Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Die Raupe Nimmersatt - Versteck 7

 Die Raupe Nimmersatt ist ins Moor gezogen....

von Bienenpate     Deutschland > Bayern > Rosenheim, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 47.422' E 012° 02.350' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 01. Juli 2020
 Veröffentlicht am: 01. Juli 2020
 Letzte Änderung: 28. Februar 2021
 Listing: https://opencaching.de/OC16330
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
46 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Banner

Die Raupe Nimmersatt hat dieses Mal im Moor ein Versteck angelegt und hofft auf reichlich Kinderbesuch. Allerdings gilt es auf ein paar Besonderheiten zu achten!

Bitte bleibt bis zum Erreichen des Moorpfades auf dem ausgewiesenen Waldweg. Im nördlichen Waldgebiet bei Bad Feilenbach wurden öfter schon Kreuzottern gesichtet und es gibt ein entsprechendes Warnschild (Foto), wenn man eine Wegabzweigung nimmt, die nicht zum Ziel führt. Nicht jeder kann die Kreuzotter von der harmlosen Ringelnatter oder der Äskulapnatter, die beide auch hier vorkommen und ich abseits der Wege schon gesehen habe, unterscheiden.

Der Moorpfad ist je nach Regenfällen morastig und hat teilweise Wasseransammlungen und große Pfützen. Hier sollte man mit Gummistiefeln unterwegs sein. Fahrräder kann man durch das Gelände schieben, aber fahren könnte in Morastbereichen zum Versinken der Fahrräder bis zur Radnabe führen.

Gerade auf kleine Kinder sollte besonders Acht gegeben werden, da es einige tiefe Moortümpel gibt, die teilweise mit Wasserlinse bedeckt und im Sommer deswegen für Kinder nicht erkennbar sind. Ein solcher befindet sich auch nahe dem Versteck. Siehe Foto!

Den Zugang zum Moor bekommt man entweder von Norden abzweigend von der Staatsstraße 2010 in Höhe Wasserwiesen oder von Süden vom Moorparkplatz der Sterntaler Filze.

Beide Möglichkeiten offerieren einen schönen Waldweg zum Zielpunkt. Im Moor hat man einen grandiosen Ausblick auf die Bergkette mit dem Wendelstein in der Mitte.

Wenn Du auf dem Moorpfad diesen Koordinatenpunkt erreicht hast: N 47° 47.430‘, E 012° 02.376‘, befindet sich der Cache 40-50m nach Westen (270°) auf N 47° 47.422' E 012° 02.350'.

In der Dose befindet sich beim Legen des Versteckes der Geokrety YelloDuck 009 (ähnlich Travel Bug). Bitte beachte, dass dieses kein Tauschgegenstand ist, sondern YellowDuck 009 sich auf die Reise durch Europa begeben möchte. Nimm sie also nur mit, wenn Du sie in den nächsten 14 Tagen wieder in einem anderen Cache unterbringen willst und registriere dieses entsprechend.

Und nun wünsche ich viel Spaß bei der Suche und haltet die Augen auf, denn das Moor ist wunderschön und hat an wenigen Stellen im Spätsommer Cranberrys und wer genau hinschaut, kann auch manchmal die kleine fleischfressende Pflanze Sonnentau finden. Sie liebt besonders die feuchten Senken.

Einige der Caches der Reihe die Raupe Nimmersatt sind auch besonders famlienhundefreundlich ;).

 

Banner

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Tebßr Xeüccryxvrsre....

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Warnschild wegen Schlangen
Warnschild wegen Schlangen
Schöner Moorsee kurz vor dem Moorpfad zum Cache
Schöner Moorsee kurz vor dem Moorpfad zum Cache
Gefahren für Kinder durch Moortümpel...
Gefahren für Kinder durch Moortümpel...
Das Moor!
Das Moor!
Spoiler!
Spoiler!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Moore um Raubling (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Raupe Nimmersatt - Versteck 7    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 28. Februar 2021 Bienenpate hat den Geocache archiviert

Leider wurde die Dose entfernt und kann nicht mehr ersetzt werden.

gefunden 14. Februar 2021 Rührfischanglerin hat den Geocache gefunden

Der Winter zeigte sich heute von seiner allerschönsten Seite. Strahlend blauer Himmel, Sonne pur und ein paar cm Schnee lagen auch. Ein Traum! Wie kann man so einen Tag besser nutzen, als mit einer Cachetour in der Natur?! Gemeinsam mit Herrn marsbotschafter ging es in der Früh (noch bei knackigen -11 °C) ins das Moorgebiet bei Bad Feilnbach. Dort warteten einige interessante und landschaftlich reizvolle Caches auf uns. Die Bedingungen dafür waren ideal, da der Boden gefroren war. Wir wanderten verantwortungsvoll insgesamt knapp 15 km an Bächen entlang, durch Wälder, Heidelandschaften und Hochmoore, über und unter Brücken, über Schienen, Trampelpfade und Wiesen, auf Eis und Schnee und haben dabei viele besondere und mal mehr, mal weniger "geheime" Plätze in der Natur entdeckt, die wir ohne die Caches sicher nicht gesehen hätten. Wir hatten jedenfalls viel Spaß dabei und es war ein toller Tag in sehr netter Gesellschaft. [:)]

Am neuen Wanderparkplatz angekommen hatten wir zum dritten Mal Glück. Die Autos parkten schon kreuz und quer überall an der Straße und in der Wiese und just in dem Moment, als wir gekommen sind, wurde einer der befestigten offizielen Parkplätze frei. Perfekt für das winzig kleine Cachemobil des Marsianers. [8D]
Die Wegführung zum Raupenversteck Nummre 7 war eindeutig und klar und je näher wir kamen, desto froher waren wir über den gefrorenen Boden. Kein Wunder, dass die Vorfinder da teilweise nasse und schlammige Füße bekommen haben oder wegen zu viel Wasser sogar umkehren mussten.. Wir landeten heute trockenen Fußes dort und nachdem wir uns leider recht weit vom Weg entfernen mussten, fanden wir die Raupe auf Anhieb. Nach dem Logeintrag ging es zurück auf den Weg und dort gab es zur Stärkung erstmal ein leckeres Käsebrot.

Vielen Dank für den Cache! [:)]

gefunden 14. Februar 2021 marsbotschafter hat den Geocache gefunden

Ich habe lange nicht mehr bei OC geloggt, Zeit mal wieder damit anzufangen:

Heute gab es, nach langer Zeit, mal wieder eine gemütliche und kurzweilige Runde mit Frau Rührfischanglerin. Wir hatten uns ein paar Caches ausgesucht, die weit abgelegen "Irgendwo im Nirgendwo" liegen, um dem Trubel etwas zu entkommen. Überall hat das nicht funktioniert, aber coronaconform war trotzdem alles.

Und nochmal ging es relativ weit nach draußen. Ansich kein Problem, aber das Final ist doch recht abseits vom vorgegebenem Weg. Nicht ganz ideal! Jetzt im Winter war das aber noch vertretbar, weil man zielich genau gesehen hat WO man hintritt. Die Final-Dose konnte sofort gefunden werden.
Prinzipiell waren wir hier froh, dass der Boden gefroren war, zweitweise wäre der Weg sonst schon recht matschig gewesen.
TFTC

---

*Werbung in eigener Sache / Vorschau auf 2021*

Für alle Fans der **Taverne zum Wanderer**

([GC8EHAF](http://coord.info/GC8EHAF) / [GC8HZ9W](http://coord.info/GC8HZ9W))

 

###🛸👽🛸👽 MIA begins 👽🛸👽🛸###

##**☀️ ☀️ ☀️  Najada Shantay  ☀️ ☀️ ☀️**##

*🔥☀️🔥☀️ >Glühende Unendlichkeit< 🔥☀️🔥☀️*

https://youtu.be/nc0lJItUYnI

gefunden 07. Februar 2021 baer2006 hat den Geocache gefunden

Fund #6 auf einer Cachetour in die Gegend um Bad Feilnbach!

Ich bin von Süden zum Cache marschiert, und es wurde eine feuchte Angelegenheit Zwinkernd. Die Entscheidung, mit Gummistiefeln anzutreten, war jedenfalls goldrichtig, und trotzdem hätte ich einmal beinahe nasse (und schlammige!) Füße bekommen Überrascht. Ca. 30m vor dem Waldrand zum offenen Moor war eine breite Stelle im Pfad, mit einer "großen Pfütze" (so erschien es jedenfalls) quer über den gesamten Weg. Wegen meiner Gummistiefel dachte ich mir nichts dabei, in die "Pfütze" zu treten ... und stand dann plötzlich mit dem rechten Fuß 25cm tief im Modder Brüllend! Zum Glück waren die Stiefel hoch genug. Mit etwas Kraftaufwand hab ich meinen Haxen inkl. Stiefel wieder rausgezogen, um dann dieses Loch etwas weiträumiger zu umgehen.

Der Pfad im Moor selber war dann sehr feucht, und ich bin bei jedem Schritt ein, zwei Zentimeter tief eingesunken. Quitsch-quatsch-quitsch-quatsch ... ging es den Weg entlang - auf Dauer durchaus anstrengend Zwinkernd. Irgendwelche "Pfützen" habe ich dabei tunlichst seitlich umgangen Zunge raus. Schade, dass einige Mountainbiker das Verbot, mit dem Rad über den Weg zu fahren, missachten, wie man an den Spuren deutlich sieht Unentschlossen.

Die letzten 40m zu Dose, runter vom Pfad durchs Moor, waren gefühlt sogar etwas weniger nass als der Weg selber. Und ins Moorloch kurz vor dem Ziel bin ich auch nicht gefallen Cool. Der Dosenfund war dann die einfachste Aktion des ganzen Caches. Die Location und der Weg dorthin haben mir prima gefallen Lächelnd.

TNLN, TFTC!

gefunden 01. Februar 2021 Wilma57 hat den Geocache gefunden

Die Raupe Nimmersatt, stand schon lange auf unsere To-Do-Liste, zwischendurch überlegten wir schon, ob wir die Raupe auf die Ignor-Liste setzen sollen.....Der Zugang soll lt. Vorlogs nicht so ohne sein.

Heute wagten wir diesen außergewöhnlichen Spaziergang, zwischendurch war es sehr nass, wirr mussten aufpassen, dass wir nicht im Moor versinken. Die Landschaft ist einmalizumal sich auch noch die Sonne von ihrer besten Seite zeigte.

Nach einem ausgedehnten Spaziergang ist es uns dann doch gelungen bis zum Versteck der Raupe Nimmersatt vorzudringen. Die Raupe konnte sich nicht lange verstecken.

Danke für die Raupe Nimmersatt
schöne Grüße
Wilma57

TB: out

Bilder für diesen Logeintrag:
auf dem Weg zur Raupe...sehr nassauf dem Weg zur Raupe...sehr nass
hier ist es noch trockenhier ist es noch trocken
Tolle Stimmung in der FilzeTolle Stimmung in der Filze