Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Auf Safari - Napoleon war hier    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 24. Januar 2017 pingo21 hat den Geocache gefunden

In Elchingen gibt es viele Hinweise auf die Schlacht zwischen den Österreichern und Franzosen am 14.10.1805. Es gibt sogar eine Lauschtour. Die Klosterkirche in Oberelchingen diente den Franzosen als Quartier für Menschen und Pferde. Die Spuren (z.B. Russ vom Lagerfeuer) wurden uns während einer Führung gezeigt. Kurz bevor man die Klosterkirche auf dem Berg erreicht, muss man durch das enge Martinstor (von unten, von SW her kommend) fahren/gehen: Das Westtor des ehemaligen Benediktinerklosters bei N48° 27.083 E10° 05.170, an dessen Ostseite ich das Schild zur Schlacht fand.

Danke für diese Aufgabe

Bilder für diesen Logeintrag:
Napoleon, der SiegerNapoleon, der Sieger
neben dem Schild: Pingo21 war hierneben dem Schild: Pingo21 war hier

gefunden 04. Januar 2017, 12:58 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Das Napoleon im Rahmen der Völkerschlacht auch mal in der Kurstadt Bad Lausick vorbeigeschaut hat, beweist uns die bei:

N 51 8.664
E 012 38.566

stehende Gedenktafel.
Alles weitere kann man auf dem Bild nachlesen ;-)

Vielen Dank an Team Brummi für diese historische Safari-Cache-Idee.

Valar.Morghulis
4. Januar 2017 #

Bilder für diesen Logeintrag:
InfotafelInfotafel

gefunden 21. November 2016 Kuno von der Parthe hat den Geocache gefunden

Hier geht es um den Befehlsstand Napoleons während der Völkrschlacht bei Leipzig

er steht zwischen Liebertwolkwitz und Wachau

bei 51° 16.824 12° 26.874

Dort steht auch eine Triangulationsäule, an welcher ein kleiner Multi beginnt.

Danke für den Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Napoleons Befehlsstand südlich von LeipzigNapoleons Befehlsstand südlich von Leipzig

gefunden 19. September 2016 tatum128 hat den Geocache gefunden

Brandenburg, Luckau, Stadtmauer, "Napoleonhäuschen": Eine Legende besagt, dass der große korsische Feldherr Napoleon I. (*1769; † 1821) während der Befreiungskriege 1813, am 20. bis 21. Juli in dem Häuschen und anliegenden Grundstück übernachtet haben soll.

N 51° 51.204 013° 42.663

Vielen Dank für die historische Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
NapoleonhäuschenNapoleonhäuschen
mit GPS und Inschrift an Mauermit GPS und Inschrift an Mauer
InschriftInschrift

gefunden 23. Juli 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute in Dorsten den Tisa-Brunnen aufgesucht.
Der Brunnen stellt die Geschichte der Stadt in Form von Reliefen und Texten dar.
Hier haben wir auch einen Eintrag über Napoleon gefunden und abgelichtet.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 39.627 E 006° 57.886
Danke für die schöne Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Brunnen mit LandschildkroeteBrunnen mit Landschildkroete
Napoleon war in DorstenNapoleon war in Dorsten

gefunden 16. Juli 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 25.247, E 011° 31.989

In Rodacherbrunn überquerte Napoleon 1806 den Rennsteig und pflanze eine Linde. Auf dem Rückzug legte er den Ort in Schutt und Asche.

Danke für die Suchaufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
bei der Napoleonslinde, Rodacherbrunnbei der Napoleonslinde, Rodacherbrunn

gefunden 26. März 2016 rosenthaler hat den Geocache gefunden

Heute war ich mal in der Lutherstadt Wittenberg und habe hier ein Haus entdeckt in dem Napoleon von 1806 bis 1813 logierte.

N 51° 52.026   E 012° 38.689

Bilder für diesen Logeintrag:
Das Haus mit LogbeweisDas Haus mit Logbeweis
Die HinweistafelDie Hinweistafel

gefunden 28. Februar 2016 Nordbaer hat den Geocache gefunden

Hier am historischen Granzganz in Hamburg Altona ist ein schönes, aber unscheinbares Wandbild zu finden, die auf die Bedeutung dieses Ortes hinweisen. Der Granzgang ist zu finden bei: N 53° 33.251′ E 009° 57.670′


Für die schöne Safari bedankt sich der NORDBAER

Bilder für diesen Logeintrag:
Historischer Grenzganz Hamburg AltonaHistorischer Grenzganz Hamburg Altona
Grenzgang Napoleon AltonaGrenzgang Napoleon Altona

gefunden 11. Februar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Heute haben wir unsere Hunderunde für Dosenspürhund Cindy einmal in die Hohe Mark in der Nähe von Haltern am See verlegt. Gezielt natürlich auch zur Napoleonbuche, die ich noch als Baumruine kannte, heute ist fast nichts mehr von ihr übrig, aber die Gedenkstätte ist geblieben.

Die Napoleonbuche steht an einer alten Heerstraße Napoleons, dem Napoleonsweg. Dieser führte von Paris nach Hamburg. Der Geschichte nach, hat Napoleon auf dem Wege zum Russlandfeldzug unter der Buche gerastet. Da hat man ihm 7 feindliche Spione gebracht, die er gleich an der Buche erhängen ließ. Deshalb wurde die Buche auch Seventelgen -, oder Galgenbuche genannt.

Die Gedenkstätte Napoleonbuche befindet sich bei N51 45.587 E007 05.038

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
NapoleonbucheNapoleonbuche
NapoleonswegNapoleonsweg

gefunden 25. November 2015, 14:50 noiram hat den Geocache gefunden

Diese Eichen befinden sich unweit der Roseburg zwischen Rieder und Ballenstedt. Spuren Napoleons: Die Napoleon-Eichen waren 1813 zu Ehren der aus den Befreiungskriegen zurückkehrenden Soldaten gepflanzt worden.

KO: N51°43.637 E011°12.242

Danke & LG aus dem Ostharz

Bilder für diesen Logeintrag:
Spuren NapoleonsSpuren Napoleons
Napoleon-EichenNapoleon-Eichen

gefunden 01. August 2015, 13:00 Jung und Alt hat den Geocache gefunden

Auf dem Rückweg von Niederwarta mußte etwas fürs leibliche Wohl von Jung und Alt getan werden. Die Wahl viel auf die "Tamariske", eine kroatische Gaststätte in der Dresdner Friedrichstadt. Sehr zu empfehlen.

Wo war Napoleon hier? Im Marcolinipalais. Es befindet sich heute auf dem Territorium des Friedrichstädter Krankenhauses.

N   51°03.599'E  013°43.086

Während seines Rückzuges (wir sollten besser sagen seiner Flucht) aus Rußland traf Napoleon hier auf Metternich zu Verhandlungen. Metternich, der Repräsentant der Oesterreichisch-Ungarischen Monarchie war ein glänzender, Napoleon ebenbürtiger Politiker. Der Saga nach warf Napoleon wutschnaufend seinen Dreispitz zu Boden, als sich nicht die erwünschten Verhandlungserfolge einstellten. Der politischen Etikette zufolge hätte sich Metternich nach dem Hut des Despoten bücken müssen. Er dachte jedoch gar nicht daran! Das kam einer Kriegserklärung gleich.

Ungefähr vier Monate später das Ergebniss: Im Kanonendonner der Völkerschlacht bei Leipzig bricht das Reich des großen Bonaparte zusammen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der hungrige Pilot mit GedenktafelDer hungrige Pilot mit Gedenktafel
Gespendet von der französisch - deutschen GesellschaftGespendet von der französisch - deutschen Gesellschaft
MarcolinipalaisMarcolinipalais

gefunden 03. Mai 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Im Raum Ulm war Napoleon damals sehr aktiv, denn wegen ihm wurde rund um Ulm die Bundesfestung gebaut. Etwas weiter östlich liegt Elchingen, wo im Rahmen des dritten Koalitionskrieges die "Schlacht um Elchingen" unter Marschall Ney geschlagen wurde. An der Klostermauer befindet sich ein Schild, das auf diese Schlacht aufmerksam macht. Am 14. Oktober 1805 schlug eine Kanonenkugel eine mehrere Meter breite Öffnung in die Klostermauer. Diese Stelle wird nun im Volksmund als "Ney-Loch" bezeichnet.

N 48 27.103 E 10 05.375

Danke für den Ausflug in die Geschichte, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Tafel Ney-LochTafel Ney-Loch
Station Lauschtour: Napoleon in ElchingenStation Lauschtour: Napoleon in Elchingen
LogproofLogproof

[Zurück zum Geocache]