Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für SVC: Schlafe lieber ungewöhnlich (Challenge)    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 17. September 2016 Herzl hat den Geocache gefunden

Mein erster Safaricache.
Leider habe ich nicht so gut geschlafen.
Aber ansonsten herrlich!

Bilder für diesen Logeintrag:
BurgBurg
SchlafsäckeSchlafsäcke

gefunden Empfohlen 05. August 2016 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Wir haben in unser Auto mal wieder die Liegefläche eingebaut und den Bayrischen Wald von der Oberpfalz bis Passau erkundet.

Dabei haben wir diesmal ca. 10 Nächte "ungewöhnlich geschlafen" siehe auch Hinweislog unten.

Durch Geocaches (und Geohashes) findet man dabei oft sehr schöne und geeignete Übernachtungsplätze,
z. B. unter dem T5 GC51AV1 "Kletter Max'l",
den wir aber mangels KnowHow und Equipment nicht klettern konnten:

N 49° 14.581 E 010° 43.935

Unter der Heckklappe kann man auch bei leichtem Nieselregen noch gemütlich frühstücken.

Danke für diesen SC! - Sternchen!

Bilder für diesen Logeintrag:
Guten Morgen!Guten Morgen!
Der Kaffee ist fertig! :-)Der Kaffee ist fertig! :-)

gefunden Empfohlen 18. Februar 2016, 22:46 djti hat den Geocache gefunden

Lachend ! FTF ! Lachend

Eine witzige Safari-Idee. Ich hoffe, dass die folgende nicht alltägliche Schlafmöglichkeit zählt. Wenn nicht, bitte bei mir melden. THX

Wir haben das erste Mal in einem sich in Bewegung befindlichem Fahrzeug übernachtet, das auch für diesen Zweck ausgerüstet ist: Ein Nachtzug der DB. Gestartet sind wir von Duisburg Hbf aus um 23:00 (das war eine halbe Stunde später als geplant ... Unentschlossen). Unser Ziel war Münschen Hbf. Wir hatten zwei Betten in einem Liegewagenabteil (mit sechs Liegen insgesamz) reserviert. Als wir zustiegen waren bereits zwei Betten belegt. Wir tranken noch unseren mitgebrachten Tee und legten uns gegen Mitternacht nachdem wir Köln Hbf verlassen hatten schlafen.

Die Betten waren etwas hart, aber voll im Rahmen, was man erwarten kann. Auch der Platz ist etwas gewöhnungsbedürftig. Außerdem hatten wir Sorgen, wie die Sicherheit unserer Gepäckstücke gewährleistet ist. Doch da man das Abteil von innen verriegeln konnte, war das auch kein Problem. Wir wurden etwa eine Dreiviertelstunde vor unserer Ankunft geweckt. Zwischendurch bin ich einige Male aufgewacht, da der Zug doch gut ruckelt und auch nicht der leiseste ist.

Als besonderes 'Schmankerl' habe ich mein GPSr die Nacht über angelassen, um zu sehen, wo wir eigentlich langfahren. Oft ist der Empfang in den Zügen ziemlich schlecht. Doch hier hat es super funktioniert! Ein Foto der Route ist angehängt. Die Eckdaten lauten:

Strecke: 717 km

Dauer: 8:01 h

davon in Bewegung: 7:20 h

Durchschnittsgeschwindigkeit: 89 km/h

Unser Fazit: Es ist zu empfehlen, wenn man nicht zu zimperlich ist! Zwinkernd

Weitere Infos zu den Nachtzügen gibt es hier.

Koordinaten: N51° 25.788' E6° 46.525' (Hauptbahnhof Duisburg)

Danke für diese erlebnissreiche Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Der LiegewagenDer Liegewagen
Der Schlafplatz mit GPSrDer Schlafplatz mit GPSr
Die StreckeDie Strecke

Hinweis 06. November 2015 Q-Owls hat eine Bemerkung geschrieben

Wir haben in unser Auto eine Liegefläche eingebaut und haben auf diese Weise schon oft ungewöhnlich geschlafen. Im Wald, auf Bergen und meist schön einsam. Niemand rechnet damit, dass ein "normales" Auto bewohnt sein könnte, und man kommt an Stellen, die man mit einem Wohnmobil nicht erreichen kann. Das Gepäck ist unter der Liegefläche und ggf. in einer Dachbox dabei.

Das Bild ist bei N 54° 56.950 E 011° 59.229

auf einem Parkplatz neben der Farøbroen entstenden. Diese Brücke verbindet die beiden dänischen Inseln Lolland und Farø. Der gekippte Tisch sorgt dafür, dass das Kocherchen weniger Wind abbekommt und das Kaffewasser effizienter heiß wird.

Nur als Hinweis geloggt, weil das Foto schon am 21. Juli 2015 entstanden ist - also ein paar Tage vor Erstellung dieser Safari - und weil es niemanden "in situ" zeigt.

Bilder für diesen Logeintrag:
Liegefläche im AutoLiegefläche im Auto


zuletzt geändert am 28. Dezember 2016

[Zurück zum Geocache]