Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Dortmund: Ostpark

 Historischer Rundgang über einen wunderschönen Friedhof

von sp_do     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Dortmund, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 30.702' E 007° 29.415' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.6 km
 Versteckt am: 21. April 2006
 Gelistet seit: 22. April 2006
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: https://opencaching.de/OC1C8C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

44 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
1548 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Hintergrundinfos

Als zweiter kommunaler Dortmunder Friedhof außerhalb der Stadtmauern nach dem "Westentotenhof" (heute Westpark) wurde der "Ostenfriedhof" 1876 eröffnet. Erst 22 Jahre später entstanden im heutigen Ostparkviertel die ersten Gebäude. Familien der großen Industriellen, von Ärzten und hohen Beamten ließen sich bevorzugt nieder. Die zahlreichen monumental gestalteten Gräbstätten mit kunstvollen Umrandungen und Zäunen auf dem etwa 16 Hektar großen Gelände bezeugen dies.

Kurz vor dem 1. Weltkrieg beschloss der Rat der Stadt Dortmund in Anbetracht des stark belegten Friedhöfe, die frei werdenden Ruhestätten auf den vier Dortmunder Stadtteilfriefhöfe nicht neu zu belegen und fortan einen zentralen Hauptfriedhof zu betreiben. Durch den Krieg verzögert,wurde der Westfriedhof als erster Friedhof 1921 in einen Park umgewandelt. Auch der Ostfriedhof wurde umgestaltet, um ein Park zu werden. Während des 2. Weltkriegs wurde er stark zerstört und war jahrelang vollständig gesperrt. Trauerhalle, die Verwaltung mit Wohnhaus am Haupteingang und das Eingangstor stammen noch aus der Gründungsphase des Friedhofs. Es folgten ruhige Jahre, in denen der Friedhof kaum noch genutzt wurde und sich zum Stadtpark entwickelte. Zahllose riesige Bäume und malerische Wiesenlichtungen prägen ihn. Die Felder 8 und 9 sind sogar Vogelschutzgebiete.

Seit Mitte der 90er Jahre werden wieder neue Grabstellen vergeben - auf einem Viertel der Gräberfelder mit Parkcharekter finden bereits wieder Bestattungen statt. Dabei ist es naheliegend, dass die Interessen auseinandergehen: Die einen wünschen sich einen würdevolle Bestattung nah am Wohnort, die anderen wünschen sich naturnahe Park- und Erholungsflächen in einem gehobenen Stadtviertel, das sonst wenig Grün aufzuweisen hat.

Die Mischung aus Spaziergängen, Hunden, spielenden Kindern und Trauergästen im Ostpark könnte ein Vorbild für die  Gleichzeitigkeit von Erholung und Trauer in verdichteten Stadtteilen sein kann.

Technische Hinweise

Dieser Rundgang ist ein einfacher Sonntagnachmittagspaziergang, der auch für Familien geeignet ist. Alle Strecken sind kinderwagentauglich. Die Wege müssen für die 2. Station und das Final den Weg verlassen. Beide Male werden nicht mehr genutze Gräberfelder (heute Wiesen) betreten, bei denen dies moralisch-ethisch aus meiner Sicht kein Problem ist. Ich habe die Route im Zickzack durch den Park gelegt, um euch möglichst viele Ecken und Wege dieses schönen Ortes zu zeigen.

Kinder und Familienmitglieder, die nicht mehr mögen, können sich auf dem direkt angrenzenden Spielplatz oder im nahen Eiscafé Venezia (N 51°30.802’, E 007°29.209’) die Zeit vertreiben.

Parkmöglichkeit WP 1: N 51°30.702’, E 007°29.415’, Straßenbahnstation „Funkenburg“

Dieser Cache kann bei geocaching.com (GCVK66) und bei opencaching.de (OC1C8C) geloggt werden.

Gesamtlänge: 1,6 km.
Gehzeit: 0:45 h.

letzte Cachekontrolle: 3.3.08 (neues Logbuch)
letzte Textverbesserung: 11.3.08 (neue Aufgabe für WP 4)

WP 1 : N 51°30.702’, E 007°29.415’

a = _____ = Anzahl der langen Eisenstäbe, die nach oben von einem Ziergegenstand abgeschlossen werden (deren Form spielt keine Rolle), plus 12. Das Ergebnis ist eine ungerade Zahl.

 

WP 2 : N 51°30.5a’, E 007°29.614’

Ein Grab, an dem Herr oder Frau MAYR einst Ruhe fand, ist kaum noch zu erkennen. Nur noch der eingewachsene steinerne Rahmen ist hinterblieben, siehe Spoilerfoto "Mayr". Das Grab befindet sich in einem parkähnlichen Gräberfeld, es muss nicht zwischen gepflegten Gräbern herumgeschnüffelt werden.

b = _____ = Anfangsbuchstabe des Vornamens, wobei A=1, B=2, ... Z=26.
c = _____ = Anzahl der Steine, die den Rahmen für MAYR bilden.

 

WP 3 : N 51°30.586’, E 007°29.(12*c)3’

Auf dem Ostfriedhof befinden sich zwei Ehrenmale für Grubenunglücke, die 1893 und 1897 zahlreiche Menschen das Leben kosteten. Neben den Gefahren, die mit der Industrialisierung verbunden waren, zeigen die Ehrenmale auch das verantwortliche Verhältnis zwischen Arbeitern und Grubenbesitzer, in dem letztere sich auch über den Tod hinaus für ihre Arbeiter verantwortlich fühlten: Das gesuchte Ehrenmal wurde durch die Zecheneigentümerin Gewerkschaft Westfalia errichtet.

d = _____ = Anzahl der eisernen Grabmale, multipliziert mit 2.

 

WP 4: N 51°30.5b4’, E 007°29.501’

Dieser Bereich lediglich im kurzen Zeitraum1898-1921 genutzt.

e = _____ = Anzahl der Zacken am Stern, der in den größten Stein eingraviert wurde.
f = _____ = Quersumme aus der Zahl der kreisrunden Kettenglieder zwischen zwei Pfählen (identische Zahl zwischen allen sechs Pfählen).

 

WP 5: N 51°30.ec0’, E 007°29.e55’

Der Jugendstil brachte ab etwa 1890 linienbetonte Formen und vegetative Ornamentik in die Kunst ein, so auch auf dem Ostfriedhof. An den Koordinaten findest du einen Jugendstil-Grabstein, auf dem sich der Gruß „Auf Wiedersehen“ befindet.

g = _____ = Anzahl der Sonnenstrahlen auf dem Grabstein.

 

WP 6/Finale: N 51°(a-c+b).(c+b)(b+b)(f-b)’, E 007°g.(e-b)d

Der Ort des Finales lädt zum Verweilen ein, oft steht in seiner Nähe sogar eine Bank. Die Dose befindet sich in 3m Höhe und hat einen leuchtend gelben Deckel.

 

Bilder

Der Ostpark - Friedhof mit Parkcharakter
Der Ostpark - Friedhof mit Parkcharakter
Große Grabmale erzählen von wohlhabenden Zeiten
Große Grabmale erzählen von wohlhabenden Zeiten
2. Station - MAYR ist schwer zu finden
2. Station - MAYR ist schwer zu finden

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Dortmund: Ostpark    gefunden 44x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 05. Dezember 2009 LA_Snake hat den Geocache gefunden

Heute im zweiten Anlauf,
diesmal bei Tageslicht/ Dämmerlicht im Team mit D3S3RT und Jae&Yvi nach D3S3RT's 1..000er Dosenfeier hier unser Glück versucht und die Dose erfolgreich gefunden.

Bei unserem letzten Versuch an Helloween, war Station 1"offen" und wir hatten falsche Werte abgezählt.... und somit wie sich zum Schluß feststellte, in der Nähe der Findeldose nach Station 2 gesucht, und damals dort abgebrochen da wir das Grab von Herrn/Frau Mayr nicht fanden.

Heute war dieses kein Problem, der vorteil der richtigen Koords und von Helligkeit brachte uns dann weiter.

Danch die nächsten Stationen gesucht und gefunden, warum man die Stationen im ZickZack über das Gelände legen musste ? Ein Rundweg wäre auch OK gewesen. Man sieht so oder so dann alles, nur nicht alles Doppelt und Dreifach....

Nachdem wir dann das Final errechnet hatten ( zuvor ein kleiner Rechenfehler, wenn man nicht richtig das Listing liest d=___, ....... mal x,..... a=___, ...... +y und immer gleich die auf dem ____ notierte Zahl für die Finalkoors einsetzt und die im Verlauf den Textes angegeben weiteren bearbeitungen der Zahl dann nicht beachet....)

Die Finaldose war dann schnell gefunden und geborgen.

[b]Leider war das Logbuch Klatsch Nass, Rostig und zerfiel in seine Bestandteile[/b] wir haben dann vorsichtig noch auf der Rückseite geloggt. [b]Hier muß dringend eine Cachewartung her. [/b]
Neues Logbuch und wie wäre es mal dem Cache auch eine Wasserdichte Dose zuspendiren, bei dem Versteck sicherlich sehr sinnvoll !!!
Auch wäre hier sicherlich Platz für einen Small. Achja, das Gelände, die Stationen und sicherlich auch das Final sind kein T1 Gelände und nur bedingt Rolli geeignet, ohne Begleitung ist im Rolli schnell Schluß.

Wulfman_Do 05.12.09


gefunden 17. Juni 2009 HWR-Info archiviert hat den Geocache gefunden

12:30 Uhr und Sonnenschein. Nachdem der Hundemuggel
weg war kurz mal hoch und eingetragen....
TFTC und lg, Werner

gefunden 14. April 2009 Lupoisda hat den Geocache gefunden

Hallo,

unser erster Fund hat Spaß gemacht. Zumal wir die Koordinaten noch umrechnen mussten weil wir nur mit dem Handy navigiert haben. 

Ich weiß nicht wer Till & Co ist aber ihr ward genau 23 min vor uns am Ziel ;)

 

LG Michael & Sarah

Hinweis 28. September 2008 sp_do hat eine Bemerkung geschrieben

Dieses Cachelisting wird archiviert, bleibt auf geocaching.com aber findbar.

gefunden 13. September 2008 deer hat den Geocache gefunden

Juhu, mein erster aber sicherlich nicht mein letzter! Smile Der Ostpark ist wirklich ein schönes Gelände, und wer ihn nur als Ostfriedhof kennt, hat etwas verpasst. (So wie ich bislang.) Danke für diese schöne Schnitzeljagd.