Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für Bergbau: Denkmal Grubenunglück (Safari)    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 29. Februar 2016 möweninsel hat den Geocache gefunden

Heute auf der Halde Haniel ein Foto von diesem Denkmal gemacht, vor dem Treffen mit einem Teil des Teams Landschildkröte und Rolandforchrist. Lachend

Es steht bei: N 51 32.848 E 006 52.574 und erinnert an den Verunglückten des Bergwerkes Prosper Haniel.

Es erinnert auch an die Zeche Prosper 1 mit den Schächten 1,4 und 5. Hier kam es zu den einzigen großen Unglück in der Zechengeschichte. 1866 riß das aus Aloefasern geflochtene Seil der Förderkorbes. 14 Bergleute kamen ums Leben.

Als Auszubildender unter Tage erlebte ich beim einrichten des Strebes mit, wie die Zeche stand.

Im Nachbarstreb war ein ´Sargdeckel´ runtergekommen und hatte einen Kumpel unter sich begraben. Er verstarb noch auf dem Weg zum Schacht.

Selber einen Schwerverletzten im Schleifkorb unendlich lange getragen und selber mal verletzt aus der Grube ausgefahren. 

Da berühren solche Denkmäler und Erinnerungsstätten einen immer besonders, die da berichten, von all denen die unten geblieben sind, oder es nicht geschafft haben.

Ihnen ein Glück Auf!

Lieben Gruß und vielen Dank für die berührende Safari!

Möweninsel

 

Bilder für diesen Logeintrag:
TraurigTraurig

gefunden Empfohlen 24. Januar 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Als das Team Landschildkroete diese Thematik aufgegriffen hat, hatte ich mir sehr gefreut. Da ich aus dem Bergbau stamme und Vieles erlebt habe.

Nur ein Beispiel von Einigen: Nach dem Besuch etlicher "Baustellen" in meinem Revier, arbeite ich im Büro und bekam die Nachricht, von einem Schwerstverletzten und habe, was meinen Bereich betrifft, alle Wege frei gemacht und der Rettungshubschrauber landete fast neben meinem Büro. Als dieser wieder abhob, obwohl ich wusste, dass die Rettungsmannschaften und der Notarzt mit ihm noch unter Tage waren, wusste ich der Mann war verstorben.

Ich kenne viele solcher Denkmäler, nicht nur aus unserem Steinkohlerevier. Dieses der Schachtanlage General Blumenthal wollte ich dann auch heute besuchen. Mit unserem Dosenspürhund Cindy bin ich umständehalber momentan allein unterwegs und wir haben die Hunderunde nach Recklinghausen verlegt.

Hier wird gleich an 4 Grubenunglücken gedacht. Sehr viele Bronzeplatten mit Namen, wirklich sehr viele. An die zwei ältesten Grubenunglücke erinnern auch Denkmäler. Wenn ich bedenke, wie oft ich unter Tage dem Tod von der Schippe gesprungen war, diese Kumpels hatten diese Chance nicht.

Sorry, für die Länge, aber hat mich wieder betroffen und dankbar gemacht.

Diese Gedenkstätte findet ihr bei N51 37.728 E007 12.212

Danke für die wichtige SafariideeLächelnd

Mit liebem Gruß an die Owner + Empfehlung

Roland und Cindy

Bilder für diesen Logeintrag:
Denkmal 1937Denkmal 1937
19371937
Denkmal 1933Denkmal 1933
19331933
Eine der ReihenEine der Reihen
Grubenlampe mit GPSGrubenlampe mit GPS

[Zurück zum Geocache]