Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 

-Cache nach DSGVO gelöscht-

von delete_102404     Deutschland > Sachsen > Freiberg

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 00.500' E 013° 22.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: gesperrt
 Versteckt am: 25. Oktober 2004
 Gelistet seit: 10. November 2005
 Letzte Änderung: 17. Juni 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC09B2

14 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
442 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

### DSGVO Löschung ###
Dieses Listing wurde aufgrund der Anforderungen des Urhebers, seine Daten im Rahmen des Datenschutzes zu löschen - neutralisiert.
Leider können wir keine Details aus dem Listing beibehalten. Die nicht personenbezogenen Parameter des Caches wie Lage, Wertung und die Logs Dritter können zum Erhalt des Spieles aber beibehalten.

###
Eurer OC Team - im Auftrag des Datenschutzbeauftragen

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für -Cache nach DSGVO gelöscht-    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 25. Mai 2021 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GCKXNA) überein, denn die Stationen F, H und I sind unterschiedlich beschrieben. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (25.06.2021) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 11. September 2018 following hat eine Bemerkung geschrieben

Die Bank am I. Lichtloch existiert nicht mehr. Sie stand an zwei Bäumen, und eine Leiste/Latte bildete den Sitz.

gefunden 31. Juli 2016, 17:16 wauzischreck hat den Geocache gefunden

& 320 & 10:47 - 17:16

Gemeensam middor Luzi war en Wochnende in Haldbrigge gebuchd un so schluuchn mir unsor Laachor off un schdordedn von da aus unsre Ausfliesche ins Umland 
Den erschdn Tach haddn mir im Bobridschdool verbrachd un heide nu schdandn ne Duur mid Herrn P von Diem Schubi offm Brogramm - DER SCHDEISCHORMARSCH 
Diese Monsdorduur hadde ich laaaaange vor mir her geschoom, nich zuledzd, weil sich nie en Bleedor gefundn had, der sich das mid mir andun wollde (verschdändlich...), doch mid Luzi un Herrn P. schien ich da nen guddn Fang gemachd zu hamm  Scheen, wenn och noch annre so beglobbd sin, wie mor selbor - vor allm mid der Maßgabe, das Monsdordeil an eem Tach bewäldschn zu wolln... 
Abor mir gingdn s ma gemiedlich an, immorhin hadde Luzi un ich schah schon vor boor Wochn middor Graamduur vorgeorbeeded, also... Wie schlimm konnd es wern 

[u]Sdäidsch 1:[/u] Schah... da muss mor erschdma hinkomm, vor allm, wenn mor an Schdadschon 2 verabred is  Naja, sach ich nix zu, abor immorhin konnd mor hior scheen borgn.
Der Himml war verhang, abor es reeschnede nich un die Dembradurn warn ideal zum Drahdeslreidn. Also! Auf die Rössor, ferdsch, los - wir radldn zum Mundloch nach Rodhscheenberch.
Hior schon de erschdn Hürdn fier unsre Beigors. Naja, fier mich un Herrn P. nich so, denn mir hamm schah geländegängsche Beigs, abor Luzi mid ihrm Eisnschwein un dinn Rädln...  Un schon begann se mir widdor leid zu dun 
Abor mir schaffdn es mid schiem un draachn un erreichdn mir unsor Ziel. A1 - kee Problem, A2 - erschde Unschdimmichkeedn, A3 - ???, Hä? Wo? Hior haddn abor helle Oochn beim Abschbrung zum Mundloch offgebassd un verhindordn erschde Banigausbrüche  Mir mussdn schah eh zurigge un da nahm mir och die ledzde Info mid.

[u]Sdäidsch 2:[/u] Naja, mir wussdn schah, wo mor de Gäschorgudschln geborgd haddn, also widdor zurigge (worum hammor die Schdadschon nochma vornz nich glei mid gemachd???). Dabei absolwiordn mir glei noch nen scheen eefachn Örthie 
Widdor beidn vierrädrischn Unnorsedzorn (Begeisorung - se sin noch da ) schluuchn mir uns in de Bische. EEschndlich häddn mir schah nich hiorher gemussd, denn mir haddn uns schah schon bei dor Graamduur die een odor annre Andword ororbeeded un och off Herrn P. (der sich die Zeid des Wordns off uns mid nor kleen Exgursschon hiorher verdriem hadde) wolldn mir nich heern - mir schderzdn zu den Goordinadn, zumindesd, so weid mir kamndn  Abor nüschd - hior is wirglich Schichd im Schachd  Von nem Lichdloch nichma ansadzweise was zu sehn - also nix mid "Sonderlob" un nichma die beschriemne Bank war mehr offzudreim  Somid war's schon gudd, daß mir die Graamduur schon absolwiord haddn PUH Unverrichdedor Dinge, bzw. ohne was gesehn zu hamm zoochn mir weidor ab...

[u]Sdäidsch 3:[/u] Bis zum zweedn Lichdloch machdn mir noch nen kleen Umweesch ibors Moridzdool un Hirschfeld un kamndn erschd viiiiiel schbäddor hior an. Mittachsbause! Neembei versuchdn mir noch die een odor annre Fraache zu beandwordn. Bei den vieln Schildorn hior kammor schon n bissl wirr wern  Wahrscheinlich die Endschädschung, daß beim erschdn Lichdloch gor nüschd zu findn war  Hior war unsre Orbeed schnell gedan un mir konndn weidor.

[u]Sdäidsch 4:[/u] Vorbei am Reid-/Dorffesd orreichdn mir das nächsde Lichdloch, odor das, was es ma war...  Naja, wahrscheinlich kammor ne alle Deile dor Geschichde bewahrn... 
Mid dem findn der Schornschdeene dadsch mich och schwer, laach wahrscheinlich an dn schlaachd gebudzdn Nasnraahziehgläsor odor villei och an den erschdn Dröbbln, die nu langsam vom Himml kamndn. Un so ließ ich mich von mein Midschdreidorn schnell vonnor Leesung iborzeuschn un mir machdn flodde Reifn, um dn Reesch zu endgehn 

[u]Sdäidsch 5:[/u] Mooomend dema, das Flaggl kennsch doch  War ich ne erschd gürzlich mibbm Fonzi hior? Häddsch das gewussd, hädd mor uns den Umweesch, den mir fälschlischorweise genomm haddn (wahrscheinlich weeschn des middlorweile sindfludardsch eisedzndn Reeschn ), schborn könn... 
Abor was uns nich umbring dud, das bringd uns dem Gäschorhimml doch bissl nähor 
So beschdaundn mir dann doch nich ganz so ausfiehrlich das nächsde Lichdloch. Immorhin gab's hior endlich widdor was zu guggn un das nich zu gnabb. Gnobldn schnell E2 aus un machdn uns zum nächsdn Bungd off. Nich weid un mid bissl Oochn verrengn konndn mir och E1 ausmachn.
Off weidre Weechelachoror-Dradis verzichdedn mir weeschn des Weddors un machdn uns zwar widdor off Umweeschn, dafier abor off befesdschdn Schdrooßn zum nächsdn Lichdloch auf.

[u]Sdäidsch 6:[/u] Die Graamduur schengdn mir uns heide, da mir schah erschd vor boor Wochn dordn ausgiebichsd off Wandorschafd worn un, findich wie mir sin, schon alle Andwordn midgenomm haddn 

[u]Sdäidsch 7:[/u] Das hior widdor ne beschwerliche Anfohrd off uns wordn dud, war mir schon vor Reiseandridd gloor, abor ich wolld meine drein Gefolchsleid nich schreggn un radlde verbissn weidor - wenn de Luzi das ohne meggorn hingrischd, dann werd ich och nüschd saahn. Erschd aus Reinsberch naus  Nei war widdor lusdsch  un dann ganz Grummhennorschdorf naus  un dann noch en Schdiggl weidor bis zum nächsdn Lichdloch, was, wie mir dann vor Ord fesdschdelldn, gor nich mehr wirglich da is  Dschah, wer ma Lisding lies, is eem gloor im Vordeil un grischd dann nich Globbe von sein Leidnsgenossn  Nee du, da habsch mich och geärschord, daß mir hior nich her gemussd häddn, wo mir doch schon so scheen bei dor Graamduur vorgeorbeed haddn  Ich hab wirglich Schläsche verdiend 

[u]Sdäidsch 8:[/u] Da das Weddor eefach nich bessor wern sollde, endschiedn mir uns, die Beigs in unsror Undorgunfd in Halsbrigge zwischnzubargn, unsre annre fahrbarn viorrädrischn Unnorsedzor an S2 abzuholn un nu doch die Runde ohne die Drahdesl zu beendn. So glidschnass machds dann doch keen Schbass mehr. Als mir uns dann, nach langm Hin un Hergegudsche endlich widdor in eem Gäschorgudschl unnorgebrachd haddn, ging es nu zum nächsdn Lichdloch.
Hior schderzdn mir von eenor Infogwelle zur annorn un sammldn noch alles, was mor brauchdn. Gottseidank war dann dorndn in dor Nähe ne Rasdmeeschlichkeed, wo mir mid der ganzn Raachnorei nich nass wurdn un saßn mir nu un de Köbbe gwalmdn. Mid vereindn Gräfdn war jedoch bald gloor, wo mir nu hin mussdn.

[u]Sdäidsch 9:[/u] Mir is nich ganz gloor, worum dieses Lichdloch vor dem VIIdn besuchd wern soll, da doch die Weeschfiehrung umgegehrd viel günsdschor is. Un da man ja im Vorfeld doch ma die een odor annre Zeile des Lisdings gelesn had, hammor die zwee Infos gesdorn ma noch nachm Amndbrod eigesammld, hammor doch ne unweid unsor Gwardior offgeschlaahn 

[u]Sdäidsch 10:[/u] die Schildn war mir schon wohlbekannd. Nich zuledzd aus Kinnortachn un aus schon absolwiordn Gäschs. da ich abor den exagdn Wordlaud nu doch nich mehr wussde, blieb en Besuch der Selbign nich aus. Da mir nu wesndlich floddor unnorweeschns war, schdelldn diese Zwischnschdobbs abor kee Broblem dar un so en gurzor Schbaziorgang im schdrömndn Reeschn had doch och was fier sich... Nass warn mir schah nu eh...
Schnell wurdn nu noch die allorallorledzdn infos eigeglaubd un im droggnen Gäschorgudschl nu endlich das Feinl beraachned(naja, fasd...) - ich had schon bald nich mehr dran gegloobd 

[u]Finale:[/u] Nochma gurz umgebargd en nu abor wirglich allorallorallorallorledzdes Ma gerachned, gebeild un ab zur Dose. Nuja, ganz so eefach war's dann doch nich. Der Weech war nu schon scheen offgeweichd un wenn unsre Fiss bis hiorher noch dor droggnsde deil unsror Görbor war, so orledichde sich das izze och  Doch so nah vorm hordororbeededn Ziel konnd uns das och nich mehr bremsn 
Boor Medor vor dor Dose bremsdn uns dann nadierlich nochma die Mäuseginos aus un scheuschdn uns mehrfach hoch, nunnor, nübor un rübor, was off dem glidschischn Felsn nu wahrlich keene Freude war  Mir wolldn schon vorzweifln, als dann doch noch, sei es durch Gligg, Zufall, odor weil dor liebe Gäschorgott doch en eisehn mid uns hadde, mir fandn das Deesl dann doch noch un ich gloob ich schbrech och fier meine Midschdreidor: ich war seldn so häbbie un schdolz, mich in en Gäsdebuch eidraahn zu könn. Un besonnorsch bemergswerd find ich, daß meine Gäschorgumbl nach dem Höllnridd heide noch mid mir redn un es mir nich nachdraahn, daß ich sie zu diesor Runde midgeschleifd un iborreded hab 

Besdn Dank, liebe ellamarie, fier's Leeschn un goohrelange Pfleeschn diesor Oldierunde, die uns heide wo alln unsre Grenzn gezeischd had un uns alles abverlangd had. schdolz kömmor saachn, mir hamms iborlebd un mir hamm ma widdor indressande Eibligge in unsre Geschichde gegrischd. nu bin ich zwar ne Maad aus FG, abor so indensiv, wie mibbm Geogäschn hab ich mich selbsd zu Schulzeidn ne middor hießschn Geschichde befassd - DANKE! Nu kannsch abor och wirglich scheedn unnorn Disch gwadschn, wassn Berchbau angehn dud 
Liem Gruß aus unsor beedor Rußkams! 

gefunden 21. Mai 2016 QuickGPSFix hat den Geocache gefunden

Bereits letzte Woche waren wir auf Bergkgeschrey-Grabentour unterwegs gewesen, erst später hatten wir bemerkt, dass das ja nur ein Teil eines wesentlich aufwändigeren Multis war, dem Steigermarsch.
Da Multis generell, und aufwendigere Geschichten ebenfalls, hoch in unserer Gunst stehen, machten wir uns nun heute auf, um die interessanten Stationen des Rothschönberger Stollns abzuklappern...[:D]
Dabei kamen wir an Orte, die wir sonst sicherlich nie zu Gesicht bekommen hätten.[:I]
Alles war gut zu finden und zu ermitteln, so dass wir schlussendlich die finalen Koordinaten auf dem Zettel stehen hatten. Auch da wurden wir wieder mit einer sehenswerten Ecke überrascht...[;)]
Wir folgten gewissenhaft[:D] den Anweisungen, und fanden so schnell die schöne große Dose. Klasse!!![^]
Auch dieser Multi hat uns wirklich sehr gut gefallen, und ist ein klarer Tip!! Man darf sich hier auf keinen Fall vom etwas größeren Umfang abschrecken lassen! Es lohnt sich...[:P]
Wir bedanken uns für diesen interessanten, und wirklich gelungenen Cache!! Einen blauen Wanderorden gibt es von uns natürlich obendrauf...
TFTC! sagt Team QuickGPSFix

*Log von GC übernommen*

gefunden 19. März 2016 ondraszch hat den Geocache gefunden

Für heute hatte ich mir die Zeit genommen, um den Steigermarsch und die Grabentour an einem Tag zu absolvieren. Nach dem Lesen einiger Logs war klar, dass ich mich auf ein anstrengendes Unterfangen einstellen musste. Bis auf das Lichtloch 5 waren alle anderen auf mehr oder weniger kurzen Fußwegen erreichbar. Am 1. Lichtloch suchte ich vergeblich nach dem "Informationsträger", was wohl nach erneutem Studium der Vorlogs schon länger bekannt ist. Glücklicherweise wurde diese "Informationslücke" durch die "Bonusinformationen" im Finale von der Grabentour, die ich am Lichtloch 5 in den Steigermarsch "dazwischenschob", wieder ausgebügelt. Am 8. Lichtloch begann dann das große Rechnen und dort merkte ich , dass ich die Aufgabe für A2 zunächst etwas falsch verstanden hatte. Dank meiner lückenlosen Dokumentation konnte ich auch diesen Fehler beheben. Erleichtert erreichte ich zum Ende des Tages die beiden Tafeln und kurz vor dem Einsetzen der Dämmerung den besagten Stein. Kurz gepeilt und dann konnte die Suche nach dem Finale beginnen. Aufgrund der fehlenden Suchspuren war das zunächst nicht so einfach. Nach einem erneuten Blick in die Online-Galerie konnte ich die Suche eingrenzen und mit dem richtigen Blickwinkel die Dose entdecken.

Was für eine Hammer-Runde! Auch wenn ich die meisten Strecken mit dem Auto zurücklegte, war ich am Ende des Tages ziemlich geplättet von dieser Mammut-Aufgabe. Dies tat meiner Begeisterung aber keinen Abbruch. Es war wirklich toll, wie am Ende alle Informationen zusammenliefen und zu einem schlüssigen Finale führten. Beim Blättern im alten Orginal-Logbuch hätte ich fast die Zeit vergessen, aber die hereinbrechende Dämmerung gemahnte mich, den Heimweg anzutreten.

Vielen Dank für diesen lehr- und erlebnisreichen Tag sagt ondraszch.