Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Zeitreise in Grimma: Wo ist der Minol-Pirol ?

 Mysterie - Kurzmulti

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 14.750' E 012° 42.950' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 14. März 2020
 Veröffentlicht am: 17. März 2020
 Letzte Änderung: 17. März 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC15E7B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
24 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   

Als Kuno noch ein Kindergartenkind war, erinnert er sich, fuhren seine Eltern noch tanken zur Grimmaer Minol-Tankstelle. Hier und da konnte er dort das Maskottchen entdecken, den Minol - Pirol.

Foto 1975

Die Tankstelle musste dann recht bald dort verschwinden. Die schlangestehende Kundschaft so nah an der belebten Kreuzung und wohl auch einige Undichtigkeiten der auf engsten Raum eingegrabenen Tankbehälter erforderten das.

Das staatliche DDR-Tankstellennetz Minol gab es als Zugabe zur Raffinerie Leuna, es kam nach der Wende zum ELF-Konzern. Ein ganzes Jahrzehnt gab es nur noch eine einzige Minoltankstelle in der Lützner Straße im Leipziger Westen, um den Markennnamen zu schützen. Danach kamen wieder weitere Standorte dazu, in Heidenau, in Zeitz und bei Neustrelitz.

Und was wurde aus dem Grimmaer Minol-Pirol ? Dort, wo einst die oben abgebildete Tankstelle war, hängt heute noch am Baum ein Nistkasten. Dort bitte nicht hinaufklettern, da wohnt heute ein anderer Vogel. Stellt Euch darunter und nehmt die Koordinaten. Zum Nordwert addiert 0,092 Gradminuten, vom Ostwert zieht 0,026 Gradminuten ab. Wenn Euch das zu einem Kaufland-Wegweiser führt, dann seit ihr richtig. Von diesem Punkt aus brachten den Pirol einige wenige Flügelschläge in westsüdwestlicher Richtung zur Heiligen Tabea, die dort aus ihrer Pforte schaute. Sie verrät Euch, wo der Minol-Pirol in einer ruhigen Ecke mit etwas Wildnis rundherum sich nun als Bodenbrüter niedergelassen hat: nämlich genau 74m weiter in 248° wahrer Nordrichtung.

Es ist weder nötig noch erlaubt, in angrenzende Privatgrundstücke einzudringen, bleibt bitte auf dem öffentlichen Weg ! Wir haben an dieser Stelle Satelittenschwankungen bis zu 20 m festgestellt, das Spoilerbild soll verhindern, daß an falscher Stelle sinnlos in Laub oder Gebüsch gewühlt werden muss. Und bitte tarnt den Pirol wieder gut, denn bekanntlich ist  gelb keine Tarnfarbe !

 

Natürlich können junge Leute und Auswärtige kaum wissen, wo diese Tankstelle mal war, denn heute erinnert absolut nichts mehr daran. Das kleine Puzzle gibt euch zwar keine Koordinaten, aber einen ganz aktuellen Blick auf den Ort des Geschehens.

Viel Spaß !

An der Fragezeichenposition ist nichts vom Cache zu finden, nur ein vogel-freies Ackerfeld.

Bilder

Spoiler 2020
Spoiler 2020

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Zeitreise in Grimma: Wo ist der Minol-Pirol ?    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 18. März 2020, 11:20 Toska15 hat den Geocache gefunden

Na hoppala - ein neuer Kuno/Pumu-Mysty - und gleich um die Ecke...🤩 waren so meine ersten Gedanken.
Dann überlegte ich gleich, wie viele Lenze👶 mich wohl vom Kuno trennen😇, denn die Minol-Tankstelle kenne auch ich noch. Dann muss die aber bis in die 80iger Jahre hinein existiert haben, obwohl ich auch noch ein sehr gutes Erinnerungsvermögen an meine Kindheit habe.
Weiß jemand, bis wann die Tanksrelle genau dort war? 🤔
Auf jeden Fall kramte ich weiter in Erinnerungen und konnte mich sogar noch an den Verkehrspolizisten erinnern, der an besagter Kreuzung damals mit seinem kleinen Stab alle Autos in Schach hielt - ich war als Knirps👧 ohne Ende beeindruckt - alle tanzten im wahrsten Sinne nach seiner Pfeife und alles lief immer geregelt👮‍♂️😊
Noch zu DDR-Zeiten wurde dieser aber durch eine Ampelanlage ersetzt- meine ersten Erfahrungen mit dem technologischen Wandel...

Da ich mich in meiner Heimatstadt natürlich bestens auskenne, konnte ich den Mysty quasi von zu Hause aus ohne Puzzle lösen und ich wusste gleich, wohin ich heute morgen musste. 😎
Das Büchslein war schnell vom Laub befreit und nachdem ich mich unter Vogelgesängen am frühen Morgen muggelfrei hier einschreiben konnte hab ich noch ein "blaues Vögelchen" in Herzform 💙 dazu gelegt.

Vielen lieben Dank für diese Kindheitserinnerung und die passende Dose. 😊

Es grüßt ganz herzlich
Toska15

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Die Cachebeschreibung ist in Ordnung. Empfohlen 17. März 2020, 22:30 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Als der Theo aus GB am Final dieser Zeitreise in Grimma seinen Stift zückte und sich beim Minol-Pirol als Erstfinder ins Logbuch eintrug, hatte Valar.Morghulis noch genau 10 min bis zum Dienstende seiner Spätschicht im Großstadtdschungel von L.E.
Als dann um Punkt 21:00 Uhr die Nachtschicht Gewehr bei Fuß stand, schaute er noch einmal neugierig auf sein Cachephone und entdeckte prompt eine OC-Publish-Mail. Ein neuer Kuno-Mysti-Multi und das auch noch an der Einflugschneise gen Home. Da war das Interesse natürlich sofort geweckt.

Als Zugezogener hatte ich natürlich absolut keinen Plan, wo sich die Minol-Tankstelle damals befand, denn als Kuno ein Kindergartenkind war, da war ich entweder noch Quark im Schaufenster oder musste in der Waagerechten durch die Gegend kutschiert werden. Dafür kann ich mich noch sehr genau an die zwischen zwei Mehrfamilienhäuser gequetscht Minol-Tankstelle in Leipzig-Lindenau erinnern, deren letzter Pächter Peter Karrow übrigens am 01.03.2020 in den Ruhestand wechselte. Das war sogar der LVZ einen Artikel wert.

Tja und nun saß ich vor dem Bild und grübelte, wo die Grimmaer Station wohl war. Da half alles nix und ich stürzte mich auf Kunos Findehilfe. Zum Glück kein 1000-Teile Puzzle. 😅
Und so war schon nach wenigen Minuten klar, wo die Reise hingeht...
Hier entdeckte ich dann auch tatsächlich ein Vogelhaus... und noch eins und noch eins 😲
Ich nahm das Westlichste und fuhr damit sehr gut. Denn schon nach wenigen Schritten erblickte ich die Hinweistafel zum größten Grimmaer Einkaufstempel. Nach ein paar weiteren Schritten blickte eine holde Maid aus ihrer Pforte und meinte, sie sei die Tabea 💃 Sie war zwar nicht unbedingt heilig, verriet mir aber dennoch, in welche Richtung sie den Theo ein Stündchen vorher hat davonlaufen sehen.
Und mittels Kunos präziser Peilung und dem Spoilerbild wurde es zu einer Punktlandung. Der kleine Webevogel war gut versteckt, ließ sich aber mittels der geflüsterten Parole:
„Stets dienstbereit zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol.“
hervorlocken.
Ein schöner Schlusspunkt war dieser tolle Cache am heutigen Abend und ich sage Dankeschön und natürlich herzliche Grüße ins Nachbardorf 🤗