Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für SVC: Der Grabhügel    gefunden 15x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 05. Oktober 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute in Stöckse (Niedersachen) Hugelgräberfeld aus der Bronzezeit gefunden und abgelichtet.
Das Feld besteht aus 10 Gräbern.
Die Koordinaten lauten:
N 52° 37.966 E 009° 19.090
Danke für dei schöne Safari-Aufgabe und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Schild mit LandschildkroeteSchild mit Landschildkroete
Ein Hügelgrab mit LandschildkroeteEin Hügelgrab mit Landschildkroete

gefunden 13. Juni 2016 Team Brummi hat den Geocache gefunden

In Norwegen finden sich bei N 64 28.180 E 012 02.932 bedeutende Grabhügel aus der Wikingerzeit. Die Hügel und das Langhaus werden der frühen Eisenzeit (400 - 500 v.Chr.) zugerechnet und scheinen auf Grund ihrer Größe eine Art Zenrtum eines Königreichs gewesen zu sein. Das ganze ist aber ziemlich unscheinbar gelegen und nur Insidern bekannt.

Das hält uns aber nicht davon ab es zu finden Zwinkernd

Bilder für diesen Logeintrag:
GrabhügelGrabhügel

Hinweis 20. April 2016 cacher.ella73 hat eine Bemerkung geschrieben

Listingwartung: Link korrigiert

Danke fürs Bescheid sagen. Lächelnd

 

LG C.

Hinweis 17. April 2016 MikroKosmos hat eine Bemerkung geschrieben

Gerade aufgefallen:
Der Link zur Kartendarstellung stimmt nicht( Tippfehler).

gefunden 17. April 2016 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Auf der Radtour durch den Tangstedter Forst kam ich auch mal wieder bei
einem kleinen Hügelgrab vorbei. Es ist drei- bis viertausend Jahre alt
und stammt somit aus der Bronzezeit.
Die Koordinaten sind N53 43.363 E010 02.247.
Danke für die Safari von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC11FE8_Grabhuegel1OC11FE8_Grabhuegel1
OC11FE8_Grabhuegel2OC11FE8_Grabhuegel2

gefunden 06. März 2016, 11:24 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Bei meiner heutigen Wanderung besuchte ich ein Hügelgrab bei Hochspeyer im Pfälzerwald. Die Koordinaten lauten: N49°26.137 E007°52.464.
Danke sagt kruemelhuepfer.

Bilder für diesen Logeintrag:
HügelgrabHügelgrab
InfoInfo

gefunden 30. Januar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Nach dem Wetterbericht, war heute eigentlich nur eine Safari - Runde dran, und dann los und wie sagt man, lächle und denke, es hätte schlimmer kommen können und es kam schlimmerBrüllend. Trotzdem haben wir einige sehr interessante Stätten besucht, auch diesen Grabhügel, der zwischen Rhade und Raesfeld und Erle liegt. Einer von 17 in dieser Gegend, aber der Einzige der  "dokumentiert" wurde.

Dieser Grabhügel befindet sich bei N51 45.500 E006 53.900

Danke für die richtig gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Rita, Roland und Dosenspürhund Cindy

Bilder für diesen Logeintrag:
GrabhügelGrabhügel
Grabhügel InfotafelGrabhügel Infotafel
Grabhügel LogproofGrabhügel Logproof

gefunden 08. Dezember 2015 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Bei vollsonnigem Wetter haben wir am WE ein paar Dosen besucht und dabei auch etliche Safaribilder gemacht.

Hier das größte Hügelgrag auf dem Gemeindegebeit von Wiedergelting an der höchsten Stelle des Heisteigs. Ein Schild gibt es leider nicht, aber wenn man 150-200 solcher Gräber hat, muß man wohl kein Aufheben machen.

N 48 01.320

E 010 40.021

Vielen Dank fürdie nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild

gefunden 02. September 2015 Doc Cool hat den Geocache gefunden

Im Reichswald bei Heroldberg (bei Nürnberg) bei N49 31.869 E011 07.719 fand ich folgendes Hügelgrab samt erklärendem Schild.

Bilder für diesen Logeintrag:
SVC: Der GrabhügelSVC: Der Grabhügel
SVC: Der GrabhügelSVC: Der Grabhügel

gefunden 27. August 2015 dogesu hat den Geocache gefunden

Im Berger (Lkr. Ravensburg) Dickenwald befinden sich mehrere Grabhügel aus der Hallstattzeit (750 - 500 v. Chr.). 1908/09 wurden diese Grabhügel erstmals systematisch untersucht, doch da waren sie längst ausgeraubt. Die Grabung brachte dennoch verschiedene Gegenstände aus Keramik und Bronze zum Vorschein.

Leider befindet sich vor Ort keine Infotafel zu den Grabhügeln. Sie sind auf verschiedenen Flurkarten eingetragen. Die Info dazu habe ich von der Homepage der Gemeinde Berg:

http://www.berg-schussental.de/1254.0.html?&no_cache=1&sword_list[]=grabhügel

N 47 48.293 E 9 34.768

Danke für die Safari-Aufgabe, dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Grabhügel im Berger DickenwaldGrabhügel im Berger Dickenwald
tierischer Wächter auf einem der Hügeltierischer Wächter auf einem der Hügel

gefunden 21. August 2015, 12:50 HH58 hat den Geocache gefunden

Im Wald bei Thaldorf im niederbayrischen Landkreis Kelheim (zwischen Ingolstadt und Regensburg) befindet sich ein ganzes Hügelgräberfeld. Es besteht aus ca. 100 einzelnen Hügeln, von denen die meisten im 19. Jahrhundert durch Raubgrabungen ausgeplündert wurden. Die einzigen noch bekannten Fundstücke stammen aus einem einzigen Hügel, der 1925 von einem Bauern bei landwirtschaftlichen Arbeiten zerstört wurde.

Der hier gezeigte Hügel befindet sich bei den Koordinaten N 48 52.899 E 011 50.842 .

Hier ganz in der Nähe liegt übrigens auch mein eigener Cache "Hügelgräberfeld" (OC838F) Lächelnd.

TFTSC !

Bilder für diesen Logeintrag:
Beweisfoto mit GPSrBeweisfoto mit GPSr
Archäologischer WanderwegArchäologischer Wanderweg

gefunden 31. Juli 2015 GlobeCacher.de hat den Geocache gefunden

Heute habe ich im Giesener Forst (Landkreis Hildesheim, Niedersachsen) ein Grabhügelfeld der Älteren Bronzezeit (1600 - 1200 v. Chr.) entdeckt, bestehend aus 43 Hügelgräbern, die leider zum größten Teil völlig zugewachsen sind. Eine Tafel weist bei N 52° 11.298 E 009° 53.829 auf die Anlage hin.

Danke für die Safari und viele Grüße, GlobeCacher.de

Bilder für diesen Logeintrag:
GlobeCacher.de an der InfotafelGlobeCacher.de an der Infotafel
InfotafelInfotafel

gefunden 26. Juli 2015, 15:38 djti hat den Geocache gefunden

Am heutigen Nachmittag ging es zu einer kleinen Multi-Tour nach Galstedt bei Bremen. Bei den angegebenen Koordinaten fuhren wir an diesem Grabhügel vorbei, auf den durch ein nahegelegenes Schild hingewiesen wurde.

Es handelt sich um einen Grabhügel aus der Bronzezeit (1800 - 700 vor unserer Zeitrechnung). Es gibt einige in dieser Gegend. In einem dieser Grabhügel wurde als beeindruckenster Fund die sogenannte Garlstedter Lure gefunden.

Koordinaten: N53° 15.951' E8° 43.975'

Danke für die Safari-Aufgabe.

Bilder für diesen Logeintrag:
Grabhügel GarlstedtGrabhügel Garlstedt

gefunden 19. Juli 2015 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Wir haben einen Grabhügel am Pönitzsee bei Klingberg (in der Nähe von Scharbeutz) gefunden:

N 54° 01.696 E 010° 42.360

D F D SC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Grabhügel bei ScharbeutzGrabhügel bei Scharbeutz

gefunden 20. Juni 2015 daister hat den Geocache gefunden

Hügelgräberfeld nahe Ringenwalde
(N 53° 02.797 E 013° 42.835)
Ein leicht vernachlässigter Rundweg führt hier durch den Wald, in dem zahlreiche Hügelgräber zu entdecken sind.
Als Ziel für diese Safari wählte ich das Steinhügelgrab Nr. 45, das laut Karte restauriert wurde. Vor Ort war ich dann reichlich erschüttert:
Mitten im Hügelgrab ist eine Grube zu erkennen. Offensichtlich haben hier "Raubgräber" ihr Glück versucht.
Der Aufbau des Hügelgrabes ist trotzdem gut zu erkennen. Der umgebende Steinkranz ist erhalten und der Hügel ist ebenfalls gut zu erkennen, obwohl ein Pfad quer über das Hügelgrab führt.
Ich schätze den Durchmesser so ca. auf 10 Meter und der Hügel ist wohl noch 1,5 Meter hoch.
Von den anderen (besonders den kleineren) Hügelgräbern ist auch nicht mehr übrig. Ohne die Ausschilderung wäre es sicher schwer, die Hügelgräber als solche zu erkennen.
Danke für die Safari,
Gruß aus Eberswalde von ->daister<-

Bilder für diesen Logeintrag:
Ringenwale 00Ringenwale 00
Ringenwale 01Ringenwale 01
Ringenwale 02Ringenwale 02
Ringenwale 03 (Grube)Ringenwale 03 (Grube)
Ringenwale 04Ringenwale 04

gefunden 04. Juni 2015 siebenpunkt hat den Geocache gefunden

Während eines Spaziergangs mit der ganzen Familie besuchten wir neben den Limes-Palisaden und dem Schutthügel eines römischen Wachpostens heute auch das Keltengrab von Dornholzhausen bei:

N 50° 16.113  E 007° 46.856

 

Laut InfoTafel:

Das  Hügelgrab ist Teil eines Gräberfeldes, deren einzelne Grabhügel jedoch größtenteils nicht mehr im Gelände sichtbar sind.

Dieses Grab wird der Eifel-Hunsrück-Kultur zugeordnet und kann um das Jahr 5.JHD v. Christus datiert werden.

Bis heute ist nicht erforscht, ob es sich hierbei um eine Ganzkörperbestattung, ein Urnengrab oder eine Kombination aus beidem handelt.

 

LG

.......

Bilder für diesen Logeintrag:
Keltenhügel 1Keltenhügel 1
Keltenhügel 2Keltenhügel 2
Keltenhügel 3Keltenhügel 3
Keltenhügel SchildKeltenhügel Schild

gefunden 04. Juni 2015 Riedxela hat den Geocache gefunden

Bei Langen in Hessen in der Nähe des Klärwerks sind auf der Landkarte 3 Grabhügel eingezeichnet. Sie sind kaum noch auszumachen aber einer davon hat noch eine runde Form und hebt sich an der höchsten Stelle ca. 1m vom restlichen Boden ab. Die Koordinaten an der höchsten Stelle: N 49° 59.338 E 008° 37.764

Hier wurde an einer Stelle auch gegraben aber wohl eher von "Hobbyarchäologen". Laut dem Heimatverein Langen sind die Hügelgräber rund um Langen der Bronze/Eisenzeit zuzuordnen.

Danke für die interessante Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Grabhügel bei LangenGrabhügel bei Langen
Karte mit Grabhügel bei LangenKarte mit Grabhügel bei Langen

[Zurück zum Geocache]