Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Auf Safari: heilsames Wasser    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. November 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Ich habe für diese Safari einen Brunnen in Bad Kissingen an der Koordinate N 50° 11.873 E 010° 04.591 fotografiert. Es ist der älteset Kurbrunnen Bad Kissingens und laut Tafel seit 1520 unter dem Namen "Sauerbrunnen" bekannt. Heute heist er "Maxbrunnen" und das Wasser ist Solwasser und schmeckt leicht Salzig.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
BrunnentempelBrunnentempel
MaxbrunnenMaxbrunnen
QuelleQuelle
InfotafelInfotafel

gefunden 13. September 2016 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

In Bad Lausick gibt es ein Spaßbad namens Riff. Dort konnte ich letztens diese Thermalquelle mit heilsamer Wirkung finden. Dazu gibt es sogar einen Earthcache und daraus möchte ich folgendes zitieren:

" Im Jahre 1820 wurden beim Abbau von Braunkohle die Bad Lausicker Heilwässer entdeckt. Bereits ein Jahr später begann der Kurbetrieb. Die Stadt entwickelte sich nun zu einem beliebten Kurort und konnte sich schließlich im Jahre 1913 Bad nennen.

Eine Erkundungsbohrung nach einem weiteren Heilwasser sollte im Jahr 1998 den Kurbetrieb für die Zukunft absichern. Aus einer Tiefe von über 1.300 Metern wird heute das Bad Lausicker Thermalwasser gepumpt und für die Bad Lausicker Gäste zur Trinkkur und in Kürze auch zur Badekur zur Verfügung gestellt.

Das Bad Lausicker Thermalwasser wird an der tiefsten Stelle des Brunnens mit 34°C abgepumpt und tritt mit etwas über 20°C aus dem Brunnen aus. Es stammt aus einer sogenannten Akratotherme, die sich durch ihren geringen Mineralstoffanteil auszeichnet. Aufgrund dieser Charakteristik ist die Badekur die Hauptindikation und die Trinkkur die Nebenindikation dieses Wassers.

Die Bohrung gibt interessante Auskünfte über die geologischen Verhältnisse von Bad Lausick. Bis in 400 Metern Tiefe ist vulkanisches Gestein aus Lava mit einer rötlich braunen Färbung vorhanden, wie es in dieser Region überall angetroffen wird.

Der technische Aufwand der Bohrung war relativ hoch. Der Durchmesser des Bohrloches wurde in mehreren Schritten von 50 cm auf 21 cm verringert. Die Wasserzuflüsse in der Tiefenbohrung erfolgen dort, wo Spalten und Klüfte auftreten, da nur an diesen Stellen Wasser vorhanden sein kann.
Etwa 20.000 Liter Thermalwasser kann der Brunnen am Tag fördern."

Die Quelle befindet sich bei:

N 51 08.722
E 012 39.255

Viele Grüße aus Grimma

Valar.Morghulis
13.09.2016

Bilder für diesen Logeintrag:
HeilquelleHeilquelle

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 09. April 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Bin mit ekorren an der Bad Niedernauer Heilquelle vorbeigekommen. Alles weitere lässt sich aus ekorrens log entnehmen, und ich hoffe dass das hier als finden im Team gilt.

gefunden 09. April 2016, 20:00 ekorren hat den Geocache gefunden

Sanatoriumsquelle Rottenburg-Bad Niedernau

N 48°27.285' E 8°54.111'

Erst kurz vor dieser Wanderung hatte ich mir überhaupt mal das Konzept "Safari" angeschaut und eher als Beispiel diese hier. Prompt sind wir (Nelly 01 und ich) natürlich an etwas passendem vorbeigekommen.

Im Rottenburger Stadtteil Bad Niedernau gibt es gleich zwei Heilquellen. Zuerst haben wir die Römerquelle besucht, deren Wasser man in Flaschen abgefüllt kaufen kann - oder vor Ort selber abfüllen. Dort haben wir zwar Wasser gezapft, aber nicht an Logbilder gedacht. Auf dem Weg runter zum Neckar kamen wir dann an der Sanatoriumsquelle vorbei, die früher das Kurbad versorgt haben müsste. Dort war aber der Brunnen trocken und deswegen kein Wasser zu haben... aber dafür eine Infotafel und diesmal haben wir auch ans Logfoto gedacht.

Bilder für diesen Logeintrag:
Sanatoriumsquelle - TafelSanatoriumsquelle - Tafel
Sanatoriumsquelle - BrunnenSanatoriumsquelle - Brunnen

gefunden 05. April 2016 60316 hat den Geocache gefunden

Die zweite Bad Weilbacher Quelle, die Natron-Lithion-Quelle, spendet ebenfalls ein besonderes Wasser. Sie ist genau wie ihre schwefelhaltige Schwester im Eigentum der Stadt Flörsheim am Main und steht jedermann zur Benutzung offen.

N 50° 02.222 E 008° 25.875

Bilder für diesen Logeintrag:
Natron-Lithion-Quelle Bad WeilbachNatron-Lithion-Quelle Bad Weilbach

gefunden 04. April 2016 Team Brummi hat den Geocache gefunden

In der Nähe von Bad Harzburg befindet sich bei N 51 51.030 E 010 32.996 eine Schwefelquelle. Also eine Schwefelwasserquelle. Diese wurde 1925 bei Bohrungen in 65 Metern Tiefe gefunden.

Auch wenn es zu irgendetwas gut sein mag, trinken wollten wir nicht darauf. Verschlossen

 

Danke für diese heilsame Safariidee

Bilder für diesen Logeintrag:
SchwefelwasserSchwefelwasser
Infotafel SchwefelquelleInfotafel Schwefelquelle

gefunden 24. März 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Wir sind im Urlaub und dabei auch im Saarland unterwegs. An dieser Stelle haben wir die Bietzener Heilquelle:besucht. Bestimmt gesundheitsfördernd, aber geschmacklich, salzig, sauer und muffig im Abgang. Mal sehen ob es wirktZwinkernd

Die Heilquelle befindet sich bei N49 24.750 E006 38.557

Danke für die gute SafariideeLächelnd

Mit freundlichem Glückauf

Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Die QuelleDie Quelle
HeilwasserHeilwasser
Heilquelle LogproofHeilquelle Logproof

gefunden 17. Januar 2016 FlashCool hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg nach Laubach haben wir heute einen kleinen Umweg eingebaut und uns die alte Schwalbacher Sauerbrunnen-Quelle angesehen. Das Wasser gilt auch hier als heilsam, wobei der Geruch doch recht gewöhnungsbedürftig ist. Gleich nebenan gibt es noch eine weitere Quelle.

Koordinaten: N 50° 21.253 E 008° 46.629

Vielen Dank für interessante Safari-Aufgabe.

Christine & Daniel

Bilder für diesen Logeintrag:
Schwalheimer Sauerbrunnen #1Schwalheimer Sauerbrunnen #1
Schwalheimer Sauerbrunnen #2Schwalheimer Sauerbrunnen #2
Schwalheimer Sauerbrunnen - WasserwerteSchwalheimer Sauerbrunnen - Wasserwerte
Löwenquelle #1Löwenquelle #1
Löwenquelle #2Löwenquelle #2

gefunden 19. Dezember 2015 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Die Heilquelle Gellért in Budapest/ Ungarn besuchte ich während unserer Flußkreuzfahrt auf der Donau.

Koordinaten: N47° 29.029' E019° 3.191'

Gruß aus der Seestadt Bremerhaven
Nachtwolf

Bilder für diesen Logeintrag:
Heilquelle GellertHeilquelle Gellert

gefunden 08. November 2015 BESTPOE hat den Geocache gefunden

N 50° 40.800, E 011° 16.335

Die Anthonius-Quelle in Bad Blankenburg hat ein heilsames Wasser für den Magen-Darmbereich.

Bilder für diesen Logeintrag:
Antonius-Quelle, BeschreibungAntonius-Quelle, Beschreibung
Antonius-Quelle, im BrunnenhausAntonius-Quelle, im Brunnenhaus

gefunden 29. September 2015 Erdrandbewohner hat den Geocache gefunden

Ob das Wasser des Heilbrunnen bei Schweich Heilkraft besitzt, ist vor allem eine Frage des Glaubens und weniger eine Sache heilkräftiger Inhaltsstoffe - die sind hier nämlich nicht vorhanden. Beim Glauben an die Heilkraft des Wassers helfen vor Ort ein Kreuzweg sowie eine kleine Kapelle aus dem 19. Jahrhundert. Eine insgesamt sehr hübsche, halb im Wald verborgene Anlage.

Von den Eingeborenen wird der Schweicher Heilbrunnen gerne als Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wanderungen genutzt. Hin und wieder sieht man ältere Menschen, die am Brunnen große Flaschen und Kanister mit "Heilwasser" füllen und mitnehmen.

Die Koordinaten: N 49°50.457 E 006°43.551

Danke für diese kleine Safari! :)

Achso, der Geschmack! Nunja: Weich, frisch, kühl, ganz leicht erdig. Sehr angenehm.

Bilder für diesen Logeintrag:
GPS-Gerät vor dem BrunnenGPS-Gerät vor dem Brunnen
BrunnenanlageBrunnenanlage
InschriftenInschriften
KapelleKapelle

gefunden 27. September 2015, 13:44 djti hat den Geocache gefunden

Im Duisburger Stadtwald gibt es eine Heilquelle, auf die ich nur durch einen Earthcache aufmerksam wurde. Vor Ort befindet sich eine Infotafel, die allerdings in einem ziemlich schlechten Zustand ist. Dort heißt es: "Sie wurde erstmals 1563 als Marienquelle "hillgen bornschen Berg" erwähnt. Die wundertätige Heilkraft des Wassers, besonders zur Pestzeit, ist aber lediglich eine Legende. Das Wasser ist mineralisch und heilkräftig wertlos, da es nicht aus der Tiefe kommt."

Koordinaten: N51° 25.235' E6° 48.605'

Danke für die Safari-Aufgabe!

Bilder für diesen Logeintrag:
Heilquelle Stadtwald DU 1Heilquelle Stadtwald DU 1
Heilquelle Stadtwald DU 2Heilquelle Stadtwald DU 2
Heilquelle Stadtwald DU 3Heilquelle Stadtwald DU 3

gefunden 15. September 2015 Flip04 hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Rronk und Lillycat2011 gefunden.

Bilder für diesen Logeintrag:
heilwasserheilwasser

gefunden 15. September 2015 Rronk hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Flip04 und LilliCat2011 gefunden

gefunden 15. September 2015, 16:00 LillyCat2011 hat den Geocache gefunden

Heute waren wir (LillyCat2011, Rronk und Flip04) auf Safari-Jagd. Da ich die Schreibkraft unserers Teams bin, kommt von mir der ausführliche Log und die Anhänge

Dieses heilsame Wasser ist aufgrund seines Salzgehaltes leider nicht Trinkbar. Es gibt aber eine Pflegeserie, welche im benachbarten Thermalbad Bad Staffelstein erhältlich ist. Nähere Infos gibt es auch auf der Website des Thermalbades Bad Staffelstein.

Die Quelle steht bei N50 06.694 E010 59.174

Bilder für diesen Logeintrag:
Bohrung Bad SteBohrung Bad Ste

gefunden 03. Juli 2015 Q-Owls hat den Geocache gefunden

In der Nähe der Cosmas&Damian Kirche, die ich heute gefunden habe, gibt es auch eine Heilquelle.

Angeblich sollen sogar Cosmas und Damian hier vorbeigekommen sein, um der hier tätigen  heilkundigen Einsiedlerin zu helfen.

N 49° 43.963' E 008° 46.533'

Sie hat, obwohl der Berg oberhalb nicht sehr hoch ist, eine überraschend starke Schüttung.
Das Wasser schmeckt angenehm "weich".

Bilder für diesen Logeintrag:
Quelle und CachemobilQuelle und Cachemobil
InfotafelInfotafel

gefunden 22. Juni 2015 Muzzle hat den Geocache gefunden

In der Kurstadt Bad Nauheim gibt es mehrere Brunnen mit Heilwasser. Ich habe mich für den Ludwigsbrunnen entschieden, da er der einzige Brunnen ist, der jederzeit öffentlich zugänglich ist. Der Ludwigsbrunnen ist ein Natrium-Calcium-Hydrogencarbonat-Säuerling (siehe Infotafel).

Danke für die Safari!

Koordinaten: 50.3585, 8.74399 bzw. N 50 21.51' E 008 44.639'

Bilder für diesen Logeintrag:
Ludwigsbrunnen vor Gradierwerk IIILudwigsbrunnen vor Gradierwerk III
Infoschild am LudwigsbrunnenInfoschild am Ludwigsbrunnen
HahnHahn

gefunden 13. Juni 2015 Katja104 hat den Geocache gefunden

Der Elisenbrunnen ist die wohl bekannteste Thermalquelle in Aachen. Er wird von der Kaiserquelle gespeist und hat an der Ausschüttung eine Temperatur von 52°C. Das Wasser tritt aus zwei Hähnen in einer eigens errichteten kassizistischen Wandelhalle mit angebauten Pavillons aus. Der Brunnen liegt bei N 50° 46.446' E 006° 05.210' und der Schwefelgeruch des Quellwassers ist weithin zu riechen. Den passenden Cache zum Brunnen gibt es auch: GC1RGZP.

Bilder für diesen Logeintrag:
Elisenbrunnen 1Elisenbrunnen 1
Elisenbrunnen 2Elisenbrunnen 2
Elisenbrunnen 3Elisenbrunnen 3

gefunden 02. Juni 2015 cacher.ella73 hat den Geocache gefunden

Heilsames Wasser, davon hat Bad Ems eine ganze Menge.

Der Kurort liegt auf einem Heilquellensattel, der das gesunde Wasser gleich aus 17 Heilquellen sprudeln lässt. Sogar in der Lahn ist dies sichtbar, denn hier sind die austretenden Heilquellen als Luftblasen im Wasser deutlich zu beobachten.

 

Bei den Emser Heilquellen handelt es sich um alkalisch-muriatische Säuerlinge, die - einzigartig für Deutschland - hier auch als 27° bis 57°C warme Thermen auftreten. (Darüber hinaus existieren auch etliche kalte Säuerlinge, also in Temperaturen unter 20° C.)

 Das Heilwasser wird für Bade- aber heute auch für Trinkkuren sowie zur Herstellung der weltbekannten Emser Pastillen genutzt.


Über die Herkunft des Wassers gab es durch die Jahrhunderte hinweg unterschiedliche Theorien. Wir dürfen heute von einem vulkanischen Ursprung ausgehen.

 

Die Koordinaten liegen am Eingang der Brunnenhalle:

N 50° 19.828 E 007° 43.719

 

In der Brunnenhalle (im Kurhaus) treten gleich drei verschiedene Quellen zu Tage: Der „Kesselbrunnen“, der „Kaiserbrunnen“ und als berühmteste das „Emser Kränchen®“. (FOTO)

Das „Emser Kränchen“ liegt am Ende der Brunnenhalle und ist ein
Fluoridhaltiger – Natrium – Hydrogencarbonat – Chlorid – Thermalsäuerling. Das Wasser hat heilende Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege und Bronchien.

 

Mit dem Badeglas in der Hand kann man hier umher spazieren, denn das Spazieren in der Brunnenhalle (auch Wandelhalle genannt)  hat einen therapeutischen Zweck: Es sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des getrunkenen Wassers im Magen.

Hier gab es sogar eine als Bubenquelle benannte Heilquelle, diese wurde "vorzüglich" empfohlen zur "Hebung der Unfruchtbarkeit der Frauen“.

 

Unmittelbar vor dem Kurhaus - auf dem Platz der Partnerschaften - befindet sich die Römerquelle. Ja, bereits die alten Römer wussten die warmen Quellen, die hier durch die Felsspalten an die Oberflächen drängen, zu schätzen.

Das warme Wasser kann man auch hier aus Bechern trinken. Das Quellwasser ist  warm kräftig im Geschmack und riecht nach faulen Eiern. ;-)

Geht man nur ein paar Meter um die Ecke befindet sich der Robert-Kampe Sprudel eine (guinnessbuchverdächtig) sehr heiße Quelle, die in einer 8m hohen Fontäne aus der Einfassung sprudelt.

Etwas weiter entfernt befindet sich die Bohrung III. Das Kränchenwasser (Emser Haustrunk) kann man hier  kostenlos in Flaschen abfüllen.

 

Bereits im 17. Jahrhundert wurde Wasser aus Ems in Tonkrügen versandt.
Damals handelte es sich um das Emser Kränchen, das noch heute in der Kurstadt sprudelt.

Im 19. Jahrhundert kurbelte das Bad die Wasservermarktung dann richtig an. Per Eisenbahn und Dampfschiff wurde das Emser Wasser zu Abnehmern in aller Welt transportiert. Vor dem Ersten Weltkrieg wurden 2 bis 3 Millionen Liter Emser Wasser jährlich versandt.
Letztendlich büßte die Quelle des Kränchens jedoch an Ergiebigkeit ein. Am 31. März 1989 wurde dann zum letzten Mal das Emser Wasser abgefüllt und verschickt.

 

Vielen Dank für die schöne Safari (es war mir ein "Quell der Freude" - und sorry für den langen Text Zwinkernd)!

-c-

Bilder für diesen Logeintrag:
Emser KränchenEmser Kränchen
Gedicht über die Heilquellen in Bad EmsGedicht über die Heilquellen in Bad Ems
Tafel "Steckbrief" Emser KränchenTafel ´´Steckbrief´´ Emser Kränchen
Tafel "Steckbrief" RömerquelleTafel ´´Steckbrief´´ Römerquelle
Tafel "Steckbrief" Emser Bohrung III HaustrunkTafel ´´Steckbrief´´ Emser Bohrung III Haustrunk

[Zurück zum Geocache]