Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
22) Dahler Geschichten kath. Kirche!!!

 auch bei Geocaching zu finden

von Teidefan     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Hagen, Kreisfreie Stadt

N 51° 18.087' E 007° 31.497' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. März 2020
 Veröffentlicht am: 06. März 2020
 Letzte Änderung: 06. März 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC15E51
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
30 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur

Beschreibung   

Willkommen in Dahl

Interessantes geschieht oder ist zu finden in diesem Teil der Stadt Hagen. 

Wir haben Geschichten zusammengetragen,  um eine Runde durch dieses Örtchen an der Volme daraus zu legen. Einige Multies und Mysteries warten gespannt auf Eure Lösung, bzw Euren Eintrag in den ausliegenden Logbüchern! Wie es für das Sauerland üblich ist, sind ein paar Steigungen auf der Runde zu finden. Einen Vorschlag zum Ablaufen der Runde findet ihr im Checker der 24.Geschichte

Gleich hier kommt die nächste Geschichte:

 "Du weißt ja ich bin evangelisch, aber kennst du die Antwort zur katholischen Gemeinde in Dahl?" Erna holt tief Luft und beginnt eine kurze Geschichte zu erzählen: "Zur Gemeinde Herz Jesu gehören die im Volmetal gelegenen, südlichen Bereiche der Stadt Hagen mit den Siedlungen bzw. Dörfern Ambrock, Dahl, Priorei und Rummenohl. Mit gut 1200 Katholiken ist Herz Jesu die mit Abstand kleinste Gemeinde der Pfarrei ....?

Zu welcher Pfarrei gehört die katholische Kirchengemeinde aus Dahl?"

 


Du kannst deine Rätsel-Lösung mit certitude überprüfen.

Ihr begebt Euch auf eigene Gefahr auf die Suche nach dem Döschen! Bitte verlasst nicht die Wege, ihr findet es am Wegesrand, schaut Euch bitte zur Sicherheit das Spoilerbild im Fotobereich an.

Dosenkontrolle 02.03.2020 alles ok

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Arora Fpuenaxr, arora Onhz, qverxg nz Jrt, ovggr ornpugrg uvre orfbaqref nhs qvr Zhttry. Rf tvog xrva Fcbvyreovyq

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für 22) Dahler Geschichten kath. Kirche!!!    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 07. März 2021, 16:20 Dr.Acula hat den Geocache gefunden

Hallo,

und wieder einmal haben wir eine Männerrunde über eine der Hagener Anhöhen geplant. Heute sollten sollten es die Dahler Geschichten 8 bis 24 sein. Alle Aufgaben im Tal und daheim konnten bereits im Vorfeld dieses Tages erledigt werden, also stand dem Besuch der ganzen Finaldosen heute nix mehr im Wege.

Heute war übrigens der Tag der Spoilerbilder, denn bei erstaunlich vielen Dosen konnten wir erst mit dem zusätzlichen Bild zum Ziel kommen, mit den Koordinaten hingegen oftmals nicht. Und das trotz zwei komplett unterschiedlicher GPS Gerätschaften. Aber am Ende konnte alles erfolgreich gefunden werden.

Das Cacher-Team bestand heute aus 1/2 Team Westix und Dr.Acula.

Gefunden: 07.03.2021 um 16:20 Uhr

in/out: nix

Danke für den Cache an Teidefan.

Viele Grüße aus Wetter (Ruhr) von Dr.Acula
OC #382
( Summe #4323 )

gefunden 23. Januar 2021 Joe Rabbit hat den Geocache gefunden

 

Teil 2

Zu selbiger Nummer, also dem Kapitel 17 ging es dann jetzt. Korrekterweise ist dieses Kapitel mit "Sport" überschrieben. Das passt super, ging es doch bis hierher nur bergauf.

Selbst ohne Hinweis konnte der Cache schnell entdeckt werden. Dann fehlte dem Hasen allerdings die #16. Also ging es noch ein paar Meter weiter in die falsche Richtung. Aber egal, das Kapitel 16 heisst ja nicht umsonst "Wandern", was der Hase damit auch ausgiebig tat. Mittlerweile hatte sich der Hase wohl an die Art des Besitzers die Verstecke zu wählen gewöhnt. Auch hier gab es einen schnellen Fund.

Aber man soll ja den Hasen nicht vor dem Abend loben. Prompt folgte der Rückschlag in Kapitel 14a. Das GPS schickte den Hasen mal hier hin und mal dort hin. Überall mögliche Verstecke, aber nirgends ein Petling. Das kann doch nicht sein, dass man ausgerechnet am entferntesten Punkt vom Parkplatz das Teeil nicht findet. Aufgeben ging also gar nicht. Irgendwann wurde das GPS dann beiseite gelegt und der Hase hoppelte eine Strecke von ca. 25 Metern hin und wieder zurück. Die Pfoten zeigten mittlerweile einige blutige Stellen von den Dornenranken, die dort überall herumhingen. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte der Hase aber dann den verdienten Erfolg und konnte sich doch noch ins Logbuch eintragen.

An der nächsten Kreuzung stand er dann vor der Frage, ob er versuchen sollte die Runde heute fertig zu bekommen, oder ob er von der #19 dann zum Cachemobil hoppelt.

Aus den Kapiteln 20 – 24 könnte man ja noch eine schöne kleine Feierabenrunde machen.

Dann fiel es dem Hasen aber wie Schuppen aus dem Fell. Jetzt war er einmal hier oben auf der Höhe. Warum um alles in der Welt sollte er jetzt abbrechen, nur um dann in ein paar Tagen den Berg noch einmal raufkraxeln. Zumindest die Kapitel 22, 21 und 20 der spannenden Geschichte wollte er dann doch noch mitnehmen. Also ging es weiter zur #22, wo er dann tatsächlich kurz vor dem Cache auf die ersten Muggel des Tages traf. Glücklicherweise waren diese recht zügig unterwegs, so dass der Hase sich unbemerkt ins Logbuch eintragen sollte.

Von hier aus ging es dann doch tatsächlich zum ersten mal auf der Runde wirklich bergab. Zur Sicherheit vergewisserte sich der Hase noch einmal, dass er alle Berggeschichten auch wirklich aufgesucht hatte. Passt, alle nicht gefundenen Caches lagen talwärts. Die #21 wurde sozusagen im Vorbeigehen gefunden. Weitaus schwieriger war da schon die #20. Ohne den Hinweis und das glücklicherweise gut positionierte GPS Gerät hätte die Suche auch Stunden dauern können. So aber stolperte der Hase fast über den Petling.

Tja, und spätestens jezt merkte der Hase wieder einmal, dass seine Wegführung zwar innovativ, aber was den kürzesten Weg anging wenig zielführend gewesen sein muss. Drei Caches waren noch übrig. Aber alle lagen von hier aus in verschieden Richtungen. Was war zu tun? Jetzt doch zur #19 und dann irgendwann, sozusagen als Epilog die Kapitel 23 und 24? Zur Nummerierung würde es ja passen. Nachdem die letzten Caches aber gut gefunden werden konnten und es auch noch hell genug war, beschloss der Hase zunächst doch noch das Kapitel 23 zu lesen. Gut, dass er die Augen auf hatte (anders ist es ja auch schwierig mit dem Lesen), denn das GPS wollte schon wieder einige Meter weiter. Aber dem geübten Auge entging das Vertseck nicht. Das hatte ja hervorragend geklappt. Jetzt fehlten nur noch die #19 und die #24. Also auf zu Kapitel 19. Der Weg war dieses mal etwas länger, dafür weniger matschig als manch andere Passage. Durch den Hinweis war auch klar, wo zu suchen war. Zum Glück waren des Hasen Vorderpfoten lang genug, um den Cache zu erreichen. Anderenfalls hätte es es wohl mit seinen langen Ohren versuchen müssen.

gefunden 30. Dezember 2020 mrkrid hat den Geocache gefunden

Auf der weiteren Mystery-Tour war auch das etwas schwere Rätsel (für Auswärtige) nur nach ausgiebiger Recherche zu lösen, aber machbar. Der Fund ging schneller von statten.

Vielen Dank an Teidefan für diese schöne Abwechslung und den interessanten Cache.
in: nix / out: 😃

Erfolgreich im Gästebuch eingetragen, das war Cachefund Nr. 383 von *MrKrid* am 30. Dezember 2020 @ 10:45.

gefunden 06. Mai 2020 Hammas hat den Geocache gefunden

Heute wurden die letzten Dahler Geschichten abgewandert und noch einige Höhenmeter bewältigt. Vielen Dank für die interessanten Einblicke in den Dahler Microkosmos und die schöne Streckenführung!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 04. April 2020, 10:47 GeoBasic08 hat den Geocache gefunden

Am 08.01.2020, vor der Coronavirus-Krise in Deutschland, hatten wir Mettwochscacher begonnen die neuesten Caches von Teidefan aufzusuchen. Die ersten Multis konnten wir erfolgreich loggen. Ich hatte in meinen damaligen Logs versprochen, dass wir uns um die bereits gelösten Mysterys auch noch kümmern würden. Heute, ganz im Zeichen der Ausgangsbeschränkungen und social distancing, bin ich nur mit MSFrog unterwegs, um dieses Versprechen einzulösen. Zwischenzeitlich sind noch ein Wherigo (Reverse), ein Adventure Lab und ein Bonus zum Lab hinzugekommen. Also volles Programm. Bei bestem Wetter machten wir uns auf die Suche. Natürlich hielten wir uns an die derzeit gültigen neuen Regeln. Das Wandern ist eine der wenigen sportlichen Aktionen, die uns in diesen Tagen noch übrig bleiben. Bewegung an der frischen Luft ist wohltuend und stärkt das Immunsystem. Also wollten wir darauf auch nicht verzichten. Der Austausch auf der Wanderung in toller Natur tat gut und Not, denn auch die psychische Gesundheit sollte schließlich nicht vernachlässigt werden. Das war wieder eine sehr schöne, entspannende Runde. Ich habe erneut neue Gegenden in meiner Heimatstadt Hagen kennenlernen dürfen.

Die Nr. 22 wurde zu unserer Beute, aber ohne Pfeil und Bogen. Das Logbuch ist signiert.

DFDC! Erfolgreich im Gästebuch eingetragen.
Danke für das Verstecken und die Pflege des Caches an Teidefan!
GeoBasic08