Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Stillgelegte Eisenbahntunnel (Safari)    gefunden 15x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. Mai 2017, 14:10 MikeFoxtrot hat den Geocache gefunden

Endlich langes Wochenende, da ist natürlich eine schöne Cache-Radtour Pflicht. Das heutige Ziel war wiedereinmal Wasserburg und Umgebung, so kamen 68 km in herrlicher Gegend zusammen. So "nebenbei" konnte ich auch einige interessante Safaris besuchen, Wasserburg bietet hier viele Möglichkeiten!

Der Tunnel gehört zur ehemaligen Bahnlinie Wasserburg Bahnhof (Reitmehring) – Wasserburg Stadt. Sie war von 1902 bos März 1987 in Betrieb, welcher durch einen massiven Hangrutsch / Unterspülung unterbrochen wurde. Seit dem ist die Bahnline stillgelegt. Mehr Infos bei Wikipedia.

Hier die Lage: N 48 3.652 E 12 13.462

Zu den Aufgaben: der Tunnel darf betreten werden, er ist teil eines Fußweges am Inn. Länge: knapp 30 m

Danke für diese Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Tunnel Wasserburg, Blickrichtung stadtauswärtsTunnel Wasserburg, Blickrichtung stadtauswärts
Tunnel Wasserburg, Blickrichtung stadteinwärtsTunnel Wasserburg, Blickrichtung stadteinwärts
GPS auf CMGPS auf CM

gefunden 17. Januar 2017 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren in Blaubeuren unter die ehemalige Schmalspurbahnstrecke vom ehemaligen Zementwerk gelaufen. Nach genauerem Hinsehenh haben wir dann von unten auch den Eisenbahntunnel entdeckt, den ekorren dokumentiert hat. Ekorren hat sich dann auch um die Geschichte der Bahn gekümmert. Die Brücke selbst ist ziemlich zugewachsen und bis zum 'Tunnel sind wir wegen Schnee und Eis nicht gekommen.

gefunden 17. Januar 2017 ekorren hat den Geocache gefunden

Tunnel der Werksbahn des Zementwerks Gebr. Spohn in Blaubeuren

ca. N 48°23.350 E 9°47.850

Im Vorfeld einer Fahrt nach Blaubeuren hatten Nelly 01 und ich u.a. einen gc.com-Mystery gelöst. Auf der Landkarte sah die Gegend ganz interessant und halbwegs winterfest aus, im Sinne von: Man kann sich dort auch bei Schnee sicher bewegen, was in den Steilhängen um Blaubeuren nicht gerade überall der Fall ist.

In der Schlucht vor Ort fanden wir dann zwei Betonbrücken vor, die wir erst einmal nicht einordnen konnten. Die südliche kam mir wie eine Eisenbahnbrücke vor und führte zu einem verschlossenen Tunnelportal, allerdings wusste ich nichts von einer ehemaligen Eisenbahnstrecke an dieser Stelle.

Abendliche Recherchen ergaben dann, dass beide Brücken und der Tunnel Reste einer 700-mm-Schmalspurbahn waren, mit der Rohmaterial von einem Steinbruch in Gerhausen zum Zementwerk in Blaubeuren gefahren wurden. Die Bahn war elektrisch angetrieben, wurde 1941 eingeweiht und ersetzte eine ältere zunächst pferde-, später dampfbetriebene Bahn durch den Ort Gerhausen. 1970 wurde sie wieder stillgelegt und durch ein Förderband ersetzt.

Eine Skizze des Streckenverlaufs findet man bei Vergessene-Bahnen.de. Der von uns besuchte Tunnel ist der am südlichen Streckenast und soll eine Länge von etwa 350m gehabt haben.

Da bei der gegebenen Wetterlage mit etwa 10-20 cm Schneedecke der Aufstieg zum Tunnelportal etwas kritisch gewesen wäre, haben wir nur Fotos von unten und von der anderen Talseite gemacht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Tunnelportal von unten gesehenTunnelportal von unten gesehen
Tunnelportal von gegenüberTunnelportal von gegenüber
Brücke mit Tunnel dahinterBrücke mit Tunnel dahinter
Logproof unter der BrückeLogproof unter der Brücke

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 11. September 2016, 15:39 djti hat den Geocache gefunden

Bei meiner Cachetour in Wuppertal fuhr ich auch ein Stück auf der ausgezeichnet ausgebauten Nordbahntrasse. Es handelt sich um eine zu letzt 1999 genutzte Bahnstrecke, die Düsseldorf mit Dortmund verband und heute als innerstädtischer Geh-, Rad- und Inlinerweg genutzt wird. Es lässt sich dort sehr bequem fahren! Cool

An den angegebenen KOs führt ein etwa 100 m langer Tunnel unter der Westkotter Straße hindurch. Ich würde sagen, dass er ganzjährig genutzt wird. Zunge raus

Koordinaten: N51° 16.682' E7° 12.260'

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das OstportalDas Ostportal
Das WestportalDas Westportal

gefunden 03. April 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute den Scheetunnel besucht und abgelichtet.
Der ehemalige Kohlebahntunnel hat zwei Röhren von 1884 und 1902.
Die Bahn fuhr von Spöckhövel nach (Wuppertal-) Barmen
Ein Tunnel (1884) ist für die Radfahrer (Nordbahntrasse) ausgelgt und der andere (1902) ist ein Fledermausquatier.
Es sind keine Schienen mehr vorhanden.
Der Tunnel ist 722 m lang und ist fast das ganze Jahr geöffnet.
Nur zu Silvester, Holloween und im Frühjahr wenn die Fledermäuse ausschwärmen wird der Tunnel Nachts von 20 bis 6 Uhr gesperrt.
Die Koordinaten lauten :
N 51° 18.796 E 007° 14.327
Danke für die interessante Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Scheetunnel mit LandschildkroeteScheetunnel mit Landschildkroete
TunnelschildTunnelschild
Fledermaustunnel (Wuppertal)Fledermaustunnel (Wuppertal)
HinweisschildHinweisschild
Radfahrtunneleingang andere Seite (Spockhövel)Radfahrtunneleingang andere Seite (Spockhövel)
Schrift ScheetunnelSchrift Scheetunnel
Grenze im TunnelGrenze im Tunnel

gefunden 29. März 2016 CADS11 hat den Geocache gefunden

Im Bild ist der Moosbergtunnel mit einer Länge von 85m zu sehen. Die Schienen liegen noch aber dieser Abschnitt der Bahnstrecke von Engers nach Grenzau, Brexbachtalbahn, wurde 1994 stillgelegt.

N50 27.280 E007 39.758

Danke für die Safari

CADS11

Bilder für diesen Logeintrag:
Tunnel mit NameTunnel mit Name
TunnelTunnel
mit Gleisanlagenmit Gleisanlagen

gefunden 28. September 2015 Schnuggl hat den Geocache gefunden

Stellgelegter Tunnel bei Weidesgrün OT der Stadt Selbitz.

Der Tunnel ist mittlererweile in Privatbesitz, vor einigen Jahren durfte hier noch das Tunnelfest gefeiert werden.

Der Tunnel ist 113 Meter lang und besteht aus Diabastuff

Bahnlinie Münchberg-Helmbrechts-Selbitz

1977 wurden die Schinen abgebaut, 1981 wurde die Eisenbahnbrücke vor dem Eingang gesprecht.

Koordinaten:

N 50°17.881, E 11°44.496

Bilder für diesen Logeintrag:
TunnelTunnel
Tunnel WeidesgrünTunnel Weidesgrün

gefunden 24. April 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 34.965, E 011° 36.965

Nebenbahn Thüringen-Bayern, zwischen Triptis und Marxgrün über ca. 69 km, ab 1894 in Abschnitten eröffnet, Teilabschnitt Triptis-Ebersdorf 1998 eingestellt, mehrere Tunnel,

km 34,94 - Zschachen-Mühlberg-Tunnel, 72 m lang, begehbar

Bilder für diesen Logeintrag:
OLB Zschachen-Mühlberg-TunnelOLB Zschachen-Mühlberg-Tunnel
im Tschachen-Mühlberg-Tunnelim Tschachen-Mühlberg-Tunnel

gefunden 18. April 2015 cento hat den Geocache gefunden

Bei unserem Ausflug in die Heilbronner Gegend sind wir zu diesem stillgelegten Eisenbahntunnel gekommen.

Eine Erkundungstour war da natürlich oblgatorisch. Er befindet sich bei N 49 08.250 E009 14.380 

 

Danke für die Safari 

Grüßle cento 

Bilder für diesen Logeintrag:
Eingang Eingang
von innenvon innen
inneninnen

gefunden 30. März 2015, 19:10 mopple-the-whale hat den Geocache gefunden

Mitten in Stuttgart, am Rande des Rosensteinparks, liegt ein Portal des Alten Rosensteintunnels. Der Rosensteintunnel war der erste Eisenbahntunnel Baden-Württembergs und führte von Bad Cannstatt nach Stuttgart. Er war von 1846 bis 1916 in Betrieb, denn 1915 übernahm ein Neubau, knapp 100 Meter südlich gelegen und mit 4 statt 2 Gleisen, seine Aufgabe. Der alte Tunnel diente anschließend der Champignonzucht und als Luftschutzbunker; zur Zeit führt ein Rohr Wasser aus dem Grundwassermanagement für Stuttgart 21 durch den Tunnel in Richtung Neckar. Dieses Rohr (schwarz, mit silberne Ausstülpung) ist im Hintergrund auch auf meinem Foto zu sehen.

Der Tunnel kann auch besichtigt werden (auf Anfrage), aber ich war bislang noch nicht drin.

(Infos von http://de.wikipedia.org/wiki/Rosensteintunnel => Erster Rosensteintunnel)

 

Die Koordinaten: N 48° 48.082′ E 9° 12.436′ (es gibt einen kleinen Pfad, auf dem man direkt zum Eingang kommt)

Bilder für diesen Logeintrag:
Vorm zugemauerten PortalVorm zugemauerten Portal

gefunden 01. Februar 2015, 14:05 STRDMPR hat den Geocache gefunden

Ein stillgelegter Eisenbahntunnel im westfälischen Altena.
Hier fuhr bis in die 60er Jahre die"Schnurre" im Personen und Güterverkehr. Falls jemand mehr dazu lesen möchte... siehe OC105AB.
Der Tunnel darf nicht betreten werden. Zur Rahmedestr. hin wurde eine Autogarage integriert. Ein Name ist mir nicht bekannt. Leider stand zum Zeitpunkt als ich die Bilder aufnahm gerade ein PKW vor dem toll gestalteten Garagentor.
Der Tunnel hat eine Länge von 55m und befindet sich bei:

N51°17.280 / E007°40.671

Danke für den Safari Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
Portal Lüdenscheider Str.Portal Lüdenscheider Str.
Portal Rahmedestr.Portal Rahmedestr.
LogproofLogproof

gefunden 26. November 2014 Max 03 hat den Geocache gefunden

In diesem Tunnel liegen 3 Dosen für Cacher bereit...ideal auch für dieses Safariabenteuer;-)

Es ist der mit 845 m lange Silscheder Tunnel der noch abenteuerlich begehbar und in naher Zukunft auch wieder befahrbei sein soll (Radstrecke).

Er liegt bei

N 51° 20.865' E 007° 19.541

Südportal.

Es lohnt sich in vielerlei Ansicht

Bilder für diesen Logeintrag:
Mein Entree...Mein Entree...
...mitten drin......mitten drin...
...und raus gehts auch;-)...und raus gehts auch;-)

gefunden 29. Oktober 2014 dogesu hat den Geocache gefunden

Heute auf der Fahrt gen Norden haben wir eine Pause beim Erpeler Brückenkopf der "Brücke von Remagen" eingelegt und dort auch nach dem Eisenbahntunnel geschaut, von dem aus die Bahn auf die Brücke gefahren ist. Nach dem Einsturz der Brücke am 17. März 1945 war die Bahnlinie unterbrochen und der Tunnel wurde nicht mehr benötigt.

Heute ist ein Zugang normalerweise nicht möglich, doch in den Sommermonaten kann man sich ein Theaterstück im Tunnel anschauen.

N 50 34.876 E 7 14.671

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
der verschlossene Tunnel in Erpelder verschlossene Tunnel in Erpel

gefunden 03. Oktober 2014 mrkrid hat den Geocache gefunden

An der stillgelegten Eisenbahnstrecke der Wuppertalbahn gibt es nahe Beyenburg am Km 15,8 den Beyenburger-Tunnel. Der Förderverein Wupperschiene e.V. kümmert sich mittlerweile um Erhalt der Wuppertalbahn von Beyenburg bis Wilhelmsthal.

60m lang

Eisenbahnstrecke Wuppertal-Oberbarmen - Radevormwald - Brügge/(Westf.)

Beyenburger Tunnel: N51 15.418 E7 16.533

 

*DfdSC* und Gruß von MrKrid ( http://blog.mrkrid.net )

logged with c:geo | #114 | #opencaching

Bilder für diesen Logeintrag:
Beyenburger TunnelBeyenburger Tunnel

gefunden 30. November 2013 Hardy_Rodgau hat den Geocache gefunden

Ein stillgelegter Eisenbahntunnel steht in der Nähe von Weilburg im Weiltal. Die Portale sind bereits etwas zugewachsen. Den besuchten wir bereits am 03.07.2010. Im Winter darf man da nicht rein (Flredermausschutz):

N 50° 28.511 E 008° 16.185

Danke für den SAFARI CACHE sagt
Hardy_Rodgau

Bilder für diesen Logeintrag:
Eisenbahntunnel - bei WeilburgEisenbahntunnel - bei Weilburg
Eisenbahntunnel - Nordportal, zugewachsenEisenbahntunnel - Nordportal, zugewachsen

[Zurück zum Geocache]