Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Kloster Oybin

 Virtualcache auf der Turmspitze der Klosterkirche Oybin

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Löbau-Zittau

N 50° 50.630' E 014° 44.500' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 20:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 01. Mai 2016
 Veröffentlicht am: 01. Mai 2016
 Letzte Änderung: 01. Mai 2016
 Listing: https://opencaching.de/OC12E51

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
26 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

 

Der Oybin hat eine so wechselvolle, gar wilde Geschichte, daß man darüber eigentlich ein Buch schreiben sollte.

Hier also nur kurz umrissen:

Es fanden sich zwar bronzezeitliche Spuren, als 1256 Bärenjäger den seit hunderten Jahren vergessenen Berg wiederentdeckten.

Der Landesherr Qualo von Leipa ließ eine Jagdhütte errichten, die verfiel, später übergab der deutsche Kaiser das Zittauer Land dem brandenburgischen Rittergeschlecht derer von Lossow, die es aber zu einer Raubritterburg machten und so begannen 2 Jahrhunderte ständiger Besitzerwechsel, Aufbau und Zerstörung.

Ein berüchtigter Herd des Unfriedens blieb es aber immer, bis Kaiser Karl IV., welcher diese Burg liebte, beschloß, hier dem sehr friedfertigen Einsiedlerorden der Cölestiner ein Kloster erbauen zu lassen, so daß es endlich ein Ort des Friedens werde. Viele Städe und Dörfer, selbst die Stadt Kuttenberg, wurde zu Bauleistungen herangezogen.

bild kirche

Das Kloster bestand noch 180 Jahre. In den wilden Jahrzehnten der Husittenzüge war der Oybin der einzige nie eroberte Ort, Zwei mal führten die Husitten regelrechte Feldzüge gegen Oybin. Mit den ca. 12 Mönchen suchten teils das zwanzigfache an Flüchtingen Zuflucht. Nicht immer ging das ohne Hungersnöte vonstatten.

Zur Zeit der Reformation ging das Kloster immer weiter nieder, der Schließung 1530 folgte um 1546 die Gründung des Dorfes Oybin. 1574 schaffte es die Stadt Zittau, dem Kaiser, welcher in Geldnot war, den Kauf des Ortes Oybin samt Kloster abzutrotzen.

3 Jahre später vernichtete ein verheerendes Gewitter das Kloster, es soll noch 2 Wochen gebrannt haben. Ob dies wohl der Zorn Gottes gewesen sein könnte, soll jeder nach seiner eignen Fasson beurteilen ...

Seitdem steht auf dem Berg Oybin die heute bekannte Ruine, welche u.a. Caspar David Friedrich zu seinem weltberühmten Gemälde inspirierte. Seit 1884 gibt es ein kleines Museum und seitdem dauert der Wiederaufbau fortlaufend an.

Blick nach Zittau

Nun zum Cache. Dies ist ein Virtual-Cache - vor Ort liegt keine Dose !

Hinter einem Holztür im Kirchenschiff besteige den ehemaligen Kirchturm.

Die Verbindung von der Wendeltreppe zur Dachplattform wird hergestellt durch eine sogenannte "Raumspartreppe mit wechselseitig geschweiften Stufen".

Zähle ihre hölzernen Stufen, auch die Kleinere ganz oben,

und summiere das mit der Zahl auf der Wetterfahne.

Diese Zahl sei Dein Paßwort für den Online-Log (in Ziffern geschrieben)


ACHTUNG !

Das gesamte Bergmassiv des Oybin ist nur  von April-Oktober 09-18 Uhr sowie von November -April 10-16 Uhr zugänglich.

Dafür müssen pro Erwachsenen 6 € entrichtet werden, pro Kind 2,50 €.

Die immer aktuellen Angaben sowie die Familenermäßigungen bitte  nachlesen auf der Seite von Burg/Kloster Oybin.

 

Wenn Du den benachbarten Virtualcache "Berg Oybin" ebenfalls gelöst hast,

kannst du mit den beiden Paßwörtern auch den  "Oybin-Bonus" loggen !

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Pfad
N 50° 50.705'
E 014° 44.450'
Alternativ zum Hauptzugang empfehle ich sehr den Aufstieg von hinten her,
über der Ritterpfad.
Dazu hier links vom Hauptweg abbiegen.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Zittauer Gebirge (Info), Vogelschutzgebiet Zittauer Gebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kloster Oybin    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. Mai 2016, 13:50 36041fd hat den Geocache gefunden

Gerade zusammen mit Winzling1 und Winzling2 ge-/besucht. Leider zu viele Touristen. TFTC