Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Vergängliche Orte 1

 Multi um eine Schleuse, einen trockenen Kanal und Brücken, die keiner braucht

von badminator     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Merseburg-Querfurt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 19.641' E 012° 04.291' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 04. April 2004
 Gelistet seit: 30. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 19. April 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC07B0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

40 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
500 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Parke Dein Fahrzeug an der angegeben Position.
Am nördlichen Ortsende findest Du dieses gewaltige, jedoch nie vollendete Bauwerk. Es hat eine Länge von über 110 m und eine Höhe von ca. 20 m. Was ist das?



Richtig, es ist eine Schleuse. Dies ist das letzte Verbindungsstück, welches den höher gelegenen Elster-Saale-Kanal mit der tieferliegenden Saale hätte verbinden sollen. Aber dies wäre nicht eine konventionelle Schleuse geworden, sondern eine ingenieurtechnische Meisterleistung.
Wie eine Schleuse bei frei fließenden Flüssen funktioniert, hat jeder in der Schule gelernt. Hier, bei der Verbindung eines höher gelegenen Kanals mit einem Fluss, hätte das klassische Schleusenprinzip einen ständigen Wasserverlust des Kanals zur Folge. Das abfließende Wasser müsste energieaufwändig mit Hilfe von Pumpen ersetzt werden.
Normalerweise werden höherliegende Kanäle an Flüsse mittels Hebewerken angebunden. Bei Hebewerken treten kaum Oberwasserverluste auf. Aber Hebewerke sind in Bau, Betrieb und Unterhalt sehr teuer. Also hat man sich etwas einfallen lassen und einen besonderen Schleusentyp entwickelt, bei dem ca. 60% des abfließenden Wasser wieder aufgefangen und ohne Fremdenergie zurückgespeist werden. (Bild 1)

Den Cache selbst kannst Du jetzt auf zwei Wegen finden. Entweder Du investiert mehr Zeit zu Hause und kannst dann nach Ermittlung zweier Zahlen vor Ort die exakten Koordinaten berechnen oder Du suchst vor Ort entsprechende Angaben und erhältst dann Richtung und Peilung.



Variante 1: (führt zu exakten Koordinaten)

  1. Wie hoch ist der Höhenunterschied Kanal –Saale (ca.- Wert in m =AB)
  2. Wie hoch ist der Wasserspiegelunterschied, der an der Schleuse hätte überwunden werden müssen? (ca.- Wert in Meter = CD)
    Hinweis: AB – CD = 5
  3. Wie heißt der Schleusentyp? (siehe dazu Bild 2)
  4. Auf welchem physikalischen Prinzip beruht diese Schleuse? (siehe dazu Bild 2)
  5. Wie viele Sprossen hat eine der Stahlleitern in der Vertikalen direkt übereinander? (EF)
  6. Wie viele Halterungen zum Vertäuen (das sind die Nieschen mit den kleinen Pollern in der Betonwand) befinden sich in einer Reihe untereinander( Anzahl = G )? (Checkhinweis: G=F+0,5E)

Wenn Du jetzt das Schleusendiplom errungen hast, findest Du den Cache bei

N     DC° AB.  (v  y)
 E        w° (u+x).F1G


Variante 2: (führt zu Peilung und Entfernung)

  1. Wie viele Sprossen hat eine der Stahlleitern in der Vertikalen direkt übereinander? (EF)
  2. Wie viele Halterungen zum Vertäuen (das sind die Nieschen mit den kleinen Pollern in der Betonwand) befinden sich in einer Reihe untereinander? (Anzahl = G ) (Checkhinweis: G=F+0,5E)
  3. Auf der Ostseite des Bauwerks findest Du vor der nördlichen Schleusenwand einen zugänglichen Mauersims des Sparbeckenzulaufs (s.Bild 3), auf dem deutlich sichtbar eine Anzahl gebogener Stahlösen herausragt. Wie viele Ösen sind es? ( H )

Den Cache findest Du in
(G - 1)F ° wahre Nord in (F – E), G(H – 1)H  km Entfernung,
gemessen von dem Zaunpfosten, der im Bild 4 mit Pfeil markiert ist.
Um zu ihm oder den Eisen zu gelangen, musst Du weder über Zäune klettern, noch schwimmen, abseilen oder andere ungewöhnliche Dinge tun. In der Vegetationszeit kann evtl. eine Gartenschere/Messer nützlich sein.

  • Laufstrecke ca. 6 km hin u. zurück (an der Schleuse mit Kindern Vorsicht!)
  • als Nachtcache nicht empfehlenswert
  • Ideal für Fahrradfahrer
  • Drive-in für Enduro (hinter der Schleuse ist ne prima Übungsstrecke im alten Kanalbett und an den Dämmen, besonders aber auf halben Wege des Peilkurses!)
  • Drive-in für Offroader (schäme mich für diesen Hinweis ;))
  • Bade- u.Tauchmöglichkeit bei N 51° 20.753 E 12° 09.221


Ziele in der Umgebung:
- Saline und Gradierwerk Bad Dürrenberg (größtes Europas), sehenswerter Kurpark, Gastronomie, Museum
- Merseburger Schloss, (Zaubersprüche, deutsche Geschichte, Rabe)

Erstausstattung:
- Logbuch, Stift, Spitzer, Salzstreuer mit Trockengel (ungiftig, von Kindern fernhalten) - bitte nicht entnehmen
- Reinigungstücher - können bei Bedarf ohne Tausch entnommen werden
- FM- Radio mit Lampe
- Memoblock
- Memohalter
- Aufkleber f. Einmachgläser
- Taschenstempel "Mächtig Wichtig"
- einen Schluck "Aromatique"
- einen Bonus für den Erstfinder


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Pnpur yvrtg va rvarz ynatra Trtrafgnaq.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Wirkprinzip der Schleuse
Wirkprinzip der Schleuse
gesuchte Begriffe
gesuchte Begriffe
Mauersims
Mauersims
Zaunpfosten (Peilung ab hier)
Zaunpfosten (Peilung ab hier)

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Vergängliche Orte 1    gefunden 40x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 2x

gefunden 24. August 2019 salmiaker hat den Geocache gefunden

Wow, ein echter Oldie-Cache! Der durfte auf der kleinen Caching-Runde rund um Wüsteneutzsch zusammen mit gcsylvi, DiLiBi und Zweenfurter natürlich nicht fehlen ;-)
Nebenbei konnten wir auch mal einen Blick auf den Start vom "Blair Cache Project" werfen.
Für diesen Cache haben wir im Vorfeld etwas recherchiert und konnten so den Theorieteil der Aufgaben lösen. Auch der praktische Teil stellte keine allzu große Hürde dar, immerhin gibt es ja ein paar Prüfsummen, wenn man mal nicht so sicher ist. Das Bauwerk ist auf jeden Fall sehr interessant!
Und so standen am Ende Finalkoordinaten, die zwar etwas weit weg waren, aber doch ganz plausibel erschienen. Nach einem ziemlichen Fußmarsch, bei dem wir nebenbei noch den Multi um den Badesee absolvierten, waren wir endlich am Final, was auch sehr zum Cache passte! Die Dose konnte sich nicht lange verstecken ;-)
Vielen Dank für den schönen Multi und fürs Zeigen dieser vergänglichen Orte! Der Ausflug hat sich gelohnt und es hat uns viel Spaß gemacht.

gefunden 02. September 2018 jensi311 hat den Geocache gefunden

Im Mai waren wir schon mal hier unterwegs, um dieses imposante Bauwerk zu besichtigen. In Zusammenarbeit mit Knuffi3008 habe´n wir die Werte recherchiert und heute waren noch mal hier und haben auch dieses Final besucht.

Vielen Dank fürs legen von jensi311.

gefunden 04. Februar 2018 Wolkenreich hat den Geocache gefunden

Hallo badminator,

gemeinsam war ich mit Tiffi Tequila unterwegs
und habe einen Cache gefunden. Das war dieser @4. Februar 2018 16:14h.

Tolle Location, mittelschwere Fragen und eine wunderbare Winterlandschaft.

5x TB Out
4x TB In

Danke fürs Legen und Grüße aus Leipzig.

gefunden 06. Januar 2018 martl hat den Geocache gefunden

Am 2. Dezember 2017 um 18:44 als Cache # 7100 gefunden.

Während chr17ab und ich noch die Schleuse bekletterten, zählte die Bodencrew (oder Höhencrew?) schonmal fleißig die nötigen Sachen. Kurz umgeparkt und schon begaben wir uns wieder mal etwas höher, aber diesmal ging alles komplett ohne ECA :D

TFTC an badminator :-)
Martina (mit lyrna, sveni80 und chr17ab)

PS: Dieser Logeintrag ist trackbar: [VLQPB9](https://www.geocaching.com/track/log.aspx?wid=2c8274cb-e9bc-4be3-9c32-8b7d0bba0e7d&c=VLQPB9)

gefunden 16. Juli 2016 6Bonnie und Clyde6 hat den Geocache gefunden

Heute ging es ganz zeitig früh Richtung Magdeburg zum Megaphon.
Wie schnell doch ein Jahr vergeht [:D]
Im Vorfeld haben wir, Arianer und CS-Team! fleißig gerätselt und auch
paar Fragehaken die schon gelöst von den letzten Jahren in der
Schublade schlummerten, wurden hervor geholt und zu einer feinen
Runde zusammen gestellt. So ging es kreuz und quer durch Magdeburg
und Umland.
Wir bedanken uns ganz lieb bei allen Ownern für das Legen und
Pflegen der Dosen. Ihr habt uns wieder viel Freude bereitet.
Danke auch an unsere Mitstreiter, hat wieder viel Spaß mit euch
gemacht.
Wir sagen nochmals Danke und sehen uns wieder beim Megaphon VI

Für ein paar Schmankerl haben wir einen kleinen Bogen einkalkuliert und der hat sich absolut gelohnt.
Nach unserer Kletteraktion wurden die Werte ermittelt und und das Döschen nach kurzer Fahrt gefunden.

Happy hunting und bis bald im Wald, sagen [6Bonnie und Clyde6](http://www.youtube.com/watch?v=kSyKrR9V_Q0).