Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Das Tier

von ersthelfer     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Lippe

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 54.682' E 009° 10.267' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 02. Dezember 2005
 Gelistet seit: 10. Dezember 2005
 Letzte Änderung: 02. Januar 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC119A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
144 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

GCS - extended statistics

Hilfe!!!
Unser Cache wurde von einem furchteinflößenden Tier gestohlen.
Bitte helft uns ihn wiederzufinden.
Aber jetzt ganz in Ruhe und der Reihe nach. Wir waren auf unserem Sonntagsspaziergang zum Kalenbergturm bei dem Koordinaten N51° 54.682’, O9° 10,267’.
Wir hatten bei N51° 54,835’, O9° 9,352’ geparkt und sind auf dem kleinen Trampelweg (Achtung nicht Kinderwagen tauglich) nördlich der Wallburg zum Turm gewandert. Die Strecke betrug ca. 1,3 km. Am Turm angekommen genossen wir erstmal ausgiebig die schöne Sicht und legten eine Rast ein.

Plötzlich und unerwartet erschien ein furchteinflößendes Tier (es hatte 10 Hörner und 7 Häupter), entriss uns unseren Cache und verschwand in östliche Richtung.
Viele tapfere Recken verschwanden spurlos, als sie sich auf die Suche nach dem Cache machten. Um das Schicksal milde zu stimmen, haben wir in der nähe des Turmes einen Schrein angelegt. Zähle die Stufen AAA des Turmes. Gehe vom Turm aus gesehen ca. 35 Meter in Richtung AAA°. Dort findet Ihr einen Baum, der auf einem kleinen Steinhaufen wächst.

Begebt Euch zuerst dorthin, legt in die dortige Dose einen Halbedelstein (Tigerauge oder ähnliches nicht teuerer als 50 Cent. Keine Angst die Steine sind nicht für mich, sondern die Grundlage für den nächsten Cache) und bittet Euer Schicksal um eine gesunde Rückkehr.
Wenn Ihr wisst was Ihr für ein Stein hineinlegt, wäre es sehr nett wenn Ihr einen kleinen Aufkleber mit dem Namen draufklebt. Tauscht an dem Schrein bitte nichts, sondern erst im Zielcache.
In der Dose findet Ihr einen zusätzlichen Hinweis, wo der Cache jetzt sein könnte.

Doch Vorsicht von der letzten Gruppe fanden wir nur ein paar Aufzeichnungen. Auf einem vergilbten Stück Pergament stand ein Hinweis, wo das Tier zuletzt gesehen wurde. Allerdings werde ich nicht schlau daraus.

Auf dem Pergament stand:
Hier ist Weisheit!
Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl
und seine Zahl ist XXX.

Doch halt, sag mir vorher noch, wo Du die Zahl entdeckt hast: Kapitel YY Vers ZZ.

So dann begib Dich mit dieser Lösung zur Koordinate
N51° WW,XXX’
O9° YY,ZZ’

Suche dort mit dem Hinweis (WW) aus dem Schrein den Cache. Achtung: Es sind noch nicht die Koordinaten vom Zielcache. Ihr braucht einen zusätzlichen Hinweis aus dem Schrein, damit Ihr den Zielcache finden könnt.

Wer mit dem Auto in die Nähe des Caches fahren will, geht den Cache am Besten vom nördlichen Weg an. Der Weg führt an den Waldrand, dort kann man recht gut parken. Die Strecke zum Cache beträgt dann noch ca. 1,5 km.

Wer vom Turm zu Fuß zum Cache will, der darf sich auf eine Strecke von ca. 5,5 km freuen (nur hin, zurück noch mal das Gleiche). Wer nicht soweit laufen will, kann sich am oben beschriebenen Waldrand in der Nähe von Elbrinxen abholen lassen.

Für die Suche benötigst Du:
- Viel Mut
- Einen Halbedelstein (Tigerauge, Rosenquarz, Onyx, o.ä.)
- Zeit

Wer gut zu Fuß ist, kann vorher noch schnell den Cache am Schiedersee oder hinterher die Geisterstadt auf dem Moerth heben.

Startinhalt des Caches:

Logbuch, Stift, Radiergummi, Anspitzer bitte im Cache belassen.
• Ball
• Elch
• CD The best of the 80s
• Halbedelstein Perlmutt
• EH-Set mit kindgerechten Verbandstoffen

Startinhalt des Schreines (hier bitte nichts tauschen!!!):

• Halbedelstein Unakit
• Halbedelstein Chinesische Jade
• Halbedelstein Blauschwamm-Korall


Viel Spaß
Kim, Timo, Ebbi, PaPa

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvajrvfr mhe Yöfhat svaqrfg Qh vz Fpuerva va qre aäur qrf Ghezrf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Schwalenberger Wald (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Schwalenberger Wald (Info), Landschaftsschutzgebiet LSG-Lipper Bergland (Info), Naturpark Eggegebirge und südlicher Teutoburger Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Tier    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 07. Mai 2012 Die Hasselbüffel hat den Geocache gefunden

Dfdc

gefunden 18. November 2007 kapverden hat den Geocache gefunden

Der Gefahr entgangen ,Dank des Tigerauges das wir im Schrein hinterlassen haben um das Tier sanftmütig zu stimmen. Doch die Dunkelheit holte uns ein , um nicht noch eine Begegnung mit dem Tier zu machen brachen wir die weitere Suche ab und konnten nun am Sonntag mit dem Licht des Tages die letzte Etappe meistern.

Cache dann gehoben , vorher noch einmal umgeschaut ob nicht in letzter sekunde das Tier uns einen Strich durch die Rechnung macht.

In:grünes Granitherz out:TB Fox 

 

gefunden 27. Februar 2007 Baked_Beans hat den Geocache gefunden

Hallo!

Nach einigen Anläufen im Sommer nun im vollsten Regen gefunden. Eine interessante und knifflige Herausforderung, die wir dank des Owners meistern konnten. Man muss halt den Stier bei den Hörnern packen .

Unseres Erachtens hat der Cache nicht zwei sondern bestimmt drei Sterne verdient.

Vielen Dank für den schönen Cache!

in: TB Fox, Edelstein
out: 1.Hilfe-Kit

MfG,
Baked_Beans


gefunden 23. April 2006 Findonaut hat den Geocache gefunden

Super Multi von ersthelfer! Das war ein Abenteuer:

Wir sind zum Turm aufgestiegen und es wurde immer nebliger. Kurz bevor wir den Turm erreichten, erschien plötzlich ein furchteinflößendes Tier, genau wie von ersthelfer beschrieben! Und wir dachten, das war nur ein WITZ, den er sich für diesen Cache ausgedacht hatte! Geistesgegenwärtig habe ich den Fotoapparat hochgerissen und ein Bild geschossen.

Was nun? Während die Findonautin schon mit einem Sprung einen 50 Meter entfernten Baum erreicht hatte und dort in 20 Metern Höhe Platz genommen hatte, wollte ich mir den schönen Cache nicht verderben lassen, schmiss den Fotoapparat weg und suchte mir einen kleinen Baumstamm. Damit prügelte ich das Tier in östliche Richtung davon (wovon die zurückkehrende Findonautin im letzten Moment gerade noch ein Foto hinbekam).

Danach ging alles glatt, in den Schrein haben wir ein Achat gelegt und uns anschließend zum Cache aufgemacht, ohne das Tierchen noch einmal zu sehen.

Danke für den schönen Cache,
Oliver mit Petra

Bilder für diesen Logeintrag:
Der Beweis! Das Tier existier!Der Beweis! Das Tier existier!
Gewonnen!Gewonnen!

gefunden 04. Februar 2006 disy hat den Geocache gefunden

Zur Unterstützung im Kampf gegen das Tier hatten wir nicht nur unsere blutrünstige Bestie, sondern gleich einen großen Teil des 1st OWL-Geocaching Teams mit! Eine wirklich schöne Winterwanderung war´s! Gute Verpflegung (waren das Würstchen vom Tier?) und nette Begleitung ließen die Zeit und die Kilometer nur so verfliegen...

Gruß DiSy, Sanna & Gino (die Bestie)

Schrein-IN: Aquamarin
OUT: grüner Stein
IN: Fuchs