Wegpunkt-Suche: 

momentan nicht verfügbarDer Cache benötigt Wartung.Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Strassenbahnhauptwerkstätten Muggenhof

 Früher hatte die Strassenbahn halt einfach noch mehr Stil...

von Schnatterfleck     Deutschland > Bayern > Nürnberg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „momentan nicht verfügbar“! Der Geocache selbst oder Teile davon sind nicht vorhanden oder es gibt andere Probleme, die eine erfolgreiche Suche unmöglich machen. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 27.747' E 011° 01.520' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: momentan nicht verfügbar
 Zeitaufwand: 0:20 h   Strecke: 0.3 km
 Versteckt am: 17. Januar 2015
 Veröffentlicht am: 18. Januar 2015
 Letzte Änderung: 19. September 2017
 Listing: https://opencaching.de/OC11962

13 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
166 Aufrufe
14 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Die Muggenhofer Strassenbahnhauptwerkstätten - Ein nicht mehr ganz Lost-Place

Nachdem die "Nürnberg-Fürther Straßenbahn" 1881 gegründet war, ging der Betrieb zuerst mit von Pferden gezogenen Wagen los, bevor die Strecken dann ab 1896 elekrifiziert wurden.

Zugleich wuchsen die Bevölkerung und Fläche der Stadt Nürnberg rapide an (Muggenhof, wo dieser Cache liegt, war z.B. Ende des 19. Jahrhunderts noch ein eigenständiges kleines Dorf und von Feldern und Grünflächen umgeben), was zusammen mit der sich beschleunigenden Industrialisierung zu enormen zusätzlichen Kapazitätsanforderungen an den öffentlichen Nahverkehr führte.

Als die bestehenden Werkstätten (u.A. an der Fürther Strasse) nicht mehr für die technisch komplexe Wartung der zunehmenden Zahl elektrischer Strassenbahnwägen ausreichten (bzw. auf Pferdewägen ausgerichtet und damit veraltet waren), wurden die zentralen Strassenbahnhauptwerkstätten hier in Muggenhof errichtet.

Die Gestaltung erfolgte im damals gerade aktuellen Jugendstil, wodurch die eigentlich profanen Werkstattbauten fast wie eine Burg oder ein kleines Schloss wirken.


Allerdings ist die Fassade tatsächlich nur im (damals recht neuen) modernen Eisenbeton ausgeführte Kulisse, die hier eine andere als die tatsächliche Nutzung vorspiegelt.

Der auffälligste Teil des Gebäudes ist sicherlich der Uhrturm.
Dieser Turm ist allerdings nicht bloß architektonische Spielerei, sondern hatte auch einen technischen Zweck. In ihm befindet sich bis heute ein großer Wassertank, der früher das Hauptgebäude und die Werkstätten mit Brauchwasser versorgte.
Auch die optische und akustische (es befinden sich zwei Glocken im Turm) Zeitanzeige war Anfang des letzten Jahrhunderts, vor der heute üblichen Verbreitung mobiler Zeitmesser (bis vor 10 Jahren: Armbanduhren Zwinkernd), noch eine wichtige Einrichtung.

Sowohl der Turm, als auch der Rest des Gebäudes, überstand den Krieg erstaunlich unbeschadet. Sogar die Abstellhallen aus Holz stammen wohl noch aus den 30er Jahren.

Durch ihren guten Zustand nach dem Krieg hatten die Muggenhofer Werkstätten einen großen Anteil daran, dass es 1945 erstaunlich bald nach dem Kriegsende schon wieder einen laufenden Strassenbahnbetrieb im ansonsten größtenteils zerstörten Nürnberg gab.

Seit 1984 stehen Pförtnerhaus, Hauptgebäude und der ältere Teil der Fahrzeughallen unter Denkmalschutz.
Allerdings wären sie in den 90ern trotzdem beinahe abgerissen wurden, da die benachbarte, damals verständlicherweise sehr einflussreiche, Firma AEG gerne expandiert hätte, um auf dem Gelände eine Fertigung für Geschirrspüler zu errichten. Kurz darauf hatte sich das Thema AEG Hausgeräte in Nürnberg allerdings durch den stückweisen Untergang des Konzerns erledigt.

Die Strassenbahnwerkstätten hatten allerdings ebenfalls keine goldene Zukunft mehr vor sich - im Jahre 2004 wurden sie geschlossen.
Für die Wartung der Strassenbahnen stand zu dem Zeitpunkt schon ein auf die Anforderungen moderner Niederflurbahnen zugeschnittener Standort im Süden von Nürnberg zur Verfügung.

Seitdem stehen die Gebäude und Hallen leer und es wird eine Nachnutzung gesucht.
Möglicherweise ist diese inzwischen auch gefunden. Nach Angabe des zuständigen Architekturbueros ist 2015 Baubeginn eines Projektes der P&P Gruppe, die hier unter Ausnutzung der denkmalgeschützten Gebäudeteile neue Wohnflächen errichten will.

 

Weiterführende Links:

Nürnberginfos (guter Überblick, Bilder von Innenräumen)

Geschichtsspuren (sehr detailiert, aktuelle und historische Bilder)

Gesichterderstadt (sehr schöne Bilder)

Architekten Umgestaltung

 

 


 

Um die Cachedose zu finden, müsst Ihr einen kurzen Spaziergang entlang den Werkstätten unternehmen und dabei ein paar Zahlen finden. Es gibt leider keine Fragen zum Werkstättengelände selbst, da nicht klar ist, was nach dem demnächst anstehenden Umbau davon noch zu sehen sein wird.

 

Station 1: Haupteingang
N 49° 27.735 E 11° 1.528

Von hier könnt ihr gut das Pförtnerhäuschen und die Eingangstore zum Innenhof des Hauptgebäudes sehen.
Im Hauptgebäude befanden sich die Verwaltung und die Klein- und Lehrwerkstätten.

Gegenüber dem Pörtnerhäuschen auf der anderen Strassenseite steht eine Umweltmessstation.
An der Tür gibt es ein großes Schild, auf dem sich in der letzten Zeile eine Telefonnummer befindet.
A= drittletzte Ziffer; B= letzte Ziffer

 

A= ________

 

B= ________

 

Hinter der Messstation könnt Ihr noch einen Velo-Lost-Place anschauen. Anscheinend ist hier noch ein kleines Stückchen des Heizwerk-Geländes abgeknabst gewesen, um Platz für einen Fahrrad-Unterstand zu schaffen.

 

Station 2: Heizwerksgelände
N 49° 27.721 E 11° 1.579 

Bis Anfang der 60er gehörte nicht nur die kleine Rest-Ecke am Fahrrad-Parkplatzes zu den Strassenbahnwerkstätten. Das übrige Gelände des erst später gebauten Heizwerkes wurde hauptsächlich als Lagerplatz für Schienen benutzt. 

Ihr sucht hier an der Einfahrt zum Gelände einen Betonmast der Strassenbeleuchtung. Auf dem Pfeiler ist eine Zahl aus fünf Ziffern aufgemalt.
C= zweite Ziffer

 

C= ________

 

Station 3: Werkhalle
N 49° 27.731 E 11° 1.583

Bewegt Euch nun zum Betonmast auf der anderen Strassenseite.

Von hier habt ihr einen guten Blick auf die Werkhallen mit davor liegender Gleisharfe.

In das Material des Mastes eingelassen findet Ihr eine Metalplakette mit eingravierten Zahlen. Ihr benötigt davon die Mastnummer.
D= letzte Ziffer + 3
E= vorletzte Ziffer - 2

 

D= ______

 

E= ______

 

 

Final:

Den Finalbehälter findet Ihr bei:

N 49° 27.ACD E 11° 1.EBC

 

 

Der kleine (~Filmdose) Behälter befindet sich in gut 2m Höhe. Falls Ihr also eher durchschnittlich groß seid, kann eine Steighilfe nützlich sein...

Einen Stift solltet Ihr dabei haben, notfalls reicht aber auch ein Photo des Finalverstecks, das Ihr mir per Mail schickt. (Aber natürlich nicht in's Online-Log stellt..)

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 49° 27.735'
E 011° 01.528'
Station 1: Haupteingang
Station oder Referenzpunkt
N 49° 27.721'
E 011° 01.579'
Station 2: Heizwerksgelände
Station oder Referenzpunkt
N 49° 27.731'
E 011° 01.583'
Station 3: Werkhalle
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

zntargvfpu

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Ansicht_Fuchslochstrasse
Ansicht_Fuchslochstrasse
Haupteingang_mit_Pfoertner
Haupteingang_mit_Pfoertner
Hofeinsicht_Seite
Hofeinsicht_Seite
Holzabstellhalle
Holzabstellhalle
Alte_Werkhallen
Alte_Werkhallen

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Strassenbahnhauptwerkstätten Muggenhof    gefunden 13x nicht gefunden 2x Hinweis 0x Wartung 3x

momentan nicht verfügbar Der Cache benötigt Wartung. Die Cachebeschreibung ist veraltet. 19. September 2017 Schnatterfleck hat den Geocache deaktiviert

Hier hat sich anscheinend nicht nur vor Ort einiges geändert, sondern der Final ist möglicherweise auch nicht mehr da.

Danke and mtx500 für den DNF und fürs Bescheidgeben!

nicht gefunden 17. September 2017 mtx500 hat den Geocache nicht gefunden

Das war ein enttäuschender Ausflug: Drei nahe beieinander liegende Caches gesucht und keinen davon gefunden. Dabei bin ich gar nicht klein und meine Tochter ist noch ein ganzes Stück hochgeklettert. Hmm.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 01. September 2016, 08:30 kinghanno42 hat den Geocache gefunden

ruhig hier heut morgen. konnte alles schnell finden. interessant.  dfdc

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 30. April 2016, 15:40 aradhir hat den Geocache gefunden

Danke für den Cache. 

gefunden Empfohlen 26. April 2016, 13:30 wuffy hat den Geocache gefunden

Der 400. OC sollte was besonderes sein. Und er wurde es.
Dem Owner vertraue ich, der wartet seine Caches!
Vielen Dank für's Zeigen. Zuerst schoss ich übers Ziel hinaus und ging etwas zu weit. Koordinaten waren hier wie dort recht gut.
Nach Lektüre der Loggs fand ich dann die Dose.