Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Felsenland Pfalz: 6. Maiblumenfelsen

von KaPs-Team     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Südwestpfalz

N 49° 10.349' E 007° 42.283' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 07. Februar 2006
 Gelistet seit: 07. Februar 2006
 Letzte Änderung: 27. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC1744
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
221 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Felsenland Pfalz: 6. Maiblumenfelsen


Info zur Cacheserie Felsenland Pfalz:
Diese Serie soll ab dem Jahr 2006 mehrere Felsen (bis zu 15 Stück) der Hinterpfalz umfassen.
Des weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass der Empfang bzw. die GPS-Daten etwas ungenau sein könnten.
Dies liegt an der Lage (an Felsen ist der Empfang immer etwas kritisch)
Also verwendet bitte auch die bereitgestellten Hints/Spoiler. Ohne sie ist manchmal der Fund des Versteckes fast unmöglich.
Nun wünschen wir euch viel Spaß an dieser Serie!


Sicherheitshinweis:
- Festes Schuhwerk ist Pflicht!

Info zu diesen Cache:
Einsam und verlassen liegt überhalb des Ortes Salzwoog der Maiblumenfelsen. Mit seinen 1,5 Ausichtskanzeln bietet er einen wunderbaren Rundblick. Die Größe und die Form der 0,5er Aussichtskanzel könnte einem ein Schmunzeln abringen...
Die Gesamtlänge des Caches beträgt 5 km. Wer will kann erst das Versteck suchen, und den Behälter mit zur zweiten Aussicht nehmen. Dort ist eine Bank...

Wir parken hinter der Schranke bei N49°09.867 E007°41.739. Wer will, kann auch auf dem Rastplatz ca. 100 Meter Richtung Salzwoog parken.
Von den Koordinaten laufen wir hinauf zum Klosterbrunnen. Ein ehemaliges Siedlungsgebiet. Von hier ist der Maiblumenfelsen ausgeschildert. Sollte an einer Kreuzung die Beschilderung fehlen, kann man sich auch an der Wegmarkierung 4 oder am grünen Dreieck orientieren.

Das Versteck ist bei N49°10.349 E007°42.283

Viel Spaß!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Na qre Sryfjnaq, tranh hagre qre xyrvara Nhffvpugfcynggsbez. Mjvfpura rvare Sryffcnygr, hagre Ubym, iretenora!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Maiblumenfels
Maiblumenfels
Maiblumenfels2
Maiblumenfels2
Maiblumenfels3
Maiblumenfels3
Maiblumenfels4
Maiblumenfels4
SpoilerMaiblumenfels
SpoilerMaiblumenfels

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Felsenland Pfalz: 6. Maiblumenfelsen    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. November 2020, 12:56 sirmuhman hat den Geocache gefunden

Schöner Cache

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 02. Mai 2020 Barfly hat den Geocache gefunden

Zusammen mit cachertier90 ging es heute auf eine lange Tour entlang der Lemberger Runde.
Am Anfang der Tour nahmen wir den Weg vorbei am Ritterstein "Klosterbrunnen".
Hier erwachte gerade ein ganze Gruppe Freiburger Studenten, die sich in der Hütte ein Nachtlager eingerichtet hatten.
Nach dem knackigen ersten Anstieg war der Maiblaumenfels erreicht. Hier war der Tradi blad gefunden, aber leider ist die Bank inzwischen ohne Lehne, so dass Wert B nicht mehr zu finden ist.
Weiter ging es über den Aussichtspunkt "Langmühlsicht" und den Vogellehrpfad runter zu Burg.
Hier suchten wir den Tradi und legten eine frühe Mittagspause ein.
Jetzt ging es zum Rabenfels und Ringstein.
Auf dem Weg abwärts nach Ruppertsweiler kam noch das Multitool am Cache "Receptaculum "Refugium"" zum Einsatz.
In Ruppertsweiler stimmt leider der GPX Track nicht mehr. Da hier ein Neubaugebiet die ursprüngliche Wegführung unmöglich macht.
Daher ist jetzt ein Umweg mit mehr Asphalt notwendig. Immerhin konnten wir auf dem Umweg den Tradi "Zu Gast in Ruppertsweiler #3" besuchen.
Wieder im Wald ging es hoch zum kleinen Maiblumenfels.
Vom Fels ging es über die Tradis "Nasse Felsen", "Ein kurzer Weg (6)" zum Felsenland Pfalz: 3. Die Pirmasenser Kanzel.
Nach diesem sehr schönen Teil der Strecke folgte leider eine lange aus unserer Sicht unschöne Strecke. Auch den Brunnen bei Wert L konnten wir nicht entdecken.
Hier würde ich Nachfolgern empfehlen sich einen kürzeren Weg zum wieder schönen Abschnitt der Tour auf dem "Rothenberg-Weg" zu suchen.
Vorbei an den tollen Felsen auf dem Rothenberg-Weg ging es dem Ende entgegen.
In diesem Abschnitt der Tour fanden wir die geheimen Coronaparty Verstecke der Dorfjugend. An Bänken und in der Schutzhütte hörten wir schon von weitem laute Musik.^^
Ab der Schutzhütte ist der Weg den der Track nimmt runter zu Straße leider kaum noch vorhanden.
Nach dem wir noch einen entlaufenen Hund getroffen hatten und kurz drauf auch seinen Besitzer erreichten wir den Ort. Hier machte uns legte uns Corona wegen der Spielplatzsperrung nochmal eine Hindernis auf den Weg.
Das Finale war auch ohen den fehlenden Wert B relatib genau zu ermitteln.
Danke für die schöne Runde. Eine Überarbeitung wäre nach all den Jahren aus unserer Sicht langsam nötig.

Lg Barfly

gefunden 16. September 2017 Heinzybaby hat den Geocache gefunden

Im Mittelpunkt der heutigen Runde standen die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches mitsamt den der Reichsinsignien und der Kaiserkrönung.

Ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht mehr so recht erinnern, wann ich genau die vielen Rätsel gelöst hatte - das muss wohl schon einige Zeit her sein. Aber auf jeden Fall ist mir letztens ein Zettel mit den vom Checker abgenickten Coords in die Hände gefallen. Bei kühlem, aber immerhin weitgehend trockenem Spätsommerwetter ergab sich heute die passende Gelegenheit, um die vielen Fragezeichen dort auf der Landkarte in leuchtend gelbe Smileys umzuwandeln.

Die Verstecke waren meist recht flott auch ohne Spoiler aufzufinden und auch die Logs waren problemlos und absolut muggelfrei machbar. Nach "IV" landete ich allerdings ungewollt bei "XII" und arbeitete mich dann anders herum durch bis zur "V". Und auch die Kaiserkrönung musste danach ohne den "Reichsapfel" stattfinden, den ich aus irgendwelchen Gründen liegen gelassen hatte und dann erst auf dem Rückweg einsammeln konnte. Zuvor machte ich mich noch auf dem Weg zum etwas abgelegenen "Maiblumenfelsen" und auch den Multi "Schiffelskopf" konnte ich nicht liegen lassen. Zum Abschluss der heutigen Runde schaute ich noch als "Gast in Ruppertsweiler #4" vorbei.

Nachdem alles jeweils wieder ordentlich verstaut war, ging's direkt weiter zur nächsten Herausforderung. Hier und da blieb auch ein blaues Herzchen zurück :-)

Hier passt der Hint nicht mehr so recht ...

T4TC!

#3.126

gefunden 03. Juni 2016, 21:07 Isibär hat den Geocache gefunden

TFTC

gefunden 03. Oktober 2014, 11:56 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Bei meiner heutigen Wanderung auf dem Graf-Heinrich-Weg habe ich bei strahlend blauem Himmel den Maiblumenfelsen besucht und habe mich nach kurzer Suche in das Gästebuch eingetragen.
Danke sagt kruemelhuepfer.