Wegpunkt-Suche: 
 
Schtoibenkle

 Lehrreicher Cache mit Geheimtipp

von Katzenbande     Deutschland > Baden-Württemberg > Sigmaringen

N 48° 06.374' E 009° 03.779' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 03. Oktober 2006
 Gelistet seit: 03. Oktober 2006
 Letzte Änderung: 14. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC2641
Auch gelistet auf: geocaching.com 

22 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
220 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Cache "Schtoibenkle" von Katzenbande und Naturfreunde

Parken könnt ihr bei N 48°06.374, E 009°03.779. Hier beginnt der Rundgang (ca.4km), den geschotterten Weg entlang, an der Schranke vorbei. Auf einigen Schildern des Naturpfades müsst ihr Fragen beantworten, um so die Koordinaten des Finals zu ermitteln. Zeitaufwand: ca. 2 Stunden.

Hier die Fragen:

An welchem Tag taucht der Neandertaler auf? Notiert euch die erste Ziffer der Zahl. = S

Dann kommt ihr an ein Haus für die kleinsten Bewohner unseres Waldes: Von der dort angeschriebenen Telefonnummer benötigt ihr die 5. Ziffer. = O

Wie alt können Douglasien werden? Multipliziert die 3 Ziffern der Zahl. = K

Nun seht ihr auf einer Kreuzung mehrere Männchen. Das Hüftbeugermännchen sagt euch in welche Richtung es weitergeht.

Wie viele Arten von Bilchen sind bei uns heimisch? = D

Wie viel Millionen Insekten werden in einem Sommer von den Ameisen erbeutet?

1 Million= 1; 10 Millionen= 2; 100 Millionen=3          

Richtige Antwort = x

Wie lange zimmert der Schwarzspecht an seiner Nisthöhle? Wählt die erste Zahl. = y

x + y = I

Nun geht es zum Aussichtspunkt (Schild: ...Felsen) mit dem Geländer. Wie viele Bänkchen stehen dort? = F

Von dort wieder zurück, an der Schutzhütte vorbei und immer den Traufweg entlang.

Beim Schild Alpenbockkäfer notiert die Zahl am Baumstumpf, der in der Nähe steht = A

Beim Schild Totholz gilt es folgende Frage zu beantworten. Wie viele der Tiere, die dort aufgeführt sind, können nicht fliegen? = L

Wann wurde die Hornisse als besonders geschütztes Tier aufgenommen? Addiert hier die 1. Ziffer der Zahl mit der 3. Ziffer. = N

Seit wann hat sich die Gämse im Donautal etabliert? Wählt die erste Ziffer der Zahl. = R

So es ist geschafft, und ihr könnt die Koordinaten des Finals ermitteln.

N48°FINAL     E009°KORDS

Da es jedoch noch ein ganzes Stückchen zum Final ist, bleibt bitte auf dem Weg, wechselt dann auf den Schotterweg den Waldrand entlang und kehrt erst kurz zuvor in den Wald zurück. Beim "Schtoibenkle" angelangt, befindet sich der Cache im Umkreis von 5-6 Metern.

Und da ihr nun bestimmt genug Schilder gesehen habt, gibt es noch einen Bonus, dessen Koordinaten ihr im Final "Schtoibenkle" findet.

Nähere Hinweise zum Bonus bezüglich des Zugangs, Schwierigkeitsgrad usw. findet ihr unter "Schtoibenkle -Bonus". Bitte unbedingt lesen!!!

Viel Spaß und viel Erfolg wünschen euch die Katzenbande und die Naturfreunde.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fvrur Fcbvyreovyq

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoilerbild
Spoilerbild
Hier gehts los.
Hier gehts los.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Obere Donau (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schtoibenkle    gefunden 22x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden Empfohlen 27. September 2020 cento hat den Geocache gefunden

Dieses Schtoibenkle machte uns neugierig und so zogen wir heute Vormittag los, um danach zu suchen. Dabei fast alle benötigten Daten gefunden, denn bei den Ameisen sind wir wohl glatt vorbei gelaufen. Es gibt aber auch sehr viele Infoschilder auf dem Weg. Wir waren so gut wie ungestört unterwegs, was uns natürlich sehr gut gefallen hat. Nur der ein oder andere Wandersmann mit Rucksack kam uns am Traufweg entgegen. Mit allen benötigten Daten kamen wir dann direkt am Final raus. Was für ein tolles Plätzchen, sowas findet man halt nur beim Cachen. Wer sich wohl das Bänkle dort mal hin gestellt hat? Wir genossen das Plätzchen eine ganze Weile, doch dann wollten wir doch auch noch den Bonus besuchen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Katzenbande und Naturfreunde fürs Ausdenken, Auslegen und schon so lange Pflegen. SUPER!!!!
Danke für herloggen.
Grüßle cento

gefunden 06. September 2020, 19:05 icefish78 hat den Geocache gefunden

Heute mit Frau und Tochter in der Nähe von Stetten unterwegs. Dabei die Gelegenheit genutzt und den "Schtoibenkle" Multi angegangen. Wir kamen hier an vielen bekannten schönen Orten vorbei. Die meisten Infos konnten gut gefunden werden, beim Alpenbock hatten wir allerdings am Schild an der Schutzhütte an einem Baum die falsche Zahl gefunden, und beim 2. Alpenbockschild auch nicht reagiert 😖
Auch das Schild mit den Hornissen scheint gerade zu fehlen, da hat uns aber Google weitergeholfen 👍😉
So hatten wir einen "Offset" von ca. 70m in unserer Berechnung, Dank dem Spoiler jedoch trotzdem schnell gefunden. Auch das "Schtoibenkle" haben wir auch entdeckt, haben uns allerdings gefragt, wer hier diese Bank erstellt hat...🤔
Vielen Dank für's Legen.
#28 am 6. September 2020 14:54
TFTC an Katzenbande und Naturfreunde

Hinweis 27. September 2014 Naturfreunde hat eine Bemerkung geschrieben

Der Eintrag von Burggeist entspricht nicht den Tatsachen.   Weiter zur Aussicht .....

Dann der Vermerk für den Bonus:  Die angegebenen Koordinaten sind natürlich gleich oben an der Kante u. auch unten am Fuss des Felsens!!! Es steht auch geschrieben - der Weg nach unten laufen - weiter am Fuss der Felsen!

Naturfreunde 

gefunden 12. September 2014, 17:35 Burggeist hat den Geocache gefunden

Gefunden trotz Problemen mit dem Weg.
Die Frage für "F" mit dem Aussichtspunkt ist weder eindeutig (es sind zwei ausgeschildert, die beide in 0,4 km Entfernung und in entgegengesetzer Richtung zueinander liegen) noch sinnvoll. Spart euch das Rätseln und den Gang zu einem der Aussichtspunkte, F=O-D.
Woher stammt die Bezeichnung "Traufweg" ? Die steht nirgendwo angeschrieben. Vom Aussichtspunkt aus Richtung Nord ( also in Richtung zum Parkplatz hin) gehen ! Eine Wegbeschreibung, erst recht, wenn keine Koordinaten verfügbar sind, muss schon eindeutig sein. Niemand kennt sich überall aus.
Danke sagt der Burggeist
Noch eine Bemerkung zum GCYN99 "Schtoibenkle-Bonus" : Die Koordinate, die sich im Logbuch dieses Geocaches findet, weist auf den Punkt unmittelbar an der Abbruchkante des Felsens, wo es etwa 40 - 50 m senkrecht runter geht. Es gibt dort keine Sicherung und es wird in der Geocache-Beschreibung nicht hinreichend auf diese Gefahr hingewiesen. Gelände 3,5 ist jedenfalls dafür unangemessen wenig.
Das man, um den zu finden, wieder zurück gehen muß, ist dämlich gemacht.

gefunden 08. September 2013, 16:30 Hubbe + Lore hat den Geocache gefunden

Lachend  

Hallo

haben den Chache gefunden war wieder eine wunderbare Runde mit tollen Aussichten.

 

Dank an die Katzenbande u. Naturfreunde

 

von den Saulgauer

Hubbe + Lore