Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Krümel sucht ein neues Zuhause

von Team Lockentoni     Deutschland > Hessen > Lahn-Dill-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 37.486' E 008° 27.324' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 30. Juli 2011
 Veröffentlicht am: 08. April 2014
 Letzte Änderung: 25. Oktober 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC10B03
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
180 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Titel%20n.jpg

Hallo Cacherfreunde,

wir haben diesen neuen Multi für Euch gelegt.

Die Landschaft ist hier wunderschön und es steckt eine Menge Arbeit in den Stationen, also nehmt Euch Zeit und behandelt alles (Natur als auch Cachestationen) mit Respekt.

Alle Verstecke sind frei sichtbar und sollen nicht komplett abgedeckt werden.

Beim Tarnen bitte immer ca. 50% frei lassen, damit die Natur bei der Suche keinen Schaden nimmt.

Petlinge müssen nicht aufgeschraubt werden !

Die Hauptstrecke verläuft auf befestigten Hauptwegen, nur das letzte Stück ist etwas zugewachsen.

Das bedeutet, dass ihr nach den Stationen immer wieder auf diese zurückgehen solltet.

Ihr braucht folgende Sachen, um den Final zu erreichen:

- eine Digitalkamera oder Fernglas

- einen Notizblock

- feste Schuhe und robuste Kleidung

- einen ca. 1m langen Stock oder alten Ast (könnt Ihr Euch unterwegs suchen)

- einen Spiegel

- Getränke für ne Pause zwischendurch

-Zeit: ca. 3 Stunden

und diese Scheibe, die Ihr Euch nach den genauen Maßen ausdrucken und ausschneiden müsst.

Scheibe.jpg

476a8615-4965-4ef7-9224-350d2a0010f3.png

So...und nun viel Spaß bei der Geschichte und den Stationen......

Krümel, die kleine Maus, wohnt am Feldrand von Bechlingen. Nachdem er eines Tages von der Futtersuche nach Hause kommt, ist sein Eingang von einem großen Felsbrocken versperrt. (Parkplatz)

Bekümmert schaut er sich um, aber alle Löcher zu. „Was nun?“, denkt er sich. Doch Krümel ist nicht lange traurig und macht sich auf den Weg, um ein neues Zuhause zu suchen. Er erblickt eine kleine Brücke und geht den Weg auf ihr in Richtung Wald entlang, vorbei an noch mehr großen Steinen, auf denen Menschen sitzen, lachen, sich Salat und Würste schmecken lassen.

.

„Oh, hier ist ein neues silbernes Häuschen für mich“, freut sich Krümel. Doch als er sich genauer umsieht, findet er es ungemütlich und kalt. „Nein, das ist nicht, wonach ich gesucht habe. Außerdem ist es hier viel zu laut und riecht nach Abgasen.“

B1.jpg

Vorsichtig läuft Krümel den Weg weiter, immer auf der Hut, dass er nicht platt gefahren wird. Bei der nächstbesten Gelegenheit wechselt er auf einen ruhigen Waldweg, weg von den Menschen.

..

„Was machst Du denn so alleine hier im Wald?“, fragt eine Stimme von irgendwoher. „Nanu?“, Krümel schaut sich um und entdeckt einen Waldbewohner hoch oben am Baum.

(leider hat jemand den hübschen Specht ermordet..

..so muss Euch nun eine kleine Metallplatte zeigen wo es weiter geht) Specht.jpg

Nachdem er ihm seine Geschichte erzählt hat, sagt der Waldbewohner, dass Krümel weiter suchen müsse, da es hier viele Füchse gäbe. Krümel bedankt sich bei dem Flattertier und geht weiter des Weges.

...

„Wer wohnt denn hier?“, fragt sich die kleine Maus und klettert am Baum hinauf. Doch oben angekommen, merkt er, dass es hier gar keine Klingel gibt und auf dem Schild auch kein Name steht, sondern nur ein merkwürdiges Zeichen. Krümel kann nichts damit anfangen und hüpft wieder runter.

....

Durstig von dem weiten Weg, sucht sich die kleine Maus etwas zu trinken. „Mit vollem Wasserbauch und müden Beinchen ist es Zeit, eine Pause zu machen“, denkt sich Krümel. Weiches Moos lädt zum Schlafen ein. Doch als er sich hinlegen will, stößt er mit dem Kopf an etwas Hartem an. Neugierig, aber ganz vorsichtig beschnuppert er das Teil. Auf einmal hält etwas sein Bein fest. „Eine Falle“, denkt er. In Todesangst windet er sich und schafft es, sich aus dem Ring zu befreien, während er etwas über den Schrott schimpft, der hier im Wald herumliegt.

schimpf.jpg

Hastig läuft er weiter, die Müdigkeit in seinen Füßen scheint verflogen. Der Weg führt weiter bergauf. Krümels kleiner Bauch knurrt und murrt, schon seit längerer Zeit hat er nichts mehr gegessen.

.....

Doch, was ist das? Ein Leckerbissen für Krümel. „Hm, der sieht zwar lecker aus, doch ich komme nicht ran. Keine Chance. Aber hier unterm Laub finde ich bestimmt ein paar Bucheckern.“

Maus%20will%20Apfel%20(Medium).jpg

......

Gestärkt mit vielen kleinen Schmackatellen läuft Krümel weiter, bis er an einem winzigen weißen Haus ankommt. „Das wäre doch das Richtige für mich“, freut er sich. Als die kleine Maus näher herantritt und voller Spannung anfängt zu buddeln, gibt der Würfel ein fertiges Mauseloch frei. Doch hier scheint schon jemand zu wohnen, denn der Eingang ist mit einer kleinen Tür verschanzt.

Gstein.jpg

„Der Platz gefällt mir sowieso nicht so besonders“, beruhigt sich Krümel selber.Die Sonne steht hoch am Himmel und kitzelt mit ihren Strahlen die kleine Mäusenase. Frohen Mutes geht er den Waldweg weiter. Plötzlich hört Krümel Menschenstimmen, Hufe klappern und Hundegebell.

.......

Schnell bringt er sich hinter einer Eiche in Sicherheit. Nach einigen Minuten des Wartens kommt er aus seinem Versteck hervor und schaut sich aufmerksam um, in welche Richtung er jetzt gehen könnte. Auf einmal entdeckt er in der Höhe ein Häuschen. „Ideal für mich“, denkt er, „ich wollte schon immer mal anders wohnen als andere Mäuse.“ Er kraxelt den Baum hinauf und setzt sich unter das Dach. Doch schnell merkt er, dass das Haus für ihn nicht geeignet ist, der Wind durchwurschtelt sein Fell und die dicken Regentropfen machen ihn pitschnass.

nasse%20maus%20auf%20schild.jpg

Er klettert wieder hinunter und sucht sich einen Weg aus. Es geht bergab und die kleinen Beine laufen fast von allein.

........

„Hm, es riecht nach einer leckeren Waldfrucht“. Aufgeregt schnüffelt Krümel – ja tatsächlich - er hat sie im Schutze der Wurzel eines umgefallenen Baumes gefunden. Doch was ist das? Die Mäusezähne rutschen am Stiel ab. „Der muss schon sehr alt sein“, denkt sich Krümel. „Besser, wenn ich den in Ruhe lasse. Ich finde sicherlich noch andere von seiner Sorte.“

Maus%20pilz.jpg

.........

Immer weiter den Berg hinab, kommt die kleine Maus an großen Wackern vorbei. Interessiert will Krümel die Steine erklimmen, doch da diese ziemlich glitschig sind, begibt er sich lieber vorsichtig bergab und findet dabei einen tollen Unterschlupf. In dem Moment als er sich niederlassen will, hört er Geräusche, die ihm Angst machen. Zwei leuchtende grüne Augen lugen unter dem Stein hervor. Krümel ist starr vor Schreck, besinnt sich dann aber schnell und nimmt Reißaus.

Katz-und-Maus.jpg

..........

Er rennt den Weg weiter, dann schnell in den Wald hinein – „puh, das war knapp, aber ich habe sie abgehängt.“ Krümel ist stolz auf sich. Auf einer fast zugewucherten, hochkantstehenden Baumwurzel ruht er sich aus. Von hier aus kann er einen kleineren Baum mit einem komischen schwarz-grünen Halsband sehen und außerdem unten am Fuße der Wurzel einen leuchtend grünen Ring der fast wie ein Lutscher aussieht......"hmmm sehr komisch".....denkt Krümel.

Beim Hinunter springen landet er auf einer kleinen Platte direkt vor dem grünen "Lutscher".

Ohne sich Gedanken darüber zu machen, welchen Zweck sie hat, schwänzelt Krümel weiter den Weg durch das hohe Gras entlang.

...Final...

Sein Atem stockt. Er spitzt die Ohren und horcht gespannt. Das hört sich an, als wäre seine ehemalige Nachbarin Missy ganz in der Nähe. Krümel folgt den Tönen, schlägt den Weg zu einer Lichtung mit kleinen Büschen ein und tatsächlich, er hat sich nicht verhört. „Missy, was machst Du denn hier?“, fragt Krümel.

„Ich bin auf der Suche nach einem neuen Haus, die Eingänge meiner alten Höhle waren versperrt.“ „Mir geht es eben so“, sagt Krümel. „Dann komm mit. Hier ist ein perfektes Plätzchen für ein neues Heim.“ Im Schutz der Büsche buddeln sie sich eine Höhle und richten sich ein neues gemütliches Zuhause ein – ganz nah bei einem großen Schatz. Im Sonnenuntergang sitzen sie dann vor ihrem neuen Versteck und sind wieder glücklich.

sonnenuntergang.jpg

Happy End....und für Euch hoffentlich auch.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 50° 37.451'
E 008° 27.263'
Hier passen 2-3 Auto hin ! Bitte nur hier Parken..nicht oben beim Tennisplatz !!! Durchfahrtsverbot beachten!!!
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Npughat: Nhfqehpx qrf Yvfgvatf vfg frue jvpugvt !!!!

Fg.1: Hagre rvarz oryvrogra Xvaqrefcehpu/--
Fg.2: Yrvqre vfg qre Fcrpug irefpujhaqra, aha uvysg Rhpu nore rvar xyrvar Cynggr ibea va Nhtrauöur..haq rvar rgjnf teößrer qnuvagre va 2,5z Uöur
Fg.3: uvre xöaagr rvar Nezireyäatrehat qvrayvpu frva/--
Fg.4: Onfgryneorvg
Fg.5: Grkg/Ovyq /--
Fg.6: Grkg/Ovyq /--
Fg.7: Grkg/ Ovyq/--
Fg.8: Grkg/ Ovyq/--
Fg.9: vz Fpuhgm iba 2 tebßra Oebpxra, trxeöag iba rvare Rvpur/--
Fg.10: uvagre rvare ubpuxnagfgruraqra Jhemry /Gnfpuraynzcr xöaagr orvz Svaqra qvrayvpu frva/teüare Yhgfpure, Grkg
Svany: nz Obqra/ Fbaarahagretnat

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Lahn-Dill-Bergland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Krümel sucht ein neues Zuhause    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

archiviert 25. Oktober 2016 Team Lockentoni hat den Geocache archiviert

Hier, bei OC  ist Schluss ! Macht mittlerweile zu vile Arbeit und Probleme!

gefunden 12. November 2014 CocoKiwi hat den Geocache gefunden

Wunderschöner, extralanger Multi mit verspielten, kreativen Stationen in steiler, einsamer Gegend.

So würde wohl mein Log aussehen, wenn ich nur 100 Zeichen schreiben dürfte. Zum Glück hat man hier ein paar mehr, so dass ich noch dazuschreiben kann, dass ich mir für die Suche nach Station eins nach meinem Kurzbesuch letzens dann doch mal einen kleinen Tipp geholt hatte. Dabei war ich eigentlich schon ganz schön nah dran gewesen, aber nah dran hatte halt leider nicht gereicht.

Bei den Stationen 2 bis 7 flutschte es dafür heute dann umso besser. Ok, bei Station 7 (Highlight!) hab ich ein kleines Weilchen gebraucht, bis ich die Koords gefunden hatte, aber auch da war ich von Anfang an, "nah dran".

Das war ich womöglich auch bei Station 8, aber leider verließ mich meine "Flutschsträhe" auf den Spuren Krümels dort wieder. Jedenfalls lag hier ein Haufen Zeug rum, das vor noch nicht allzu langer Zeit mal lebende Fichte gewesen war. Ich kann nur vermuten, dass die Station dadurch irgendwie gelitten haben könnte. Wenn dem nicht so sein sollte, dann hat halt nur meine Wahrnehmung durch das ganze Zeug hier schwer gelitten.

Glücklicherweise ist Station 8 aber kein gänzlich mobilfunkfreier Ort, so dass ich einen Joker spielen konnte, der mir hier mit punktgenauen Koordinaten für Station 9 aus der Patsche half. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für den tollen Service!

Danach flutschte es wieder weiter bis zum Final, wo ich nochmals ein wenig länger suchen musste, aber schließlich doch das mal wieder außergewöhnlich stabile Versteck gut finden konnte.

Vielen Dank Team Lockentoni fürs Ausarbeiten, Legen und Instandhalten dieses tollen Multis und viele Grüße vom CocoKiwi

Rein: "Rebekah's 1st Pincourt Sparks' The Fox and the Hound Geocoin" und eine wohlverdiente, blaue Schleife!

Hinweis 30. September 2014 CocoKiwi hat eine Bemerkung geschrieben

Leider schon an Station 1 gescheitert, bevor es überhaupt richtig los gehen konnte und die Joker haben blöderweise mangels Empfang auch erst funktioniert als ich schon weiter gezogen war.

Das ist mir echt noch kein DNF wert, von daher gibt`s nur eine note.
Ich komme wieder - keine Frage!

gefunden 05. August 2012 teq2 hat den Geocache gefunden

Nahdem wir unser Punktekonto in letzer Zeit mit Wanderrunden aufgepeppt haben icon_smile_shy.gif, stand uns der Sinn heute nach einem richtig schön gemachten Multi mit schön ausgearbeiteten Stationen und da wird man ja beim Team Lockentoni immer fündig icon_smile_big.gif wie wir schon aus Erfahrung wissen. Heute war Krümel dran und es hat natürlich wieder gepasst!

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten an Station 1 und entstauben der "alten" Multi-Erfahrungen ging's dann wie geschmiert, lediglich an 2 Stationen haben wir doch länger gesucht. Die Waldfrucht war perfekt getarnt und konnte erst auf den 2. Blick entdeckt werden und an der nachfolgenden Station hielten wir erst vergeblich nach Augen Ausschau, bis wir die Station dann entdeckten.

Der Final war auch perfekt getarnt und konnte sich so einer schnellen Entdeckung entziehen. Da haben wir die beiden Objekte im Unterholzumfeld jedenfalls vergeblich untersucht - hätten wir uns aber eigentlich denken können, dass die nicht für ein Lockentoni-Final taugen! Na ja, diese Gedankengänge sind halt doch etwas eingerostet icon_smile_big.gif.

Danke für den Cache, dass es dafür einen Favoritenpunkt gibt, ist selbstverständlich.