Wegpunkt-Suche: 
 
Unbekannter Geocache
Earthcache Wehrer Kessel und sein Geysir

von Eifeldrache     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Ahrweiler

N 50° 25.992' E 007° 12.792' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 14. Januar 2014
 Veröffentlicht am: 14. Januar 2014
 Letzte Änderung: 14. Januar 2014
 Listing: https://opencaching.de/OC106AB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
88 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich

Beschreibung   

Du befindest dich hier am Rand der Caldera des Wehrer Kessels, von hier kannst du den Geysir beobachten.


Der Wehrer Kessel ist eine Caldera, die durch eingestürzte Hohlräume bei der Förderung von Tuffen aus einem in der Erdkruste gelegenen Herd entstanden ist. Die Maße in der Längsachse in SE-NW-Richtung, betragen ca. 2.000 m. In der Breite betragen die Maße ca. 1750 m.
Die Ausbrüche des Wehrer Vulkans erfolgten in mehreren Phasen: Vor etwa 300.000 Jahren wurden die Ablagerungen des Riedener Vulkans im einstigen oberen Wirrbachtal von Basaltmagma durchbrochen. Dieses baute den Tiefenstein und den Meirother Kopf auf. Bedingt durch das Leeren der Magmakammer brach schließlich der Kessel ein.
Vor ca. 215.000 Jahren wurde durch eine weitere Eruption des Hüttenbergs Bims und Asche ausgeworfen. Infolge bildete sich ein Tuffring. In Bohrkernen fand man Sedimente mit einer Mächtigkeit von 10 bis 20 m, die auf die Bildung eines Sees im Zentrum des heutigen Kessels schließen lassen. Nach einer Ruhezeit von ca. 65.000 Jahren kam es dann vor ca. 151.000 Jahre zur letzten großen Eruption. Die Mächtigkeit der Ablagerungen im Kraterbereich betrug 35 bis 50 m. Bedingt durch Abtragungen der vulkanischen Lockergesteine entstand in der Folgezeit ein Kratersee. Im See lagerten sich Asche und Schwebeteilchen ab. Eine 10 bis 60 m dicke luft- und gasdichte Abdeckung entstand am Grund des See´s. Dieser See trocknete im Lauf vieler Jahre aus und bildete den Wehrer Kessel, das heutige Trockenmaar.
Durch dieses Trockenmaar wurde eine restlose Entgasung des erloschenen Vulkans verhindert und darum liegt dort:

Das größte natürliche Kohlensäurevorkommen Europas unter der Erde.


An vielen Stellen im Talkessel stehen Behälter, mit deren Hilfe das Gas aufgefangen wird. Von den Behältern wird es über Pipelines zur Sammelstation geleitet.

In den Kellern der Häuser von Wehr sammelt sich ebenfalls Kohlensäure. Weil das zur tödlichen Falle werden kann, nehmen die Wehrer stets eine Kerze mit, wenn sie in den Keller müssen. Sollte die Kerzenflamme ausgehen, hat die Kohlensäure den Sauerstoff verdrängt und das Atmen wäre unmöglich.

Eine positive Folgeerscheinung des Kohlensäureabbaus ist, das durch die Brunnenbohrungen ein weiterer Kaltwassergeysir entstand der eine Fontäne von 40 m in den Himmel springen lässt.

Da dieser Geysir durch die ansässige Kohlensäurefirma reguliert wird kann man das Schauspiel im April - Oktober täglich kostenfrei um 11.00 und um 16.00 Uhr
und im November - März um 11.00 Uhr von der Aussichtsplattform beobachten.

Hier nun die Fragen zu diesem Earthcache, alle Antworten findet ihr an der angegebenen Koordinate :

1. Was bedeutet das Wort "Geysa" ?
2. Warum ist das natürliche Kohlensäure Rohgas aus dem Vorkommen des Wehrer Kessels industriell Interessant ?
3. Schaut euch um und nutzt euren Kompass, an welcher Stelle der Caldera befindet ihr euch ? Norden, Osten, Westen, Süden ?
4. Über ein Foto von dir / euch oder dem Geysir im Log würden wir uns sehr freuen.

Bitte schicke deine Antworten an meinen Account, sollte etwas nicht in Ordnung sein werden wir uns melden. Ihr dürft also sofort loggen.


Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Rhein-Ahr-Eifel (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Earthcache Wehrer Kessel und sein Geysir    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 07. Oktober 2017, 18:10 LaLaReCaLa hat den Geocache gefunden

Heute am ersten Tag des EarthCache-Wochenendes ging es nach dem Tag am Ring endlich mal hier hin. Das man keine Explosion sieht, war schon nach der Beschreibung klar. Aber Besuchen wollte ich ihn trotzdem. Auch die Lösungen waren schnell gefunden.
Danke für das Legen des Caches.
4 GC aus BLB

gefunden 22. Juni 2017, 13:41 RoyalSlash hat den Geocache gefunden

Wirklich interessanter Ort, danke fürs Zeigen. Tftc # 29 @ June 22, 2017

gefunden 30. Juli 2016 Dagobert2010 hat den Geocache gefunden

Eine interessante geologische Lehrstunde, die ich hier erleben durfte Cool. Es ist kaum zu glauben, was hier vor vielen Jahren stattgefunden hat und noch immer die Region prägt Lächelnd.

Herzlichen Dank für die interessante Weiterbildung
Dagobert2010

gefunden 30. Juli 2016, 16:35 leni1811 hat den Geocache gefunden

zusammen mit GoaßnToni unterwegs gewesen und auf Grund eines Tipps auch hier noch vorbei gekommen um auf den Geysirausbruch zu warten

die erforderlichen Antworten wurden im Team erarbeitet und von GoaßnToni auf geocaching.com eingereicht

leni1811 bedankt sich ganz herzlich bei Eifeldrache für's ausarbeiten des Earthcaches und die schöne Idee uns deshalb hier hin zu locken um zu loggen

gefunden Empfohlen 21. März 2016 rolandforchrist hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit Siramad, "Gastcacherin" Rita den Dosenspürhund Cindy hier ausgeführt und leider 15 Minuten zu spät eingetroffen, um den "Ausbruch" zu erleben. Trotzdem eine schöne und interessante Örtlichkeit, die einen Empfehlung verdient. Danke fürs Herführen, das Listing und die schnelle Logfreigabe.Lächelnd

Mit freundlichem Glückauf - Roland

Bilder für diesen Logeintrag:
Auf dem Wehrer KesselwegAuf dem Wehrer Kesselweg