Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Fürstbischöfliches Jagdhaus

von Dimer     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Münster, Kreisfreie Stadt

N 51° 54.720' E 007° 44.472' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 16. August 2017
 Veröffentlicht am: 19. August 2017
 Letzte Änderung: 30. August 2018
 Listing: https://opencaching.de/OC13DDB

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
17 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Ehemaliges Fürstbischöfliche Jagdhaus in Wolbeck
Fürstbischof Franz Arnold von Wolff – Metternich zu Gracht (1707 – 1718) ließ nach Plänen des Barockbaumeisters Gottfried Laurenz Pictorius dieses Jagdhaus bauen. Über den Haupteingang befindet sich das Wappen des Fürstbischofs.
Nach der Säkularisation wurde dieses romantisch liegende „ Jagdschlösschen“ in ein Forstdienstgebäude umgewandelt. Neben seiner forstdienstlichen Tätigkeit betrieb Revierförster Dinter hier von 1904 bis 1912 eine Kaffeewirtschaft. 1960 wurde der östliche Anbauteil aufgrund von Baufälligkeit abgebrochen. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist heute in Privatbesitz.
Barocker Grenzstein
Der Wolbecker Tiergarten war bis zur Säkularisation Eigentum und Jagdgebiet der Bischöfe von Münster. Fürstbischof Clemens August von Bayern (1719-1761) ließ die bereits aus Erdwällen bestehende Umhegung unter Einbeziehung des auf der anderen Seite der Angel liegenden Kellingholtes mit Gräben, Wällen und Holzzäune erweitern. Das Gebiet wurde mit Grenzsteinen markiert. Dieser letzte noch vorhandene „Gehägestein“ stand bis 1948 am Ausgang des Kellingholtes zur Alverskirchner Straße hin. Er ist gekennzeichnet mit den Initialen - CA – für Clemens August dem Kurfürsten und der Jahreszahl 1740.
Es ist der einzige im Stadtgebiet von Münster noch vorhandene Grenzstein aus der barocken Zeit.

Welche Jahreszahl befindet sich im Wappen des Fürstbischof?


21A19717-0BE1-11E7-8E90-86C6A7325F31.jpg 683A1C5D-0BE5-11E7-8E90-86C6A7325F31.jpg



Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Werse-Ems-Niederung_ Kreuzbach_ Angel und Wolb (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Fürstbischöfliches Jagdhaus    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

gefunden 02. April 2020, 15:36 Jupaja hat den Geocache gefunden

Haben heute einen Spaziergang gemacht und das Schlösschen fotografiert

gefunden 15. Februar 2018 MSossu hat den Geocache gefunden

War heute bei regnerischen Wetter unterwegs, habe das alte Forsthaus gefunden und fotografiert.
Koordinaten: N51°54.720 E007°!44.472

Bilder für diesen Logeintrag:
Fürstbischöfliches JagdhausFürstbischöfliches Jagdhaus

kann gesucht werden 02. September 2017 Dimer hat den Geocache gewartet