Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Fernmeldetürme in Deutschland - Safari

von Dimer     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Münster, Kreisfreie Stadt

N 51° 56.589' E 007° 39.979' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 12. September 2014
 Veröffentlicht am: 17. September 2014
 Letzte Änderung: 25. Januar 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC11461

31 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
2 Ignorierer
510 Aufrufe
58 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Der Fernmeldeturm Münster ist ein in den Jahren 1985/86 vom Bauunternehmen Oevermann erbauter Fernmeldeturm in Stahlbetonbauweise im westfälischen Münster. Er ist ein Nachbau des 1975 fertiggestellten Fernmeldeturmes Kiel. Der Turm hat eine Gesamthöhe von 229,5 Metern. Der Betriebsraum des 14.000 Tonnen schweren Turms hat einen Durchmesser von 40 Metern und befindet sich in einer Höhe von 108 Metern.


Höhen:

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Höhe des Fußpunktes über NN: 62 m Höhe des Turmschaft über Grund: 207,5 m Höhe des obersten Antennenträgers: 15,0 m Gesamthöhe über Grund: 229,5 m Fundament: Gründungstiefe: 8,3 m Außendurchmesser: 22,0 m Rauminhalt: 1.400 cbm Gewicht: 3.500 t Bewehrungsstahl: 423 t Turmschaft: Außendurchmesser am Fuss: 13,5 m Wanddicke am Fuß: 0,8 m Außendurchmesser in Höhe der Kanzel: 7,0 m Wanddicke in Höhe der Kanzel: 0,67 m Betonmasse der Außenwand: 2.007 cbm Gewicht: 5.017 t Bewehrungsstahl: 423 t Oberster Antennenträger: Außendurchmesser: 2,0 m Wanddicke: 0,25 m Betonmasse: 22 cbm Bewehrungsstahl: 2,5 t Turmkanzel: Außendurchmesser an der Kegelschale: 37,12 m Außendurchmesser an der Brüstung: 38,2 m Betonmasse der Kegelschale: 709 cbm Hubgewicht der Kegelschale: 1.200 t Endgewicht der Kegelschale: 1.600 t Außendurchmesser der 1. Antennenplattform: 40,12 m Außendurchmesser der 2. Antennenplattform: 24,96 m Außendurchmesser der 3. Antennenplattform: 21,96 m Außendurchmesser der 4. Antennenplattform: 18,96 m

 

Pflicht

Fotografiere den gefundene Fernmeldeturm ermittele die Koordinaten, beschreibe den Fernmeldeturm, evetuell auch den Besitzer und füge alles Deinen Log bei.

 

Diese Cache kann nur einmal gelogt werden.


Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Fernmeldeturm
Fernmeldeturm

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Fernmeldetürme in Deutschland - Safari    gefunden 31x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 09. Oktober 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Der Colonius in Köln ist ja schon vergeben, aber Köln hat ja nicht nur einen Fernmeldeturm. Für eine Runde im Raum Porz kam ich zuerst am Pollonius vorbei, der Name ist am Colonius angelehnt.
In https://de.wikipedia.org/wiki/Pollonius steht:

Der Pollonius ist ein 115 Meter hoher Fernmeldeturm in der Bauform FMT 15 der einstigen Deutschen Bundespost (heute Deutsche Funkturm, einer Tochter der Deutschen Telekom) in Köln-Poll (Stadtbezirk Porz).

Der öffentlich nicht zugängliche Turm wurde 1990 errichtet und dient neben dem Richtfunk zur Verbreitung eines Hörfunkprogramms im UKW-Bereich. Der Name Pollonius spielt auf den „großen Bruder“, den Kölner Fernmeldeturm Colonius an. Vom Pollonius wird auf 99,7 MHz nach Nordosten gerichtet Radio Berg mit einer effektiven Strahlungsleistung von 0,5 kW für das Stadtgebiet von Bergisch Gladbach ausgestrahlt.

Aufgrund der scharfen Richtstrahlung und dem Standort am östlichen Stadtrand ist das Signal im Kölner Stadtgebiet selbst nur bedingt zu empfangen. Radio Berg kann ebenfalls über den 16 Kilometer nördlich befindlichen Sender Leverkusen-Opladen auf 96,9 MHz (0,5 kW ERP) sowie den 30 Kilometer östlich gelegenen Sender in Lindlar auf dem Berg Brungerst auf 105,2 MHz (4 kW ERP) in Köln empfangen werden.

Koords: N 50 55.296 E 007 00.271

Bilder für diesen Logeintrag:
PolloniusPollonius
LogfingerLogfinger

gefunden 15. August 2017, 08:34 weltengreif hat den Geocache gefunden

The transmission tower in Solingen, locally known (though not to me) as "Totterturm", was built in the 1980s by the German federal post office. At a height of 101m it is Solingen's second tallest landmark (the other being, of course, Müngstener Brücke). It is used for mobile communications as well as the local radio station, Radio RSG (RemScheid and SolinGen). The tower is not accessible to the public. I took the picture from Schlagbaumer Straße at N 51° 11.361 E 007° 04.640.

TFTC & greets from "Blade City" Solingen!

Cache #544 (approx.)
Found on 15. August 2017 at 08:34

+++++++++++++++++++++++

Liebe/r Owner/in,
dieser Log wurde auf Englisch verfasst, weil mir das Spaß macht und weil Geocaching ein internationales Hobby ist, dem auch Leute frönen, die des Deutschen nicht mächtig sind und die sich - ebenso wie ich, wenn ich ins Ausland fahre - freuen, wenn ihnen ein englischsprachiger Log hilft zu entscheiden, ob sie einen Cache angehen sollen oder nicht.
Wenn du Fragen zu diesem Log hast, kannst du mich gerne auf Deutsch kontaktieren.
Findige Grüße, w.

Bilder für diesen Logeintrag:
Transmission tower SolingenTransmission tower Solingen
with bikewith bike

gefunden 10. Mai 2017, 02:02 meerespanda hat den Geocache gefunden

Der Fernmeldeturm in Kiel ist mit 227 m das höchste Gebäude der Stadt. Es gehört der Deutschen Funkturm GmbH.

N 54° 18.010 E 010° 07.106

Bilder für diesen Logeintrag:
FernmeldeturmFernmeldeturm

gefunden 12. Februar 2017, 21:34 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Der Funkturm Leipzig ist mit 191 m das zweithöchste Gebäude in der Messestadt.
Er befindet sich bei:

N 51° 18,783
E 012° 23,583

und natürlich ist dort auch ein kleiner Geocache (GC60X4J)
versteckt.Im vergangenen Jahr wurde er fertig gestellt und löst den Funkturm in Leipzig-Holzhausen bei der DVB-T-Versorgung ab.

Wikipedia weiß dazu Folgendes:

Der Funkturm Leipzig ist ein 2015 errichteter 191 Meter hoher Sendeturm im Ortsteil Zentrum-Südost in Leipzig (Sachsen), der am 19. Mai 2016 seinen Regelbetrieb aufgenommen hat und 2017 die volle Leistung erreichen soll. Er ist vorgesehen für die Verbreitung des digitalen terrestrischen Fernsehens (DVB-T2) und des Digitalradios (DAB+)

Vielen Dank an Dimer für diese schöne Safari-Cache-Aufgabe.

Valar.Morghulis
12. Februar 2017 # 441

Bilder für diesen Logeintrag:
AnwesenheitsbeweisAnwesenheitsbeweis
Funkturm Leipzig Funkturm Leipzig

gefunden 27. August 2016 Nelly 01 hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg zum Feldberg sind wir (ekorren und ich) natürlich auch am passenden Fernmeldeturm vorbeigekommen und haben ihn dokumentiert. Das zweite Bild wollte ich eigentlich wegen dem schönen "Fullerene" auf'm Dach ;)