Wegpunkt-Suche: 
 
Event-Geocache
Geminiden 2017

von Droelfzehn     Deutschland > Hessen > Darmstadt-Dieburg

 Teilnehmerliste

N 49° 52.584' E 008° 58.636' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Eventdatum: 15. Dezember 2017
 Veröffentlicht am: 08. November 2017
 Letzte Änderung: 08. November 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC14156
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 teilgenommen
0 möchte teilnehmen
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
11 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Datum: 15.12.2017

Beginn: 03:00 Uhr

Ende: 05:00 Uhr

Ort: Windpark NO von Raibach (Groß-Umstadt)



Das Event findet bei jedem Wetter statt!



Vorgeplänkel:


Wir haben an diesem Ort schon das Nachtevent "Die Perseiden 2017 (GC75EZW)" abgehalten und ich finde diese Örtlichkeit wirklich geeignet, wenn es darum geht Himmelsaktivitäten zu beobachten, welche sich in einem relativ niedrigem Höhenwinkel in dem Radial von ca. 160° bis ca. 280° abspielen. - Ich muß das vor Ort noch einmal genauer ausmessen, wie sich das bei den restlichen Radialen darstellt.
Für uns ist das aber nicht wirklich wichtig, da die Geminiden sehr hoch am Himmel stehen: Zum Eventbeginn beträgt die Höhe 71° zum Eventende 56°.

Auch wenn es nicht wirklich notwendig ist, habe ich das Event beim Stadtmarketingbüro von Groß-Umstadt angezeigt. Zudem habe ich, aufgrund der Waldesnähe, auch den zuständigen Revierförster, Herrn Kaffenberger, über das Event informiert.

  • Bitte benutzt die in den Wegpunkten angegebenen Parkplätze
    Die Zufahrt zur Eventörtlichkeit ist durch Zeichen 250 ("Verbot für Fahrzeuge aller Art") mit Zusatzzeichen 1026-38 ("Land- und forstwirtschaftlicher Verkehr frei") reglementiert.
    Das sich daran gehalten wird, setze ich als selbstverständlich vorraus.
  • Bei meiner Besichtigung lag vor Ort leider auch jede Menge Müll herum...
    Wir können mit Stolz von uns sagen, daß wir bei den bisherigen Events nie Müll zurückgelassen haben und das werden wir bei diesem Event natürlich auch nicht ändern.
    Macht es einfach wie immer: Benutzt normale Tassen/Becher, Tupperdosen und nehmt Müll, der eventuell anfällt, einfach wieder mit.
  • Bitte nutzt die Gelegenheit nicht, um die umliegenden Dosen im Wald zu suchen.
    Kommt dafür bei Tag her, genießt die Aussicht und gönnt den Tieren eine ungestörte Nacht.

"Vorsicht, Bildung!"


Von Meteoriden, Meteoren und Meteoriten


Der Bildungsort der Meteoriten ist das Sonnensystem. Sie ermöglichen wertvolle Einblicke in dessen Frühzeit.

Als Meteoroiden bezeichnet man den Ursprungskörper, solange er sich noch im interplanetaren Raum befindet.
Beim Eintritt in die Erdatmosphäre erzeugt er eine Leuchterscheinung, die als Meteor (umgangssprachlich "Sternschnuppe") bezeichnet wird. Er verglüht entweder in der Erdatmosphäre oder erreicht als Meteorit den Boden.
Der Begriff Meteor stammt übrigens vom griechischen Wort "meteoron", was „Phänomen am Himmel“ bedeutet.

Meteoriden, die aus dem Sonnensystem stammen, haben im Bereich des Erdorbits eine maximale heliozentrische Geschwindigkeit von etwa 42 km/s. Da die Bahngeschwindigkeit der Erde etwa 30 km/s beträgt, sind Relativgeschwindigkeiten von maximal 72 km/s oder 260.000 km/h möglich.

Die Geminiden


  • Der Radiant steht um 03:00 Uhr in Peilung 207°, Höhe 71°
  • Der Radiant steht um 04:00 Uhr in Peilung 237°, Höhe 65°
  • Der Radiant steht um 05:00 Uhr in Peilung 255°, Höhe 56°

Tante Wiki klugscheißt folgendes:

Die Geminiden sind der stärkste Meteorstrom des Jahres, mit einem Maximum um den 14. Dezember. Der Radiant (der Punkt, aus dem die Sternschnuppen herzukommen scheinen) liegt knapp nördlich des hellen Sterns Castor (α Geminorum) im Sternbild Zwillinge (lat. géminī), das ihnen den Namen gab.

Der Aktivitätszeitraum der Geminiden erstreckt sich über den Zeitraum vom 04. bis 17.Dezember, das Maximum tritt um den 14. Dezember auf, bei dem bis zu 120 Sternschnuppen können pro Stunde beobachtet werden können, sofern das Wetter mitspielt.

Die Geminiden sind besonders eindrucksvoll, weil sie viele helle, typischerweise gelb-weiß leuchtende Meteore hervorbringen. Da der Radiant Mitte Dezember der Sonne am Himmel gegenübersteht, ist er während der gesamten Nacht über dem Horizont zu finden. Die Höchststellung wird kurz nach Mitternacht erreicht. Deshalb lassen sich die Geminiden im Gegensatz zu anderen Meteoren auch schon in den Abendstunden beobachten.

Die hellsten Meteore erscheinen typischerweise erst nach dem Maximum, während davor die schwächeren Objekte dominieren. Innerhalb des Meteorstroms (und damit der verursachenden Umlaufbahn der Teilchen) ist demnach eine Sortierung der Partikelgrößen erfolgt. Der Anstieg zum Maximum der Aktivität erfolgt recht langsam über mehrere Tage hinweg, der Abstieg dann aber ziemlich rasch.

Die Aktivität der Geminiden hat sich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich erhöht und übertrifft inzwischen jene der Perseiden im August (diese werden allerdings wegen der wärmeren Jahreszeit viel häufiger beobachtet). Bei durchschnittlichen Beobachtungsbedingungen sind es am 13. und 14. Dezember etwa 30 bis 60 pro Stunde. - Im Jahr 2013 wurde im Maximum der Geminiden eine ZHR von annähernd 140 Geminiden pro Stunde registriert.

Die Geschwindigkeit der Geminiden beträgt ~35 km/s (~126.000 km/h)

Die Geminiden bestehen aus den Auflösungsprodukten des Asteroiden (3200) Phaethon aus der Gruppe der Apollo-Asteroiden. Seine Bahn um die Sonne ähnelt abgesehen von der kurzen Umlaufszeit von lediglich 1,43 Jahren stark der eines Kometen. Es wurde verschiedentlich vermutet, dass Phaethon ein „erloschener“ Komet ist, der seine flüchtigen Bestandteile (Gas und Staub) bereits vollständig verloren hat und damit langsam "zerbröselt". Im Jahr 2013 zeigte die Auswertung von Messungen der STEREO-Raumsonden schwache Anzeichen von Materieemissionen von Phaethon. Dies und seine relativ zur Gesamtheit der Geminiden geringe Masse führten zu der Theorie, dass ein Ereignis wie z. B. ein Auseinanderbrechen von (3200) Phaethon deren Ursprung sein könnte.
Die Zahl der Meteore wird immer dann größer, wenn die Erde auf ihrer Umlaufbahn der früheren Bahn des Kometen besonders nahekommt, wie es 1992 der Fall war. In den Jahren 1991 bis 1993 konnten Raten von über 350 Meteoren pro Stunde unter Idealbedingungen registriert werden.
Heutzutage erreicht der Meteorschauer ein Maximum von zirka 100-150 Meteoren pro Stunde.

Aberglauben


Im volkstümlichen Aberglauben vieler Länder hat jemand, der zufällig eine Sternschnuppe am nächtlichen Himmel sieht, einen Wunsch frei, der angeblich in Erfüllung geht. Sobald man die Sternschnuppe gesehen hat, solle man die Augen schließen und sich etwas wünschen. Wichtig sei, dass man als einziger diese Sternschnuppe gesehen hat und niemand anderem von dem Wunsch erzählt, da er sonst nicht in Erfüllung gehe.

"Als einziger" ...da haben wir dann also gezonkt... ;-)

Zum Event


Das Maximum wurde in diesem Jahr für Donnerstag, den 14.12.2017 gegen 07:30 Uhr berechnet. Da die Geminiden nach dem Maximum aber heller (weil größer) sind, habe ich den 15. auserkoren.
Der Geminiden-Radiant erreicht zwar schon um 02:20 seine maximale Höhe (73°) aber die Höhe zum Eventbeginn (71°) bzw. Eventende (64°) sind immer noch sehr hoch.

Ich habe daher beschlossen, das Event um 03:00 Uhr beginnen zu lassen und (wie immer) mit 2 Stunden anzusetzen. So hat der eine oder andere Chance vor der Arbeit vorbeizuschauen und auch noch ein genügend großes Zeitfenster, wenn die Schicht schon um 6 Uhr beginnt..
Wochentag und Uhrzeit rechtfertigen eine D4-Klassifizierung. "Erkauft" wird das ganze durch deutliche geringere Fallzahlen.

Wie es sich mittlerweile eingebürgert hat, werden auch die Geminiden wieder ein Mitbring-Event.
Es wäre toll, wenn Ihr in Eurem "will attend"-Log erwähnt was Ihr mitbringt, so ihr etwas hinzusteuern möchtet, was natürlich keine Pflicht ist.

Pflicht ist hingegen, das Ihr euer eigenes Geschirr, Besteck, Becher mitbringt und eventuell anfallenden Müll wieder mitnehmt. - Das war bei den bisherigen Events auch immer so und da gab es auch nie Probleme.

Was ist sonst noch am Himmel los?


Dezember Leonis Minoriden, ZHR 5
- 03:00 Uhr: Richtung 114°, Höhe 59°
- 04:00 Uhr: Richtung 136°, Höhe 67°
- 05:00 Uhr: Richtung 171°, Höhe 71°

Comae Bereniciden, ZHR 3
- 03:00 Uhr: Richtung 109°, Höhe 38°
- 04:00 Uhr: Richtung 124°, Höhe 47°
- 05:00 Uhr: Richtung 144°, Höhe 53°

Monocerotiden , ZHR 2
- 03:00 Uhr: Richtung 205°, Höhe 45°
- 04:00 Uhr: Richtung 224°, Höhe 40°
- 05:00 Uhr: Richtung 240°, Höhe 32°

Sigma – Hydriden , ZHR 3
- 03:00 Uhr: Richtung 170°, Höhe 40°
- 04:00 Uhr: Richtung 190°, Höhe 40°
- 05:00 Uhr: Richtung 209°, Höhe 37°

Delta-Cancriden , ZHR 4
- 03:00 Uhr: Richtung 184°, Höhe 61°
- 04:00 Uhr: Richtung 211°, Höhe 58°
- 05:00 Uhr: Richtung 233°, Höhe 51°

Chi – Orioniden , ZHR 3
- 03:00 Uhr: Richtung 236°, Höhe 48°
- 04:00 Uhr: Richtung 252°, Höhe 40°
- 05:00 Uhr: Richtung 264°, Höhe 30°

Wenn ich meiner Software glauben schenken darf, wird während des Events folgender Satellit sichtbar werden:

  • 2002-021B (aka "IDEFIX & ARIANE 42P R/B"), 04:05 - 04:16 Uhr

Nach Eventende werden sichtbar:

  • 1999-039A (aka "OKEAN-O"), 05:31 - 05:44 Uhr
  • 2006-046C (aka "CZ-4B R/B"), 05:32 - 05:42 Uhr
  • 2002-021B (aka "IDEFIX & ARIANE 42P R/B"), 05:43 - 05:58 Uhr




Edit: Auf Groundspeaks Anweisung hin, musste ich die D4 Wertung (in der sich Wochentag und Uhrzeit wiederspiegeln soll[te]) zu D1 degradieren. Sorry.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Süe qvr Avpugyvfgvatyrfre haq/bqre Nggevohgvtabevrere: Gnfpuraynzcr haq jvaqsrfgr Xyrvqhat zvgoevatra, rf vfg qbeg erpug rkcbavreg. Haq abpuzny, fvpureurvgfunyore: Rf svaqrg nz Servgntzbetra fgngg! Rf unaqryg fvpu nyfb hz qvr Anpug iba Qbaarefgnt nhs Servgnt. ;-)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Geminiden 2017
Geminiden 2017

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Bergstraße/Odenwald HE (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Geminiden 2017    teilgenommen 0x möchte teilnehmen 0x Hinweis 0x