Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Amiche/Valtinche-Fahrradcache

 Fahrradcache, der sich auf den Spuren zweier alter Eisenbahnstrecken bewegt

von hmpfgnrrr     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz-Bingen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 55.820' E 008° 18.651' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 36 km
 Versteckt am: 12. Mai 2011
 Veröffentlicht am: 25. Oktober 2013
 Letzte Änderung: 01. Januar 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC102D4
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
81 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   




Allgemeine Informationen zur Strecke und zum Cache


Die Amiche und Valtinche sind zwei alte Eisenbahnstrecken, die bereits seit mehreren Jahrzehnten stillgelegt sind und teilweise zu Fahrrad- und Wirtschaftswegen zurückgebaut wurden. Dieser Fahrradcache folgt den beiden Strecken und sucht die letzten Überreste auf, die es noch zu erblicken gibt. Startpunkt ist der - zugegebenermaßen nicht besonders ansehnliche - Bahnhof in Bodenheim. Hierher kann man entweder mit der Bahn anreisen oder sein Auto mit Fahrradhalterung auf dem Parkplatz abstellen.
Da die Amiche auf den ersten Kilometern nicht ausgebaut ist, wird bis Harxheim auf Wirtschaftswege ausgewichen. Ab Selzen/Hahnheim wird auf den Selztalradweg geschwenkt, bis man bei Friesenheim auf das Valtinche trifft. Hier rollt man bis Nierstein, von wo es auf der Veloroute Rheinhessen wieder zurück nach Bodenheim geht. Leider führt das letzte Stück an der B9 entlang, ich hoffe, die Rheinidylle macht das einigermaßen wett.

Die komplette Strecke ist rund 36 km lang und weist keine nennenswerten Steigungen auf. Sie sollte daher von jedem halbwegs geübten Radler problemlos bewältigt werden können. Vorsicht ist jedoch an den zahlreichen Straßenquerungen geboten. Auch wenn der Großteil des Weges über Radwege verläuft, so muss doch in Bodenheim und Nierstein auf Ortsstraßen ausgewichen werden. Der Weg von Nackenheim zum letzten Wegpunkt verläuft etwa 2 km über geschotterte Wege. Wie gut sich das mit einem Rennrad (oder Inline-Skates) bewältigen lässt, vermag ich nicht zu sagen. Mit geeignetem Kartenmaterial lässt sich aber auch ein besser ausgebauter Wirtschaftsweg finden.
Natürlich kann ich niemandem vorschreiben, auf welchen Wegen er die einzelnen Stationen anzufahren hat (insbesondere, wenn unterwegs noch ein paar andere Caches eingesammelt werden sollen), an folgendem GPX-Track, den man sich hier herunterladen kann, kann man sich jedoch sehr gut orientieren.
An den einzelnen Stationen gilt es jeweils eine einfache Frage zu beantworten. Diese sind so gewählt, dass man sie zwar nicht unbedingt im Vorbeifahren ablesen kann, vom Rad absteigen muss man aber auch nicht.

Stage 1: N 49° 55.820 E 8° 18.651
Wie viele Esel finden sich am Eingangstor zum Biergarten? A

Stage 2: N 49° 54.250 E 8° 16.709
Wie viele Ortschaften hatten hier ihren Bahnhof? B

Stage 3: N 49° 53.135 E 8° 16.582
Zähle die höchstgelegenen Buchstaben! C

Stage 4: N 49° 51.785 E 8° 14.932
Auf wie vielen Bohlen ruhen die Gleise? D

Stage 5: N 49° 51.152 E 8° 14.630
Wie viele Pappeln stehen links und rechts des Eingangs direkt an der Mauer? E

Stage 6: N 49° 50.090 E 8° 18.004
Wer muss nach links?
- Männer: F = 13
- Frauen: F = 22

Stage 7: N 49° 51.548 E 8° 19.940
Addiere die beiden schwarzen Zahlen auf dem weißen Stein! G

Stage 8: N 49° 52.366 E 8° 20.580
Wie viele Fenster hat der Taxipavillon zur Straßenseite hin? H

Stage 9: N 49° 54.219 E 8° 20.638
Welche Nummer hat das "Wärterhäuschen"? J

Stage 10: N 49° 56.321 E 8° 20.466
Wie weit in km ist es zum Nackenheimer Bahnhof? K

Der Final liegt bei:    N 49° 5(C).(E-G)(F*K)         E 8° (A*D*H).(K-B)(J)


Es Amiche


Die ehemalige Bahnstrecke von Alzey über Gau-Odernheim nach Bodenheim hieß im Volksmund Amiche. Die Strecke entstand in zwei Phasen. Zunächst wurde am 1. Oktober 1879 der Abschnitt Bodenheim-Undenheim eröffnet. Die Bauarbeiten für den zweiten Abschnitt von Undenheim nach Alzey wurden im September 1894 begonnen und zwei Jahre später beendet: Am 28. September 1896 erfolgte die feierliche Eröffnung. Zwei Tage später wurde der reguläre Betrieb aufgenommen.
Die Strecke wurde am 31. Mai 1985 im Personenverkehr eingestellt, im Güterverkehr am 31. Mai 1985 zwischen Bodenheim und Harxheim, am 31. Dezember 1989 zwischen Harxheim und Selzen-Hahnheim und am 1. Januar 1995 schließlich auch zwischen Selzen-Hahnheim und Alzey. Danach folgte der allmähliche Gleisrückbau, wobei die ehemalige Gleistrasse schnell bebaut wurde, was eine Reaktivierung zusätzlich verhinderte. Das in Alzey noch vorhandene Streckenstück wird als Bahnhofsgleis befahren.
Heute sind die Gleise demontiert und der nördliche Teil der Strecke ist zu einem Fahrradweg ausgebaut. Am 12. Dezember 2003 wurde mit dem ersten Spatenstich zur Gau-Odernheimer Ortsentlastungsstraße auch das Schicksal des südlichen Teils vom Amiche besiegelt: Die Straße führt nämlich über die Trasse der ehemaligen Bahnlinie. Der Fahrradweg erhielt übrigens ebenso wie vorher die Eisenbahnstrecke den Namen Amiche.
Der Name Amiche soll - angeblich - auf eine Frau namens Annemarie, genannt Amiche, zurückgehen, die für die ganze Nachbarschaft Besorgungen in der Stadt tätigte und daher fast dauernd in der Bahn saß. Mögliche andere Erklärungen deuten auf das französische ami (= Freund) oder auf einen Lokomotivführer namens Armin hin.


Es Valtinche


Nur eine Nebenbahn war das "Valtinchen", das vom 1. November 1900 bis zum 29. Mai 1960 zwischen Nierstein und Köngernheim pendelte. Eigentlich hatte man ja Größeres im Sinn: Bereits 1840 plante der Eisenbahnpionier Friedrich List eine Bahn von Darmstadt nach Alzey - über Nierstein und Köngernheim. Die zu hohen Kosten für den Rheinübergang ließen dieses Projekt allerdings scheitern. Der Bau verzögerte sich um ganze 60 Jahre; erste konkrete Plane für die Bahn gab es erst im Jahre 1890 wieder. Weitere 10 Jahre vergingen bis zur feierlichen Eröffnungsfahrt.
Die Strecke wurde zum 7. Oktober 1951 stillgelegt. Heute sind die Gleise demontiert und die Strecke ist teils zu einem Wirtschaftsweg, teils zu einem Fahrradweg ausgebaut. Der Fahrradweg erhielt ebenso wie vorher die Eisenbahnstrecke den Namen Valtinche.
Den Beinamen Valtinchen erhielt die Bahn übrigens, weil sie die Milchkannentransporte des Fuhrmannes Valtin mitübernahm - und ihn somit arbeitslos machte.

Quellen: wikipedia.de / amiche.de

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 49° 55.820'
E 008° 18.651'
Wie viele Esel finden sich am Eingangstor zum Biergarten? A
Station oder Referenzpunkt
N 49° 54.250'
E 008° 16.709'
Wie viele Ortschaften hatten hier ihren Bahnhof? B
Station oder Referenzpunkt
N 49° 53.135'
E 008° 16.582'
Zähle die höchstgelegenen Buchstaben! C
Station oder Referenzpunkt
N 49° 51.785'
E 008° 14.932'
Auf wie vielen Bohlen ruhen die Gleise? D
Station oder Referenzpunkt
N 49° 51.152'
E 008° 14.630'
Wie viele Pappeln stehen links und rechts des Eingangs direkt an der Mauer? E
Station oder Referenzpunkt
N 49° 50.090'
E 008° 18.004'
Wer muss nach links?
- Männer: F = 13
- Frauen: F = 25
Station oder Referenzpunkt
N 49° 51.548'
E 008° 19.940'
Addiere die beiden schwarzen Zahlen auf dem weißen Stein! G
Station oder Referenzpunkt
N 49° 52.366'
E 008° 20.580'
Wie viele Fenster hat der Taxipavillon zur Straßenseite hin? H
Station oder Referenzpunkt
N 49° 54.219'
E 008° 20.638'
Welche Nummer hat das "Wärterhäuschen"? J
Station oder Referenzpunkt
N 49° 56.321'
E 008° 20.466'
Wie weit in km ist es zum Nackenheimer Bahnhof? K
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

F6: nz Fpuhccra, fgnex ireoyvpura
Svany: yvrore rvara Hzjrt aruzra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Rheinhessisches Rheingebiet (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Amiche/Valtinche-Fahrradcache    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 01. Januar 2017 hmpfgnrrr hat den Geocache archiviert

Weiterhin bei GC logbar (Link siehe oben).

gefunden 14. Januar 2014 inneb hat den Geocache gefunden

Gefunden wurde dieser Cache schon vor einer Weile, daher dieses Nachlog

gefunden 10. Juli 2013, 23:25 12Vicky hat den Geocache gefunden

Hier war ganz eindeutig der Weg das Ziel!

Diese Runde sind wir in umgekehrter Reihenfolge mit einem Testrad gefahren, weil unser Ziel das [url=http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=e4bf58cf-64ea-406b-b695-5006bf612745]Cachertreffen[/url] war.

Alle Stationen waren auch in dieser Reihenfolge prima zu finden. Nur an Station 6 hätte ich besser im finsteren Wald mal meine Sonnenbrille abgesetzt - aber eine Variable bei der Berechnung sollte zu schaffen sein.

Dachte ich! Denn da hatte sich ein Fehler eingeschlichen, den ich nicht mal nachvollziehen kann  Ist doch alles ganz einfach, wenn man so nett auf den richtigen Weg geschubst wird. Danke für die Unterstützung!

Heute war endlich genug Zeit, um nach der Dose zu schauen. Auch die war gut zu finden und hat mir an diesem Ort in ihrer schlichten, aber wirkungsvollen Art sehr gut gefallen!

TFTC!!!

gefunden 29. Februar 2012 wilbri hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Runde, die wir im letzten Jahr auf Etapen verteilten. Ein Stage noch schnell am WE ermittelt und dann heute das Final besucht. Die schöne, gut gefüllte Dose hat den Winter und die Baumfällarbeiten trocken überstanden. Dfdc

gefunden 30. Mai 2011 Schatziputzi hat den Geocache gefunden

Eine wirklich schöne Tour zusammen mit Karlmoitroppe gemacht.
Jammerschade, dass wir uns nicht getroffen haben, sonst wären wir gerne
bereit gewesen ein "Rhoihessewoischöppche" zu trinken.
Gruß von hier.

TFTC sagt Schatziputzi