Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Bad X - Gesundwasser-Städte    gefunden 21x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Wir waren letzten bei der Verwandschaft in Bad Kissingen und haben bei der Gelegenheit die Fotos für diese Safarigemacht. Auf einem Foto ist die Heilquelle, der Maxbrunnen zu sehen und auch ein Fotto vom Kurgarten hänge ich dem Log an.

Dfdc sagen ANMJ


Die Koordinate hab ich wieder vergessen: N 50° 11.874 E 010° 04.595

Bilder für diesen Logeintrag:
MaxbrunnenMaxbrunnen
BrunnenhausBrunnenhaus
InfotafelInfotafel
KurgartenKurgarten

gefunden 14. September 2016 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Als ich heute morgen von Grimma nach Bad Lausick radelte, entdeckte ich kurz hinterm Ortseingang diese Willkommenstafel. Natürlich musste ich sofort stoppen und ein Foto für diese Safari schießen.

Im Jahre 1820 wurden beim Abbau von Braunkohle die Bad Lausicker Heilwässer entdeckt. Bereits ein Jahr später begann der Kurbetrieb. Die Stadt entwickelte sich nun zu einem beliebten Kurort und konnte sich schließlich im Jahre 1913 Bad nennen. Der historische Albertbrunnen war lange Jahre Wahrzeichen der Stadt.

Die Tafel befindet sich bei:

N 51°9.002

E 012°39.423

Viele Grüße aus Grimma

Valar.Morghulis

14.September 2016

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad LausickBad Lausick
Albertbrunnen Bad LausickAlbertbrunnen Bad Lausick

gefunden 29. Mai 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Mit ekorren haben wir auf dem Heimweg noch einen Abstecher in Bad Urach gemacht. Der Bad-Zusatz kommt von deren Thermalquellen, beide Elternteile von mir waren auch schon in Kur dort. Da das Wetter sehr schlecht war, wir gleichzeitig noch den bekannten Wasserfall uns ansehen wollten, gab es jetzt nur Bilder von den Wegweisern.

gefunden 29. Mai 2016 ekorren hat den Geocache gefunden

Bad Urach

N 48°30.254' E 9°22.616'

Die Koordinaten zeigen auf eine der Kurkliniken.

Gestern abend kamen Nelly 01 und ich noch nach Bad Urach. Aufgrund des zunehmend miserablen Wetters und weil die Umwege doch deutlich gewesen wären, sind wir nicht ganz ins Kurgebiet runtergegangen, sondern haben nur am Rand einen Wegweiser und vom Bus aus ein Ortsausgangsschild fotografiert. Wir hoffen, dass das trotzdem anerkannt wird. Wenn nicht, löscht es - es gibt hier genug Bad-Orte, irgendwann werden wir auch mal an einem Kurbad vorbeikommen ;) Weitere Fotos, z.B. von der Innenstadt, kann ich ggf. aus dem Archiv holen.

Bad Urach ist erst seit 1983 "Bad". Grundlage des Betriebs ist eine besonders heiße Thermalquelle.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad UrachBad Urach
Wegweiser am Rand des KurgebietsWegweiser am Rand des Kurgebiets
LogproofLogproof

gefunden 06. April 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 53.910, E 011° 17.305

In Bad Berka wurde bereits 1813 eine Badeanstalt eröffnet. Ab 1814 besuchte Goethe regelmäßig diesen für ihn nahen Ort und erkannte die heilende Wirkung des Brunnens, der heute Goethebrunnen genannt wird. Bad Berka ist eine Kurstadt mit Heilquellenkurbetrieb.

Bilder für diesen Logeintrag:
Goethebrunnen Bad Berka 1Goethebrunnen Bad Berka 1
Goethebrunnen Bad Berka 2Goethebrunnen Bad Berka 2

gefunden 16. März 2016 etaner hat den Geocache gefunden

Bad Überkingen. Der Namenszusatz "Bad" wurde im Jahr 1927 und das Prädikat "Heilbad" im Jahr 1992 verliehen.

Koordinaten N 48°36.097  E 009°47.711

Bilder für diesen Logeintrag:
OrtsschildOrtsschild
KurgartenKurgarten
InschriftInschrift

gefunden Empfohlen 12. Januar 2016 Rronk hat den Geocache gefunden

Zusammen mit LillyCat2011 und Flip04 gefunden

gefunden 03. Januar 2016, 18:00 startrooper hat den Geocache gefunden

Bad Windsheim, am 20. Juni 1961 zum "Bad" geworden, hat die moderne Franken-Therme. Das Bild zeigt die Willkommenstafel am Eingang.

N 49°30,467

E 010°24,513

Bilder für diesen Logeintrag:
Franken Therme, Bad WindsheimFranken Therme, Bad Windsheim

gefunden 14. November 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

BAd Wörishofen erhielt an 6. März 1920 das Prädikat "Bad". Hier die Kneippanlage mit Tret- und Armbecken im Winterschlaf im Kurpark der Kneippstadt

N 48 00.279

E 010 35.260

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
KneippanlageKneippanlage

gefunden 09. Oktober 2015 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

In den Herbstferien waren wir im Teutoburger Wald und haben auch den Kurort Bad Meinbeg besucht. 1767 wurde die Stadt schon "Curort" genannt, seit 1903 ist es offiziell Bad Meinberg. Bekannt durch die kohlensäurehaltigen Quellen, mit die größten der Welt. Im Kurpark stehen drei dieser Mofetten. 

Diese Mofette findet ihr bei N 51° 53.747 E 008° 59.071

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
An der MofetteAn der Mofette

gefunden 24. August 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Während meines Urlaubs in Österreich bin ich durch Bad Kleinkirchheim in Kärnten gekommen. Das Städtchen ist bekannt für seine Thermalquellen. In der "Römertherme" und "Sankt Kathrein" kann man das warme Wasser geniessen. Obwohl schon seit Jahrhunderten vereinzelt Kurgäste wegen der Thermalquellen den Ort besuchten, ist erst seit 1977 Bad Kleinkirchheim offizielles Heilbad und darf die Bezeichnung "Bad" führen. Der Ort ist auch ein bekanntes Wintersportziel mit 100km Pisten.

Das schöne Ortsschild befindet sich hier: N 46° 48.402 E 013° 45.673 Dahinter ist das offizielle Ortsschild zu sehen.

Danke für die Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad KleinkirchheimBad Kleinkirchheim

gefunden 09. Juni 2015 Muzzle hat den Geocache gefunden

Koordinaten (vor Tinkhalle in der Trinkuranlage): 50.36373, 8.74152 bzw. N 50 21.824' E 008 44.491'

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad Nauheim - die GesundheitsstadtBad Nauheim - die Gesundheitsstadt
Trinkhalle in TrinkkuranlageTrinkhalle in Trinkkuranlage
Infoschild: TrinkbrunnenInfoschild: Trinkbrunnen
Blick in die Trinkhalle (durch Gitter fotografiert)Blick in die Trinkhalle (durch Gitter fotografiert)

gefunden 08. Mai 2015, 16:30 Bierfilz hat den Geocache gefunden

Auf meiner achttägigen 500 km Werra-Weser-Radtour kam ich auch durch Bad Salzungen.

Am 31. Mai 1923 wurde durch das zuständige Thüringer Ministerium dem Antrag der Stadt stattgegeben, den Namen Bad Salzungen zu tragen.

Das Gradierwerk in Bad Salzungen lädt zum Wandeln in salzhaltiger Luft ein. Der Mittelbau des Gradierwerkes ist bei N50°48.970 E010°14.00 zu betreten.

"Danke für Deinen Bad X Cache!", sagt Bierfilz aus Nürnberg.
Natürlich habe ich auch den Gradiewerk-Cache schon geloggt.

Bilder für diesen Logeintrag:
Gradierwerk Bad SalzungenGradierwerk Bad Salzungen
Mittelbau des Gradierwerkes in Bad SalzungenMittelbau des Gradierwerkes in Bad Salzungen

gefunden 17. April 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Wenn man schon in Bad Neuenahr übernachtet, so ist ein Besuch im Kurpark als Tagesabschluß recht schön. Außerhalb der Konzertzeiten ist der Eintritt frei und zu dieser Jahres-/Tageszeit war kaum jemand unterwegs. Gegenüber der Kuranlagen befindet sich ein Thermalbad, für das die Zeit leider nicht gereicht hat. Doch ein Probeschluck des heilsamen Wassers war drin, doch wir standen alle nicht sehr auf lauwarmes kohlensäurehaltiges Wasser. Mag sein, dass die abgefüllte Marke in gekühltem Zustand besser schmeckt.

Interessant war die Konstruktion der "Konzertkuppel". Diese konnte je nach Wetterlage in die Konzerthalle gerichtet sein oder nach außen.

N 50 32.492 E 7 08.120

Danke für die Safari-Augfabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
die Kuranlagen vom Park ausdie Kuranlagen vom Park aus
Übersicht KurparkÜbersicht Kurpark
Vitrine mit WassersortenVitrine mit Wassersorten
in der Trinkhallein der Trinkhalle

gefunden 14. Februar 2015 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Bad Dürkheim in der Pfalz ist seit 1847 wegen seiner sieben Heilquellen Solbad, seit 1904 darf es sich Bad Dürkheim nennen. Das bekannteste Bauwerk ist das Gradierwerk, auch Saline genannt. Die Koordinaten befinden sich bei N49°27.925 E008°10.473.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
Gradierwerk Bad DürkheimGradierwerk Bad Dürkheim

gefunden 17. Januar 2015, 12:12 toubiV hat den Geocache gefunden

Ich war heute in genau diesem "Bad Windsheim" zum Geocachen. Zufälligerweise gibt es dort auf der kommerziellen Plattform fürs Geocaching einen Multicache durch den Kurpark, den wir absolvierten. Dabei schoß ich dieses Foto von der winterlichen Kurbühne bei N 49° 30.478 E 010° 24.770.

Das geforderte Jahr der Ernennung der Kurstadt steht ja schon im Listing, aber hier nochmal genauer: Es wurde am 20.Juni 1961 zum "Bad"!

Bilder für diesen Logeintrag:
Kurbühne Bad Windsheim (Winter)Kurbühne Bad Windsheim (Winter)

gefunden 12. Januar 2015 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Heute waren wir kurz in Bad König im Odenwald.
Weil wir es etwas eilig hatten, hat es nur zu einem Foto aus dem Auto heraus auf das Kurhaus (ab 2000 OdenwaldTherme genannt) gereicht.

N 49° 44.560  E 009° 0.310

Zitat aus Wikipedia:
Die Anfänge als Kurbad gehen auf das 19. Jahrhundert und die Entdeckung von zwei heilsamen Quellen zurück. Doch erst im Jahr 1948 durfte sich König „staatlich anerkanntes Bad“ nennen.

Bilder für diesen Logeintrag:
OdenwaldTherme in Bad KönigOdenwaldTherme in Bad König

gefunden 11. Januar 2015 FlashCool hat den Geocache gefunden

Heute nachmittag absolvierten wir einen Multi-Cache im kleinen Taunus-Städtchen Bad Soden.

Bad Soden am Taunus, wie die Stadt vollständig heißt, durfte sich ab 1922 mit "Bad" im Stadtnamen nennen. Der Kur- und Badebetrieb ging aber bereits seit Anfang des 18. Jahrhunderts zurück.

Näheres zur Historie ist hier zu finden: http://www.bad-soden.de/de/bad-soden-am-taunus/geschichte.aspx

Für diese Safari haben wir ein Foto vom Champagner-Brunnen geknipst.

Koordinaten: N 50° 08.435 E 008° 29.826

Vielen Dank für die schöne Safari-Idee.

Christine & Daniel

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad Soden - Champagnerbrunnen #1Bad Soden - Champagnerbrunnen #1
Bad Soden - Champagnerbrunnen #2Bad Soden - Champagnerbrunnen #2

gefunden 05. Januar 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Bei N 50° 46.446' E 006° 05.210' findet man den Elisenbrunnen, eine der vielen Thermalquellen von Bad Aachen. Auch Kurparks (gleich zwei), Bäder, Kurhäuser &c kann man hier finden. Den Zusatz "Bad" trägt Aachen seit dem 18. Jahrhundert, jedoch wurde Aachen bereits zur Römerzeit als Kurbad genutzt. Auch Kaiser Karl der Große errichtete hier vermutlich seine Kaiserpfalz wegen der Thermalquellen zur Linderung seiner Gicht und auch Napolens Gattin Josephine ist neben anderen Adeligen einer der bekannteren Gäste in Aachen gewesen. Interessant festzuhalten ist im Übrigen, dass Aachen darauf verzichtet den Zusatz "Bad" im Namen zu führen, um auf Städtelisten an erster Position zu stehen. Auch im Wappen wird der Zusatz nicht erwähnt.

Bilder für diesen Logeintrag:
Elisenbrunnen - QuelleElisenbrunnen - Quelle
Elisenbrunnen - WandelhalleElisenbrunnen - Wandelhalle

gefunden 09. Dezember 2014 Team Brummi hat den Geocache gefunden

Mit Bad X können wir nicht dienen Zwinkernd ... aber BAD HARZBURG ist ebenso schön. Es liegt am Nordrand des Harzes und ist ein Sole-Heilbad.

1892 erwuchs eine selbstbewusste Badegemeinde, die sich nunmehr nicht mehr beliebig Neustadt nannte, sondern den Namen des braunschweigischen Amtes Harzburg verwendete. Seit dem 27. Mai 1892 darf sich die Gemeinde Bad Harzburg nennen.

*Wikipedia

Als Bild gibt es die Trink- und Wandelhalle ( N 51° 52.689 E 010° 33.739 ) welche vor über 100 Jahren auf dem Gelände des Solebades Juliushall errichtet wurde. Es werden hier 3 der 7 Harzburger Quellen als Trinkbrunnen ausgegeben.

Danke für diese Safariaufgabe

 


Bilder für diesen Logeintrag:
OrtsschildOrtsschild
Die TrinkhalleDie Trinkhalle
Das InfoschildDas Infoschild

gefunden 30. November 2014 cacher.ella73 hat den Geocache gefunden

Was für eine -für mich- schöne Safari, da ich ja in einer solchen Stadt wohne.Lachend

Der Name der Stadt lautet: Bad Ems

Die Koordinaten:  N50° 19.821  E007° 43.780

 

Der Badebetrieb lässt sich in Bad Ems seit dem Spätmittelalter, seit dem 14. Jahrhundert nachweisen.

Erstmals im Jahre 1172, später 1362, werden die "Thermae Emptzianae" oder das "warm bayt bey Eumetze" urkundlich erwähnt. Schon im frühen Mittelalter herrschte hier reger Badebetrieb. Die erste Trinkempfehlung ist bereits aus dem 16. Jahrhundert am " Emser Kränchen" bekannt. Später im 17. Jahrhundert kam der Kesselbrunnen dazu. Mitte des vorigen Jahrhunderts wurde die Römerquelle entdeckt. Anfang dieses Jahrhunderts kam es zu einer Neufassung aller Quellen. Als letzte der großen Quellen wurde nach dem 2. Weltkrieg durch Bohrung der sogenannte Robert-Kampe-Sprudel erschlossen.

Damit zählt Bad Ems zu einem der ältesten Heilbäder nördlich der Alpen.

LINK


Danke für die schöne Safari!

C.

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Bad Emser QuelleBad Emser Quelle
Am Robert-Kampe-SprudelAm Robert-Kampe-Sprudel

[Zurück zum Geocache]