Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Von Politikern und Legenden I (Safari)    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 6x

Hinweis 04. Dezember 2016 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Also ehrlich Leute!
Ein niedliches Kuschel-Hoppel-Häschen?
Da bekommt der Begriff "Angsthase" ja eine ganz neue Bedeutung.

@alle
Vielen Dank für Eure Bemühungen und die schönen Photos!

gefunden 18. Oktober 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Wir haben beim Cachen auch eine Dose gefunden, neben der sich ein tierischer Bewacher postiert hat. Die Angstschwelle des Bewachers war definitiv höher als unsere, denn es saß völlig regungslos da, nach dem Motto: Wenn ich mich nicht bewege siehst du mich auch nicht. Wir konnten in aller Ruhe das Foto machen und den kleinen nach seinem mit Sicherheit großen Schock wieder in seinem versteck alleine lassen. Der Cache bei dem wir das Foto gemacht haben heißt "Raus aus der Stadt 4" (GC6NM4Y) und er liegt bei N 49° 48.286 E 010°02.769 unter der Autubahnbrücke.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Wächter mit GPSWächter mit GPS
Wächter mit DoseWächter mit Dose

gefunden 12. Oktober 2016 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

Bei unseren Caching-Abenteuern konnten wir auch so manches Safarifoto schießen.

Auf der Agentenbrücke fanden wir diesen Petling hinter dichten Spinnenweben und mit einem beeindruckenden Exemplar aud der Dose:

N 47 58.944

E 010 38.666

Vielsen Dank für die nette Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild

Hinweis 11. August 2016 Q-Owls hat eine Bemerkung geschrieben

Endlich haben wir eine Dose mit tierischem Bewacher gefunden.  :-)

Es war im Bayrischen Wald während einer Wanderung vom Großen Arber zum kleinen Arbersee
(sehr empfehlenswerte Gegend!) bei
N 49° 07.198 E 013° 06.765

Vor GC6HJFF saß eine kleine Kröte, die nicht wirklich weggehen wollte.
Wir wolten sie beim Wegnehmen des Steins vor dem Cache nicht verletzen,
also wurde sie vorsichtig vom Platz genommen und anschließend wieder hingesetzt.

D. f. d. SC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Cache und BewacherCache und Bewacher
Der Bewacher hat PauseDer Bewacher hat Pause


zuletzt geändert am 11. September 2016

gefunden 07. August 2016 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Beim Förderkreis Wehdel e.V. bei N 53° 31.727 E 008° 47.561 hat ein Frosch den Cache bewacht und mich erschreckt, als er weghüpfen wollte. Bei näherer Betrachtung war nicht ganz so erschreckend und ich habe ihn für das Beweisfoto auf meiner Hand fotografiert.

Bilder für diesen Logeintrag:
der Cachewächterder Cachewächter
LogproofLogproof
Cachewächter mit CacheCachewächter mit Cache

gefunden 31. Juli 2016 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute beim heben eines Multifinalpetling ersteinmal zurückgeschreckt und ... (wäre leider ein Spoiler Verlegen)
In der Tarnung bewegte sich etwas und dann haben wir eine Minikröte als Cachewächter entdeckt.
Sie ist eigentlich zu klein um sich davor zu fürchten, aber ein wildes Tier und sie wird bestimmt auch noch wachsen Zwinkernd
Unser persöhnliches Ekeltier ist eigenlich die Nacktschnecke, aber davon haben wir dieses Jahr schon zu viele an Dosen klebend gesehen und die sind ja nicht besonders wild.
Die Koordinaten sind wegen dem Multi nur die Startkoordinaten.
Wir wollen ja nichts verraten und diese lauten:
N 51° 26.216 E 006° 48.154
Danke für die interessante Safari-Idee und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Petling mit KrötePetling mit Kröte
.... mit Landschildkroete.... mit Landschildkroete
Cachewächter NahaufnahmeCachewächter Nahaufnahme

Hinweis 23. Juli 2015 Team Brummi hat eine Bemerkung geschrieben

Nun ja, ob das Tier gefährlich ist *schulterzuck*, wir wissen es nicht. Zumindest erschreckt hat es uns nicht schlecht ...

Es begab sich am Cache GC123AD ... wir kämpften uns durch knöcheltiefes Unkraut und näherten uns GZ. Eigentlich kam nur dieser eine Baum in Frage. Um am Wurzelwerk zu schauen musste um den Baum herum gegriffen werden.

Nun, wie man es so tut, stützte ich mich einer Hand am Stamm ab und beugte mich herunter. Noch während des Abwärtsgangs fragte ich mich warum denn wohl der Baum so weich wäre ... guckte an den Stamm und sah dass ich gar nicht den Stamm berührte sondern den Gecko/Leguan/Echse.

Völlig verwirrt wusste ich nicht was ich machen solte ... den Cache vor Augen aufheben?, schreien?, ein Handyfoto machen?, zuerst loggen?, zuerst den Fotoapparat holen?

Auf jeden Fall dachte ich nicht daran Brummi UND das Tier abzulichten Unentschlossen . Dumm gelaufen ... Naja und so wirklich eklig/gefährlich/schrecklich war der Gute auch nicht. Blieb er doch brav und regungslos dort sitzen bis wir mit dem Fotoknips zurück waren.

Aber der Cache wird wohl immer in Erinnerung bleiben Lachend.

Bilder für diesen Logeintrag:
Das "gefährliche" UngeheuerDas ´´gefährliche´´ Ungeheuer

Hinweis 23. Juli 2015 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Meinen "härtesten" Fund logge ich nur als Hinweis, weil er schon vier Jahre zurückliegt und der Cache inzwischen archiviert ist. Auf einer Tradi-Runde durch die Holzstöcke bei Schnürpflingen fand ich eine Filmdose, die keinen Deckel mehr hatte, dafür hatte sich neben dem Logbuch eine dicke rote Schnecke eingenistet. Ich habe zwar keine Angst vor diesen Tierchen, doch stehe ich auch nicht auf Schleim an den Fingern, wenn sich dies vermeiden lässt. Eidechsen und Blindschleichen sind da jedenfalls viel kuscheliger! Irgendwie habe ich es dann noch geschafft, den laminierten Zettel mit der Bonuszahl soweit hervorzuziehen, um diese abzulesen. Ansonsten war dieser mein erster Fotolog.

Die Dose befand sich bei: N 48 16.494 E 9 58.497

Die nächste Schnecke als Cachewächterin kommt aber bestimmt noch, doch hoffentlich nicht wieder "IN" der Dose.

dogesu

Bilder für diesen Logeintrag:
Schnecke IN der DoseSchnecke IN der Dose

Hinweis 23. Juli 2015 cacher.ella73 hat eine Bemerkung geschrieben

Was für eine nette Safari-Idee!

Ich schreibe hier nur einen Hinweis, da der Fund etwas länger zurückliegt, es sich hier um einen Mystery handelt, dessen Koordinaten ich nicht spoilern möchte.

 

Da ich unter einer Spinnenphobie leide ist diese Safari (in diesem Fall) in der Tat ein D/T5. Zwinkernd

Ich hasse Spinnen, aber von einer Dose konnten sie mich bis jetzt noch nicht fernhalten.

Ich erinnere mich an eine enge Röhre (Kanalisation).

Mein Vorgänger (und Spinnenwebenbeseitiger) war schon an der Dose.

Es waren nur noch 10 m oder so, vor mir seilten sich aber gerade ein paar Exemplare herab. Brüllend

Da ich ja schon IM Tunnel war, wollte ich eigentlich (nach dem Motto: einmal ist keinmal) gegen meine Prinzipien verstoßen und meinen Mitcacher bitten, mir die Dose rüber zu werfen.

Aber zu meinem Glück blieb dieser hart. Und so musste ich selbst da durch.

Ich bin noch nie so schnell durch einen Tunnel gekrabbelt. Lachend

(Von diesem Cache habe ich keine Fotos gemacht. Die hier hochgeladenen Fotos handeltn aber von einem ähnlichen Erlebnis.)

 

Ich schaue mal ob ich einen Cache finde der von einem anderen "Ungeheuer" bewacht wird...

 

Vielen Dank für die schöne Idee! Lächelnd

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Bild 1Bild 1
Bild 2Bild 2
Bild 3Bild 3

Hinweis 20. Juli 2015 Le Dompteur hat eine Bemerkung geschrieben

Bei diesem Cache tue ich mich extrem schwer mit der D-Wertung.
Halfen sonst immer Groundspeak-Formular-Abfragen und Excel-Wertungstabellen oder andere "Tools", dünkt mich hier, daß die "Statistik" anders zu gewichten sei. Ich hatte bei meinen - bisher knapp 1000 - Funden erst drei Mal das "Erlebnis", das als Logbedingung gefordert ist. Zwei Mal: "Ekeliges", ein Mal eine Bache (=Wildschweinmama) Aug' in Aug'. "Kamera gezückt"? Vergiß es!
Ob der Seltenheit solcher Ereignisse und dessen, daß OC noch nicht so "überlaufen" ist, halte ich es für angemessen - für alle Interessierten und Beteiligten - den D-Wert auf "5" zu erhöhen.
Getreu des Mottos: "Sowas passiert nur einmal im Cacherleben".
Einverstanden?

MfG
Holger "Le Dompteur"

[Zurück zum Geocache]