Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Alveradis N8 Cache

 Ein Nacht Cache für die ganze Familie. Dunkel auf Haupt-, Nebenwegen und Pfaden

von Kimmy6456     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Düren

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 42.746' E 006° 26.713' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:50 h   Strecke: 4.5 km
 Versteckt am: 07. Februar 2012
 Gelistet seit: 07. Februar 2012
 Letzte Änderung: 13. Oktober 2013
 Listing: https://opencaching.de/OCDB04

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
260 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Equipment: GPS,Lampen, zusätzlich eine UV Lampe bringt Vorteile, ebenso wie ein Handspiegel, etwas zum Schreiben. Liegt nicht in einem Naturschutzgebiet.

Hier erst die Fakten:

Länge der Wanderung ca. 4,5 Km (Rundweg), Höhenunterschied ca. 190 m, Dauer ca. 3-3,5 Stunden, Start und Ziel in unmittelbarer Nähe der Rurtalbahn Haltestelle Obermaubach und am Parkplatz. Parken könnt ihr bei N50° 42.882 E6° 26.892, oder bei N50° 43.006 E6° 26.748. Die Wege sind z.T steil und sehr unwegsam, aber es ist kein Klettern nötig (na ja, einmal ein wenig aber ohne Hilfsmittel). Obwohl, manchmal mag es auf allen Vieren besser sein. Deshalb, besonders im Dunkel, haben wir es als 3/4 eingestuft. Also, keine Klagen bitte! In schwierigem Gelände sind die Markierungen dichter angebracht, ansonsten manchmal recht weit entfernt. Vom Final zum Parkplatz einfach nur etwas zurück und den Weg bergab nehmen. Wir denken, dass es eine sehr schöne, abenteuerliche Tour für Kinder ist wenn sie schon in unwegsamen, steilen Gelände sicher laufen können. Die ersten Reflektoren seht ihr bei N50° 42.746 E6° 26.713, dort biegt ihr vom asphaltierten Weg nach links in den Wald ab.

Und hier ist die Geschichte:

Es ist mehr als 835 Jahre her, so um 1176, als sich diese Geschichte zutrug. Das Grafengeschlecht Molbach herrschte hier, daher auch der Name (Ober- und Unter-)Maubach. Eine unselige Geschichte, grausam und unmenschlich. Aber so waren sie eben damals, unsere guten alten Vorfahren. Da lebte hier einst der Graf Wilhelm II. von Jülich, der als der "starke Helmes" in die Geschichte und Sagenwelt einging. Und auch die berühmte Gräfin Alveradis lebte hier. Ja, und die haben sich dann mal getroffen, mochten sich anfänglich wohl auch ganz gerne, also heirateten sie.

Na, und dann ging es los. Der Graf war ein schlimmer Bursche. Er wollte auch noch Spaß mit anderen Frauen und wilde Partys feiern. Heute schleicht man(n) sich vielleicht einfach davon oder macht Überstunden. Nicht so der Graf! Der sperrte doch tatsächlich seine Frau in einen Käfig nachdem er sie mit Honig bestreichen ließ. Doch damit nicht genug! Den Käfig hängte er außen an seinen Turm auf der Burg Nideggen. Und das im Sommer mit all den Wespen und Bienen. Den Rest könnt ihr euch denken. Aber es gab schon vor 835 Jahren eine enorme Solidarität, also befreiten die Frauen der umliegenden Dörfer die schöne Gräfin, bevor es zu spät war. Aus Dankbarkeit erlaubte sie den Bürgern der umliegenden Dörfer die Wälder im Mausauel für immer zu betreten. Der Graf übrigens starb dann 1207. Woran, das wissen wir nicht. Nachts streift er hier vielleicht ab und zu noch durch die Wälder als Untoter und sucht seine Frau, die hier wieder in ihrem Käfig sitzt. Hört das Knacken der Zweige, den Wind und andere unheimliche Geräusche hier nachts am Mausauel. Findet die Gräfin! Sie wird euch damit belohnen euch den Weg zu einer Schatzkiste zu weisen. Der Graf und seine Hornissen jedoch machen euch das Leben schwer, hört nicht auf sie! Aber die Bienen und Wespen von damals helfen euch. Mit ihrem Nektar haben sie Punkte an den Bäumen angebracht um euch den Weg zu weisen. Folgt den hellen Punkten solange, bis sie jeweils zwei helle Punkte geklebt haben. Von dort seht ihr bestimmt einen roten Punkt. Dort (max 2 m vom roten Punkt entfernt) haben sie einen Hinweis für euch hinterlassen. Aber Vorsicht! Traut dem Grafen und seinen Hornissen nicht, sonst erlebt ihr eine böse Überraschung! Zählt die Hinweise bis zur Gräfin, es müssen 7 Stück sein!! Am Final, der Schatzkiste, seid ihr dann aber noch immer nicht. Damit nicht jeder die Gräfin befreien kann, sind einige Hinweise nicht ganz einfach zu deuten. Wir haben aber ab und zu  Joker eingebaut, falls es mal zu schwer sein sollte. Ihr müsst dann nur etwas weiter laufen. Die Final Koordinaten bringen euch zu den letzten roten Reflektoren an der Cache Location!

Ok? Also viel Spaß!


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svany: xrvar jrvffra Qbccrychaxgr, iba 1 ebg mh 2 ebg

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Kreis Dueren <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Hohes Venn (Nordeifel) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

Modsognir von Ordon23

Logeinträge für Alveradis N8 Cache    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 13. Oktober 2013 Spike05de hat den Geocache archiviert

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und/oder die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, dass der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über ein "Kann gesucht werden Log" erfolgen.

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.


Spike05de (OC-Support)

gefunden 24. Oktober 2012 geo-archi hat den Geocache gefunden

Wir haben uns hier etwas vorgenommen, das am Ende dann doch seine Tücken aufdeckte. Aber gute Kontakte in die kleine Welt der Suchenden bringt immer einen Tipp, mit dem man dann schlussendlich doch an das Ziel kommt. Wie auch letzte Woche im Team mit Hallole und Supernaturals war es eine sehr kurzweilige Runde, bei der man durch das angeregte Drumherum das Wesentliche übersieht. Der meistens gut ausgeleuchtete Weg und die schönen Rätsel und Finten haben mir sehr gut gefallen und sind auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

Vielen Dank für den Weg und die Dose von

geo-archi

gefunden 26. November 2011 Joey-DN hat den Geocache gefunden

Oh, was hat diese Geschichte mein Herz gerührt ! So stand dann auch schnell fest, dass ich mich hier so schnell wie möglich auf den Weg machen würde, um Alveradis erneut aus dem Käfig zu befreien und dem bösen Grafen endgültig den Garaus zu machen (zumindest das Erstere ist dann auch gelungen). Schnell waren mit dem Team DN-Secret zwei treue Wegbegleiter gefunden, mit denen ich mich dann heute gemeinsam auf den Weg machen konnte.

Direkt die erste Station ließ schon erahnen, dass uns hier ein wirklich liebevoll ausgearbeiteter Multi erwarten würde - und so war es dann auch : Alle Stationen waren ein wenig knifflig und toll umgesetzt und auch die Wegführung war klasse (das werden vielleicht nicht alle in Zukunft so sehen, aber wir lieben es, wenn es zwischendurch auch mal ein bisschen anspruchsvoller wird ). Besonders genossen haben wir natürlich auch den tollen nächtlichen Blick ins Tal. Einmal waren wir von diesem tollen Ausblick dann wohl auch so abgelenkt, dass wir glatt eine Station übersehen haben . Aufgefallen ist uns das dann leider erst (gefühlte) 100 Höhenmeter später, was dann den sportlichen Anteil dieser Runde noch etwas erhöht hat.

Ein Höhepunkt war dann natürlich auch die Befreiung der Gräfin, die uns zur Belohnung dann den Weg zum Schatz verraten hat. In der Nähe der Schatzkoordinaten trafen wir auf einen weiteren ehrenwerten Helden, der zwar die Gräfin ebenfalls befreit hatte, aber die wohlverdiente Belohnung noch nicht erhalten hatte (an dieser Stelle viele Grüße). Mit vereinten Kräften (und vor allem vereintem Wissen ) konnten wir dann zügig den Lohn für unsere 'Arbeit' einholen. Zu unserer Überraschung konnten wir sogar noch den TTF für uns verbuchen, und das obwohl wir uns heute erst gegen 21:30 Uhr auf den Weg gemacht haben .

Fazit: Das war eine wirklich tolle Runde, die ganz nach meinem Geschmack war und von mir natürlich ein kleines blaues Schleifchen und 5 Sterne bekommt!

TFTC und viele Grüße an meine treuen Mitstreiter - es war wieder ein sehr schöner und kurzweiliger Abend mit Euch ,
Joey-DN

gefunden 25. November 2011 Eifelbaer hat den Geocache gefunden

Erst 19:30 Uhr konnten wir - JoPeDie, oeko61 und ich - starten. Die Runde hat uns gut gefallen, die Wegführung ist schön, aber hat es durchaus in sich - gut, daß es lange nicht geregnet hat. Die liebevoll gestalteten Stationen konnten wir gut finden - auch die Aufgaben waren lösbar - doch die Finalkoords konnten - warum ist uns unklar - nicht stimmen. Mit Cacherinstinkt konnten wir die Station 10 entdecken und auch das schöne Finale blieb uns nicht verborgen. [:)][:)][:)]Team-STF[:)][:)][:)]
TFTC Eifelbaer
IN: Geocoin OUT: TB

gefunden 25. November 2011 oeko61 hat den Geocache gefunden

Das war eine schöne, aber anstrengende Runde. Wir, JoPeDie, Eifelbaer und ich, haben alle Stationen gut finden können. An den Lösungen wurde aber doch ganz schön geknobelt. Das Finale hat uns ein bisschen aufgehalten, ob es ein Rechenfehler oder was anderes war, wissen wir nicht. Somit konnten wir uns erst nach 3 ½ Stunden einloggen.

Viele Grüße, oeko61