Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Apokalyptische Weihnachten

 Kommt dieses Jahr der Weihnachtsmann ? Ein Reporterteam auf heißer Spur ...

von Pumuckel&Kuno     Deutschland > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 19.650' E 012° 37.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 20. Dezember 2020
 Veröffentlicht am: 20. Dezember 2020
 Letzte Änderung: 21. Dezember 2020
 Listing: https://opencaching.de/OC16710

10 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
2 Ignorierer
120 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Weihnachten 2020 :

Die Kinder reiben sich ihre von stundenlanger Bildschirmarbeit geröteten Augen ... Kein Schnee zu Weihnachten? Kein Feuerwerk zu Silvester ? Keine neuen Adventscaches mehr, und das nicht mal in Sachsen-Anhalt ? Wird es dieses Jahr wenigstens ein neues Handy oder eine neue Playstation geben ? Wenn die Technikmärkte nicht aufmachen dürfen ? Schaffen das alles die Paketboten ? Oder bringt das doch alles der Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten ?? Wenn er es selber bringt, können wir also noch hoffen ???

Danke an wikimedia.org für die Bilddateien!

Ein Team abenteuerlustiger Journalisten hat seine Überlebensrucksäcke gepackt und sich auf den Weg gemacht. Ihre letzte Meldung:

"Nach 15 km Schlittenfahrt, an der Gemeindegrenze von Morgenröthe-Rautenkranz, wurde das Rentiergespann an einem Kontrollposten gestoppt. 75 % aller Geschenke wurden nicht als Waren des täglichen Bedarfs eingestuft und bekamen keine Einfuhrgenehmigung. Der Fahrzeugführer weigerte sich außerdem, seinen Bart abzurasieren, was aber für einen ordnungsgemäßen Sitz der Schutzmaske unerläßlich sei.

Nach Begleichung von 60 Euro soll er mit seinem Rentierschlitten wütend umgekehrt und verschwunden sein.

Wir wollten dem Schlitten nachfolgen, aber die Kontrollposten wollten erstmal von uns wissen, wer die Geschenke in Spanien bringt. Denn dort gänge es nämlich auch ohne Weihnachtsmann, und auch erst am 6.Januar ... (es sind 2 spanische Wörter mit je 5 Buchstaben, getrennt durch einen Bindestrich) "

Checker zum Einlaß in den Weihnachtsmannwald:

 

logo?wp=S151HC3
Du kannst deine Rätsel-Lösung mit certitude überprüfen.

Checker zum Vorfinal:

 

logo?wp=S451HC3
Du kannst deine Rätsel-Lösung mit certitude überprüfen.

Orientiere Dich bei der Finalsuche südlich und beachte das Spoilerbild im 2.Checker

Viel Spaß und viel Erfolg !

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Apokalyptische Weihnachten    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 02. April 2021 Zweenfurther_Mädels hat den Geocache gefunden

Was macht man / Frau und Mädels bei strahlendem Sonnenschein zu den Osterfeiertagen ? Dem Weihnachtsmann helfen Zwinkernd! An den apokalyptischen Zuständen hat sich ja seit Weihnachten leider nicht viel geändert. Das Rätsel konnte fix gelöst werden und der Startpunkt war uns gut bekannt. Des Weihnachtsmanns Helferlein ließen sich mit ein paar kleinen Ostergaben bestechen und verrieten uns den weiteren Weg. Das Zentrallager ward problemlos gefunden, aber verlassen. Der bärtige Mann war auch nicht anwesend. Wir hinterließen liebe Grüße. Auf dass das nächste Weihnachtsfest ein Besseres wird ! Liebe Grüße von den Zweenfurther Mädels. 

gefunden Empfohlen 20. März 2021 ANNO1999 hat den Geocache gefunden

Da ich ja nun, bedingt durch die lange Nichtveröffentlichungs-Phase bei GC Mitte Januar 2021 wieder meiner Ursprünge besann komme ich nun auch in den Genuß "reiner" OC-Geschichten des Owners.. 😁. Der Indoorpart dieses Ratehaken wurde gleich nach dessen Veröffentlichung erfolgreich absolviert. Heute nun ging es in den Außendienst (wo ich erst nach der Rückfahrt feststellen musste hier doch schon zweimal gewesen zu sein... 🤣)! Die erste Station war fix entdeckt, und nach einem Rotversuch bei den blauen Namen... 😅... ging es Richtung finaler Lohkäschn. Nee, diesen Bereich besuchte ich heute das erste Mal, und wenn meine kleine Funzel nicht noch ein bisschen Licht am finalen Nullpunkt gespendet hätte wäre ich später nochmal angerückt.. 😏. Ende gut, alles gut, und kaum das ich fertig war kamen die nächsten.. 😉. Es waren aber keine Geokäschr.

Für diese tolle Geschichte spreche ich gerne eine Empfehlung aus! DANKESCHÖN, sagt ANNO1999. Viele Grüße an den Owner vom Leisniger aus Leipzig! 

gefunden 13. Februar 2021, 14:46 trassolix hat den Geocache gefunden

Da der wirtschaftliche Weltuntergang zu Weihnachten sein Ziel noch nicht erreicht hatte wird sich die Apokalypse wohl noch bis Ostern hinziehen. Was ja fast zu vermuten war.
Aber nur tatenlos zu Hause rumzusitzen wollte ich nicht. Vielleicht kann man den Weihnachtsmann noch retten, sind ja noch 10 Monate Zeit bis zum nächsten Fest.
Als ich vor 3 Tagen unterwegs war, ging die Suche gut und der erste Hinweis führte an einen verwunschenen Ort. Er offenbarte mir das ich wohl schon das  Zwergenalter erreicht habe, aber nicht ihren Aufenthaltsort. Das Problem, alle Akkus waren leer.
Neu aufgeladen wurden die Zwerge befragt und mit der Wegbeschreibung ging es heute erneut ins Zielgebiet. Obwohl die Beschreibung auf den ersten Blick verwirrend erschien, fügte sich vor Ort ein Puzzelteil ans andere. Schnell kamen wir ans Ziel. Hier sollte der Weihnachtsmann wohl peinlich verhört werden ?
Das geheime Verlies hatte ich schnell lokalisiert, doch die Kammer fast übersehen.
Schöner Cache, hat Spaß gemacht und führte mich mal wieder in ein Gebiet was ich schon immer mal wieder besuchen wollte.

dfdc
Trassolix

Fund: 579

Bilder für diesen Logeintrag:
Eis StalagmitEis Stalagmit
Osterschaf: Nicht nur der Weihnachtsmann auch das Osterschaf sind in der Apokalypse gefangen.Osterschaf: Nicht nur der Weihnachtsmann auch das Osterschaf sind in der Apokalypse gefangen.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. Die Cachebeschreibung ist in Ordnung. 29. Dezember 2020, 12:00 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Die apokalyptischen Weihnachtsfeiertage haben wir nun endlich hinter uns gebracht und so konnten mein Junior und ich endlich diesen postapokalyptischen Weihnachtscache angehen.
Hierzu mussten wir nicht mal unsere 15km-Sicherheitshomezone verlassen.😇
Wie es sich für ein solches globales katastrophales Ereignis gehört, war im Einsatzraum natürlich alles verschneit oder war es vielleicht doch atomarer Niederschlag ☣️☠️☢️❓
Dank unserer mitgeführten Schutzausrüstung konnten wir uns jedoch pünktlich zur Mittagsstunde einsatzbereit melden und ab ging die Post.
Zunächst mit Schleichfahrt, denn ein Hundemuggel schlug den selben Pfad ein. Als dieser sich jedoch entfernt hatte, startete unsererseits die Mission und quer durchs Gelände ging es auf die Suche.
Schließlich konnte die Base des Weihnachtsmanns tief im Weihnachtswald angepeilt und lokalisiert werden. Gut, dass wir nicht den Zwergeneingang nehmen mussten. Das wäre mit den postweihnachtlichen Gänsebratenbäuchen auch nur schwerlich gegangen. So wählten wir den separaten Durchgang und genau zu diesem Zeitpunkt dachte ich an das Taschenlampenattribut und die im Cachemobil verbliebene Beleuchtungseinheit 😱
Na zum Glück konnten wir uns mit zwei atomaren Brennstäben weiterhelfen, die wir rein zufällig in der Einsatztasche fanden. Zumindest leuchteten diese hell genug, um uns im Weihnachtstagebuch zu verewigen. Glücklich STRAHLEND zogen wir uns anschließend taktisch klug zurück und die Zeit bis zum Supergau reichte sogar noch für ein klitzekleines Schneeballgefecht ❄️☃️❄️

Vielen lieben Dank an Pumuckel&Kuno für diesen apokalyptische Weihnachts-Cache und herzliche Grüße aus der [Perle des Muldentals](https://youtu.be/U4eB_xM1Lys)

Bilder für diesen Logeintrag:
Apokalyptische WeihnachtswesenApokalyptische Weihnachtswesen

gefunden 28. Dezember 2020 spartak hat den Geocache gefunden

Die Lösung lag in der Schublade, für den Fall, daß alles noch apoklyptischer wird.

Heut' sind wir dann aber doch mal los, um frische Luft zu schnappen.

Vor Ort war dann alles recht säuerlich.

Nein- nicht etwa die Laune, sondern der Gerucht der hier dank der nahen Verarbeitungsanlage über allem lag.

Die Zwerge versteckten sich und ich verlor beim Batteriewechsel die SD-Karte aus dem Garmin.

Schließlich fand sich aber alles.

Ich befürchtete mich nicht nur noch schmutzig zu machen, sondern auch noch durch enge Löcher zwengen zu müssen.

Aber das blieb mir erspart!

Vielen Dank an Kuno und Pumu!

 

spartak