Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Binnenschiffer Vol.2

 Kleiner Cache an einer Berliner Wasserstrasse. Mit oder ohne Chirp machbar.

von Williwatch     Deutschland > Berlin > Berlin

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 27.633' E 013° 28.949' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 18. März 2016
 Veröffentlicht am: 01. April 2016
 Letzte Änderung: 02. Juni 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC12CC0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
15 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Das Rätsel dürfte für Nautiker, Binnenschiffer, Besitzer des Sportbootführerschein Binnen oder Leute die wissen wie man Suchmaschienen benutzt keine allzugroße Schwierigkeit darstellen und soll eine Hommage an die Binnenschiffertradition Berlins sein. Der Cache ist mit oder ohne Boot und mit oder ohne Chirp machbar.


Zur Örtlichkeit:

Man sagt Berlin sei aus dem Kahn erbaut. Zum Beispiel erschlossen Havel, Spree und Dahme, Teltowkanal, Neuköllner Schiffahrtskanal, Landwehrkanal Berlin und die später eingemeineten Vororte. Bis zur Errichtung der leistungsfähigen Häfen wie Ost- und Westhafen gab es viele Abladestellen um vor allem Baumaterial vom Kahn auf Fuhrwerke umzuladen. Bei der Kolonie Marieengrund befand sich eine dieser Abladestellen. Unterwegs sehen wir noch Relikte wie Poller, Masten und Sockel aus der Zeit als hier noch die elektrische Treidelbahn fuhr.

-------------------------------------------------------------

Der Erste Hinweis "Hint 1" liegt bei den angezeigten Koordinaten am Parkplatz vor der Kolonie Marienthal. Die hier liegenden Koordinaten vom "Flaggenmast" benötigt man für eine Peilung/ Abstandsmessung per GPS.

Wer eine optische Deckpeilung durchführen kann (die Anweisung hierfür findet man bei Station "Hint 2") oder sich auf CHIRP Signale hofft braucht diese Koordinaten nicht unbedingt)

 Der Petling mit der Kennung für Backbord braucht nicht geöffnet werden

 

Suche den Punkt "Hint 2": 

Startpunkt hierfür ist der BVK am KM 30,300 a. (dies ist der Punkt der Vorarbeit oder Vorwissen erfordert)

Beschreibung für Bootfahrer:

 Nach 300m Fahrt zu Tal befindet sich der einlaminierte Hinweis mit Magnet auf der linken Uferseite. Hier ist auch ein CHIRP Sender versteckt, so dass nicht unbedingt angelegt werden muss.

Beschreibung für Fussgänger:

Sucht einen Weg zum linken Ufer (das ist ein feststehender Begriff, der definiert ist) und geht auf dem alten Treidelweg talwärts (auch das ist definiert). Nach 317m (Luftlinie) findet Ihr den einlaminierten Hinweis an Steuerbord – Querab.

Das Final:

Hierfür muss gepeilt werden, enweder mit den Koordinaten des Flaggenmastes, mit Kompass oder rein optisch (mit bloßem Auge)

Als ECA empfehle ich, besonders wenn lange vorher keiner geloggt hat:

  • Arbeitshandschuhe,
  • einen alten Lappen
  • Maulschlüssel SW 22 oder eine Rohrzange zum öffnen des Caches wenn ihr ihn in der Hand habt. Es muss weder an Gartenzäunen oder Wasserleitungen mit denen die Kleingärtner ihr Sprengwasser pumpen rumgeschraubt werden!

Der Logbuchbehälter ist im Deckel eingeschraubt. Bitte nicht ziehen.

 

Sicherheitshinweise:

Der Punkt  "REF 1" kann mitten auf einer Straße angezeigt werden. Es ist nicht nötig diesen Punkt zu betreten. Die Koordinaten für die Abstandsmessung reichen. Auch der Flaggenmast ist nur ein Referenzpunkt an dem nichts zu finden ist und dient nur der Peilung.

Der Weg zum Cache ist schmal und matschig. Falls Ihr Richtung Wasser sucht passt auf, das ihr nicht auf der Böschung abrutscht. Es muss nicht geklettert, gegraben oder ins Wasser gesprungen und getaucht werden. Vor allem im Sommer belagern Muggel die Böschungen und Gartenmuggel schauen mistrauisch über die Zäune, also seid wachsam.

Eine Picknickdecke, spielende Kinder oder Angelausrüstung können eine gute Legende zum unauffälligen Bergen sein. Aufgrund der Nähe zum Wasser setze ich das Attribut nicht für Kinder (alleine) geeignet..

An die Bootsbesatzungen: Der Cache ist NICHT als Festmacher ausgelegt und geeignet, auch die Rohre mit denen die Kleingärtner ihr Sprengwasser pumpen oder Gebüsche sind keine Anleger und sollen in Ruhe gelassen werden. Lasst euch was anderes einfallen!

erlaubte alternative Möglichkeit :

Nehmt einen CHIRP oder anderen ANT+ Empfänger und wandert vom Startpunkt aus die Wege des nächsgelegenen schiffbaren Gewässers ab. Irgenwo solltet ihr dann die Koordinaten empfangen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nhpu jraa rf fb fpurvag, rf vfg avpug qvr Xybfcüyhat bqre qre Onqrjnaarafgöcfry, rf vfg qre Pnpur ;)

Fuprf rvq gupva, ervi rvq rassö

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Binnenschiffer Vol.2    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

archiviert 02. Juni 2016 Williwatch hat den Geocache archiviert

ich hab keine derzeit keine Zeit und Lust noch einen Testkörper zu basteln. Deshalb ist hier schluss.

momentan nicht verfügbar 11. Mai 2016 Williwatch hat den Geocache deaktiviert

Das Final ist verschwunden. Vorsichsthalber wurden der Chrirp und der Hinweis eingezogen