Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Moor (Safari)    gefunden 27x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 23. Mai 2017 claudifa hat den Geocache gefunden

Heute habe ich eine kleine Runde im Urseetal gedreht, da ist mir eingefallen, dass ich ja noch kein Moor bei der Bodensee-Safari geloggt habe, nachdem beim Hinterzartener Moor leicht zu langsam war.

Jedoch hier in Lenzkirch gibt es ja auch noch das "Ursee-Hochmoor" und das liegt bei

N 47° 51.903 E 008° 10.244.

LachendDanke für meinen OC-Cache Nr. 61 Lachend

Bilder für diesen Logeintrag:
Blick auf das Ursee-HochmoorBlick auf das Ursee-Hochmoor
Info-Tafel an der Raitenbucher Str.Info-Tafel an der Raitenbucher Str.

gefunden 04. März 2017 Schadi hat den Geocache gefunden

Eigentlich wollte ich für diesen Safari-Cache das Satzer Moor bei Bad Driburg loggen, wo ich den gleichnamigen Earthcache besucht habe. Vor Ort erwiese sich das Satzer Moor dann allerdings als sehr unspektakulär (wenn auch ökologisch wertvoll und ein relativ seltenes Kalkflachmoor).

Daher greife ich doch lieber auf ein anderes Moor zurück, das mich vor Jahren sehr beeindruckt hat: Das Schwarze Moor in der Rhön, in der Nähe von Fladungen. Ich war dort mit ein Freunden an einem nebligen Oktober-Tag unterwegs, als dort eine dem Namen angemessene, düstere Stimmung herrschte.

Das Moor liegt etwa auf N 50 31.000 / E 010 04.000

Danke für den Safari-Cache!

Bilder für diesen Logeintrag:
Schwarzes Moor im NebelSchwarzes Moor im Nebel
Infotafel Schwarzes MoorInfotafel Schwarzes Moor
Schadi im Schwarzen MoorSchadi im Schwarzen Moor

gefunden 24. September 2016, 20:10 meerespanda hat den Geocache gefunden

Das Wilde Moor bei Osterrönfeld wurde renaturiert und liegt zwischen den normalen bewirtschafteten Weideflächen.

N 54° 15.564 E 009° 43.491

Bilder für diesen Logeintrag:
Wildes MoorWildes Moor
Wildes MoorWildes Moor
Wildes MoorWildes Moor
Wildes MoorWildes Moor
Wildes MoorWildes Moor
Wildes MoorWildes Moor

gefunden 22. September 2016, 12:35 Oldjames hat den Geocache gefunden

Der Cache veranlasste mich, das mir schon länger bekannte Hinterzartener Moor einmal wieder, diesmal mit Sohn und Tochter, auf dem Steg zu überqueren und das Wissen über die Moore im Schwarzwald aufzufrischen. 

Koordinaten: N 47° 54.467 E 008° 06.659 (auf dem GPS-Gerät im Bild leider nicht zu erkennen)

Bilder für diesen Logeintrag:
Tafel 1 am Eingang zum MoorTafel 1 am Eingang zum Moor
GPS-Gerät bei Tafel 1GPS-Gerät bei Tafel 1
Tafel 2 in der Mitte des StegesTafel 2 in der Mitte des Steges
Meine BegleiterMeine Begleiter

Hinweis 09. August 2016 Q-Owls hat eine Bemerkung geschrieben

Auf unserer Reise durch Operpfalz und Bayrischen Wald haben wir das Arracher Moor entdeckt:
Schönes kleines Moor mit interessanten Infotafeln und hübscher Glaskunst.

N 49° 11.748  E 013° 00.583
  GC28Q17

Danke für diesen EC!

Bilder für diesen Logeintrag:
im Arracher Moorim Arracher Moor

gefunden 05. Juli 2016, 18:30 HH58 hat den Geocache gefunden

Das Sippenauer Moor ist das einzige von schwefelhaltigem Wasser geprägte Quell- und Durchströmungsmoor in Bayern. Die ältesten Teile des bis zu 3 m mächtigen Torfkörpers sind etwa 13.000 Jahre alt. Das Moor befindet sich im Besitz der Regensburgischen Botanischen Gesellschaft, die bereits 1911 erste Teilflächen erwarb. 1939 wurde ein 8,3 ha großes Areal als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Außerdem ist das Moor FFH-Gebiet. Ebenfalls im Besitz der Gesellschaft befinden sich Flächen, die im Süden (Wald am Berghang) und im Westen (jenseits der Zufahrtsstraße) an das NSG anschließen. Gepflegt wird das Gebiet vom Verein zur Pflege ökologischer Flächen in Kelheim.

Hier entspringen mehrere schwefelhaltige Quellen, die der Gegend auch ihren Namen gegeben haben: "sippen" bedeutet nämlich soviel wie "stinken". Der Schwefel stammt vermutlich aus Braunkohlelagerstätten, die zuvor vom Wasser durchflossen wurden. In diesen Quellen wurden in jüngster Zeit so genannte kalte Archäen, urtümliche bakterienähnliche Organismen, nachgewiesen, die der Wissenschaft bisher unbekannt waren. Die Tatsache, dass in unmittelbarer Nachbarschaft auch schwefelfreies Wasser austritt, deutet auf mehrere Grundwasser stauende Schichten hin.

Eine latente Bedrohung für das Moor geht vom etwa eineinhalb Kilometer entfernten Kalkwerk Saal aus, das zur Grundwasserhaltung in seinem Steinbruch größere Mengen an Karstwasser abpumpt und so auch den Grundwasserspiegel im Moor senkt. Ein diesbezügliches Verfahren vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof endete mit einem Vergleich. Mit Stützungsmaßnahmen (z.B. Aufstauen eines Quellbaches und zusätzliche Wasserberieselung der Moorflächen) wird versucht, die Schäden am Moor zu minimieren.

Am Rand dieses Moors habe ich selbst schon einen Cache gelegt (OC7F1D).

Die auf dem Foto zu erkennende Infotafel befindet sich bei N 48 52.241 E 011 57.133 .

TFTSC !

Bilder für diesen Logeintrag:
Beweisfoto mit GPSrBeweisfoto mit GPSr

gefunden 24. März 2016, 16:19 Tinkus hat den Geocache gefunden

Heute habe ich mir das Recker Moor bei Recke im Norden von NRW angeschaut:

N 52° 22.620 E 007° 45.269


TFTC! #126 @16:19

Bilder für diesen Logeintrag:
Infoschild mit GPSrInfoschild mit GPSr

gefunden 16. Februar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Vor einigen Jahren hatte ich mit der Klasse unserer Jüngsten die umweltpädagogische Station "Heidhof" besucht und einiges aus der Gegend erfahren. Damals hatte ich sogar einen Multicache um den Heidhofsee extra für die Kids gelegtZwinkernd. Zwischen den Resten des Moores Entenpoth in Grafenwald und den Postwegmooren existieren noch Reste des Moores Kletterpoth in der "Schwarze Heide". Ein mehrere Ha große Restfläche befindet sich in der Nähe des Heidhofsees und ist zu ihrem Schutz auch komplett umzäunt.

Heute haben wir unseren Dosenspürhund einmal hierhin entführt und bei den frostigen Temperaturen, waren die Wasserflächen überfroren, dafür aber SonnenscheinCool. Leider gibt es an keiner Stelle eine Infotafel, die ich natürlich auch gerne fotografiert hätte.

Der Fotostandort befindet sich bei N51 36.158 E006 52.346

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit liebem Gruß an die Owner und mit freundlichem Glückauf

Rita, Roland und Cindy

Bilder für diesen Logeintrag:
KletterpothKletterpoth

gefunden 30. Januar 2016 Rabarba hat den Geocache gefunden

Berlin, südwestlich des Großen Müggelsees, das Teufelsmoor von Köpenick.

N 52° 25.209 E 013! 37.951

Vielen Dank für die schöne Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Teufelsmoor in der Phase der VerlandungTeufelsmoor in der Phase der Verlandung
TeufelsmoorTeufelsmoor
Donna vorm TeufelsmoorDonna vorm Teufelsmoor
mit GPSmit GPS

gefunden 16. Januar 2016 2go4fun hat den Geocache gefunden

Die Cache-Tour gemeinsam mit Nordlandkai im Kölner Süden führte uns in die Wahner Heide.

Und bei  N 50° 49.895 E 007° 10.758 fanden wir das Fliegenbergmoor, einem der kleinen Moore in der Heide.
Schnell wurden ein paar Fotos für diese Safari gemacht.

Vielen Dank für diese Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Fliegenbergmoor - InfotafelFliegenbergmoor - Infotafel
FliegenbergmoorFliegenbergmoor
Wahner HeideWahner Heide

gefunden Empfohlen 14. November 2015 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Au weia! Im trockenen Südhessen ein Moor finden!
Zum ziemlich ausgetrockneten Pfungstädter Moor wollte ich nicht, also fuhr ich heute zum kleinen Hochmoor bei Schannenbach. Hier gibt es eine Moorwiese, an deren unterem Ende ein kleiner Bach entsteht. Das Schannenbacher Moor.

N 49° 41.170 E 008° 43.350 

Es ist nicht einfach, etwas sinnvolles Schriftliches zu diesem Moor im www zu finden. Ein paar Informationen gibt es bei www.morgenweb.de/region
Das kleine Moor wurde in den 70ern durch Einleitung von Schmutzwasser fast zerstört, ist inzwischen wieder in einem relatv guten Zustand. Der Sonnentau, den es hier mal gab, ist aber leider ausgestorben.

Danke für diesen Safari-Cache!
Einer, den ich am längsten gesucht habe.
Sternchen!

Bilder für diesen Logeintrag:
Weg zum kleinen HochmoorWeg zum kleinen Hochmoor
das Schannenbacher Moordas Schannenbacher Moor
hier wird es richtig sumpfighier wird es richtig sumpfig
typische Moorpflanzentypische Moorpflanzen
sogar eine kleine Orchidee im Novembersogar eine kleine Orchidee im November


zuletzt geändert am 30. August 2016

gefunden 14. November 2015 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Die Bilder dokumentieren meinen Besuch im "Bourtanger Moor". Im abgebildeten Turm findet man Informationen zum Naturpark.

Koordinaten: N52° 36.200' E007° 10.377'

Gruß aus der Seestadt Bremerhaven
Nachtwolf 

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Wolf im MoorDer Wolf im Moor
InformationsturmInformationsturm

gefunden 09. November 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Gestern haben wir bei strahlendem Sonnenschein eine Cachrunde im Stöttener Moos gedreht.

N 47 44.187

E 010 40.787

Vielen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Stöttener MoosStöttener Moos
Stöttener MoosStöttener Moos

gefunden 12. Oktober 2015 gnubbl hat den Geocache gefunden

Im Herbsturlaub in der Rhön haben wir (Ali.Gator, Pfote02 und Team gnubbl) das Rote Moor bei N50° 28.209 E9° 58.564 besucht.

Vielen Dank sagt
Team gnubbl

Bilder für diesen Logeintrag:
Henry im Roten MoorHenry im Roten Moor

gefunden 23. August 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Im Urlaub in Österreich habe ich den Prebersee und das Prebermoor besucht. Es gibt einen Rundweg um den See, der auch Teil des Moorlehrpfads Preber ist. Erreichbar ist das Moor von Tamsweg aus auf einer schmalen Fahrstraße.

Eine Infotafel im Moor steht hier: N 47° 11.085 E 013° 51.628

Der Prebersee mit dem Moor ist ein beliebter Ausgangspunkt zu Wanderungen in die Schladminger Tauern oder zur Besteigung des 2741m hohen Preber.

Vielen Dank für den Safari-Cache! 

Bilder für diesen Logeintrag:
Tafel mit GPSTafel mit GPS
Hochmoor PreberHochmoor Preber

gefunden 15. August 2015, 18:19 djti hat den Geocache gefunden

Wir waren wieder mal im Harz unterwegs. Wir kamen unter anderem am Bodemoor vorbei. Das Wetter war passend zum Moor regnerisch. Das hat uns super gefallen!

Koordinaten: N51° 46.731' E10° 34.419'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Bodemoor vom Unterstand aus gesehenDas Bodemoor vom Unterstand aus gesehen
Der Holzbohlensteg durch das MoorDer Holzbohlensteg durch das Moor

gefunden 01. August 2015 Max 03 hat den Geocache gefunden

Auf meiner Tour Rund um die Müritz in Waren entdeckt und bewundert;-)

Gefunden bei:

N 53°28.915 E 012°40.641

Vielen Dank für diesen Spass und bis bald im Wald

Bilder für diesen Logeintrag:
Infos am Moor..Infos am Moor..
...schön hier......schön hier...
..sicherer Boden;-)..sicherer Boden;-)

gefunden 31. Juli 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 54° 16.100, E 012° 17.400

Das NSG Ribnitzer Großes Moor ist bei Graal-Müritz. Von 0 bis 10 mNN findet man Niedermoor und Hochmoor. Die Moorlandschaft hat sich in den letzten ca. 12.000 Jahren entwickelt

Bilder für diesen Logeintrag:
RGM 1RGM 1
RGM 2RGM 2
RGM 3RGM 3
RGM 4RGM 4
RGM 5RGM 5

gefunden 26. Juli 2015, 13:00 iceman-dario hat den Geocache gefunden

N50° 0.855 E11° 51.689
Fichtelsee Moor
TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
N50° 0.855 E11° 51.689N50° 0.855 E11° 51.689

gefunden 14. Juni 2015, 10:36 Siggiiiiii hat den Geocache gefunden

#1109, 10:36

Ein Moor ein Moor. Mit Bewohnern und Infotafel. :) Das ist auf meinen Wanderungen schon das dritte Moor im Süden Berlins. Das hier ist das Quellmoor am Melangsee im Landkreis Oder-Spree. Es wird momentan renaturiert.

Koordinaten: N 52 09.812  E 013 59.791

Danke für den Cache,
Siggiiiiii

Bilder für diesen Logeintrag:
InfotafelInfotafel
Quellmoor am MelangseeQuellmoor am Melangsee
AnwesenheitsnachweisAnwesenheitsnachweis

gefunden 06. Juni 2015 Nordlandkai hat den Geocache gefunden

Bei meiner Cachetour Richtung Alpen kam ich per Zufall an einem Moorlehrpfad vorbei. Da war natürlich klar, dass ich dort einen Zwischenstopp einlege. Also der Ausschilderung gefolgt und bei N49 23.776 E12 27.386 den Parkplatz gefunden. Dort sind auch 2 Infoschilder zum Kulzer Moor sowie eine Box mit Infozettel.
Von dort aus ging es dann auf den 3 km langen Lehrpfad. Es dauerte aber einige Zeit bis ich überhaupt am Moor war. danach ging es vorweg über einen sehr gut zu gehenden Steg durchs Moor. Zwischendurch kamen auch einige Infoschilder. Ich machte mir aber mehr gedanken, was damals wohl mit den Leuten geschehen ist, die heute als Moorleiche im Museum liegen. Ganz schön gruselig...
Nach 1,5 Stunden war ich dann wieder (nassgeschwitzt) am Parkplatz angekommen. Das war eine wirklich gute Abwechselung zum langen Autofahren.
Vielen Dank für den Safari-Cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
Infotafel mit GPSInfotafel mit GPS
Infotafel 1Infotafel 1
Infotafel 2Infotafel 2
Wo ist denn hier das Moor?Wo ist denn hier das Moor?
Endlich gehts losEndlich gehts los
blubb blubb blubbblubb blubb blubb
Ohne Rettungspunkte gehts nicht mehrOhne Rettungspunkte gehts nicht mehr

gefunden 03. Mai 2015 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Für diese Safari bin ich ins Wittmoor (an der Grenze zwischen Hamburg und Norderstedt) geradelt.
Die Koordinaten sind N53 41.754 E10 03.872.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC119DB_MoorOC119DB_Moor

gefunden 03. Mai 2015 papatiger hat den Geocache gefunden

Das Wurzacher Ried

Parkplatz bei N47° 54.867  E9° 53.451

Bilder für diesen Logeintrag:
SchildSchild
SchildSchild

gefunden 22. April 2015 deaktiviert hat den Geocache gefunden

Dieses Moor wurde als Ausgleich zum Bau der Mercedes Teststrecke in Papenburg wiedervernässt.

Ein Reihe von Infotafeln machen dem Besucher die Tier und Pflanzenwelt bekannt.

N53° 02.080 E007° 25.270

photo Moor_zpsvuvrjff0.jpg

gefunden 07. März 2015 daister hat den Geocache gefunden

Die „Moore-Pumpe“ ist als Moor ein geschützter Landschaftsbestandteil des Landes Brandenburg mit einer Größe von ca. 24 ha.
Das kleine Moor befindet sich in Eberswalde, im Stadtteil Nordend.
(N 52° 50.794 E 013° 48.231)
Die Koordinaten kennzeichnen den Standpunkt der (verwitterten) Hinweistafel. Das Moor erstreckt sich über den Bereich nördlich davon.
Gruß aus Eberswalde von ->daister<-

Bilder für diesen Logeintrag:
Moore-Pumpe 1Moore-Pumpe 1
Moore-Pumpe 2Moore-Pumpe 2
Moore-Pumpe 3Moore-Pumpe 3
Moore-Pumpe 4 BieberdammMoore-Pumpe 4 Bieberdamm
Moore-Pumpe 5Moore-Pumpe 5

gefunden 08. Februar 2015 Creb hat den Geocache gefunden

Oft fahre ich durch das Buttermoor/Butterbargsmoor bei Pinneberg. Es ist so schön beruhigend und ich sehe oft verschiedene Vögel.

Daher war es ganz leicht, diesen Cache zu lösen.

Koordinaten: N 53°37.242' E 9°44.882'

http://de.wikipedia.org/wiki/Buttermoor/Butterbargsmoor

Bilder für diesen Logeintrag:
Moor mit FahrradMoor mit Fahrrad
Moor mit EisMoor mit Eis
MoorMoor

gefunden 06. Februar 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Mein Besuch des Federsees ist schon etwas her, doch habe ich meine Fotos von dort vorsorglich mit GPS gemacht. Das Gebiet um den Federsee (ca. 33 km^2) ist das größte Niedermoor Süddeutschlands und gehört teilweise zum UNESCO-Weltkulturerbe. Neben dem Eingang zum Federseemuseum befindet sich ein Zugang zum archäologischen Moorlehrpfad.

N 48 04.174 E 9 36.640

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
das Federseemuseumdas Federseemuseum
der Steg über einen Teil des Moores in den Federseeder Steg über einen Teil des Moores in den Federsee
Übersicht archäologischer MoorlehrpfadÜbersicht archäologischer Moorlehrpfad

  Neue Koordinaten:  N 47° 36.450' E 009° 27.300', verlegt um 669 km

Hinweis 24. Januar 2015 Landschildkroete hat eine Bemerkung geschrieben

Das gefundene Beispiel ist ein Kalkflachmoor mit einem Moorerlebnispfad im "UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee" in Zarrentin.
Die Koordinaten lauten:
N 53° 32.658 E 010° 55.869

  Neue Koordinaten:  N 53° 33.000' E 010° 55.000', verlegt um 337 km

gefunden 28. September 2014, 15:20 Bierfilz hat den Geocache gefunden

Unter dem im Listing angegebenen Link findet man das Unterkapitel "Regionale Bezeichnungen für Moore". Demnach existieren im deutschsprachigen Raum  für Moore zahlreiche Regionalbezeichnungen. In Süddeutschland wird es als Ried, Filz bezeichnet. Dabei bezeichnet Moos meist ein Niedermoor, Filz ein Hochmoor.

Mein Beispiel ist das Sattelmoor "Seifenmoos", durch das ich auf einer Bergwanderung oberhalb von Immenstadt im Allgäu wanderte. Als Sattelmoor wird das "Seifenmoor"  bezeichnet, weil es in einem Bergsattel auf ca. 1380 m. ü. NN. liegt. Außerdem ist es Teil der Europäischen Wasserscheide. Siehe Foto von der Infotafel bei N47°32.112 E010°10.268.

"Danke für den Safari-Cache!", sagt Bierfilz aus Nürnberg.

Bilder für diesen Logeintrag:
Sattelmoor "Seifenmoos"Sattelmoor ´´Seifenmoos´´
Infotafel mit Navi von BierfilzInfotafel mit Navi von Bierfilz
Infotafel Sattelmoor "Seifenmoos"Infotafel Sattelmoor ´´Seifenmoos´´

  Ursprüngliche Koordinaten:  N 51° 30.429' E 007° 13.622'

[Zurück zum Geocache]