Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache

Die älteste Wallfahrtskirche Münchens

oder ein Symbol des Widerstands

von TeamMB     Deutschland > Bayern > München, Kreisfreie Stadt

N 48° 13.051' E 011° 37.811' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h   Strecke: 0.2 km
 Versteckt am: 01. Juli 2024
 Veröffentlicht am: 01. Juli 2024
 Letzte Änderung: 01. Juli 2024
 Listing: https://opencaching.de/OC1804F

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
49 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Zur Location

Die Fröttmaninger standen der Eingemeindung von Anfang an skeptisch gegenüber. Vom großen München verschlungen werden? Dann doch lieber Garching anschließen, das Anfang der 1930er Jahre ebenfalls landwirtschaftlich geprägt war. Doch mit kleinen Zugeständnissen wie einer niedrigeren Hundesteuer und einer Sondererlaubnis für Hausschlachtungen angelockt, schloss sich die kleine Gemeinde bestehend aus 35 Häusern dann doch der Stadt München an – und wäre um ein Haar ganz von der Landkarte getilgt worden. Stück für Stück wurden die Hausbesitzer enteignet und dort wo einst ein reges Dorfleben herrschte entstanden eine große Autobahn samt Autobahnkreuz, ein Klärwerk, eine Mülldeponie und schließlich ein riesiges Fußballstadion samt Parkplatz. Doch ein paar Widerständler gab es: Sie bauten nach dem 2. Weltkrieg auf eigentlich nur für landwirtschaftliche Nutzung zugelassenem Grund eine kleine Siedlung, die heutige Auensiedlung, und setzten nachträglich deren Genehmigung durch. Außerdem engagierten sie sich mit großem Einsatz für den Erhalt der ältesten Kirche Münchens, die Hl. Kreuz Kirche, deren Grundstein 815 über einem keltischen Rundaltar gelegt wurde.

Diese hatte den kleinen Weiler schon durch die Pestzeit während des 30-jährigen Krieges gerettet. Damals erkrankte eine junge Frau schwer an der Seuche, deren ganze Familie bereits an der Pest gestorben war. Verzweifelt ging sie zur Kirche, um wenigstens auf heiligem Boden sterben zu können. Da kam ein weißer Vogel mit schwarzem Schnabel angeflogen und brachte ihr Wacholder und Tormentill, die nach wie vor um die Kirche zu finden sind. Mit letzter Kraft schleppte sie sich nach Hause, räucherte den Hof mit Wacholder aus, bereitete sich einen Blutwurz Tee zu – und überlebte. Als sie wieder zu Kräften gekommen war, erzählte sie allen anderen verbliebenen Dorfbewohnern davon. So überstand der kleine Ort schließlich die Pest und die Kirche wurde zeitweise zum Wallfahrtsort. Noch heute gibt es immer wieder Berichte von kranken Menschen, die das im Kircheninneren befindliche keltische Sonnenrad gesehen haben, das Selbstheilungskräfte aktivieren soll oder denen beim Verlassen der Kirche ein weißer Rabe mit schwarzem Schnabel entgegenflog und die anschließend wieder gesund wurden.

Vom ehemaligen Dorf ist heute nur noch die in den 1970er Jahren renovierte Kirche übrig, bei der leider die Glocken und ein Großteil des wertvollen Interieurs entwendet wurde, sodass sie heute nur noch im Rahmen von Gottesdiensten von innen besichtigt werden kann. An die Wüstung erinnert das 2006 geschaffene Denkmal „versunkenes Dorf“ ganz in der Nähe. Es ist eine identische Kopie der Kirche am Müllberg, die halb zugeschüttet ist. Wer einen größeren Spaziergang machen möchte: Auf der anderen Seite der A9 befindet sich die Fröttmaninger Heide, eine der größten Grasheiden Europas, die viele seltene Tier- und Pflanzenarten beherbergt.

 

 

Zum Cache

Bei den Koordinaten findest du eine Infotafel, die über die Ortsgeschichte informiert. Aus welchem Jahr ist die älteste Darstellung? Die Antwort ist das Logpasswort.

 

Mach zusätzlich ein Foto von etwas, das dir besonders an diesem Ort gefällt und lade es mit deinem Log hoch.

 

Viel Spaß! :)

 

 

 

Bilder

Foto
Foto
Versunkenes Dorf
Versunkenes Dorf
Foto
Foto

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die älteste Wallfahrtskirche Münchens    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 07. Juli 2024, 17:45 Geohans hat den Geocache gefunden

Vor paar Tagen war ich schon mal hier, da suchte ich das Passwort an einer falschen koordinatennahen Stelle. Heute, nachdem der Regen vorbei war, fuhr ich nochmal hierher und da fand ich eine weitere Infotafel ca 40 m südwestlich und die war es dann.

 

Danke für die virtuelle Dose und die Anregung zu diesen Spaziergängen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Frisbee - Denkmal - WindradFrisbee - Denkmal - Windrad