Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Expedition :: Nordpol    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

archiviert 13. Mai 2017 Samsung1 hat den Geocache archiviert

Hier ist auf unbestimmte Zeit Pause, da ich den Einsatz von Google Analytics auf opencaching.de nicht gut heißen kann.

gefunden 17. Juli 2015 Füchse hat den Geocache gefunden

Am Frühen Morgen, um die frische kühle Luft noch zu genießen, sind wir zum erklettern des Nordpols gekommen.
Nach der Sichtung des Objekts haben wir erst die falsche Seite erklommen, um dann oben angekommen unseren Fehler von hier mit einem gezielten Wurf des Wurfbeutels zu korrigieren!
Der Kambiumschoner samt Seil war von hieraus schnell eingebaut, und unsere "SKT" brachte uns rasch voran! So erprobten wir auch gleich unseren "SpiderJack" und sind vollends damit zufrieden!
Öfteres Üben mit diesem Teil wird uns wahrscheinlich einiges erleichtern!

An der Dose angekommen, setzten wir uns erst mal gemütlich (wenn das überhaupt geht) hin, und verzierten in aller Ruhe das Logbuch mit unseren Namen.
Nun aber wieder abwärts und zurück zum Fuchsbau, und erst mal Frühstücken.

Der " Äquator" kommt ein anderes mal dran!

Danke für den Cache und Grüße von den Füchsen

gefunden 11. Oktober 2014 Igab hat den Geocache gefunden

[:D][:D][:D] [FTF] [:D][:D][:D]
Im großen Team mit DelmeCacher, Furati, Hocha und Team TAM ging es hier in die Bäume um die gestellten Aufgaben zu meistern und die Aufgaben waren nicht ohne.
Nachdem alle Bäume Zweifelsfrei identifiziert waren (mehr oder weniger) haben wir uns erstmal vom Boden aus die Augen Wund gesucht, aber es wollten sich ums verrecken keine Dosen zeigen.
Und es zeigte sich verdammt viel totes Holz in den schönen Buchen, da heisst es AUFPASSEN.
Also Seile rein und rauf, von oben haben wir hoffentlich mehr Glück.
Nachdem das Seil des DelmeCachers eingebaut war bauten wir meines auch noch ein und das sollte sich als gute Endscheidung herausstellen. Am Ankerpunkt angekommen konnte ich nach einigem Suchen etwas verdächtiges erblicken, aber das sollte sich nur als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl herausstellen.
Also nochmal 3m höher und einen schönen Ankerpunkt für das BKS gesucht und fertig gemacht.
Etwas später, ich hin gerade im ZigZag, entdeckte ich das eigentliche Ziel der Reise, oha, ob der Ast mich trägt?
Also, abwärts und raus, weit raus und 2m vorm Ziel erstmal das BKS zwischengesichert.
Dann noch rum, nee, rum geht nicht, also durch, aber das war auch nicht so einfach wie gedacht.
Dann machte es Knack und ein 5cm Ast machte sich auf den Weg nach unten, Sorry Baum, das war so nicht geplant.
Etwas später saß ich dann wie King Louis an der Dose auf einer Astgabel um festzustellen das sich mein Kuli auf dem Weg zur Dose eine Abzweigung nach unten gesucht hatte.
Zum Glück war der DelmeCacher in Reichtweite und so konnte soch noch geloggt werden.
Ich kann sagen das der Ast meinen Doppelzentner plus Gerödel recht problemlos getragen hat, da hatte ich schon Ästee die sich stärker durchbogen.
Eine schöne Aufgabe im Baum, das hat Spaß gemacht, ich hab mal ne blaue Schleife an den grünen Petling gebunden.

[Zurück zum Geocache]