Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache

A Walk to the Past

Ein nicht ganz einfacher kombinierter Rätsel-Multi Cache in Graz, der sich mit der Vergangenheit beschäftigt

von cezanne     Österreich > Steiermark > Graz

N 47° 03.900' E 015° 27.100' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 04. September 2003
 Gelistet seit: 23. August 2005
 Letzte Änderung: 03. Juni 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC006D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

20 gefunden
1 nicht gefunden
4 Bemerkungen
8 Wartungslogs
2 Beobachter
0 Ignorierer
1991 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Deutsche Beschreibung


Dieser Multi-cache gliedert sich in 4 Stationen, die allesamt im Stadtgebiet von Graz liegen. Der Cache erfordert neben dem Besuch dieser Stationen eine Vorbereitungsphase zur Ermittlung der Koordinaten der 1. Station. Die ersten drei Stationen sind Hilfsstationen, nur an der letzten ist ein Cachebehälter zu finden.

Dieser Cache weist einige Ähnlichkeiten mit meinem Cache Artistical Variations auf. Es handelt sich wieder um einen Cache, dessen zugrundeliegende Idee ist, die Cacher zu Plätzen in Graz zu führen, die eher unbekannt sind, die mir aber als sehr interessant erscheinen, und zwar sowohl vom architektonischen Gesichtspunkt als auch vom historischen. Dieser Cache wird wohl für die Suchenden eine stärkere intellektuelle als physische Herausforderung darstellen.
NB: Neben dem Zeigen von Orten, die für sich selbst interessant sind, war eine wesentliche Zielsetzung des Caches auch der edukative Aspekt. Daher werden auch mehr Fragen gestellt als erforderlich wären, um von Station zu Station zu leiten.


Wichtige Informationen: (Bitte diesen Abschnitt vor dem Beginn der Suche lesen!)
  • Die Startkoordinaten dieses Caches sind fiktiv und ohne Bedeutung.
  • Dieser Cache ist kein Kandidat für jene, die nach einem rasch und billig zu erledigenden Cache suchen. Er ist daher wohl auch nicht gut geeignet für Kurzzeit-Besucher von Graz.
  • Da dieser Cache einige Mühen erfordert, habe ich einen virtuellen Begleitcache A Walk to the Past - Virtual Bonus Cache erstellt, der in enger Verbindung zu diesem Cache steht. Er ist als Belohnung und zusätzliche Motivation für die Absolvierung dieses Caches gedacht. Der virtuelle Cache setzt die erfolgreiche Absolvierung dieses Caches voraus. Wer am virtuellen Cache interessiert ist, sollte unbedingt das Informationsblatt im Cache lesen und die zwei Zahlen notieren, die dort angegeben sind.
  • Jene Cacher, die diesen Cache in einem Durchgang (d.h. ohne Unterbrechung zwischen den Stationen 1-4 und ohne Nutzung von mobilem Internet, Telefonjokern etc) absolvieren, verdienen besondere Anerkennung.
  • Die Cache-Suche führt zu Gebäuden mit eingeschränkten Öffnungszeiten, was aber keine Rolle spielt, weil keines dieser Gebäude von innen aufgesucht werden muß. Besichtigungen des Inneren der Gebäude, am besten aber unabhängig von der Cache-Suche, sind sehr empfehlenswert.
  • Ein Teil des historischen Hintergrunds, der mit den Orten verbunden ist, die es aufzusuchen gilt, ist ernst und traurig. Aus diesem Grund habe ich mich besonders bemüht, den Cache nichtsdestotrotz so zu gestalten, daß ein hinreichend respektvoller Umgang mit der Thematik vorliegt.
  • Da die Stationen dieses Multi-Cache nicht alle nah beieinander liegen, aber auf der anderen Seite es auch sehr schwierig sein kann einen geeigneten Auto-Parkplatz zu finden, ist die Absolvierung dieses Caches mit einem Fahrrad besonders empfehlenswert.
  • Es ist empfehlenswert einen Plan von Graz auf die Cachejagd mitzunehmen. Gute Schuhe könnten sich an der letzten Station als vorteilhaft erweisen.
  • Bitte beachten, daß Variable mit großem bzw. kleinem Anfangsbuchstaben, z.B. a und A, zu unterscheiden sind! Variable mit großem Anfangsbuchstaben sind nur Hilfsvariable und werden nicht an späteren Stationen weiterverwendet.
  • Als Hilfe und Beitrag gegen das Chaos, habe ich zwei Tabellen erstellt, die auf die Cachesuche mitgenommen werden können (siehe Tabelle für die Variablen und Tabelle für die Koordinaten der Stationen).


Station 0: Ort freier Wahl

Die Absolvierung von Station 1 wird es erfordern, eine Kirche aufzusuchen (diese sei im folgenden als C bezeichnet), die sich in einem der inneren Bezirke von Graz befindet (d.h. in einem der ersten sechs Bezirke). Im Anschluß werden einige Informationen zur Kirche gegeben, aber deren Name wird natürlich nicht preisgegeben.

Frage 1: In der Kirche C befindet sich ein interessantes sakrales Kunstwerk, das zwei grausame Diktatoren inmitten einer religiösen Szenerie darstellt. Finde heraus, um welche Kirche es sich handelt.

Frage 2: Finde den Namen des Künstlers heraus, der das oben erwähnte Kunstwerk geschaffen hat. Nennen wir ihn Herrn U.
  • A: Die Zahl, die sich ergibt, wenn die folgende Prozedur auf den Vornamen von Herrn U angewendet wird: Ersetze jeden Buchstaben durch die Ziffer, die ihm auf der von Mobiltelefonen verwendeten Tastatur entspricht.
  • B: Die Zahl, die sich durch Anwendung der obigen Prozedur auf den Nachnamen von Herrn U ergibt.
  • a: Der Absolutbetrag der Differenz der Zahlen A und B.
  • b: Die iterierte Ziffernsumme der Jahreszahl, die das Jahr angibt, in dem das Kunstwerk fertiggestellt wurde. (Iterierte Ziffernsumme bedeutet, daß der Prozeß der Ziffernsummenbildung solange wiederholt wird, bis eine einstellige Zahl resultiert, z.B. besitzt 987654 die iterierte Ziffernsumme 3, wobei 39 and 12 als Zwischenergebnisse auftreten.)
  • c: Die Buchstabenanzahl des Namens der Stadt, in der Herr U starb. (Falls Du auf widersprüchliche Informationen stößt, entscheide Dich für jene, die in jenem Land liegt, dessen Staatsbürgerschaft Herr U zum Zeitpunkt seines Todes besaß.)
Frage 3: Herr U wurde in einem sehr jungen Alter die Ehre zuteil, eingeladen zu werden Mitglied einer bekannten deutschen Künstlervereinigung zu werden.
  • d: Die Buchstabenanzahl des vollen Namens dieser Organisation (zwei Wörter).
Frage 4: Gesucht ist der Name jenes Künstlers, der zum Zeitpunkt der Aufnahme von Herrn U als Präsident der Künstlerorganisation wirkte. Nennen wir diese Person Herrn V.
  • e: Die Buchstabenanzahl des Vornamens von Herrn V.
Frage 5: Der Nachname von Herrn V ist auch der Name einer Stadt (wenn man einen minimalen Unterschied in der Schreibweise in der deutschen Sprache ignoriert). Die Bibel besitzt Teile, in deren Namensbezeichnung diese Stadt eine Rolle spielt.
  • f: Die Anzahl der Teile der Bibel, auf die die obige Beschreibung paßt. (Achtung: Hier sind nur jene zu zählen, deren Existenz erwiesen ist, sprich, die in den Bibelausgaben zu finden sind.)


Station 1: Vor Kirche C

Gehe zur Kiche C und halte Ausschau nach einer Informationstafel an der Fassade.

Frage 6:
  • g: Die früheste auf der Tafel erwähnte Jahreszahl.
Frage 7: Im Text der Informationstafel sind die Namen von Künstlern erwähnt, die Werke geschaffen haben, die sich im Inneren der Kirche befinden. Hier geht es um jenen, der vor den anderen gelebt hat. Nennen wir ihn Herrn W. (Nimm Dir Zeit, um diese Frage zu beantworten und agiere nicht zu hastig.)
  • h: Die Ziffernsumme der Zahl, die sich ergibt, wenn der erste Buchstabe des Vornamens von Herrn W via des Codes A=1, B=2, ..... Z=26 in eine Zahl verwandelt wird.
  • H: Die Anzahl der Buchstaben des Vornamens von Herrn W.
Frage 8:
  • i: Die Anzahl der Querbalken des Kreuzes auf dem Turm der Kirche. (Bitte die verschiedenen Produktionsweisen eines solchen Kreuzes ignorieren. Es kommt hier nur auf den optischen Eindruck von der Weite her an.)

Frage 9:
  • j: Die erste Ziffer nach dem Komma der Dezimalzahl, die die Minuten der geographischen Länge des Standortes von Station 1 angibt.

Einige Berechnungen:
  • P = (b*c-30)*(d-e-h)
  • Q = a-g+P
  • R = e^3*f^3
  • p = Q/R
  • q = (b+d)
  • D = (g-q/2+H-e)
  • F=d*i
  • r=D/F


Station 2: N 47° p', E 015° q.0r'.

Diese Station befindet sich in unmittelbarer Nähe eines Gebäudes, das eine interessante Mischung aus neu und alt darstellt. Halte Ausschau nach einer Informationstafel, die Fakten aus dem Leben einer Person berichtet, die einen Teil ihres Lebens in Graz verbracht hat. Nennen wir diese Person Herrn Z.

Frage 10: Bestimme das (d-b)-te Wort des Textes auf der Informationstafel. Dieses Wort kommt im Titel einiger Kunstwerke vor. Wir interessieren uns hier für das fraglos berühmteste unter jenen. Wer hat es geschaffen und in welcher Stadt befindet es sich heute?
  • m: Die Anzahl der Buchstaben des Namens des Künstlers (der gemeinhin verwendete Name, nicht der vollständige) bis zum ersten Auftreten des Buchstabens A (das A wird nicht mehr gezählt).
  • n: Gesucht ist der Name des Flusses, der durch die Stadt fließt, um die es in dieser Frage geht. Ersetze im Namen des Flusses jeden Buchstaben durch die Ziffer, die im auf der Tastatur von Mobiltelefonen entspricht, und bestimme die größte auf diese Weise entstehende Ziffer. Diese sei n.
Frage 11: Die Tafel nennt den Geburts- und den Sterbeort von Herrn Z. Bestimme die Staaten, in deren Staatsgebiet diese Orte heute liegen (2003). Bestimme in weiterer Folge die Autokennzeichen dieser beiden Staaten.
  • s: Übersetze die Autokennzeichen jeweils in eine Zahl durch Verwendung des Codes, der durch die Mobiltelefon-Tastatur gegeben ist. Subtrahiere nun die kleinere Zahl von der größeren und nenne das Ergebnis s.
Frage 12: Die Tafel nennt die Städte, in denen Herr Z bis zur Verleihung des Doktorats studiert hat. Darunter befindet sich eine Stadt, in der olympische Sommerspiele stattgefunden haben.
  • t: Die Ziffernsumme des Jahres, in dem die oben erwähnten olympischen Spiele stattgefunden haben.
Frage 13: Nun ist es Zeit um das Gebäude herumzugehen, um sich einen Eindruck zu verschaffen. (Falls dies nicht möglich sein sollte, verwende Frage 13b.) An der Außenseite des Gebäudes kann man 2 Zahlen finden, die durch einen Schrägstrich voneinander getrennt sind.
  • k: Die Zahl vor dem Schrägstrich.
  • l: Die Zahl nach dem Schrägstrich.
Frage 13b: (Ausweg für den Fall von Problemen bei Frage 13) Halte Ausschau nach 2 Tafeln, die einen Pfeil und einen Firmennamen enthalten.
  • l: Position des Umlauts im Firmennamen (voller Name, nur Buchstaben sind von Relevanz).
  • k: k=l*(n+1)
Frage 14: Bestimme jene Brücke über die Mur, die am nächsten zu Station 2 liegt.
  • o: Zahl, die sich aus dem ersten Buchstaben des Namens der Brücke mittels des Codes A=1, B=2, ..... ergibt.

Noch einige Berechnungen:
  • u = s-t-k/l-n+o
  • v = (d+s)/2


Station 3: N 47° 0e.cmu', E 015° v.nuj'.

Diese Koordinaten befinden sich in der Nähe einer Kreuzung von Wegen. Von hier aus muß unabhängig vom davor gewählten Fortbewegungsmittel der Weg zu Fuß fortgesetzt werden. Wähle den Weg, der nach Südosten führt und folge ihm bis ein großes Gebäude erreicht ist. Halte Ausschau nach einer Informationstafel, die an der Fassade des Gebäudes angebracht ist. Die Tafel wurde zu Ehren von zwei Männern angebracht.

Anmerkung Juni 2020: Zur Zeit wird das Gebäude renoviert. Die Tafel ist mit einer Folie abgedeckt. Es sollte jedoch möglich sein 2 Zahlen im rechten unteren Bereich zu entziffern. Diese führen zur Antwort auf die erste Frage. Die zweite läßt sich via Internet beantworten falls sich die Antwort nicht ohnedies aufgrund von Ortskenntnis ergibt.

Frage 15:
  • w: Die Anzahl an Jahren, die einer der Männer später als der andere starb (die Monate sind hier zu ignorieren, es ist nur mit den Jahreszahlen zu rechnen).
  • x: Die Gesamtzahl an Buchstaben im Namen des Ortes, den einer der beiden Männer begründete.

Letzte Berechnungen:
  • y = (w+7)/(x^2)
  • Z = k-6*l+j*o/2
  • z = Z/(x^3)

Berechnung der Koordinaten von Station 4:

Die Koordinaten von Station 4 ergeben sich aus den Koordinaten von Station 3 durch folgende Vorgangsweise:
  • Subtrahiere y von den Minuten der geographischen Breite, die dem Ort von Station 3 entspricht.
  • Addiere z zu den Minuten der geographischen Länge, die dem Ort von Station 3 entspricht.
  • Die übrigen Koordinatenbestandteile sind identisch zu den entsprechenden von Station 3.



Stage 4: Koordinaten wie oben ermittelt.

Seit September 2014 (neues Versteck) kannst Du zwischen 2 Möglichkeiten wählen, das Cacheversteck anzusteuern.

Option 1: (Letterbox-artige Hinweise, der ursprünglichen Cacheidee von 2003 folgend)
Du befindest Dich in der Nähe eines Objekts, an dem ein Schild mit w+3 Buchstaben angebracht ist. Folge dem Pfad, der vom Objekt leicht bergab führt bis Du zu einer Kreuzung mit einem weiteren Pfad kommst. An dieser Kreuzung wende ich Dich nach links und folge dem Pfad bergab. Sehr bald führt ein kleiner Pfad rechts in einen kleinen Graben. Nimm diesen Pfad und starte nach einigen Schritten den Anstieg auf den Hang zu Deiner Linken. Halte Ausschau nach einem auffälligen Stumpf eines ehemaligen großen Baums mit mehreren Stämmen. Dort findest Du den Cachebehälter. Bitte verstecke ihn wieder gut.

Option 2 (die langweilige):
Falls Du den Cache mit den obigen Hinweisen nicht finden kannst oder unbedingt Koordinaten verwenden möchtest (Achtung: schlechter Empfang), kannst Du Koordinaten mittels des folgenden Offsets ausgehend von den Koordinaten von Stage 3 ermitteln:
  • N: -(w+7)*x/1000'
  • E: +(w+5)*x/1000'

Der Cachebehälter ist eine kleine Lock und Lock Dose und enthält keine Tauschgegenstände. Viel Glück!

Bitte die folgenden Dinge beachten:
  • Zur Annäherung an das Versteck kann man auf Wegen bleiben, ausgenommen im allerletzten Abschnitt (für diesen sind gute Schuhe zu empfehlen und auch die T-Wertung von 2.5 bezieht sich darauf).
  • Inbesondere an sonnigen Tagen mit vielen Spaziergängern bitte vorsichtig sein, die Lage des Verstecks nicht zu verraten und den Cache wieder ordentlich zu verstecken und dabei möglichst wenig Spuren zu hinterlassen.
  • Beim Loggen dieses Caches bitte unbedingt jegliche Art von Spoilern vermeiden, egal ob codiert oder nicht. (Es kostete mich einige Mühe die Fragen dieses Caches so zu formulieren, daß nicht mehr im voraus verraten wird, als von mir beabsichtigt.)




Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Station 0] Tynfsrafgre.
[Cache] Zvggr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Table for entering the variables / Tabelle zum Eintragen der Variablen
Table for entering the variables / Tabelle zum Eintragen der Variablen
Table for entering the coordinates of the stages/ Tabelle zum Eintragen der Koordinaten der Stationen
Table for entering the coordinates of the stages/ Tabelle zum Eintragen der Koordinaten der Stationen

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für A Walk to the Past    gefunden 20x nicht gefunden 1x Hinweis 4x Wartung 8x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Empfohlen 18. September 2022 Zoidberg73 hat den Geocache gefunden

Dieser Cache befand sich bereits längere Zeit auf meiner "2Do" Liste; dieser Log ist parallel zum entsprechenden GC Cache zu sehen.

Schon das Listing zeigte die Komplexität dieses Multi-Mysties; auf die Schnelle wird da nix gehn! Aber das entmutigte mich nicht (eher im Gegenteil...) und so nahm ich gemeinsam mit Pimi1 die Witterung der einzelnen Stationen auf...

Die interessanten Fragen bei Station 0 als Vorbereitung konnten zügig gelöst werden.
Bei Station 1 konnten wir diese Informationstafel nicht finden (Die Ownerin war inzwischen vorort; diese Tafel gibt es weiterhin :-), da waren wir anscheinend völlig betriebsblind...), aber durch den Hinweis eines TJ ließen sich dann die gesuchten Werte doch noch ermitteln.
Um welchen Ort es sich bei Station 2 handeln sollte, konnte ich bereits aus den einzelnen Fragen richtig herleiten; vorort konnten die Werte (u.a. via Frage 13b) problemlos gefunden werden.
Bei der Berechnung der Station 3 kamen dann einige "Aha" Erlebnisse... mir war dieser Ort und seine Bedeutung bislang völlig unbekannt - sehr überrascht, dass es auch sowas in Graz gibt!

Heute fuhren wir mit unseren neuen CBs dorthin und ließen den gesamten Ort auf uns einwirken... einfach genial! Wir waren dort auch nahezu alleine und konnten uns völlig auf die Fragen konzentrieren, die zügig erledigt werden konnten.
Den Weg zu Station 4 nahmen wir anhand Option 1 in Angriff; die Wegbeschreibung war eindeutig und führte uns rasch zum GZ, wo Pimi1 das Zielobjekt mitsamt Dose schnell gefunden hatte. Dose und Inhalt sind in Ordnung!

Dafür gebe ich gerne eine Empfehlung her! Schon der große Listingaufwand zeigt, wieviel Herzblut die Ownerin in dieses Projekt gesteckt hat... Chapeau!
Quasi als Fortsetzung nehmen wir uns nun auch noch den Virtuellen Bonus Cache vor...

TFTC an cezanne für Idee, Realisierung und Wartung dieses außergewöhnlichen und langlebigen Caches!

kann gesucht werden 26. Mai 2022 cezanne hat den Geocache gewartet

[EN:] Today I managed to visit the final location and bring along a new container and a new log book. The zip lock bag that was intended as protection for the log book apparently went missing. Please handle the bag with care and close it properly.

I feel deeply honored by the fact that a native Italian from Florence, one of the most beautiful cities ever, has voiced interest into my cache.

[DE:] Heute habe ich es geschafft die Finalgegend zu besuchen und die Dose gegen eine neue mit einem neuen Logbuch zu tauschen. Das Zip Lock Sackerl das das Logbuch schüzen sollte, ist offenbar irgendwann abhanden gekommen. Bitte das Sackerl sorgfältig behandeln und es ordentlich verschliessen.

Ich fühle mich sehr geehrt, dass eine gebürtige Italienerin aus Florenz, einer der schönsten Städte, Interesse an meinem Cache bekundet hat.

kann gesucht werden 07. Februar 2021 cezanne hat den Geocache gewartet

[EN:] Things are back to normal at Stage 2.

[DE:] Alles Benötigte an Station 2 ist wieder vor Ort verfügbar.

Hinweis 19. Januar 2021 cezanne hat eine Bemerkung geschrieben

[EN:] Currently there is an issue with the sign at Stage 2. Either use help from the internet or wait until things are fixed (right now a visit at the final is not recommended anyway due to the increased terrain difficulty). The cache will stay active.

[DE:] Derzeit gibt es ein Problem mit dem Schild an Station 2. Bitte entweder das Internet zu Hilfe nehmen oder warten bis die Angelegenheit geklaert ist. (Aktuell ist ein Finalbesuch sowieso terrainbedingt nicht sehr empfehlenswert). Der Cache bleibt aktiv.

kann gesucht werden 02. Juni 2020 cezanne hat den Geocache gewartet

[EN:] Currently the building at Stage 3 is under renovation and the plage is covered. However it should be possible to proceed as described by isenfriesen whom I thank for notifying me about the issue.

I temporarily added a comment to the description of Stage 3 which suggests the following approach for the time being: Try to decipher two numbers at the bottom of the plaque which will allow you to answer the first question below. For the second question, mobile internet access should do the job if you are not familiar with the area.

[DE:] Zur Zeit wird das Gebaeude bei Station 3 renoviert und die Tafel ist mit Plastikfolie bedeckt. Es sollte jedoch moeglich sein, so wie von isenfriesen, der ich für die Mitteilung des Problems danke, vorzugehen.

Ich habe einstweilen einen Kommentar in die Stationsbeschreibung eingefuegt: Versuche 2 Zahlen im rechten unteren Bereich zu entziffern. Diese fuehren zur Antwort auf die erste Frage. Die zweite laesst sich via Internet beantworten falls sich die Antwort nicht ohnedies aufgrund von Ortskenntnis ergibt.