Wegpunkt-Suche: 

Logeinträge für 11888811    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache benötigt Wartung. Die Cachebeschreibung ist veraltet. 31. Dezember 2016, 11:36 Burggeist hat den Geocache gefunden

Man kann diesen NANO (inne kleiner als ein Fingerhut) von oben oder unten angehen. Von oben bin ich an vier Stellen die Böschung runter (Geländewertung 4.0) und habe erst mal nach einem deutlich sichtbaren Stein geschaut.
Dann habe ich die Böschung umgangen und bin von unten hoch. Das ist noch schwieriger und nicht zu empfehlen, obwohl es einen alten Waldweg unterhalb gibt.
Also wieder hoch und noch mal bei der ersten Stelle runter. Ab jetzt habe ich auch flache Steine in Handgröße umgedreht und siehe, da war er bei 50°36.424' 11°10.246' und 6 m Empfangsgenauigkeit.
Man kann sich eigentlich nur kriechend und auf dem Bauch unter dem Bewuchs bewegen, zumal ja vor dem Fund erst mal mächtig viel Gelände abgesucht werden muss.
Für einen Nano an einer total zugewachsenen steilen Böschung unter einem 0815-Stein hätte ich Schwierigkeit 3,5 gewählt.
Das Logbuch ist recht feucht, weil der Verschluß nicht wirklich drauf passt.
Leider ist mir beim Zudrehen auch noch der Deckel kaputt gegangen. Sicher war die Plaste bei -8°C spröde. Eine andere Dose hatte ich auch nicht dabei.
Vielleicht könnte der nächste Sucher ein Mikro-Döschen mitnehmen, dann wäre die Größenangabe in Ordnung.
Vielen Dank für dieses kleine Abenteuer sagt der Burggeist
NS: Was soll eigentlich der Geocache-Name bedeuten ?

zuletzt geändert am 01. Januar 2017

gefunden 13. September 2016 InDie12 hat den Geocache gefunden

Heute nach längerer Zeit mal wieder die Opencaching-Karte studiert und festgestellt, dass fast vor der Haustür ein neuer Tradi versteckt ist und dazu noch ohne Logeintrag! Da musste ich doch einfach mal vorbei schauen! Nach kurzer Wanderung kam ich bei den"Unteren Pfarrwiesen" an und registrierte, dass ich die falsche Kleidung an hatte, um den Cache zu bergen. Umkehren wollte ich aber auch nicht, deshalb tastete ich mich ganz langsam zu den Koordinaten vor. Punktgenau und entsprechend des Hinweises entdeckte ich die Dose und konnte mich als Erstfinderin auf dem Log-Zettel verewigen. Dann versteckte ich alles wieder und vorsichtig ging es zurück Richtung Weg. Einige Kratzer an Armen und Beinen haben die Dornen zwar trotzdem hinterlassen, aber so was ist ja bei unserem Hobby keine Seltenheit...Zwinkernd Vielen Dank für's Verstecken und Herlocken sagt InDie12!

[Zurück zum Geocache]