Wegpunkt-Suche: 
 
Nanu Nano - Endspurt

 Ab hier beginnt der Endspurt zur Nano-Challenge

von Einfach_Andre     Deutschland > Niedersachsen > Celle

N 52° 52.016' E 010° 13.666' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: nano
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h 
 Versteckt am: 03. März 2014
 Veröffentlicht am: 07. März 2014
 Letzte Änderung: 21. März 2014
 Listing: https://opencaching.de/OC1091F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
84 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Die Wege müssen zum erreichen der Stationen und der Dose an KEINER Stelle verlassen werden. Die angrenzenden Heideflächen gehören zu einer Reihe geschützter Biotope und sind für Euch Tabu!


Nanu Nano - Endspurt

Herzlich willkommen zu meiner kleinen Nano-Challenge.

 

titelbild

 

Kurze Spielanleitung

  • nicht graben
  • nicht klettern
  • nicht schrauben
  • nicht schreien
  • nicht verzweifeln

Ich habe im Gebiet zwischen Faßberg Ortsmitte und dem Parkplatz Oberohe insgesamt drei fiese kleine Dinger versteckt. Jedes dieser kleinen Verstecke beinhaltet aber nicht so ein frickeliges Logbuch sondern eine einfach verschleierte Zahl. Das Final selbst ist eine Dose zwischen Micro und Small. Als bekennender "Freund" dieser kleinen Fieslinge habe ich meine drei Caches drei ganz unterschiedlichen Cachern gewidmet. Alle drei Listings gleichen einander. In allen drei Listings sind die Hints der beiden anderen Caches aufgeführt.

Start:

Der Start geht an Milchmeer. Sie ist eine bekennende Verfechterin der Behältergröße Nano. So komme ich nicht umhin ihr diesen Cache zu widmen. Ihr spielt dabei die Location in die Hände, die Faßbergerin gibt mir ab und an die Gelegenheit selbst mal etwas in unmittelbarer Nähe zu suchen.

Zwischenstopp:

Hier kann man ganz ausgelassen feiern. Eigentlich ist dieser Platz ideal um bei Gelegenheit ein Event abzuhalten. Aus diesem Grund geht dieser Cache auf das Konto der Eventliebhaber und Gernecacher den Linguals.

Endspurt:

An diesem Ort kenne ich nur einen dem ich hier etwas widmen möchte. Es ist das Erdhörnchen aus dem nahen Unterlüß. Bei meinen Klettercaches muss er leider passen so das ich ihm hiermit einmal Danke sagen möchte. Mit dem Wissen um diese Gegend haben wir so manchen Chat geführt uns zu Döner getroffen oder sind einfach mit dem Rad durch die Botanik gedüst.

Die Widmung soll aber nicht bedeuten das ich den erwähnten Cachern den FTF-Vortritt lasse. Der FTF gehört dem ersten Cacher im Logbuch.

Hints:

  • Start: Bleibt auf dem Weg und lasst die Flora, Fauna und das Vogelhaus in Ruhe! Im Schutz einer natürlichen Erhebung. Kein Baumstumpf! Final: oberhalb der Sitzgelegenheit
  • Zwischenstopp: Ich bin klein, nicht rein, keine Schraube, keine schwarze Kappe, nicht aus Holz und nicht in Holz. Final: Rechts am Gehölz zwischen Bauch- und Brusthöhe
  • Endspurt: Der Weg ist das Ziel, nicht ganz aber knapp daneben. Final: Rechts neben der Bank zwischen Bauch- und Brusthöhe

Sonstiges:

Ich möchte Euch mit dieser Serie von drei Start - Ziel Multis, eine für selbst Einheimische recht unbekannte Seite der Südheide zeigen. Der Reiz am Wandern selbst war es, der mich zu diesen Caches animiert hat. Ich hoffe das die Natur links und rechts der Wanderwege auch Euer Auge erfreuen wird. Macht mit, lasst die qualmenden Kisten in Faßberg stehen und begebt Euch auf die Suche. Die drei Starts liegen an gut erreichbaren Orten. Sie sind ganzjährig zugänglich. Alle drei Starts und auch die Finals liegen entlang des Heidschnucken Wanderwegs. Die Natur hat zu jeder Zeit an jedem Ort Vorfahrt.

Achtung: Der folgende Link startet den Download einer GPX-Datei. Als der Cachebesitzer versichere ich, dass diese Dateien ungefährlich sind. Die Dateien und ihr Inhalt sind nicht von Opencaching.de auf schädlichen Inhalt überprüft worden und die Dateien werden auf eigene Gefahr heruntergeladen Ich habe für Ortsfremde zwei Tracks gezeichnet. Der Download geschieht auf eigenes Risiko. Bitte bei Inhalten aus dem Netz einen gängigen Virenscanner aktiviert lassen.

Tracks zum Download: Nanu_Nano_Tracks.GPX

 

Finalberechnung:

Den am Start ermittelten Code:

für Nord: 5197714 + ermittelte Zahl

für Ost:  960058 + ermittelte Zahl


Viel Spaß im Wald wünscht Euch Einfach_Andre

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

E2/3

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

titelbild
titelbild

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Südheide (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Nanu Nano - Endspurt    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 08. Mai 2015 ErdmännchenTeam hat den Geocache gefunden

So nun aber zum Entspurt da wir ja wissen wie der Hase läuft ging das hier ganz schnell und nun noch schnell zum Finale . Aber auch das haben wir dann gemeistert. Schöne Anspruchsvolle Nano Runde in herrlicher Landschaft. DFDC

gefunden 23. März 2014 hkoschig hat den Geocache gefunden

Vom " Entlang der alten Wege 8 " kommend, schickte mich mein Navi zum
Nanu Nano - Zwischenstopp.
Nano unter freiem Himmel im Wald, genau meine Lieblings Cache Sorte, kommt gleich nach Stadtcachen, natürlich ohne Spoiler und Hint, warum auch.
30 Minuten gesucht, wo er überall nicht sein sollte konnte ich ja lesen.
Dann abgebrochen und zum "Nanu Nano - Endspurt" gefahren, waren ja nur 3,5 km.
Hier klappte es besser und die benötigten Infos konnten entschlüsselt werden
das Fahrrad wurde gesattelt und schon ging es zum Ziel, natürlich Berg auf.
Auf dem Rückweg noch mal bei der Zwischenstation Nanu Nano - Zwischenstopp halt gemacht und nach weiteren 20 Minuten ( inzwischen wusste ich ja was ich suche ) wieder den TJ eingesetzt und der brachte mich mit einem Tipp auf das richtige ECGA Teil auf die Erfolgsspur.
Dann war es nur noch ein klacks und die Koordinaten konnten eingetippt werden
Oh nein..... nochmal den Berg rauf, hatten wir das nicht schon mal heute,aber man gönnt sich ja sonst nichts.
Koordinaten haben gepasst und der Eintrag ins Logbuch erfolgte ohne Probleme.
Also zurück, Fahrrad aufs Cachemobil Richtung Faßberg und es kam wie es kommen musste , nachdem klar war was und womit man erfolgreich sucht, war auch dieser kleine Fießling relativ schnell gefunden, klar was jetzt das GPS sagte.
Wieder den Berg rauf, aber Hallo heute wird das Abendbrot schmecken.
Danke an den Owner für diese tricky dreier Serie, wobei der "D" Wert der ersten 2 Stationen ruhig einen Punkt mehr verträgt.
Ein kleiner Hinweis im Listing ( Reihenfolge beachten, erspart viel Kraft und Zeit) wäre auch nicht schlecht.
Danke sagt der Magnetfisch aus dem Magnetfisch Team

gefunden 23. März 2014 Lingual hat den Geocache gefunden

Nachdem wir am 9.3.2014 mit Leeloo74 und oppi.de den achten Teil " entlang der alten Weg" beschritten hatten, wollten wir mal schauen, ob es auch mit einer Nano Suche im Wald klappt und was sollen wir sagen: Es klappte. Leeloo hatten den richtigen Blick und so lag der Berechnung für die Finalkoordinaten nichts mehr im Wege. Mit unseren Drahteseln fuhren wir dann gemütlich zum Döschen und dort signierten wir dann das Logbuch.
Danke für den Cache sagt Lingual Zunge raus

gefunden 14. März 2014, 18:20 Charly43 hat den Geocache gefunden

Als Oldschool-Cacher musste ich mir zuerst die erforderlichen Infomationen holen. Heute Mittag hatte ich die Informationen aller Caches notiert Lächelnd. Anschließend ermittelte ich am PC die Koordinaten der jeweiligen Finals. Um 17:35 startete ich mit strammem Schritt die Finalrunde. Den Final vom Start hob ich um 17:55 Uhr Lachend. Die Loggrolle vom "Zwischen stopp" wurde um 18:14 Uhr signiert Lachend. Der Cache hat die Erdanziehungskraft zu spüren bekommen, ist aber noch gut versteckt. Schnellen Schrittes ging es zum inzwischen auf Kopfhöhe angekommenen Endspurtcache, den ich um 18:20 Uhr loggen konnte Lachend. Zufrieden wanderte ich etwas gemächlicher durch Heide und Wald zurück zum Parkplatz, wo ich um 18:45 Uhr ankam. Das war ein gelungener Abschluss der Nanu-Nano-Runde mit ihren viggelinschen Start-Stationen, die ich erst im 2. Anlauf fand und das auch nur durch einen glücklichen Zufall Cool. Wieder habe ich Orte kennengelernt wo ich noch nie war.

Danke fürs Herlocken und diesen Cache sagt Charly43 vom Team AvisKa aus Oldendorf / Örtze! #1877#

gefunden 09. März 2014 oppi.de hat den Geocache gefunden

Wir hatten nach der Runde in der Misselhorner Heide noch ein wenig „Rest Tag“ zur Verfügung. Also versuchten wir zuerst den "Nanu Nano Zwischenstopp" zu suchen, kamen aber wegen der Grillmuggel dort nicht zum Zuge. So landeten wir dann schließlich bei dem Letzten dieser Serie. Leeloo74 hatte schnell den richtigen Riecher und den Nano mit den Informationen in der Hand. Zusammen mit den Linguals ging es dann zu Finaldose, die zum Glück nicht so fies versteckt ist.

Unseren Rückweg traten wir dann über Faßberg an, so dass wir uns dort schon einmal diese Koordinate sichern konnten.

Wenn es in der nächsten Zeit einmal nicht nach Grillwetter ausschaut, werden die beiden verbleibenden Döschen auch noch gesucht.

Danke für das gemeine Ding und die Erkenntnis, die wir am "Nanu Nano Start" gewonnen haben

Zwinkernd