Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Virtueller Geocache
-Cache nach DSGVO gelöscht-

von delete_232734     Deutschland > Sachsen > Meißen

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 09.552' E 013° 29.054' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Versteckt am: 26. Oktober 2018
 Veröffentlicht am: 27. Oktober 2018
 Letzte Änderung: 04. Januar 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC14DB5

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
0 Ignorierer
93 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

### DSGVO Löschung ###
Dieses Listing wurde aufgrund der Anforderungen des Urhebers, seine Daten im Rahmen des Datenschutzes zu löschen - neutralisiert.
Leider können wir keine Details aus dem Listing beibehalten. Die nicht personenbezogenen Parameter des Caches wie Lage, Wertung und die Logs Dritter können zum Erhalt des Spieles aber beibehalten.

###
Eurer OC Team - im Auftrag des Datenschutzbeauftragen

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für -Cache nach DSGVO gelöscht-    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 05. März 2019 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 06. Dezember 2018 delete_232734 hat den Geocache gefunden

-User gelöscht-

zuletzt geändert am 04. Januar 2020

gefunden 04. November 2018 Der Schrat hat den Geocache gefunden

In der Apsis des Braunschweiger Doms steckt eine Kanonenkugel.

N 52 15.857 E 010 31.468

Ein Steinmetz hat das Ereignis am Dom datiert: XX Aug. MDCXV (20. August 1615)

Die Kanonenkugel ist angeblich vom 3 km entfernten Nussberg abgefeuert worden, weil die Stadt Braunschweig eine Forderung des regierenden Welfenherzogs Friedrich-Ulrich nicht bezahlen wollte.

Allerdings ist es eine Legende, mit der gerne Touristen hinters Licht geführt werden. Die Kugel ist nachträglich ins Mauerwerk eingelassen worden, um an die erfolglose Belagerung durch den Herzog zu erinnern.

Aus Braunschweiger Unterlagen: Die Kanonenkugel, die wohl niemals flog

Danke an Elbschnatz für den interessanten Safari-Cache

Bilder für diesen Logeintrag:
Kanonenkugel im DomKanonenkugel im Dom
Schratmobil @ KanonenkugelSchratmobil @ Kanonenkugel
Die Kugel ist schon von weitem zu sehenDie Kugel ist schon von weitem zu sehen

gefunden 01. November 2018, 13:35 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Gefunden bei N 54° 47.908 E 009° 25.554 in Flensburg.

Während der Schleswig-Holsteinischen Befreiungskriege, kam es am 1848-04-09 zur "Schlacht von Bov", wo sich das dänische Heer und die Schleswig-Holsteiner gegenüberstanden. Die "deutsche" Armee bestand aus übergelaufenen dänischen Bataillonen und schlecht bewaffneten Freikorps.
Schnell drängten die Dänen in einer Umfassungsbewegung die unterlegenen Schleswig-Holsteiner in die Neustadt von Flensburg zurück, wo diese zudem von dänischen Kriegschiffen im Hafen unter Beschuß genommen wurden.

Hier, bei der ehemaligen Pfannenfabrik, sind die Kugeln im Mauerwerk belassen worden.
Zum Größenvergleich: Mein Talisman hat einen Durchmesser von 4 cm.

DFDS

Bilder für diesen Logeintrag:
Safari kein Ritt auf der Kanonenkugel OC14DB5Safari kein Ritt auf der Kanonenkugel OC14DB5
Safari kein Ritt auf der Kanonenkugel OC14DB5-2Safari kein Ritt auf der Kanonenkugel OC14DB5-2