Wegpunkt-Suche: 
 
Forstmeisters Eldorado

 Letterbox

von Die Batzen     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt

N 49° 25.673' E 007° 49.064' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 19. Oktober 2013
 Veröffentlicht am: 20. Oktober 2013
 Letzte Änderung: 09. November 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC10263
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
92 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   



FORSTMEISTERS ELDORADO

Goldfloß

Die Suche führt euch die meiste Zeit über mehr oder weniger komfortable Pfade, nur die letzten Meter sind weglos zurückzulegen.

Der Umgang mit einem Kompass und die Durchführung einer Kreuzpeilung sollten euch vertraut sein.

Stempel und Stempelkissen sind KEINE Tauschobjekte und verbleiben im Cache!

 


Die Reise nach Eldorado beginnt bei N 49°25.679 und E 7°49.097.

Habt ihr euer Lama dort angebunden,
folgt zunächst dem Weg und nach etwa 70 Schritten einem Abzweig nach links.
Biegt nach wenigen Metern an dem zweifarbig gekennzeichneten Baum halbrechts ab und nehmt den unmarkierten, ansteigenden Pfad.


Sobald dieser auf einen etwas breiteren Weg trifft, geht weiter geradeaus… …und lasst die Bauminsel an der bald folgenden Drei-Wege-Kreuzung links liegen.

Nach kurzer Zeit stoßt ihr an der nächsten Einmündung auf ein Objekt, das die örtlichen Conquistadoren hinterlassen haben.
Schaut euch ihre Schriftzeichen an und löst nebenstehendes kleines Rätsel um zu erfahren, in welche Richtung ihr euch nun wenden müsst.

Zählt außerdem die Schriftzeichen um den Wert a zu ermitteln, der später gebraucht wird:
a = ( Anzahl der Schriftzeichen x 8 ) - 11

Im weiteren Verlauf werdet ihr erneut auf ein solches Objekt treffen.
20 Schritte NO von diesem entfernt beginnt ein versteckter und gegen Ende recht unwegsamer Pfad, dem ihr bergauf bis zu einem querlaufenden Forstweg folgt.
Geht ab dort in Richtung der Nachmittagssonne weiter.


Biegt bei nächster Gelegenheit ab und geht etwa 50 Schritte weit.
Schaut euch um und ihr werdet die Lagune finden.

Bestimmt deren Koordinaten A und merkt sie euch gut - ihr werdet sie noch benötigen!

Zurück auf dem eingeschlagenen Weg, folgt ihr ihm weiter über eine Kuppe hinweg bis zu nebenstehend abgebildetem "Artefakt".
Betretet hier den Pfad in den Dschungel.


Bald trefft ihr auf einen Wachturm. Die Richtung, in die ein potenzieller Wächter blicken würde, sei auch die eure.

Wenn ihr euch nach etwa 250 Schritten einer Kreuzung nähert, haltet Ausschau nach einer großen alten Birke. Schlagt den Weg ein, den sie euch andeutet.
Biegt dann bei nächster Gelegenheit ab und quert kurz darauf die Lichtung.


Bald stoßt ihr an einer T-Kreuzung auf einen schildbewehrten Baum.

Nehmt hier dessen Koordinaten B!

Außerdem benötigt ihr noch den Wert b = xyz,
bevor es in den Endspurt geht. Ermittelt ihn folgendermaßen:

2. Zeile, 3. Buchstabe = x
3. Zeile, 4. Buchstabe = y
1. Zeile, 9. Buchstabe = z


X markiert die Stelle

Eine Kreuzpeilung führt euch nun an die Pforte des sagenhaften Landes:

Peilt von A in Richtung a Grad und von B in Richtung b Grad.


Beim X angekommen gilt es zunächst C.D HA zu finden.
Durchschreitet danach die Pforte in Richtung des Polarsterns.

Nach D² Schritten trefft ihr schließlich auf den Forstmeister,
der euch den Weg zu seinem Eldorado weisen wird.


Aber noch seid ihr nicht am Ziel!
Zwei Zahlen bergen hier das letzte Geheimnis: eine kleinere Z1 und eine größere Z2.

In Richtung
[(Z2 - Z1) x D + 13] Grad

und einer Entfernung von
[a - b - 16] Metern

erwartet euch eine mit Geschmeide und Preziosen gefüllte Schatulle.


 


Viel Spaß!

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 25.679'
E 007° 49.097'
Lamaanbindestation
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Forstmeisters Eldorado    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 12. November 2016 xtqx1 hat den Geocache gefunden

In munterer Runde wurde heute diese Letterbox gelaufen, eine abenteuerliche Expedition in die Tiefen des Dschungels [;)].
Die Wegführung und -findung funktionierte recht gut, vor Ort haben sich die Gegebenheiten zwar teilweise etwas verändert (es lebe die Forstwirtschaft [;)] ), doch wir fanden unseren Weg immer (wieder [:I] ).
Vorsichtig muß man aber dennoch sein, treiben sich doch in diesem Gebiet freilaufende Traktoren herum, die sich auch von ihren Herrchen kaum bändigen lassen [:O][:D][}:)]!
Mit der Peilung gegen Ende war es dann allerdings ein Kreuz, jedoch konnte diese Klippe durch Rückwärtsdenken, Improvisation und ein waches Auge umschifft werden.
Am Finale dann ein rascher Fund dank prägnantem Versteckort.
Der Box geht es gut und der handgefertigte Stempel war das i-Tüpfelchen auf der schönen Runde.

Danke für den Cache,
xtqx1

gefunden 28. Juli 2015, 22:14 Elektroniker86 hat den Geocache gefunden

Heute zusammen mit 3stromer und den Bikes diese schöne Runde absolviert und richtig schöne Locations gesehen.

gefunden 14. August 2014 Barfuesse hat den Geocache gefunden

Auf der Suche nach einem schönen Multi im Wald sind wir auf diesen Letterbox-Cache mit Kreuzpeilung gestoßen. Caches mit Kreuzpeilung sind uns nur sehr wenige bekannt. Die Finger einer Hand reichen uns zum Abzählen aus . Da uns aber die Kreuzpeilung mit GPS großen Spaß macht, mit Handy ist sie ja langweilig , haben wir uns heute auf die Suche nach Forstmeisters Eldorado begeben.

Dank der hervorragenden sprachlichen Wegbeschreibung haben wir die Wegebilder überhaupt nicht benötigt, nur die Abbildungen der beiden gesuchten Objekte mussten wir uns kurz ansehen.

Das Zahlenrätsel war schnell gelöst, aber abgelenkt durch den einen Tradi unterwegs sind wir zuerst einmal an der Lagune vorbei gelaufen. Na sowas, dabei hatten wir doch das Zählen bis 50 extra daheim nochmal geübt . Na ja, wer`s nicht im Kopf hat, der muss es eben in den Beinen haben .

Gestaunt haben wir zum Schluss darüber, dass unsere Kreuzpeilung ein so genaues Ergebnis lieferte, obwohl die Empfangsgenauigkeit beim Feststellen der Ausgangspunkte nur etwa 10 m betrug. Nach kurzer Suche konnten wir dann den schön gestalteten Goldschatz entdecken. Dieser Cache hat allen drei Barfüßen sehrgut gefallen  . Danke für die aufwändige Ausarbeitung und das Verstecken der Dose.

gefunden 02. Juni 2014, 09:20 Herr K. hat den Geocache gefunden

(Gefunden als #333 am 02.06.2014, 09:20 Uhr)

[Am 26.05.2015 nachgeloggt, weil da erst das Listing bei opencaching.de entdeckt]

Da ich zuletzt in der Umgebung ein paar offene Caches gemacht hatte, blieb nur noch der "Briefumschlag"! So begann ich heute recht spontan und unvorbereitet meine erste "Letterbox". Inzwischen bin ich es schon so gewohnt, dass das mobile Internet fast überall funktioniert, dass ich nur mit Smartphone loszog, aber am Zielort war überhaupt nix mit Internet! Also bin ich erst mal auf den Berg hinauf, jedoch da kamen die Datenpakete auch nur tröpfelsweise, und ich verbrauchte mit dem Versuch, an das Listing zu kommen, ewig viel Zeit und Strom und bekam letztlich doch nur den reinen Text und schaffte es immerhin irgendwie, ihn als Datei zu speichern. Jedenfalls musste ich im Folgenden ohne Fotos und "Artefakte" auskommen, was die Sache durchaus spannender machte... ;-)

Für das Zahlenrätsel fand ich keinen Ansatz, aber es ging auch mit Trial-and-Error. Die "Lagune" musste ich mangels Foto nach Gefühl platzieren. Nach Ausflügen in drei falsche "Dschungel" fand ich endlich den ersehnten Baum, und nach zwei mit Gefühl und Augenmaß auf der Karte platzierten Projektionen konnte ich den Suchraum für das "X" hinreichend genau eingrenzen. Am Ziel hat es dann noch etwas länger gedauert, da ich die "wahre" Goldgrube zunächst schlicht übersehen hatte. Die Tarnung ist aber auch wirklich gut!

Zum Glück konnte ich mit den letzten Elektronen meines Akkus gerade noch nachschauen, welcher Weg mich wieder zu meinem Lama zurückführen würde. Ein schönes Abenteuer in einer schönen, mir bis heute weitgehend unbekannten Umgebung. Danke für den Cache!

Kein Tausch.

Gruß, Matthias

Bilder für diesen Logeintrag:
Vermisst jemand einen Schirm?Vermisst jemand einen Schirm?

gefunden 10. Mai 2014 Barfly hat den Geocache gefunden

Nachdem ich beim ersten Versuch mit meiner Kreuzpeilung daneben lag, bin ich heute nochmal los.
Heute gings efolgreich bis ins Zielgebiet und ich konnte den Schatz heben.
Danke an NeuVoPi für die Hilfe :)

Danke an die Batzen für die super Letterboxrunde.

Lg Barfly