Wegpunkt-Suche: 
 
Kamenica 75,3

 Ein Multi für den Wanderer oder den den Mountainbiker.

von Naukluft     Deutschland > Sachsen > Mittweida

N 50° 58.325' E 012° 47.796' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 22. Mai 2010
 Gelistet seit: 22. Mai 2010
 Letzte Änderung: 24. Mai 2016
 Listing: https://opencaching.de/OCA5F7
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
328 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg

Beschreibung   

Ein Multi für alle Wanderer oder Mountainbiker.
 
Bei schönem Wetter: Badehose einpacken.
Ihr solltet euch auf einen Rundweg von gut 8 km einstellen.


##########
Liebe Geocacher und Wanderfreunde,
da die ersten beiden Stationen vermutlich verschwunden sind, hier unser Tipp--> Geht wie folgt vor:
-an Station 1 informiert ihr euch an der Wandertafel über das Zielgebiet und den Wanderweg
-bei Station 2 findet ihr einen Wegweiser der euch die Richtung zeigt, immer den Wanderweg folgen
-Station 3 ist ein alter, mit Moos bewachsener Stein, so wie auf dem Spoilerbild dargestellt...von hier sollte es dann mit dem Listing weitergehen.
##########

Kamenica 75,3 - neuer Radiosender ? Hitzerekord in Mazedonien ?........

Die obigen Koordinaten führen euch zum Wanderparkplatz nach Göritzhain.
Dieser ist auch gleichzeitig Stage 1, das heißt dort wartet der ersten Hinweis.

Bei Station 2 wird manchmal geangelt, also psst. 

An Station 3 stolpert ihr fast über einen Stein, auf dessen Rückseite sind drei Buchstaben eingemeiselt.
Wandelt diese in Zahlen um und notiert sie euch als XXX.
Jetzt muß doch etwas gerechnet werden, Nord = 50. ( 58669 + XXX )  Ost = 012. ( 46555 + XXX ) und schon steht ihr vor Station 4.

Hier sucht ihr am gegenüberliegenden Ende der Brücke einen alten Holzmast, mit Y Isolatoren. ( das sind die weißen Keramikteile, aber bitte genau hinschauen   )

Auf gehts zum Finale: Nord = 50.59. ( XXX - 18*Y - 3 )     Ost = 12.46. ( XXX + 10*Y + 4 ).

Die Abenteuerlustigen unter euch können hier ein Abkürzung nehmen und treffen die Radfahrer wieder bei
Nord = 50.59. ( 19*Y )     Ost = 12.46. ( 2*XXX + 2*Y ).

Am Finale findet ihr eine Dose 1,1l für diverse Kleinigkeiten,
ein Logbuch ( hier erfahrt ihr auch mehr zum Cachenamen )
und für die Erst-Zweit-Dritt-Viert-Finder einen zukünftigen Blumenstrauß.

Ihr benötigt einen Spiegel, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Rückweg:
- In der Nähe des Finales steht ein alter Holzmast mit Isolatoren und mit einem kleinen weißen Schild Nr. 36, daneben führt ein schmaler Pfad ca. 60 Meter bergan. Geht diesen bis zur Wegkreuzung, dort findet ihr an einem Baum fünf Wanderwegweiser, folgt dem weiß-rot-weiß ausgeschilderten Weg zurück nach Göritzhain, nach ca. 2,5 km steht auf dem Wegweiser Bahnhof Göritzhain. An der Asphaltstraße geht nach links über die Brücke und folgt den Koordinaten zu Station 2.

Viele Spaß auf dieser "kleinen" Wanderung und bei der Suche
wünscht euch Team Naukluft

Bilder

Stein
Stein
Brücke am Wehr
Brücke am Wehr

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Mulden- und Chemnitztal (Anteil Regierungsbezirk Chemnitz) (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kamenica 75,3    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 3x

gefunden Empfohlen 13. November 2021, 15:45 ANNO1999 hat den Geocache gefunden

Göritzhain und seine schöne Umgebung waren das Ziel meiner heutigen Dosenmission... 😁! Bei recht angenehmen 🍁Herbstwetter🍂, was eher nach Oktober statt November roch und aussah genoß ich ein paar schöne Stunden bei ausgiebigen Spaziergängen.... 😊! Dieser Multi war eines von zwei primären Zielen meines heutigen Besuchs! Nachdem Silvester vergangenen Jahres der andere Multi vor Ort absolviert wurde war für diesen leider keine Zeit mehr. Heute nun sollten endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden. Ich freute mich darauf und,.... wurde nicht enttäuscht! Obwohl ich anfangs den entgegengesetzten Weg wählte, welcher aber auch seine Reize hatte ging es im Anschluß auf den richtigen Pfad... 😁. Auf meinem Weg begegnete ich idyllischen Panoramen, Zeugen der Vergangenheit und leider nicht mehr existenten Verkehrswegen. Das wunderschöne Herbstwetter machte diesen Spaziergang zu einer seelischen Wohltat... 🤗. Im finalen Zielgebiet wurde die Dose sicher aus ihrem Versteck befreit und signiert. Stellt sich mir nur die abschließende Frage: "Wieso wird dieser schöne Multi so selten besucht"? Selbstverständlich honoriere ich diesen Multi mit einem 💙!

Das Döschen konnte sich nicht mehr lange verbergen und wurde zügig und muggelfrei aus dem Verstecke gelockt & gelogged. DANKESCHÖN, sagt ANNO1999. Meinen Dank auch für die interessanten Hintergrundinformationen, und das Du meine Schritte an diesen Ort gelenkt hast.

Viele Grüße aus Leipzig! 

gefunden 14. Juni 2020, 19:52 Der Buddelflink hat den Geocache gefunden

Nachlog, hatte den Logeintrag vergessen auch auf OC hochzuladen.
Heute machten wir uns mal wieder auf den Weg ins Chemnitztal. Dabei wurde auch dieser Multi in Angriff genommen.
Nachdem das CM am Startpunkt geparkt war, rätselten wir zunächst erstmal ein wenig, wolang es gehen soll. Mit etwas Logik war die Richtung klar und wenn wir alles richtig verstanden haben, müssten wir irgendwann über diesen alten Grenzstein stolpern. Dieser war dann auch wirklich nicht zu übersehen. Aber hier gab es mehr Buchstaben als benötigt 🤔. Nachdem auch dieses Problem geklärt werden konnte, standen wir vor der nächsten Station. Hier braucht es etwas Überwindung, gerade an so einem regnerischen Tag wie heute. Aber auch im Winter ist das Klettern auf diesem maroden Bauwerk nicht zu empfehlen. Leider hat man keine Alternative um an die benötigten Daten zu kommen. Naja, jeder ist bekanntlich für sein Tun und Handeln selbst verantwortlich. Jedenfalls konnten wir in der Vegetation den Mast entdecken und somit auch die gesuchte Anzahl der Isolatoren. Nachdem wir wieder heile unten angekommen waren, wurde beim Picknick ein bissel gerechnet und wir hatten plausible Koordinaten auf dem Display. Vor Ort ging es zum berechneten Punkt, aber da war nix. Also wurde mal nach dem Hint geschaut und kurz darauf war die Kleene entdeckt und dem Eintrag ins Logbuch stand nichts mehr im Wege.
Wir sagen danke fürs legen und pflegen.

gefunden 22. April 2020 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden

Zum Ende des Tages wollten Wauzischreck und ich uns noch an diesem Multi probieren ... also suchten wir uns beschreibungstechnisch die passende Wegstrecke aus, stiefelten an Stage 2 vorbei und trafen auf Stage 3.

Hier machten wir einen Fehler, da wir einfach mal die Zahl der Vorderseite verwurschtelten, was aber dennoch zu einer kartentechnisch passendender Stage 4 führte, was wir dann aber merkten, dass dies falsch sein musste ... also weiter der Nase nach und zum passenden Objekt gegangen, wo wir auch Y problemlos ermittlen konnten.

Dann schnurstracks zum Finale, wo wir uns erstmal dumm und dusselig suchten, bis ich einfach mal den Hint las und schwuppdiwupp hatte Wauzi die Dose in der Hand.

Vielen Dank für die schönen Locations unterwegs, den Spass und den Cache!

gefunden 22. April 2020, 19:24 wauzischreck hat den Geocache gefunden

& 810 & 17:22 - 19:24

Gorona sei Dank bleibd nu mehr Zeid für mei liebsdes Hobbie Un nachdem mir nu och ne mehr ganz so wechgeschberrd sinn, draud sich selbsd H.E.R.A. ma widdor vor's Loch un mir beschlossn Beede das herrliche Weddor zu nudzn un s Kamsdool unsischor zu machn. Hior warn noch boor Beemor, die begrabbld wern wolldn un ich wolld mir's Kamsdool och ma belaubd anschaun. Hadde mir das hior immor sehr idüllisch un schmugg zum Gäschn vorgeschdelld, abor bisher bräsendiorde sch dor Flussloof mid anschdeischndn Häng meisd sehr grau un drisd - abor das muss och noch annorsch gehn! ...Un das zeischde uns heid das Dool och

Dor Dooch neischde sich dem Ende un mir wolldn abor noch ne hämm. Da fiel mir diesor Muldi ei, den Luzi schon hadde un den ich allor Wahrscheinlichkeed nach orleene machn müssde. Nöhööööö, ich versuchde drodz der schbädn Schdund H.E.R.A. noch für mei Vorhamm zu begeisdorn un er willichde ei Die achd Gilomedor ignoriordn mir ma un warn so arrogand zu gloom "das schaff mor in weenschor" Dengsde dir Doch von vorn...

Sdäidsch 1: Ich geb zu, ich hadde mich 0 mid diesor Runde odor dem Lisding beschäffdschd. Deshalb war ich gurz übor die 8 Gilomedor orschroggn un wolld schon selbor mein Blan verwerfn... Dann las H.E.R.A. weidor vor un meende "die erschdn Schdadschon fehln och un das wo schon seid Gohrn..." Na ich sah meine Schangsn, hior zu bungdn immor weidor schwindn un dachde schon übor die Ignorlisde nach "Abor gemachd hamm den seid dem drodzdem einiche..." Hm, also doch brobiorn? Wie im Lisding embfohln schaudn mir uns also die Weeschegorde an... Ääääääm, un welschn von den vieln Schdrischln folschn mir nu? Gibbed villei doch noch irschndwo nen Hinweisß Villei sinn die alle nur seid Gohrn blind un der Hinweis glebd noch irschndwo? Nee, machdor ne Un mir is ne ganz gloor, worum dor Ounor hior diesn ne schonma widdor orneuord had Woher soll mor den bidde wissn, welschn Wandorweesch mor hior eischlaahn soll? Un selbsd wenn man sich für een endschiedn had... Wie rum, bzw. in welsche Richdung??? Mir warn reichlich verwirrd un wolldn die Agdschon schon sein lassn, doch H.E.R.A. zeischde sich da doch edwas energischor un indressiordor un schdudiorde das Lisding weidor... "na gugge ma, da is doch n Wehr... Lass uns doch ma dahin waggln... Is doch ne weid..."
Ogee, hior zwar ne fündich gewordn (war laud Lisding schah och ne annorsch zu orwordn... ), abor mor kann schah wengsdns ma guggn... War schah wirglich ne weid... Un dor Oomnd noch schung... Un umgehrn kömmor da immor noch un hamm wengsdns noch nen scheen Schbaziorgang gemachd...

Sdäidsch 2: Na gugge, is schah wirglich enn Wehr Mir könndn uns also risch endschiedn hamm Doch es schdoggde weidorhin... Den Weeschweisor gab es un er sischorde unsre Wahl des Wandorweeschs och wie n bissl ab... Allordings schwengde er hior ab, bzw. zeischde in zwee Richdung Eene davon lodsde uns übors Wehr, was abor offn erschdn Bligg, wie Brivadgrundschdigg aussah Androdseids könndn mir och dem Weesch weidor folschn, abor off welschor seide findn mir nu den angedrohdn Schdeen??? Ach wenn man doch, wie der Ounor, hellsehn könnd... odor eem eefach weeß, wo's lang gidd...
Da uns das mid dem Brivadgrund zu heeß war un mir uns drodzdem offn rischn Weesch wehndn, ladschdn mir eefach weidor grad aus. Un ja schdimmd, hior is och wirglich kee Hinweis zu findn...

Sdäidsch 3: Un so schdiefldn mir un so schnaufdn mir. Denn unorwordndor Weise ging es ne an dor Kamenica weidor lang, sonnorn dor Weesch flüchdede in dn Wald un dn Hang noff Na du...??? Ob mir uns wirglich für den rischn Weesch/Richdung endschiedn hamm??? Mehrfach gab ich zu bedengn, daß'es schah doch schon ganz scheen schbäd is un wenn mir nemma wissn, ob mir risch unnorweeschs sinn, daß'es villei bessor wär, nu doch langsam umzudrehn... Doch H.E.R.A. vollor Dadndrang schderzde die Heehnmedor mid nor Leichdichkeed noff, daß ich mich nur widdor ormahn konnd, villei doch langsam mibbm Roochn offzuheern Als dor Weesch dann nen Gnigg, widdor Richdung Kams machde, schdolbordn mir doch dadsächlich übor nen Schdeen Sälldor das sein? Hm, Zohln sinn schah droff. Jaha, nu weeß ich och, daß mir damals s Lisding ne risch gelesn hamm un eeschndlich Buchschdaam gesuchd war. Bin abor och dor meinung, daß mir den Schdeen von alln Seidn unnorsuchd hamm un nüschd annres, als die drei verwiddordn Zohln von ehemals viorn gesehn hamm... Was mir uns mid en (nadierlich falschn9 Zohln ausgeraachned haddn un was off unsror Gorde die Schdadschon vior darschdellde, sah abor gor nemma so schlaachd aus un so ließ ich mich ormudschn, och noch diese Schdadschon zu besuchn. Na gud, is schah noch helle...

Sdäidsch 4: Mir orreichdn also widdor de Kamenica un och die von uns Orraachnedn Goordinadn... Nur ne Brigge war da ne... Warn also doch ne die rischn Zohln Un nu? Doch bessor umdrehn? Das wird doch enn geschdochor im Heuhaufn Hior war ich felsnfesd dor Meinung, daß der Muldi, mid den ganzn fehlndn Schdadschon Rodz is un ns Archiv geheern dud
Doch H.E.R.A. immor noch hochmodiwiord, schdudiorde die Gorde un war der meinung "na gugge, da vorne muss schon noch ne Brigge komm! Lass uns die wengsdns noch anguggn!" Ogeeeee, hab mich widdor breedschlaahn lassn -> weidor!
Ich muss schon saahn, s war ne gudde Idee, mich weidor zu beidschn, denn hior unsn im Dool isses wirglich herrlich un selbsd wenn mir hior wirglich nur herschbaziord wärn un die Runde orfolchlos gebliem wär... s'is schon scheen hior Un als dann noch die alde Eisnbohnbrigge offdauchde... Na was für enn Schbielbladz für Orwagsne S wunnorde mich, daß H.E.R.A. ne glei ne Bixx aus dor Dasch zooch un diese Brigge bedosde Abor wirglich schigg un wie der Boom noch so droff lieschd... Im oomndlichn Lichd och irschndwie müsdisch... Geile Logäischn! Wie im Lisding beschriem schbaziordn mir übor de Brigg un fandn och die gefordorde Informadschon - die erschde schdabile off diesor Runde Un mid diesor een Zohl soll'n mir uns nu das Feinl ausraachnen??? Das wird doch nüschd! Also bladzdn mir uns off de Brigg un nahmndn ma Goordinadn vor Ord un versuchdn uns so die gesuchdn Zohln von Schdadschon drei riggzuleidn, damid wengsdns dor Ansadz vonnor Schangse off's Feinl beschdand. Leidor hammor da n bissl außor Achd gelassn, daß im Lisding schah was von dor "gegenüberliegenden Seite" schdand Dies beraachnedn mir zwar och mid Bi-x-Daum, verschdeifdn uns abor ehor off die Beraachnung mid den Holzmasdgoordinadn...
Zu heeme habsch mor die Zohln nu nochma alle genauor zamgebasdld un deng nu: mor kann's hior wirglich noch wie im Lisding beschriem zum Feinl schaffn, da muss mor abor de Zunge schon grad in dn Mund nemm un de Gedangn bissl zam. Also ne Abschlussrunde, ma eefach so neembei, gwasi zum ausdaudln, is DAS HIOR ne...
Abor mir haddn wengsdns ne grobe Richdung zu den Finalgoordinadn. Leidor endschiedn mir uns hior für den "falschn" Weesch dordnhin, denn unsre Wahl fiel nadierlich widdor off den Weesch mid den meisdn Heehnmedorn Erschd riggzu fandn mir den begwemoren un idüllorischn Weesch

Feinl: Na abor mir kamndn drodzdem irschndwann am nägsdn (odor übor-, übor-, ach ich weeß ne wievieldsde) Brigg an un an nem dolln Ausbligg. Echd dolles Banama, ach ne Banorama heeßd das Also ich muss schon zugeem, daß een der Nauglufd hior schon ne dolle Ack zeischn dud un solange wie mor an dor Kamenica langwandord, war das enn szenreischor Schbaziorgang, der een daß Kamsdool ma aus nor annren Bersbegdive gezeischd had. Nu verschdeh ich och, worum der Gäsch noch exisdiord, och wenn er schdreggnweise so nen Frusd bringd un mor in mein Oochn die eenzlnen Schdadschon ruhsch ma bissl off Vordormann bring könnd!
Abor hior war widdor ne Logäischn, da vergaß ich den Frusd gurz un genoss eefach nur die Admosfäre, das Lichd un die Logäischn
Der Frusd sedzde erschd widdor ei, als die Dosnsuche lange orfolchlos blieb un mir ziellos um die orraachnedn Goordinadn (von dene mir nemma wussdn, wie genau die mid unsren rigggeraachnedn Zohln sinn) rumeiordn Obn, undn, in nem Meer von Schdeen Ornee komm, mir lassn's Es wurdn Vorlogs schdudiord, es wurdn weidor Schdeene umgeschlichded... Bis H.E.R.A, dann doch ma vom Hind Nodiz nahm un laud "MAGNEDISCH???" sachde... mei kobb schoss aus dem Schdeenhauf hervor un mir beede wisiordn nur eene meeschlische Schdelle an Na gud, dordn gab es nadierlich och zich Wariandn, dämmde den Suchradius abor off einiche medor ei Un H.E.R.A. war glei widdor Feuor un Flamme un wolld bis sonsdwohin gleddorn Ich hield mich an die Sissiewariande un suchde im "normaln" Bereich. Ogee, Sissie war das och ne, denn dafür gab's wahrlich zu viele Schbinnweem - eeschndlich gor ne mei Bard, abor H.E.R.A. kammor sowas noch viel weenschor zumudn Also fummlde ich mudsch weidor un grischde och irschndwann was annres als Grabblgediors zu fassn -> DIE DOSE Ich bin ma ehrlich: damid hadde ich nur wirglich ne mehr geraachned Edwas ungläubich un doch dodal häbbie, daß mor's doch noch geschaffd hamm, verewichdn mir uns im Gäsdebuch
Als Fazid muss ich saahn, daß, wenn ich mir meine Offzeichnung un Bildor Rewübassiorn lass, bringnd die Runde mid ihr waaaaaaaaaagn Weeschbungdn ohne genaue Informadschon schon mehr Frusd, als Lusd, abor die Geeschnd... Die Geeschnd is eefach nur bezaubornd! Die had eeschndlich ne risch scheene un ausgefeilde Runde verdiend! Im Nachgang is mir zu den eenzlnen Schdadschon zwar schon üborall enn Lichd offgegang un s konnd och alles in eem diese geriggd wern, abor vor Ord un wenn mor sich den ganzn Dooch schon ausgebauord had, war's schon fasd ne Zumudung
Abor die Geeschnd... die Geeschnd is herrlich!!!
Riggzu sinn mir eeschndlich ausschließlich undn an dor Kamenica gebliem, was uns einiche Heehnmedor orschborde, weidre indressande Flaggln zeischde, uns große Oochn machn ließ, abor och Fraachn offwarf. Enne schbegdaguläre un abwegslungsreiche Geeschnd, och fernab von Weeschn - villei hädde mor die Weeschführung liebor an dor Kams lang leeschn solln Am Ende mussde zwar nochma bissl gegleddord wern, abor echd nochma ne dolle Ack hior undn gesehn! War zwar alles bissl amndeuorlich, wie viele schon geschriem hamm, abor im Nachgang kann ich saahn: DER AUSFLUCH HAD SICH RUNDRUM GELOHND UN ICH KOMM BESCHDIMMD NOCHMA WIDDOR!!!

Besdn Dank, liebor Naukluft, für's Leeschn un evenduell doch ma widdor off Vordormann-bring der Runde nebsd Bixx. Hasd uns hior wirglich in ne sehr admberaubnde Ack gelodsd, och wenn ich das am Anfang gor ne so gloom wolld un de Hänge naus düschdsch gefluchd hab, abor was mor am Ende gebodn grischd... Geiles Flaggl Erde -> Danke also och für's Zeischn!
Liem Gruß ausm Rußkams!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 31. März 2020 göwi06 hat den Geocache gefunden

Ach, was war das für ein Multifleck, und dann auch noch genau in unserer HZ, umringt von vielen gelben, lachenden Gesichtern.

Dagegen musste was unternommen werden! Soging es auf zur ersten Station, und dann durch gute Ortskenntnisse zur zweiten und schließlich zur dritten Station. Bei der dritten Station war klar, welche Reihe von Buchstaben entziffert werden musste.

Und schon standen wir bei Station 4. Da die Brücke gesperrt ist, konnten wir sie nicht betreten und somit versuchten wir unser Bestes, was zählen aus der Ferne betrifft. So, noch kurz rechnen und... Schon hatten wir die Koords des Finals.

Wir suchten ewig an diesem Final. Vermutlich hatten wir den falschen Mast genommen, denn uns erschienen die Koordinaten zu weit entfernt. Nach ewiger Suche kontaktierten wir den Owner und suchten dann selbst trotzdem noch weiter. Dann, als dort gesucht wurde, wo schon mehrmals gesucht wurde, konnten wir endlich die Bixx finden.

Den Hinweiß vom Owner erhielten wir verspätet, was nicht weiter schlimm war, da wir ja die Bixx gefunden hatten.

Das war eine echt schöne Runde, die wir, trotz dass sie sich in unserer Homezone befindet, noch nie gelaufen sind. Nun befindet sich auch an dieser Stelle auch ein Häkchen.

Vielen Dank für das (Über)Legen und Pflegen dieses Caches!
Tftc sagt göwi06