Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Auf Safari: Höhlen    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 18. März 2017 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Mit "Gastcacherin" Rita, Siramad und Dosenspürhund Cindy momentan eh in der Eifel unterwegs und heute sind wir zum Karstgebiet Kakushöhle. Hier führt ein Rundgang durch die geolgischen und den Informationen zu historischen Besonderheiten. Viele kleinere Höhlen, aber auch zwei große. Die Größte davon ist die Kakushöhle, die man auch durchwandert. Na klar, auch zweimal den Kopf gestoßenVerlegen. Vielen Dank für die gute SafariideeLächelnd

Koords des Eingangs zur Kakushöhle: N50 32.696 E6 39.613

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Kakushöhle InfotafelKakushöhle Infotafel
Kakushöhle innen 1Kakushöhle innen 1
Kakushöhle innen 2Kakushöhle innen 2
Kakushöhle Eingang und LogproofKakushöhle Eingang und Logproof

gefunden 17. Februar 2017 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Auf unserem Weg zu sen Küssenden Schweinen, soind wir auch an der Brillenhöle in Blaubeuren vorbeigekommen, scheinbar die Wiege der Menschheit ;) Mehrer Exponate des "Urmu" sind dort gefunden worden, ich glaube kleine Figuren.Schmuck, Menschen und Werkzeug. Da es Schichten gibt die noch nicht umgegraben wurden, scheint das Gitter da zu sein.

gefunden 17. Februar 2017 ekorren hat den Geocache gefunden

Brillenhöhle in Blaubeuren

N 48°24.326 E 9°46.672

Die Höhle liegt etwas oberhalb von Blaubeuren und war zumindest jetzt im Winter strikt abgesperrt. Aber man kann immerhin mal von außen kurz reinschauen. Nelly 01 und ich waren gemeinsam dort.

Bilder für diesen Logeintrag:
Rechter EingangRechter Eingang
Linker EingangLinker Eingang
Blick reinBlick rein
NameName
LogproofLogproof
Blick von vor der HöhleBlick von vor der Höhle

gefunden 26. Oktober 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Wir haben bei unserem Urlaub in der sächsischen Schweiz auch mehrere Höhlen befahren, eine davon war die Bellohöhle. Das Mundloch befindet sich an den Koordinaten N 50° 53.926 E 14° 04.737. In dieser Höhle gibt es auch einen Tradi "Höhlen der Sächsischen Schweiz - Bellohöhle" (GCYGRJ) und es liegt auch ein Höhlenbuch ind der Höhle in das man sich eintragen kann. Der Weg dorthin ist aber ganz schön eeeeeeeeng!

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
engeng
engerenger
HöhlenbuchHöhlenbuch
unser Eintragunser Eintrag

gefunden 30. September 2016, 11:30 Bierfilz hat den Geocache gefunden

Die Ludwigshöhle im Ailsbachtal zwischen den Weilern Neumühle und Schweinsmühle in der höhlenreichen Fränkischen Schweiz. N49°49.601 E011°22.635

Ihren Namen hat diese hallenartige Höhle vom Bayernkönig Ludwig dem I. Durch die großen Ausmaße wirkt die Höhle wie eine von der Natur geschaffene Kathedrale. Neben dem großen Haupteingang kann man die Ludwigshöhle auch durch einen Spalt auf der Seite betreten.

"Danke für den Safari-Cache!", sagt Bierfilz aus Nürnberg

Bilder für diesen Logeintrag:
Ludwigshöhle im Ailsbachtal in der Fränkischen SchweizLudwigshöhle im Ailsbachtal in der Fränkischen Schweiz
Wie eine Kathedrale, die Ludwigshöhle im AilsbachtalWie eine Kathedrale, die Ludwigshöhle im Ailsbachtal

gefunden 02. Juli 2016 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Beim Besuch in Bad Segberg stand diesmal auch eine Besichtigung der Kalkberghöhle
auf dem Programm. Die ist die Deutschlands nördlichste Karsthöhle.
Begehbar ist sie nur im Rahmen einer Führung und nur außerhalb der Fledermaussschutzzeit.
Dort überwintern mehr als 20.000 Fledernmäuse.
Der Eingang - für Menschen  ;-) - befindet sich bei N53 56.159 E010 19.015.
Danke für die Safari von µKosmos
P.S. (später) Nachtrag nach dem Wiederfinden der Fotos. :-)

Bilder für diesen Logeintrag:
OC10B2C_Hoehle1OC10B2C_Hoehle1
OC10B2C_Hoehle2OC10B2C_Hoehle2

gefunden 15. November 2015 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Dieses Foto entstand am Naturdenkmal "Steinkirche" in der Nähe von Herzberg / Harz.

Koordinaten: N 51° 38.004 E 010° 22.652

Gruß aus der Seestadt Bremerhaven
Nachtwolf 

Bilder für diesen Logeintrag:
SteinkircheSteinkirche

gefunden 07. Oktober 2015 Schnuggl hat den Geocache gefunden

eine kleine Höhle an der Leupoldsteiner Wand.

gesehen bei:

N 49°41.584 E 11°23.429

Vielen Dank für die schöne Safari


Bilder für diesen Logeintrag:
HöhleHöhle

gefunden 24. September 2015 cento hat den Geocache gefunden

Diese Höhle mit der impossanten Sandsteinlandschaft drumherum fanden wir bei unserem Besuch im Harz in der Nähe von 

Blankenburg bei N 51°49.000 E 10°58.015  hat uns gut gefallen.

Grüßle

cento 

Bilder für diesen Logeintrag:
höhle höhle
von innen von innen
draussendraussen

gefunden 13. Juni 2015 R O B I N hat den Geocache gefunden

Legendär ist die Falkenhöhle auf der Ostalb (Schwäbische Alb).

Location: N 48° 44.607 E 009° 55.578 (via GCNXY4)
Ort: Bartholomä, Ostalbkreis, Baden-Württemberg


Über einen einfachen Abstieg erreicht man die unterirdische Halle. Dort gibt's jede Menge Fledermausarten zu sehen. Der Cache war damals gemuggelt, Fotos hab ich aber trotzdem (MagLite).

coords meta tag: N 48 44.607 E 009 55.578

Bilder für diesen Logeintrag:
Taschenlampe in der HöhleTaschenlampe in der Höhle
Der EingangDer Eingang
...von Innen...von Innen
CaveCave

gefunden 25. Mai 2015 hochfa hat den Geocache gefunden

Hier, an der Charlottenhöhle, war ich schon des öfteren. Auch an weiteren Höhlen in der Umgebung, wie die Ofnethöle,

Einer meiner letzten Besuch war im Frühjahr.

Die KOs N 48° 35.087 E 010° 12.484 

Bilder für diesen Logeintrag:
CharlotteCharlotte

gefunden 09. Mai 2015, 16:50 djti hat den Geocache gefunden

In der Nähe von Thale im Harz befindet sich die Schallhöhle. Sie trägt ihren Namen zurecht. Sie ist etwa 20 m lang und relativ niedrig. Deshalb wird der Schall verstärkt zurückgeworfen.

Im Winter nisten sich Fledermäuse ein. Somit ist die Höhle auch nicht für Besucher zugänglich.

Koordinaten: N51° 44.258' E11° 01.422'

DfdS.

Bilder für diesen Logeintrag:
Schallhöhle EingangSchallhöhle Eingang
InfotafelInfotafel

gefunden 16. April 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Die Neptungrotte auf Sardinien bei N 40° 33.785' E 008° 09.358' ist eine schönsten Grotten auf Sardinien. DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Neptungrotte Sardinien 1Neptungrotte Sardinien 1
Neptungrotte Sardinien 2Neptungrotte Sardinien 2
Neptungrotte Sardinien 3Neptungrotte Sardinien 3

gefunden 03. April 2015 Jan Tenner hat den Geocache gefunden

Auf der heutigen Cacherunde mit dem Rad habe ich einige  Foto-Safari-Ziele gesichtet. 

Dieses Objekt liegt in Unterfranken, Landkreis Aschaffenburg, Kleinblankenbach im Kleeweg.

Es handelt sich um die Bornhöhle, die wegen Fledermausschutz komplett zu ist.

Die Koordinaten lauten: N50° 03.886 E9° 13.660

Vielen Dank für die Bewegungsmotivation! 

Viele Grüße    

Jan Tenner Zwinkernd

Bilder für diesen Logeintrag:
Höhle Blankenbach, Ufr.Höhle Blankenbach, Ufr.

gefunden 02. April 2015 siebenpunkt hat den Geocache gefunden

Die kleinen Höhlen habe ich bei N 50° 19.912 E 007° 42.652 gefunden.

An einem steilen Felsenpfad (der Emser Bäderlei) liegen die Heinzelmannhöhlen.

Hier sollen laut einer Sage die Heinzelmännchen leben. Zwinkernd

Die Höhlen (Durchmesser bis 60 cm) reichen bei dem Fußweg mehrere Meter in den Berg hinein und verjüngen sich bergwärts. Die genaue Tiefe dieser Höhlen ist unbekannt.

Bei den Höhlen handelt es sich um Karströhren. Durch weitere Lösungsvorgänge wurden die einzelnen Röhren erweitert. Dabei sind verschiedene Stadien der Hohlraumentwicklung erkennbar.

Mittig ist ein großer Hohlraum entstanden, der nur durch einzelne Pfeiler unterbrochen wird.

 

Vielen Dank für die schöne Safari! Lächelnd

Bilder für diesen Logeintrag:
An den HöhlenAn den Höhlen

gefunden 17. März 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

In der Nähe der Ortschaft Ajuy auf Fuerteventura befinden sich an der Westküste die Piratenhöhlen. Ein Weg führt an den Klippen entlang zu den beiden Höhlen. Früher sollen hier Piraten ihre Schätze versteckt haben. Eine Treppe führt direkt zum Eingang. Die beiden parallel verlaufenden Höhlen kann man ganz gut die ersten 30-40m ohne Lampe erkunden, da durch die großen Eingänge genug Licht ins Innere fällt.

Die Koordinaten: N28° 24.212 W014° 09.358

Danke für die interessante Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Piratenhöhle mit GPSPiratenhöhle mit GPS

gefunden 25. Februar 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 41.400, E 011° 38.450

Höhlensiedlung bei Döbritz diente dem cromagniden Menschen vor etwa 12.000 Jahren zu Wohnzwecken.

Bilder für diesen Logeintrag:
Kniegrotte 1Kniegrotte 1
Kniegrotte 2Kniegrotte 2
Kniegrotte 3Kniegrotte 3

gefunden 18. Oktober 2014 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Bei einer Wanderung im Sauerland die freizugängliche Feldhofhöhle im Höhnetal besucht.
Hierzu gibt es auch den Earthcache (OCC62A).
Der Höhlenbesuch war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 22.687 E 007° 51.205
Danke für den schönen Safari-Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Schild Feldhofhöhle ( info abgedeckt wegen dem Earthcache ; )Schild Feldhofhöhle ( info abgedeckt wegen dem Earthcache ; )
Feldhofhöhle mit LandschildkroeteFeldhofhöhle mit Landschildkroete

gefunden 07. September 2014 Q-Owls hat den Geocache gefunden

An der Our, die die Deutsch-Luxemburgische Grenze bildet, liegt auf deutscher Seite der Fels "Tränenley". 

N 49° 51.237 E 006° 19.347

"Ley" ist in dieser Gegend (und entlang der Mosel) ein Wort für Felsen. Außen an diesem Kalkfelsen rieselt ständig Wasser herunter und bildet neuen Kalkstein, auch Sinterkalk oder Kalktuff genannt.

Im Fels ist eine kleine Höhle ca. 4 m x 4 m groß und 2 bis 3m hoch, in der es ebenfalls ständig tropft. Sie gilt als "Primärhöhle" also eine Höhle, die nicht von Wasser ausgewaschen wurde, sondern  gleichzeitig mit dem Gestein entstand.

Am Eingang der Höhle, aber auch drinnen wird man schön nass. Gut, dass es am Tag meines Besuchs warm war. Besonders nett, wenn es dann heißt: "Geh nochmal einen Schritt zurück, ich will noch ein zweites Foto machen." ;-)

Bilder für diesen Logeintrag:
"Bleib mal stehen - ich mach noch'n Foto"´´Bleib mal stehen - ich mach noch´n Foto´´

gefunden 30. August 2014 Oli1878 hat den Geocache gefunden

Während meiner Cacherkarriere habe ich in Spanien richtig viele tolle Höhlen entdeckt. Mein persönliches Highlight ist die Cova des Moro, welche sogar auch auf OC gelistet ist: http://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=163441

Habe damals zwar viele Fotos gemacht, aber halt nur von der Höhle himself und nicht von persönlichen Gegenständen mit drauf. Auf einem war sogar versehentlich ein Finger von mir und ich habe mich darüber geärgert ;-)

Ideallerweise war ich unlängst bei einem Earthcache Geotop Nr. 38 Ofnethöhlen. Da habe ich natürlich geeignetes Fotomaterial. Einmal ein Bild an der Infotafel + ein Foto vom Höhleneingang. Die Koords sind: N 48° 49.107 E 010° 27.022.

Danke für die Safari und viele Grüße aus Augsburg,
Oli1878

Bilder für diesen Logeintrag:
An der InfotafelAn der Infotafel
Die OfnethöhleDie Ofnethöhle

gefunden 13. Juli 2014 Wolf.Gang hat den Geocache gefunden

Bild

Hier in der Oberlausitz in der Nähe der Ortschaft Hilbersdorf in Sachsen
ist diese natürliche Höhle. Es ist keine tiefe Höhle.
Man nennt sie Zigeunerhöhle weil dort das fahrende Volk
sie als Rast- und Schlafplatz benutzte.

N 51° 11.079' E 014° 46.945'


Danke für den Virtuellen.

Gruß vom Rande des schönen Reinhardswaldes 

Bilder für diesen Logeintrag:
ZigeunerhöhleZigeunerhöhle
Mit GPSMit GPS

gefunden 09. Juli 2014, 18:20 hansundgrete hat den Geocache gefunden

so, da sind wir mal wieder am mordloch (N 48 39.850 E 009 53.651) vorbeigekommen. die wasserführende höhle liegt im roggental zwischen eybach und treffelhausen. der name basiert auf einer sage, worauf hin ein wilderer den eybacher schloßförster ermordet und seine leiche in der höhle versteckt haben soll.

ohne spezielle ausrüstung gelangt man noch ca. 80m hinein, ab dem ersten siphon ist dann allerdings eine taucherausrüstung notwendig.

ein paar fotos gibt es im anhang zu diesem log, was für die ohren zusätzlich hier: http://aporee.org/maps/?loc=18810

gruesse von hans&grete

Bilder für diesen Logeintrag:
da gehts reinda gehts rein
und da wieder rausund da wieder raus

gefunden 02. Mai 2014 Die Eybacher hat den Geocache gefunden

N47 47.320 E7 40.511

Das ist in einer Höhle in Badenweiler in der früher mal Eisenerz abgebaut wurde. Entdeckt haben wir sie bei einem Multi da war eine Stage drin.

Bilder für diesen Logeintrag:
Höhle BadenweilerHöhle Badenweiler

gefunden 17. April 2014 steingesicht hat den Geocache gefunden

Diese kleine Höhle befindet sich am Schlierbach, einem kleinen Nebengewässer des Neckars im Naturpark Schönbuch. Vermutlich wurde in dieser Gang, auf der Suche nach Kohle, als Stollen angelegt.Die Tiefe ist etwa 25m, die Höhe beträgt am Ende vielleicht noch gut 1m, man muss dort fast im Schlamm kriechen.

Lage: N 48° 33.150 E 009° 08.940

Erreichen kann man den Ort nur zu Fuss vom Baggersse Kirchentellinsfurt oder vom Hofgut Einsiedel aus.


Bilder für diesen Logeintrag:
Eingang der HöhleEingang der Höhle
Blick in die HöhleBlick in die Höhle
Das Ende des StollensDas Ende des Stollens
In der HöhleIn der Höhle
Händewaschen am WasserfallHändewaschen am Wasserfall

[Zurück zum Geocache]