Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Hui Buh verschwindet    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 15. Juli 2017 teha hat den Geocache gefunden

Heute ging es hier hinab um geschichtliche Untergründe zu erforschen und Hui Buh einen Besuch abzustatten.
Nachdem die Seile am Einstieg eingebaut waren verschwand einer nach dem anderen gut ausgerüstet ins
Ungewisse...ich kenne solche Lokalitäten eigentlich nur über waagerechte Wege und trockener, dementsprechend war die Anspannung.
Meine am Gurt befindliche Ersatztaschenlampe hatte es pressanter und passierte die Spalte etwas schneller....kann man es so eilig haben? Unentschlossen

Nachdem die Abseilstrecke überwunden war betraten wir die seit Ewigkeiten nahezu unberührten Gänge und betrachteten die Hinterlassenschaften vergangener Aktivitäten auf den Wegen zu unserem kleinen Freund. Da er uns womöglich schon hörte war
es für ihn ein Leichtes rechtzeitig in die nicht erreichbaren Schächte zu huschen Zwinkernd....aber er gab uns wenigstens die Möglichkeit uns in sein Büchlein zu schreiben bevor wir irgendwann später wieder den Weg nach oben antraten.

Vielen Dank fürs einrichten, zeigen und herführen an diesen höchstinteressanten Ort! Cool
Hat riesigen Spaß gemacht und wird nicht mein letzter Besuch gewesen sein! Zwinkernd
Teha

Bilder für diesen Logeintrag:
HuiBuh ist verschwunden....HuiBuh ist verschwunden....

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 30. September 2016 John Silver 1 hat den Geocache gefunden

In unserem Urlaub kamen wir auch hier vorbei und konnten noch rechtzeitig vor dem Oktober dieses interessante Örtchen aufsuchen. Die Koordinaten haben wir ganz unauffällig am Tag vor dem Einstieg ermittelt und erkundet. Dann ging es los 70 Meterseil, Helm, Lampen, Kamera und die ganze Ausrüstung neutral im riesen Rucksack verpakt. Nun wurde das Seil eingebaut und mal sehen, was mich da so erwartet; leider blieb meine Partnerin oben und ich musste alleine absteigen; konnte dadurch den Teil 2 nicht machen; komme aber wieder und vielleicht findet sich jemand, der mit möchte. Einfach bei uns melden; aber bitte nur mit entsprechender Erfahrung mit so einem Projekt. Ansonsten kann ich nur sagen: "Hut ab" echt cooles Abenteuer. Gefunden habe ich die Dose recht gut und der Hint für Teil 2 ist gespeichert. Dann waren wir hier in der Gegend noch eine Woche Gleitschirmfliegen und der Urlaub war dann leider schon um. Einige der gemachten Caches werden in den nächsten Wochen auf unserer HP zu sehen sein. Vielen Dank an den Owner, der uns diesen Cache gelegt und somit die Gegend näher gebracht hat. Viele Grüße, Team John Silver 1, Sabrina und Christoph

kann gesucht werden 10. Juni 2015 5er-pack hat den Geocache gewartet

Cachcontrolle durch geführt, alles iO

gefunden 25. August 2014 bodl hat den Geocache gefunden

Wow !  Was für eine Schinderei ! Und was für eine Sauerei !  Aber was für ein Erlebnis ! Das ist wirklich eine Perle von Cache. Da hat sich die lange Anfahrt zusammen mit Frau aukue und dem GpsGambler auf alle Fälle gelohnt.

Der Einstieg war bald entdeckt und alles sorgsam eingebaut (s. Gamblerlog). Nur mein Fahrradhelm war deutlich suboptimal. Da die Einladung recht kurzfristig kam, war der Kletterhelm, den ich sonst dabei hab, nicht greifbar. Also besser so wie ohne. Aber, wie gesagt: wegen der Belüftungslöcher nicht empfehlenswert. 

Hatte ich vor dem Abstieg doch nen Heidenrespekt, wurde der mit jedem zunehmendem Tiefenmeter und abnehmender Helligkeit von Staunen und Begeisterung verdrängt. Die Location ist allererste Sahne, egal ob einen eher die Reste des Bergbaus oder mehr die funkelnden Steinchen faszinieren. 

Da uns Hui Buh relativ bald auf die "Bonus"spur lockte, durften wir so manches Eckchen in diesem Labyrinth erkunden und uns einige Zeit vetreiben, bis wir dann die Spur des eigentlichen Caches entdeckten und die Dose fast schon ganz undramatisch fanden. 

Sicher auch als T5er kein 0815-Cache. Ab-und Aufstieg waren auch für mich als Gelegenheits-T5er-macher mit Geduld, Zeit und der richtigen Ausrüstung gut zu machen. Unten in Hui Buhs Katakomben ist eh alles spannend. Etwas Dreckresistenz ist empfehlenswert. Ein wenig Vertrauen in die Haltbarkeit von Eichenholz und Stahl und ein paar Meter Fels über den Köpfen hilft auch. Leichtsinnig sollte man aber nicht werden. Deshalb haben wir die Bonusjagd dann irgendwann mal abgebrochen, da wir unserem Material nicht trauten und unsere Kräfte vor dem Aufstieg nicht verheizen wollten (der war aber  nicht ganz so schwer wie befürchtet). Mir hat´s keinen Zacken aus der Krone gebrochen. Das Erlebnis war einfach auch so saustark. 

Und wenn man wieder oben ist, hat man zwei funkelnde Steinchen in der Tasche, ein Grinsen bis hinter den Ohren im Gesicht und sieht aus wie mit dem "Scheiffele oagschmierd". Geil ! 

Ein dickes Kompliment an den Owner. Schade, dass er von GC so frustriert worden ist. Ist aber nachvollziehbar. Somit log ich hiermit meinen ersten OC-Cache.

Gruß von Bodl

P.S.: Und auch ein Danke an Frau aukue, die wohl grad die Seile schrubbt.

gefunden 24. August 2014, 15:15 aukue hat den Geocache gefunden

 Dieser Cache hat mich dazu animiert, nach langer, langer Zeit wieder einen Logeintrag auf OC zu schreiben.

Denn so ein tolles Abenteuer verdient einfach ein paar Zeilen. Zwinkernd

Der lange Absteig allein war schon klasse, aber was uns dann unten erwartete, war einfach nur super! Die Location wurde genauestens erforscht, es gab überall etwas zu entdecken und bewundern,  und dabei stießen wir per Zufall auf die erste Bonus-Info. Also los! Aber so einfach wie gedacht war es nicht! Wir lernten Ecken kennen, in die wir zuvor noch nicht vorgedrungen waren, wurden pitschepatschenass, staunten, fluchten und freuten uns, bis - ja bis sich herausstellte, dass das Equipment nicht optimal geeignet für die nächste Aktion war. Da wir den Angehörigen daheim ein Zeitfenster angegeben hatten, bis wann wir wieder oben sein sollten, wurde es etwas knapp - zumal wir den eigentlichen Cache noch nicht entdeckt hatten. Also abbrechen, Cache suchen - aber wo???

Schließlich fiel mir etwas auf - könnte das vielleicht??? Ja! Nun hatten wir eine Spur, der wir nur zu folgen brauchten! Und ratzfatz hatte ich die Dose in der Hand!

Jetzt wäre eigentlich noch Zeit gewesen, dass ich die kritische Aktion für den Bonus doch noch probiere, aber leider waren meine Kollegen anderer Meinung, grummel, grummel, und nach demokratischer Abstimmung ging es statt zum Bonus zurück ans Tageslicht! Schade - das ist für mich ein riesiger Wermutstropfen bei diesem klasse Abenteuer gewesen.

Aber zum Glück gibt es ja noch einige ander Hui-Buh-Caches. Auf die freue ich mich schon riesig!

Gruß aukue

 

 

 

 

 

 

gefunden 24. August 2014, 15:00 GpsGambler hat den Geocache gefunden

Was für ein Cache

Auf Empfehlung von Fanzinies mich mit diesem Cache beschäftigt und nach einer kleinen Rücksprache beschlossen - okay den müssen wir haben.

Leider ist der Cache nicht mehr auf Groundspeak gelistet - wobei ich die Entscheidung durchaus nachvollziehen kann ... somit logge ich diesen Cache nun mal hier ganz ausführlich.

Am frühen Morgen bei uns los gefahren, schließlich war es (leider) nur ein Tagesausflug hierher - mit dem Ziel Hui Buh der sich hier Versteckt hat zu finden. Am empfohlenen Parkplatz noch minimal umgepackt - das meiste war schon transport - und muggelsicher - verpackt, machten wir uns auf den Weg zur Stage 1 und dann weiter zum Einstieg.

Zwei Seile haben wir befestigt und ein drittes mal zur Reserve bereits herunter gelassen. Dann erfolgte der Abstieg in die Unterwelt. Da wir zu dritt waren - zuerst aukue und bodl - und dann nach Prüfung des Seils ich hinter her.

Unten angekommen zurst mal Verwirrung - was wo - nur wo soll man hier anfangen - ist es doch viel größer hier als erwartet. Dann allerlei untersucht und auch mal eine größere Erkundung durchgeführt (ja wir sind alle auch naß geworden durch die Naturdusche!) und dabei zwar Informationen gefunden aber nicht das gewünschte.

Für den Bonus waren wir leider nicht ganz richtig vorbereitet, denn unser Reserve Seil zeigte sich (aufgrund der langen Lagerung daheim) als nicht ganz einsatzfähig. Auch wollten wir unsere Kräfte für den Aufstieg schonen ...

So durchstöberten wir weiter die Umgebung und irgendwann mal haben wir etwas bemerkt und sind den Zeichen gefolgt um dann diesen Cache zu finden.

Nochmals kurz diskutiert ob nicht doch der Bonus? Aukue wurde überstimmt, und wir stiegen wieder Richtung Tageslicht. Auch hier blieb ich eine Weile erst mal unten bevor ich die Information erhielt - Seil frei. Dann bin auch ich hoch ... und war dann froh nach gefühlter Ewigkeit und gaaaaanz langen Armen und Beinen, wieder am Tageslicht zu sein.

Insgesamt für mich eines der schönsten (und auch anstrengensten) Cacher und Klettererlebnisse während meiner Kletterzeit. Da dieser Cache Appetit auf mehr "Hui Buh" gemacht hat, werden wir sicherlich diese schöne Gegend wieder besuchen.

Vielen Dank für diesen Cache durch GpsGambler

gefunden 14. August 2014 PAF-Team hat den Geocache gefunden

Unsere erste Jagt nach Hui Buh und gleich in einer solchen super Location, aber von vorne. Wir verbringen gerade hier ein paar Tage Urlaub um die Schönheiten des Schwarzwaldes, nicht nur über sondern vor allem unter Tage zu erkunden, und so stand auch dieser hier auf unserem Plan. Also an den angegebenen Parkkoordinaten unser Mobil abgestellt und im Stealth-Modus an den hinter den Fenstern lauernden Muggels vorbei in Richtung Stage 1. Nachdem die Koords ermittelt waren ging es ab zum "Eingang". Das Seil war zügig eingebaut und schon schwebte der Erste (von dreien) abwärts. Unten angekommen machten wir uns sogleich auf die Suche nach dem Hinweis, der aber auch nach intensivster Suche nicht gefunden wurde. Aber eigentlich Egal, nachdem was es alles zu erkunden und zu sehen gab war die Dose sowieso nur noch Nebensache. Auf unserer Erkundungstour haben wir sie dann doch noch zufällig gefunden. Nach dem Eintrag ins Logbuch haben wir dann auch noch die Spur zur "Zusatzerfahrung" aufgenommen, wo wir allerdings an der Stelle für das zusätzliche Seil scheiterten, da wir eben dieses nicht dabei hatten. Da hätte man vorher wohl doch besser aufpassen und lesen sollen. Das mit dem Hinweis hat sich im Übrigen dann auch noch erschlossen.

Vielen Dank.

Das PAF-Team & Quirinh

gefunden 04. Juni 2013, 09:00 Azimut400gon hat den Geocache gefunden

Freunde, was soll ich alles über den Cache schreiben, was die Vorlogger nicht schon geschrieben hätten?

Rockpommel, The Hobbit (hieß früher anders, das ist eine lange Geschichte und der Platz reicht hier wohl kaum sie zu erzählen) und ich brachen nach Feierabend auf um nach dem verschwundenen Hui Buh zu schauen.

Vor Ort angekommen stellte ich fest, dass vor lauter, lauter, mein Höhlenbesteck unvollständig war. Die Croll und Aufstiegsklemme weilte zu Hause. [:O] Puh, die Frage was nun tun, wurde nach einem kurzen Materialcheck beantwortet.

Unten angekommen schauten wir nach dem verschwundenen Hui Buh und konnten ihn rasch entdecken. Er war frohen Mutes und in bester Verfassung. Nach einem kurzen Schwatz entschieden wir uns auch den noch nicht veröffentlichten Bonus von hellra1ser zu machen.

Der Aufstieg war dann mit dem reduzierten Equipment ein wenig mühsamer, aber dafür um so eindrücklicher.

Danke an das 5er-pack für das Herführen an diesen geschichtsträchtigen Ort, danke an die Jungs für die Unterstützung bei diesem Abenteuer und die Geduld beim Aufstieg [:D]

gefunden 29. August 2010 Kappler hat den Geocache gefunden

Eigentlich sollte dies unser erster Cache auf der Todtnau-Underground-Tour sein, aber da ich zu früh und Peter zu spät kam, war es eben mein zweiter...

Nach dem angenehm kurzen Anmarsch (OK, die schwierige Rechnerei stand noch davor, war aber für uns zwei Helden kein Problem [:D]) erst mal den Höllenschlund begutachtet und das Seil eingebaut.
Und schon zu Beginn des Abseilens war klar, dass dies heute eine feuchte Angelegenheit wird: Das rauschende Tröpfeln aus der Tiefe war nicht zu überhören.
Auf halber Höhe war dann zunächst ein Batteriewechsel bei der Stirnlampe nötig, schlau ist, wer dies schon zuhause erledigt. Und nach weiterem feucht-fröhlichen Abfahren war dann der Boden erreicht.
So ganz klar war uns nicht, was hieran so toll sein soll: In allen Richtungen war bald Sackgasse, und eventuelle Weiterwege (nach oben und unten) erschienen aufgrund der doch eher "lockeren Struktur" des anstehenden Gesteins als nicht wirklich ratsam. Und ein Hinweis war auch nicht zu finden.
Nach langer Suche hat Peter dann beschlossen, den einen unwahrscheinlichen Weg nach unten, und ich den mindestens so unwahrscheinlichen Weg nach oben genauer zu untersuchen. Und siehe da, kaum hatte ich die erste bröselige Hürde auf dem Weg nach oben genommen, erscholl aus der Tiefe der Ruf, dass es dort weitergeht [:)].

Nach kurzer Abseilfahrt durch den leicht überhängenden Schotterhang (kein Wunder, dass hier keine Spuren zu sehen waren - die sind längst der Schwerkraft gefolgt, mitsamt dem Schotter drumrum) war dann klar dass wir hier richtig sind - genial, irgendwie mit den Caches im grenznahen Klotzen zu vergleichen, aber doch wieder ganz anders. Interessante Installationen (wäre interessant, wozu das alles mal gedient hat), die wohl gar nicht so alt waren, wie ich das nach den weiter oben gefundenen Relikten erwartet hätte. Und wie in einer Erzgrube erwartet, sehenswerte Mineralien wohin man auch schaut. Wahnsinn!
Die Suche nach dem Hinweis (den wir irgendwie nicht gefunden haben) hat uns dann letztendlich nach längerem Untertage-Spaziergang direkt zum Final geführt, in den wir uns dankbar eingetragen haben.

Der Aufstieg war auf dem ersten Stück erwartet bröselig, eigentlich mehr ein "gegen die Strömung schwimmen" im abgleitenden Schotterhang. Aber es ging doch besser als befürchtet. Die "Nachlawinen" konnte ich trotzdem noch längere Zeit hören, während ich darauf gewartet habe, dass das Seil zum Ausgang frei wird. Wie das hier wohl mal aussehen wird, wenn noch ein paar Dutzend Cacherteams abräumen? Oder kommt dann irgendwann wieder fester Fels?
Und der Rest des Wegs nach draußen war, wies es sich gehört, richtig schön nass und dreckig - so soll Höhlenklettern sein! [:D]

Vielen Dank für das Zeigen und Bedosen dieser erstklassigen Location, was für ein Glück, dass der Todtnauer Untergrund so mineralienreich ist.

1/4 der Kappler

in: -
out: TB, Coin

[Zurück zum Geocache]