Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für K-27 die Anreise    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

archiviert 06. Mai 2014 Kuno von der Parthe hat den Geocache archiviert

muss leider archiviert werdem

kann gesucht werden 27. März 2014 Kuno von der Parthe hat den Geocache gewartet

Umbau beendet, der Cache kann wieder gesucht werden.

momentan nicht verfügbar 26. März 2014 Kuno von der Parthe hat den Geocache deaktiviert

wegen Umbau des Caches fehlt die Startstation.

Wer heute dahin will kann mich anmailen. ich sende die Koordinaten zu.

gefunden Empfohlen 22. März 2014 mkx hat den Geocache gefunden

Beim Staub wischen in meinem OC-Account tauchte plötzlich K-27 quasi vor meiner Haustür, also nichts wie hin.... Start und Einsatzbefehlsstelle waren ohne Probleme zu finden und zu erreichen, interessant diese Location auch mal aus der Nähe zu sehen. Der Bonus wurde wie schon berichtet, bereits vernichtet und ist nicht mehr erreichbar. Das könnte Kuno evtl. mal etwas genauer im Einsatzbefehl erwähnen.

 

Gruß mkx

gefunden 09. März 2014 Undiman hat den Geocache gefunden

Heute befahl mich Team-Chef Eberolf zum Briefing an die Startkoords.

Nach erfolgter Einweisung marschierte unser SEK zur festgesetzten Stelle und konnte nach erfolgreicher Mission noch einen Blick über das vorfrühlingshafte Muldental und den Noch-Zustand des Geländes genießen.

 

Danke sagt

Undiman

gefunden 09. März 2014, 11:00 Eberolf hat den Geocache gefunden

Hm, das war ein Ding! Nachdem wir den Einsatzbefehl empfangen und im Logbuch quittiert hatten, gings zur kritischen Stelle! Dort absolvierten wir das Pensum wie vorgeschrieben, Dokumente werden bei Bedarf dem Owner gern zugeführt.

Tatsächlich am spannensten ist dieser besondere Ort. Nach aktuellen Infos ist er bald nicht mehr so wie heute vorhanden! Also nix wie ran, wenn man hier noch was finden will! Danke und Gruß vom Eberolf!

gefunden 17. September 2013 LiPSiA hat den Geocache gefunden

Auf Empfehlung des hiesigen U-Boot-Spezialisten meldeten wir uns heute zum Einsatz im Murmansker
Stützpunkt. Als Sonderbeauftragte für Kriesenbewältigung war es diesmal unsere Aufgabe, die Welt vor
einer nuklearen Katastrophe zu retten. Genau das taten wir, und zwar zackig. Ziemlich zügig reisten wir
als altes Expertenduo mit unserem rollenden Rentnersofa an und stellten uns mutig dieser gefährlichen
Mission. Das Q-Schiff vom Frachtraum bis zum Oberdeck gründlich nach streng geheimen Dokumenten 
durchkämmt, wurden wir doch tatsächlich fündig. Wähnten wir uns bis dato in Sicherheit, erkannten wir
spätestens jetzt den Ernst der Lage, denn wir stießen nicht nur auf die gesuchten Dokumente, sondern
konnten auch noch 15 bis 20 Borwasserinjektionskartuschen sicherstellen, welche uns später im Tausch
gegen schwarzen, heissen und starken Kaffee zugute kommen sollten. Mit genannten Papieren unterm
Swat-Anzug und den Borwasserkartuschen zwischen den Füssen nahmen wir eine bequeme Position
ein und ließen uns durch gefährlich flaches Wasser so schnell es ging zum Zubringer-U-Boot schippern. 
Fazit: Der Cache ist das reinste Abenteuer und gut auch als Einzelkämpfer machbar. Was hier zählt, ist
die Location und die ist auf jeden Fall mehr als nur einen Blick wert! Nehmt euch genügend Zeit und bei
Interesse vielleicht noch eine Kamera mit, denn es gibt hier wirklich noch jede Menge zu entdecken! 
DFDC und viele Grüße von LIPSI Λ aus LE 
Station(en) i.O. / Cache i.O. / kein Tausch

[Zurück zum Geocache]