Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Kirschweg

 Wandermulti in Ostheim

von Rhönwanderer     Deutschland > Bayern > Rhön-Grabfeld

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 27.470' E 010° 13.590' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Strecke: 7.7 km
 Versteckt am: 21. März 2014
 Veröffentlicht am: 10. Mai 2014
 Letzte Änderung: 21. Oktober 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC10D06
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
38 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Personen

Beschreibung   

Mit einer Reihe von Wander-Multicaches wollen wir uns der Ostheimer Flur widmen. Dieser ist die Nummer 4. Ostheim hat einige ausgezeichnete Wanderwege unterschiedlicher Länge zu bieten, von denen einige in der letzten Zeit neu beschildert wurden. Teilweise wurden auch überdachte Sitzgruppen eingerichtet, zumeist auf der Hälfte des Weges bzw. an exponierter Stelle. Warum also nicht mal das Auto stehen lassen und die Gegend zu Fuß erkunden?

 

Ursprünge

Grund der Reihe ist der Hasenweg-Multi. Da aus Vogelschutzgründen keine Dose mehr auf dem Großen Lindenberg mehr gelegt werden konnte, haben wir uns für einen Wandermulti entschieden. Diese Idee wollten wir schließlich auf weitere Wanderwege ausweiten.

Wegbeschreibung

Der Kirschweg hat je nach Variante eine Länge von circa 7,2 bis 7,7 Kilometern. Start ist der Parkplatz der Streuwiese. Von dort aus geht es nach Süden über die Streu in das Gewerbegebiet Ludwig-Jahn-Straße. Immer weiter lassen wir den Sportplatz links liegen und gelangen zur Wandertafel.

Von dort geht es auf dem Bergkamm der Kirschberge nach Westen zur Ostheimer Warte. Auf der Ostheimer Warte haben wir den höchsten Punkt der Wanderung erreicht. Leider kann man vom Turm nicht mehr weit sehen. Ansonsten ist dieser ein interessantes Bauwerk. Dort haben wir die Wahl: Halb links auf einem Trampelpfad den Berg hinab oder geradeaus weiter mit einem kleinen Umweg den Forstweg entlang? Sobald sich die Wege vereinigen hat man wieder die Wahl: Direkter Weg durch das hohe Gras oder weiterhin Forstwege. Wer sich für letzteres entscheidet, kommt zuerst an Stage 7 vorbei, aber Stage 6, die Absturzstelle aus dem Zweiten Weltkrieg, ist nicht weit.

Anschließend laufen wir durch das Ferienhausgebiet Kirschberge. Mal gepflegt mal verwuchert sehen die Grundstücke aus. Bei der letzten Ablesestation befindet sich auch eine Bank, wo gerechnet werden kann.

Das Final befindet sich etwas weiter, nicht allzuweit vom Weg weg. Auch läuft man dann wieder auf bekannten Weg nach Ostheim zurück.

Fragenkatalog

Hier gibt es keine Infotafeln. Die Informationen haben wir von Wegweisern und anderen auffälligen Gegenständen. Die Entfernung zwischen zwei Stages kann mal einige wenige Meter betragen, weil vom Standort der einen Stage nicht die Antwort auf die nächste Frage sieht, zumeist sind es aber um die 700 bis 800 Meter, einmal sogar mehr als ein Kilometer.

Stage 1: Welche Jahreszahl steht auf dem Hochwasserschutzdenkmal? Diese Zahl sei A.
Stage 2: Seit wann gibt es die Brauerei Streck-Bräu? Diese Zahl sei B.
Stage 3: Wie lang ist der Kirschweg laut Informationstafel in Kilometern? Diese Zahl sei C.
Stage 4: Wie viele Buchstaben sind in die Bank eingraviert? Diese Zahl sei D. Bilde den Buchstabenzahlenwert (A=1, B=2,...) der eingravierten Buchstaben. Diese Zahl sei E. Wie viele Minuten ist die Ostheimer Warte laut Hinweisschild entfernt? Diese Zahl sei F. In wie viele Richtungen kann man an dieser Kreuzung laufen? Diese Zahl sei G.
Stage 5: Wie viele senkrecht aufragende Metallstreben halten das Geländer? Diese Zahl sei H. Wie viele Querstreben befinden sich zwischen je zwei Längsstreben einschließlich Handlauf? Diese Zahl sei I. Wie viele Holsstufen, Zwischenboden und "Aussichtsplattform" eingerechnet, gibt es? Diese Zahl sei J.
Stage 6: Welche Werksnummer hatte das Flugzeug. Diese Zahl sei K. Bilde die Quersumme des Absturzdatums. Das Datum sei XX.YY.ZZZZ. Diese Zahl sei L.
Stage 7: Wie weit ist es laut Wegweiser noch zur Absturzstelle? Diese Zahl sei M.
Stage 8: An wie vielen Überflurhydranten bis zur nächsten Stage kommt ihr vorbei? Diese Zahl sei N.
Stage 9: Aus wie vielen Buchstaben besteht die zweite Reihe des Schriftzuges der Bank? Diese Zahl sei O. In welchem Monat ist Herr Wienröder gestorben? Diese Zahl sei P. Ich welchem Jahr wurde die Bank errichtet? Diese Zahl sei Q.

Lösungformel & Co

Die Formel zur Berechnung der Koordinaten zum Final lautet
N50° ( C * M + N + O ) * G * P - ( E * I )
E010° K / F - A - B - H - L - Q - ( D * J )

Es wird nicht viel benötigt. Einzig ein kleiner Taschenrechner könnte nützlich sein. Berechnet erst die Klammern. Dann gebt in gleicher Reihenfolge der Klammern und übrigen Buchstaben ihre Werte ein. Wir sind auf einer Wanderung. Da braucht es zum Finden nichts Weiteres als einen Notizblock und einen Kugelschreiber neben dem GPS-Gerät. Eine Hilfe befindet sich im Hint.

Zum Schluss des Listings:

Wir wünschen viel Spaß beim Wandern, Suchen und Entdecken!
Trade up, trade equal or don't trade!

Wir hoffen, dass euch auch dieser Multi gefällt!

Eure Rhönwanderer

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 50° 27.492'
E 010° 13.565'
Parkplatz
Station oder Referenzpunkt
N 50° 27.470'
E 010° 13.590'
Stage 1
Station oder Referenzpunkt
N 50° 27.265'
E 010° 13.615'
Stage 2
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.977'
E 010° 13.345'
Stage 3
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.920'
E 010° 12.092'
Stage 4
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.859'
E 010° 11.570'
Stage 5; halb links oder geradeaus
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.770'
E 010° 11.560'
Stage 6
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.775'
E 010° 11.695'
Stage 7
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.870'
E 010° 12.055'
Stage 8
Station oder Referenzpunkt
N 50° 26.847'
E 010° 13.023'
Stage 9
Pfad
N 50° 26.865'
E 010° 11.330'
links abbiegen
Pfad
N 50° 26.785'
E 010° 11.368'
wahlweise links oder geradeaus
Pfad
N 50° 26.757'
E 010° 11.385'
links abbiegen
Pfad
N 50° 26.693'
E 010° 11.587'
links abbiegen
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Npughat: Nhpu Tenq zvg zvg va qvr DF rvaerpuara, avpug ahe qvr Zvahgra! DF Abeq: 32; DF Bfg: 10

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Rhön (Info), Landschaftsschutzgebiet LSG Bayerische Rhön (Info), Naturpark Bayerische Rhön (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kirschweg    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 21. Oktober 2018 mic@ hat den Geocache archiviert

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Dieser Cache ist auf geocaching.com (GC50R0N) archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs auf geocaching.com lassen darauf schließen, dass der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 05. April 2014 herbiewo hat den Geocache gefunden

Schon lange gefunden aber erst heute auf dieser Plattform geloggt.  DANKE