Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für SVC - Es war einmal... eine märchenhafte Safari    gefunden 23x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. Mai 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

In Köln-Holweide befindet sich eine Märchensiedlung, die auch im GC-Multi GC2R52W spielte (leider 2015 archiviert). So machte ich mich in der Siedlung auf Spurensuche nach einem Märchen und fand einen Schlafwandler auf einem Hausdach.
Das Haus befindet sich im Froschkönigsweg, doch ob der Typ wirklich eine Rolle im Märchen Froschkönig spielt oder in einem anderen Märchen, vielleicht gar der eiserne Heinrich, konnte ich bisher nicht verifizieren.

Koords: N 50°58.315 E 7°03.789

Bilder für diesen Logeintrag:
Typ auf HausdachTyp auf Hausdach
LogproofLogproof

gefunden 18. Mai 2017 pingo21 hat den Geocache gefunden

Überraschenderweise fand ich die Bremer Stadtmusikanten in Lüneburg: N53° 15.104 E10° 24.672. Warum sie hier waren, fand ich schnell heraus: Sie sind am Hotel "Bremer Hof", das früher ein Brauhaus war. Somit schreien, bellen, miauen und krähen die Vier ein Dankeschön an den Herausgeber dieser Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Bremer StadtmusikantenDie Bremer Stadtmusikanten
BeweisfotoBeweisfoto
nicht in Bremennicht in Bremen

gefunden 06. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Da bin ich letztens durch Würzburg gelaufen und habe das Schild auf dem Foto gesehen. Ich mußte sofort an diese Safari denken, es ist jetzt zwar keine Statue oder so aber der Märchenname steht gleich mit drauf. Das Märchen heist "Die Goldene Gans" und steht in den "Kinder und Hausmärchen" der Gebrüder Grimm. Das Zitat sagt das "alte, graue Männlein" zum dritten der Brüder als er sein Essen und Trinken mit ihm geteilt hat.

"Weil du ein gutes Herz hast und von dem deinigen gerne mitteilst, so will ich dir Glück bescheren. Dort steht ein alter Baum, den hau ab, so wirst du in den Wurzeln etwas finden."

 

DfdC sagen ANNMJ

Mist, die Koordinate hab ich wieder vergessen: N 49° 47.555 E 009° 55.458

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Goldene GansDie Goldene Gans

gefunden 14. Oktober 2016, 16:12 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Diese Eulenspiegel-Malerei habe ich in Nienburg (Weser) entdeckt bei N 52° 38.286 E 009° 12.497.

Bilder für diesen Logeintrag:
Till Eulenspiegel in NienburgTill Eulenspiegel in Nienburg
Das Eulenspiegelhaus mit meinem GarminDas Eulenspiegelhaus mit meinem Garmin

gefunden 25. September 2016 etaner hat den Geocache gefunden

In Weißenburg fand ich an einem Turm der Stadtmauer diesen Zopf von Rapunzel .

Koordinaten N49°01.764 E010°58.106

Bilder für diesen Logeintrag:
RapunzelRapunzel

gefunden 26. Juli 2016 rosenthaler hat den Geocache gefunden

Auf dem Vorplatz des Waidspeichers, einem Puppentheater in Erfurt, bin ich den Bremer Stadtmusikanten begegnet.

Näheres zu dem tollen Puppentheater unter diesem LINK

N 50° 58.655   E 011° 01.548

Bilder für diesen Logeintrag:
Bremer Statdmusikanten in ErfurtBremer Statdmusikanten in Erfurt
LogbeweisLogbeweis

gefunden 04. Juni 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

In Emsdetten gibt es in der Innenstadt den Sagenbrunnen, mit den Figuren aus den Sagen "Am Dreisteenernkrüs, der Fischer von Emsdetten, dat Vienmörken, der Teinuhrshund" und noch einige andere mehr. Bechrieben sind die alten Sagen aus dem nördlichen Münsterland, in dem Buch Herdfeuergeschichten von Josef Achterfeld.

Zitat aus einem Gedicht der Sage "Der Fischer von Emsdetten": Der schlägt den Schwanz und schlägt den Strom, als wollt er nun wegtraben, und lacht den weisen Fischer aus, das der sein Glück begraben.

Der Sagenbrunnen befindet sich bei N52 10.414 E007 31.613

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
SagenbrunnenSagenbrunnen
Teinuhrshund mit GPSTeinuhrshund mit GPS

gefunden 21. Mai 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 58.050, E 011° 00.370

An der Volkssternwarte in Erfurt auf dem ega-Gelände haben wir Rapunzel mit dem Zopf gesehen.

Danke für den Suchauftrag.

Bilder für diesen Logeintrag:
Rapunzel ega 1Rapunzel ega 1
Rapunzel ega 2Rapunzel ega 2

gefunden 09. April 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Max und Moritz waren und sind in vielen Kinderbuchversionen zu sehen.
Ob sie wohl den Link zwischen Märchen und Comic darstellen?

Wie auch immer;
sie sind in Laudenbach (Nordbaden) bei N 49° 36.757 E 008° 39.240 auf einem Dach aktiv.

Ich habe sie aus dem (stehenden) Auto fotografiert.

Bilder für diesen Logeintrag:
Max und Moritz in LaudenbachMax und Moritz in Laudenbach
DetailDetail

gefunden 27. März 2016, 15:47 König Moderig hat den Geocache gefunden

N 51° 03.044 E 007° 08.231

Da dachte ich, der Nordlandkai hätte mir meine Märchenfigur wrggeloggt, da schickt er mich doch als Ersatz an einer anderen vorbei ;).

Die Hexe kommt überall vor, aber wohl am prominentesten bei Hänsel und Gretel:

Hänsel und Gretel aus der Vorstadt tragen heute Nasenringe aus Phosphor.
Die Haare sind blau, die Lippen grün und Streichholzetiketten am Ohr.
Sie stehen zusammen dicht bei den Flammen bis die Sonne untergeht.
Die Feuerwehr hat es doppelt schwer weil der Wind sich dreht.
Das ist neu, das ist neu: Hurra, Viera die Hexe brennt!

TFTC an cacher.ella73,
König Moderig (Nik)

Bilder für diesen Logeintrag:
Hexe bei OdenthalHexe bei Odenthal

gefunden 16. Dezember 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Im Kreisverkehr bei Türkheim gibt es dieses Wappen. Im Hitergrund sind die sieben Schwaben zu erkennen. Hierbei handelt es sich um 7 törpelhafte Schwaben, die den Kampf mit einem Unteir aufnehmen, welches sich als Hase herausstellt. Diese Märchen ist ab 1819 in der Zweitauflage der Gebrüder Grimm enthalten.

N 48 03.807

E010 37.550

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild

gefunden 22. November 2015 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Hier wir das Märchen "Der Hase und der Igel" dargestellt. Gefunden natürlich in Buxtehude / Niedersachsen.

Koordinaten: N53° 28.535  E009° 41.897'

Gruß aus Bremerhaven
Nachtwolf 

Bilder für diesen Logeintrag:
Hase & IgelHase & Igel

gefunden 24. Oktober 2015 djti hat den Geocache gefunden

Beim Durchschauen der Safari-Cache-Karte fiel mir auf, dass sich die Bremer Stadtmusikanten, die ich vor einiger Zeit fotografiert hatte, perfekt auch für diese Safari eignen.

Zum groben Inhalt zitiere ich hier einfach mal Wikipedia: Das Märchen "erzählt von vier im Alter schlecht behandelten Haustieren, die fortliefen, in Bremen Stadtmusikanten werden wollten, dort aber nie hinkamen, weil es ihnen auf dem Wege gelang, die Beute einer Räuberbande zu erobern und in deren Haus fortan zu bleiben".

Koordinaten: N53° 04.573' E8° 48.452'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bremer StadtmusikantenBremer Stadtmusikanten

gefunden 26. September 2015 Die Wildensteiner hat den Geocache gefunden

N 50 32.352 E 012 47.034

In Schwarzenberg im Erzgebirge in der Bahnhofstraße befindet sich ein geschnitzter Drache. Er gehört zur Sage vom Ritter Georg, der den Drachen besiegte. Hier ein besonders schönes Exemplar.

Die Inschrift mit der Sage beschreibt, dass einst ein Drache auf dem Totenstein herrschte. Ritter Georg kämpfte mit diesem, besiegte ihn, stürzte aber selbst in die Schlucht hinein und verstarb. Er wird dafür geehrt, dass er den Ort vom grausamen Drachen befreite. Und noch heute ist er im Stadtwappen vorhanden.

Auf der Statue kann man lesen: "Von den Schwarzenbergern wurde der tapfere Rittersmann heilig gesprochen."

Danke für diese märchen- und sagenhafte Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Drache in Schwarzenberg im ErzgebirgeDer Drache in Schwarzenberg im Erzgebirge
Die Sage vom Ritter Georg und dem DrachenDie Sage vom Ritter Georg und dem Drachen
Seitenansicht vom "Tabaluga"Seitenansicht vom ´´Tabaluga´´
KampfszeneKampfszene

gefunden 23. Mai 2015 GlobeCacher.de hat den Geocache gefunden

In Hildesheim am Ende der Fußgängerzone steht die Figur des "Huckup" (hochdeutsch: Aufhocker), einer Sagengestalt, für deren Ursprung es mehrere Deutungen gibt. Ursprünglich ist ein Huckup ein Kobold (andernorts werden auch Untote genannt), der nachts Menschen auf den Rücken springt und immer schwerer wird. Auf dem Denkmal wird der Huckup als personifiziertes "schlechtes Gewissen" dargestellt, das einem Apfeldieb auf den Rücken springt und ihn "belastet". Die niederdeutsche Inschrift des Denkmals lautet:

Junge, lat dei Appels stahn,
süs packet deck dei Huckup an /
Dei Huckup is en starken Wicht,
hölt mit dei Stehldeifs bös Gericht.

Junge, lass die Äpfel steh'n,
sonst greift dich der Huckup an /
Der Huckup ist ein starker Wicht,
hält mit dem Dieb böse Gericht.

Der Huckup steht bei N 52° 09.058 E 009° 57.048 .

Danke für die Safari und viele Grüße, GlobeCacher.de

Bilder für diesen Logeintrag:
GlobeCacher.de vor dem HuckupGlobeCacher.de vor dem Huckup

gefunden 09. Februar 2015 Team Brummi hat den Geocache gefunden

In Marburg gibt es den sogenannten griim dich Pfad. An 8 Stellen in der Stadt sind seit 2012 verschiedene Märchen der Gebrüder Grimm dargestellt.

Am Marktplatz bei  N 50° 48.537 E 008° 46.243 findet man an einem Haus die 7 Fliegen des Scheiderleins.

Des weiteren z.B. am Schloß einen Schuh von Aschenputtel oder in der Innenstadt den Wolf und die 7 Geisslein als Büsten.

Alle Statioen sind in einem Übersichtsplan des Tourismusvereins zu finden und vor Ort kann man weiterfühende Informationen, auch als Audiodatei, per QR Coder abrufen.

Hier nun die berühmteste Stelle aus dem Märchen:

" »Ei, wer hat euch eingeladen?« sprach das Schneiderlein und jagte die ungebetenen Gäste fort. Die Fliegen aber, die kein Deutsch verstanden, ließen sich nicht abweisen, sondern kamen in immer größerer Gesellschaft wieder. Da lief dem Schneiderlein endlich, wie man sagt, die Laus über die Leber, es langte aus seiner Hölle nach einem Tuchlappen, und »Wart, ich will es euch geben!« schlug es unbarmherzig drauf. Als es abzog und zählte, so lagen nicht weniger als sieben vor ihm tot und streckten die Beine.

»Bist du so ein Kerl?« sprach er und musste selbst seine Tapferkeit bewundern. »Das soll die ganze Stadt erfahren.« Und in der Hast schnitt sich das Schneiderlein einen Gürtel, nähte ihn und stickte mit großen Buchstaben darauf »Siebene auf einen Streich!« »Ei was, Stadt!« sprach er weiter, »die ganze Welt soll's erfahren!« Und sein Herz wackelte ihm vor Freude wie ein Lämmerschwänzchen."

Es steht in den Kinder und Hausmärchen der Gebrüder Grimm ab der Erstauflage von 1812.

Bilder für diesen Logeintrag:
Brummi und die 7 FliegenBrummi und die 7 Fliegen
Der ist zu großDer ist zu groß

gefunden 25. Oktober 2014 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute in Rees einen Spaziergang gemacht und einen Froschkönig im kleinen Stadtgarten gefunden.
Die Koordinaten sind:
N 51° 45.511 E 006°23.543
Zuhause habe ich gleich das Buch Grimms Märchen (1937) aus den Bücherregal gekrammt und meine Liebligsstelle in diesem Märchen lautet:
..... der Wagen bricht.
Nein der Wagen nicht,
es ist ein Band von meinen Herzen,
das da lag in großen Schmerzen,
als Ihr in dem Brunnen saßt,
als ihr eine Fretsche wart.
Danke für den Safari-Cache und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Der FroschkönigDer Froschkönig
Froschkönig mit LandschildkroeteFroschkönig mit Landschildkroete
Schild mit Landschildkroete und GPSSchild mit Landschildkroete und GPS

gefunden 20. September 2014 daister hat den Geocache gefunden

Diese Stele im Park am Weidendamm in Eberswalde erzählt die Fabel "Der Löwe und die Maus" von Iwan Andrejewitsch Krylow.
(N 52° 49.923' E 013° 48.973')
Iwan Andrejewitsch Krylow gilt als der bedeutendste Fabeldichter der russischen Literatur. Das Thema dieser Fabel wurde aber auch schon von Äsop behandelt:
Maus nervt Löwe - Löwe verschont Maus - Maus verspricht, Löwe irgendwann zu helfen - Löwe lacht Maus aus
Löwe wird im Netz gefangen - nur die kleine, schwache Maus kann den großen, mächtigen Löwen retten
Moral der Fabel:
"Du sollst nicht in den Brunnen spucken, vielleicht musst du sein Wasser schlucken."
Gruß aus Eberswalde von ->daister<-

Bilder für diesen Logeintrag:
Löwenstele 1Löwenstele 1
Löwenstele 2Löwenstele 2
Löwenstele 3Löwenstele 3
Löwenstele 4Löwenstele 4

gefunden 10. August 2014 Nordlandkai hat den Geocache gefunden

Bei dieser Safari habe ich ein echtes Heimspiel.
Da ich vor 2 Jahren die "Es war einmal..." Reihe übernommen und auch hier eingestellt habe, wusste ich natürlich wo ich fündig werde. Na gut, dass wusste ich auch noch aus meiner Kindheit, aber so war ich gerade fit im Thema.
"Meine" Figuren findet ihr bei N51 03.571 E7 07.972.
Das ist in der Nähe vom Altenberger Dom, direkt vorm Eingang zum Deutschen Märchenwald. Dieser ist aber natürlich kostenpflichtig.
Und wer wissen möchte um was für eine Reihe es sich handelt die ich übernommen habe findet hier mehr Infos.

Bilder für diesen Logeintrag:
Goldesel mit GPSGoldesel mit GPS
Von hinten ist immer gutVon hinten ist immer gut
Hänsel und Gretel sind auch daHänsel und Gretel sind auch da

gefunden 17. Juli 2014 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

In Plön (in Schleswig-Holstein) habe ich in der Nähe des Marktplatzes einen Gänseliesel-Brunnen gefunden.
Die Koordinaten: N54 09.458 E010 24.960
Das Märchen heißt "Die Gänsehirtin am Brunnen" und wurde von Jakob und Wilhelm Grimm aufgeschrieben.
Zitat:
»nun setzt Euch auf die Bank vor die Türe und ruht Euch aus. Ihr habt Euern Lohn redlich verdient, der soll auch nicht ausbleiben.« Dann sprach sie zu der Gänsehirtin »geh du ins Haus hinein, mein Töchterchen, es schickt sich nicht, daß du mit einem jungen Herrn allein bist, man muß nicht Öl ins Feuer gießen; er könnte sich in dich verlieben.«
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC10FAA_GLieselOC10FAA_GLiesel

gefunden 17. Juli 2014, 10:36 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Bei meiner heutigen Wanderung kam ich an einigen Station des Dörrenbacher Gebrüder-Grimm-Märchenwegs vorbei. Die einzelnen Märchen sind dabei mit einer Infotafel und mit plastischen Szenen versehen. Ich habe mich für den Log von "Hänsel und Gretel" entschieden. Hier ist ein Hexenhäuschen als Unterstand, ein Ofen und auch der Käfig von Hänsel nachgebildet. Die Koordinaten lauten: N49°05.340 E007°57.001.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
InfotafelInfotafel
AnlageAnlage
HexeHexe
OfenOfen
Hänsel und Gretel IHänsel und Gretel I
Hänsel und Gretel IIHänsel und Gretel II
LogproofLogproof

gefunden 04. Juli 2014 Rabarba hat den Geocache gefunden

Berlin, Märchenbrunnen am Friedrichshain: Hier steht am Brunnenrand ein "Dornröschen". Dieses Märchen ist Bestandteil der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. In allgemeinen Märchensammlungen und im Internet nachzulesen, zB bei text.log.de - Historische Texte und Wörterbücher:

"...Das Fest ward mit aller Pracht gefeiert, und als es zu Ende war, beschenkten die weisen Frauen das Kind mit ihren Wundergaben: die eine mit Tugend, die andere mit Schönheit, die dritte mit Reichtum, und so mit allem, was auf der Welt zu wünschen ist. Als elfe ihre Sprüche eben getan hatten, trat plötzlich die dreizehnte herein. Sie wollte sich dafür rächen, daß sie nicht eingeladen war, und ohne jemand zu grüßen oder nur anzusehen, rief sie mit lauter Stimme »die Königstochter soll sich in ihrem funfzehnten Jahr an einer Spindel stechen und tot hinfallen.«.... "

N 52° 31.677 E 013° 25.608

Vielen Dank für die hübsche Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
DornröschenDornröschen
NahNah
BrunnenBrunnen

gefunden 02. Juli 2014 dogesu hat den Geocache gefunden

In Blaubeuren am Blautopf befindet sich eine Skulptur der "Schönen Lau", die im 1853 erstmals publizierten Märchen von Eduard Mörike: "Das Stuttgarter Hutzelmännle" vorkommt.

Geschichte der "Schönen Lau" (Quelle: wikipedia.de)

Die schöne Lau ist eine Wassernixe, die im Blautopf bei Blaubeuren lebt. Eigentlich stammt sie von der Donaumündung, wurde aber von ihrem Mann verstoßen, weil sie schwermütig ist und keine Kinder bekommen kann. Ihr wurde aber prophezeit, dass ihre Probleme gelöst würden, wenn sie fünf mal herzlich lachen würde. Als sie sich mit der Familie der Wirtin des Klosterhofes anfreundet, wird sie in alltäglichen Situationen vom Lachen übermannt, etwa als sie gekitzelt wird, als sie merkt, warum das Kleinkind auf einem Keramiktöpfchen sitzt, das sie als besonders hübsches Kunstwerk bewundert hat, nach einem seltsamen Traum und als sie versucht, den Zungenbrecher S'leit a Klötzle Blei glei bei Blaubeura, glei bei Blaubeura leit a Klötzle Blei. aufzusagen.

Am Ende erfüllt sich die Prophezeiung, ihr Mann kommt, um sie zu holen und schon am dritten Tag kann sie ihrer Menschenfreundin sagen, dass sie ein Kind erwartet. Zum Dank hinterlässt sie der Wirtsfamilie einen Kasten Geld, der nie leer wird, damit sie auf alle Zeit den wandernden Handwerksburschen einen Zehrpfennig auf die Reise mitgeben können.

Die Bilder stammen von einem der vielen Besuche am Blautopf. N 48 24.972 E 9 46.995

Danke für die schöne Safari-Aufgabe,

dogesu

 


Bilder für diesen Logeintrag:
die schöne Laudie schöne Lau
der besonders blaue Blautopfder besonders blaue Blautopf

[Zurück zum Geocache]