Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Teufelstisch bei Hinterweidenthal/Pfalz

von KaPs-Team     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 11.835' E 007° 44.759' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 06. Dezember 2005
 Gelistet seit: 06. Dezember 2005
 Letzte Änderung: 23. Oktober 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC1118
Auch gelistet auf: geocaching.com 

26 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
1767 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der Teufelstisch bei Hinterweidenthal (N49°11.696 E007°44.627)



Der Teufelstisch hat sich als Erosionsform in den Rehberg-Schichten gebildet. Diese wurden in einer Zeit gebildet, als in der Pfalz Wüstenklima herrschte. Geröllschüttungen nach periodischen Regenfällen wechselten sich mit Ablagerungen von Sanddünen ab. Die Rehbergschichten bilden deshalb eine Wechselfolge aus harten, verkieselten Sandsteinbänken und kaum verfestigten Sandlagen. Eine mächtige verkieselte Sandsteinbank bildet das Dach des Teufelstisches und schützt die darunter liegenden weicheren Einheiten so teilweise vor Verwitterung. Die nahezu viereckige Form der etwa 7 mal 7 Meter großen "Tischplatte" war durch Trennfugen im Gestein (so genannte Klüfte) vorgegeben. Da die weicheren, unverfestigten Einheiten den Verwitterungskräften weniger standhielten, wurden sie bereits bis auf den jetzt noch vorhandenen "Tischfuß" entfernt.
Die verkieselten, geröllführenden Schichten werden als fluviatile Ablagerung (durch fließendes Wasser entstanden) gedeutet. Die kaum verfestigten Sandsteinschichten werden in der Pfalz auch als "Dünnschichten" bezeichnet. Ihre Entstehung ist noch nicht völlig geklärt. Wahrscheinlich wurden sie durch Wind transportiert und stellen demnach Dünenablagerungen oder Anwehungen nach Sandstürmen dar.


Rundweg 1 (ca. 40-50 Minuten)

Parke bei N49 11.742 E007 44.777 (Parkgebühr 0,50 Euro/Stunde)
Dafür gibt es an der Waldgaststätte einen großen Kinderspielplatz. Laufe rechts den Weg hoch zur Anhöhe. Von dort nehme den Weg mit Zwischenstufen zum Teufelstisch. Nehme nun den Weg Richtung Hinterweidenthal/Bahnhof (vom Cache kommend, rechts hinab) Nach wenigen Metern biege links auf den Pfad ab. Unten im Tal laufe rechts den Wirtschaftsweg. Nach ein paar hundert Metern kommst du wieder auf die Zufahrtsstraße("Im Handschuhteich") zum Teufelstisch in Hinterweidenthal.

Rundweg 2 (ca. 5 Minuten länger; dafür aber kostenlos!)
Parke auf den Parklatz an der Ampel an der B10 in Hinterweidental bei ca. N49 12.036 E7 44.984. Einfahrt für den Parkplatz ist von Landau kommend auf der rechten Seite vor der Ampel. Von Pirmasens kommend ist die Einfahrt für den Parkplatz auf der linken Seite vor der Ampel. Das Parken ist hier kostenlos!
Überquere an der Ampel die B10 und laufe ans rechte, hintere Ende des Shell-Tankstellen-Geländes. Dort findest du auch eine gelbe Wegtafel zum Teufelstisch. Nehme den Weg über den Bach. An der Wegkreuzung im Wald nehme den Pfad hoch zum Teufelstisch. Wenn du auf den Wirtschaftsweg kommst, gehe weiter rechts hinauf. Auf der Anhöhe nehme den Weg mit Zwischenstufen zum Teufelstisch.
Von Cache zurück kommend, gehe an der Anhöhe nach links Richtung Hinterweidenthal hinab. Folge einfach der Straße "Im Handschuhteich". Sie führt dich zurück zur Kreuzung im Wald.

Das Cache liegt bei N49°11.835 E007°44.759

Viel Spaß!


Zur Entstehung gibt es noch folgende Sage:

Im Kaltenbacher Tale
ein Tisch von Felsen steht
dort saß der Teufel beim Mahle;
hört wie die Sage geht:

Einst schritt in jenem Walde
durch nächtiges Dunkel schnell,
hinauf die Bergeshalde
ein finsterer Gesell.

Hell lodert in seinen Blicken
unheimlich wilde Hast.
Nun will er sich erquicken,
er schaut nach guter Rast.

Umsonst! Kein Stein zum Sitzen,
kein Tisch zum nächtigen Mahl.
Vor Zorn die Augen Blitzen
hin über Berg und Tal.

Da, - wie mit Blitzesschnelle
packt er jetzt zwei Felsen frisch
der grimmige Geselle,
und stellt sie auf als Tisch.

Nachdem er daran gegessen
ging durch die Nacht er fort.
Der Tisch, wo er gesessen,
den ließ er stehen dort.

Das war ein ängstlich Schauen
des Morgens drunten im Tal!
Ein jeder sprach mit Grauen:
"Dort hielt der Teufel Mahl!"

Nur einer voller Zweifel
die Anderen verlacht:
"Ich geh'", spricht er, "zum Teufel,
zum Mahle dort heute Nacht!"

Man warnt ihn in der Runde.
Er lacht und - geht. - Vom Turm
tönt laut die zwölfte Stunde. -
Da! - Welch' ein Wind! Ein Sturm?

Und jetzt? - Was war geschehen?
Welch' gräßlicher Todesschrei!
Entsetzt die Lauscher stehen:
"Mit dem dort ist's vorbei!"

Der Keckste nimmer weilte
vom Dorfe länger draus;
er schlug ein Kreuz und eilte
leis und schauernd fort nach Haus.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Teufelstisch bei Hinterweidenthal/Pfalz    gefunden 26x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 24. August 2014, 10:01 schoa022 hat den Geocache gefunden

Wenn viele nicht-archivierte Dosen so gut gepflegt wären wie dieser archivierte Geocache, dann wäre ich noch glücklicher bei der Dosensuche.
Danke für diesen Cache, der mich auf weitere archivierte Dosen in dieser Region neugierig macht
- Andree aus Mainz -

Hinweis 23. Oktober 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 25. Juli 2010 Brastjoma hat den Geocache gefunden

Haben den Cache gefunden nachdem wir ganz schön durchs Dickicht gekraxelt sind.Tongue out

gefunden 30. Mai 2010 Annuit hat den Geocache gefunden

Schöner Cache bei strömenden Regen gefunfen. 

In: Kugelschreiber + Gummibärn

Out: Stein + Kuh

TFTC

Annuit

 

 

gefunden 28. Mai 2010 Anja_Vivemobe hat den Geocache gefunden

Unser allererster Fund nach zwei vergeblichen Anläufen bei anderen Caches. Wir waren mit unseren alpenerprobten Kindern (4 Jahre, 4 Jahre, 4 Jahre und 3 Jahre) dort, die hatten einen Riesenspaß. Kinder, die sich im tägliche Leben wenig mit den eigenen Füßen bewegen, haben jedoch nichts dort verloren.    

Schöner Cache in toller Umgebung und gut zu finden. Rückblickend nach dem Fund sind auch wir mehr als erforderlich zwischen Brennnesseln und Brombergestrüpp herumgestapft. Wer Augen hat, der möge erkennen ...