Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Medieval Cache III - Drachenfels

 

von Kromi     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 07.333' E 007° 49.692' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 16. August 2005
 Gelistet seit: 08. Januar 2006
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC14EC
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
70 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der 'Medieval Cache III' führt zur Burgruine Drachenfels
(ca. 370m ü.NN. |
Baubeginn ca. 1200, endgültige Zerstörung 1523)

Die Burgruine Drachenfels ist ein besonders typischer Vertreter der im Wasgau vorkommenden Felsenburgen. Sie wurde auf einem insgesamt 150m langen Buntsandsteinfelsen errichtet.
Vermutlich wurde um das Jahr 1200 mit dem Bau der Drachenfels begonnen. Die Ritter von Drachenfels waren bis 1344 im Besitz der Burg. Sie betrieben das Raubrittertum derart, dass sie eine Fehde mit den Straßburger Truppen provozierten. Diese eroberten 1335 die Burg und äscherten sie teilweise ein.
1344 wurde die Burg an Graf Walram II. von Zweibrücken-Bitsch verkauft. Danach ging die Burg in den Besitz von mehreren Gemeinern über, die 1463 den Bund ?Gesellschaft des Heiligen Geistes? bildeten. Der Bund, dem u.a. Franz von Sickingen angehörte, hatte die Drachenfels als Hauptsitz.
In der Sickinger Fehde wurde die Burg 1523 zerstört.

Der Drachenfels ist auf Grund seiner verschiedensartigen Gestaltungen des Felsens in Form von Kammern, Treppen, Gängen, Abtragungen, Zisternen und Schächten schlechthin mit der Vertreter der Gattung Felsenburgen im Wasgau.

Der höchste Punkt der Burgruine bietet nicht nur einen grandiosen Ausblick auf den Wasgau (u.a. auch auf den Medieval Cache II), sondern gibt auch den Schlüssel zum Cache frei.

Suche bei N49°07.333 E7°49.692 die Buchstaben ?MEEH?.
Zu ihnen gehört eine zweistellige Zahl.
Mit Hilfe dieser Zahl kann ermittelt werden, in welcher Peilrichtung und Entfernung sich der Cache von der jetzigen Position befindet.

Zahl * 3,2 = Peilrichtung in Grad in wahrer Nordreferenz von der jetzigen Position aus.
Zahl * 1,25 = Entfernung in Meter von der jetzigen Position aus.
(Hinweis: Die errechneten Werte sind auf ganze Zahlen zu runden.)

Look at N49°07.333 E7°49.692 for the letter ?MEEH? with a double-digit number.
This number helps you to calculate the right position of the cache.

Number * 3,2 = bearing in degrees from your actual position.
Number * 1,25 = distance in meters from your actual position.
(Tip: You have to round off your results.)

Einkehrmöglichkeit nach erfolgreicher Schatzsuche besteht in der Drachenfelshütte des PWV, die mittwochs sowie sonn- und feiertags geöffnet hat.

Viel Spaß beim Cachen wünschen Emil, Miriam & Christof

P.S. Einen Cache in unmittelbarer Nähe findet Ihr hier: Burgruine Drachenfels

Bilder

Spoiler!
Spoiler!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), FFH-Gebiet Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Medieval Cache III - Drachenfels    gefunden 32x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 02. Oktober 2016 Heinzybaby hat den Geocache gefunden

Zu Beginn unserer heutigen Relax Runde im Pfälzer Wald diskutierten wir hoch oben auf dem interessanten Drachenfels bei nieseligem Oktoberwetter erstmal gemeinsam im Team Team mit der Ex-Cacherin Marple the Whale, dem Küchenprinzen und ek-chuah die nicht ganz so einfach zu entziffernde gesuchte zweistellige Zahl unter dem MEEH. Trotz so einiger Unsicherheit in der Interpretation führte die Peilung dann am Ende doch ziemlich punktgenau zur geräumigen Dose, die auch ohne Spoiler rasch gefunden werden konnte und ebenso schnell geloggt war :-)

Obacht im Gelände: Hier hat man sich Ruck-Zuck die Haxen verdreht - Aua!

T4TC!

#2.532

gefunden 12. Juli 2015 D-Buddi hat den Geocache gefunden

Nach einigem Suchen mit etwas Glück doch noch gefunden, so soll es sein [:D] Vielen Dank für den Cache.

IN TB

MfG Jörg

gefunden 07. November 2013 Nekromiko hat den Geocache gefunden

Manoman, was war das für eine Tour!

Ständige Regenschauer und starke Windböen (vor allem auf der Turmspitze) erschwerten das Unterfangen ungemein.
Wir genossen die grandiose Aussicht (wenn gerade mal kein Regenschauer die Sicht trübte) und erledigten nebenbei auch den Cache "Burgruine Drachenfels".

Trotz den Widrigkeiten machte die Suche viel Spaß, zeigte Sie uns doch den größten Teil der Burganlage. Den Rest schauten wir uns nach der Erledigung der Aufgabe noch in Ruhe an.
Wirklich toll hier, danke für's Herlocken!

Anschließend ging es auf die Suche nach dem Cache "Waldsofa" von welchem wir einen phantastischen Blick auf die Burg hatten. Weiter dem Weg folgend und anschließend die Heidenpfeiler-Dose suchend ging es zurück zum Parkplatz. So wurde es eine tagesfüllende Runde.

Rein: Displayreiniger, TB
Raus: Nix

Schöne Grüße aus SG
nekromiko

gefunden 19. Oktober 2013 Kappler hat den Geocache gefunden

Vor dem Event ist während dem Cache - oder so ähnlich...[:I]

Nach diesem Motto sind wir heute vor dem Stollenevent in Nothweiler noch hier am Drachenfels vorbeigefahren um ein wenig in den alten Gemäuern herumzustreifen.
Und bei der Ermittlung der Daten für den Drachenfels-Cache sind wir hier an der höchsten Spitze der Burg auch für diesen Cache hier fündig geworden.

Die eine der zwei Ziffern ist wirklich schwer zu erkennen, aber mit etwas "Fingerspitzengefühl" kann sie ziemlich eindeutig ermittelt werden.

Der Cache selbst ist auch eine angenehme Erfahrung nach der sonst leider üblichen Mikroflut - das Eine oder Andere war halt "früher" doch besser...

Danke für dieses mittelalterliche Vergnügen,
die Kappler incl. GonzoWolf

PS:
Das Logbuch ist jetzt wirklich voll, weitere Logs kann man jetzt bestenfalls noch irgendwo dazwischenquetschen. Immerhin hat das Buch seit 2005 durchgehalten...

gefunden 21. September 2013, 08:37 schoa022 hat den Geocache gefunden

Nach dem gestrigen gescheiterten Erstversuch bin ich heute Morgen nochmal wieder gekommen. Die benötigte zweistellige Zahl bei "MEEH" war nur in einer Ziffer sicher zu erkennen. Für die andere Ziffer gab es allerhand Interpretationsmöglichkeiten (drei weitere erkennbare mögliche Ziffern, die jede für sich uneindeutig ist).

Danke für diesen Multicache in der sehenswerten Burganlage
- Andree aus Mainz -