Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Rheinische Gewürzinsel RELOADED

von Frazer     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Kreis Neuss

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 12.111' E 006° 41.111' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 05. Mai 2006
 Gelistet seit: 05. Mai 2006
 Letzte Änderung: 02. Oktober 2006
 Listing: https://opencaching.de/OC1D91
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
23 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dies ist die Neuauflage des Caches Rheinische Gewürzinsel, der leider den Fluten zum Opfer gefallen ist . Bitte bringt einen eigenen Logstift mit und behandelt den Micro der Konstruktion entsprechend besonders sorgsam. Finder des Ursprungscaches dürfen erneut loggen.



Die indonesische Inselgruppe der Molukken liegt zwischen Sulawesi und Osttimor im Westen sowie Neuguinea im Osten. Besser bekannt wurden die Molukken unter dem Namen Gewürzinseln, der noch aus der Zeit der niederländischen Kolonialherrschaft stammt.
In Europa geriet das Gebiet seither mehr und mehr in Vergessenheit. Eigentlich erstaunlich. Denn im Jahr 2005 sagte sich im Rheinland - von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet - ein kleiner Landstrich von den Bundesrepublik Deutschland los und hat den Anschluss an die tropischen Gewürzinseln proklamiert.

Im Internet habe ich neulich zur zu diesem Kuriosum ein Länderprofil gefunden, das wegen Serverproblemen leider nur sehr selten erreichbar sind. Ich poste es einfach mal hier rein, auch wenn es eigentlich nichts mit Geocaching zu tun hat.


Rheinische Gewürzinsel

Geographie
Die Rheinische Gewürzinsel bildet eine Enklave auf deutschem Staatsgebiet und liegt innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit einer Gesamtfläche von schätzungsweise 0,5 Quadratkilometern ist die Größe vergleichbar mit Vatikanstadt und gut ein Viertel so groß wie das Fürstentum Monaco.


Klima
Die Gewürzinsel gehört zur gemäßigten Klimazone Mitteleuropas und wird durch meist vorherrschende Südwestwinde vom Atlantik begünstigt. Die Winter sind im Allgemeinen mild, Schnee entsprechend selten. Im Sommer können die Höchsttemperaturen an einzelnen Tagen 30 Grad Celsius überschreiten.


Flora und Fauna
Die Insel wird beherrscht durch ausgedehnte Wälder, die einen Großteil der Staatsfläche bedecken. Gewürzanbau ist unter den gegebenen klimatischen Bedingungen nur eingeschränkt möglich. Neben der üblichen niederrheinischen Fauna ist die vielfältige und ökologisch wertvolle Stechmückenpopulation erwähnenswert.


Geschichte
Geschichtliche Wurzeln des Umlandes reichen bis in das römische Reich zurück. Nach neuesten Erkenntnissen liegen in dieser Zeit auch die Ursprünge der örtlichen Naturreligion. Diese wurde demnach von römischen Gewürzhändlern aus Nordafrika und dem Nahen Osten mitgebracht und sehr schnell von der einheimischen Bevölkerung aufgegriffen.
Erste separatistische Bewegungen im Rheinland führten 1923 zur Ausrufung der Rheinischen Republik, die jedoch innerhalb weniger Wochen und Monate in sich zusammenfiel. Als Mitte 2005 die Anhänger des lokalen Gewürzkults erneut die Unabhängigkeit anstrebten, entschloss man sich deshalb, das Staatsfläche stark zu begrenzen. Die Wahl fiel auf das heutige Gebiet, da es gleichermaßen abgelegen und zentral erschien. Weil das fortan in Rheinische Gewürzinsel umbenannte Land faktisch unbewohnt ist und über keinerlei eigene Industrie verfügt, tolerierte die betroffene Neusser Stadtverwaltung die Separatisten. Wenige Wochen nach Ausrufung der Unabhängigkeit schloss die provisorische Regierung ein Assoziierungs- und Schutzabkommen mit den indonesischen Gewürzinseln.
Anfang 2006 hat den jungen Staat ein verheerendes Hochwasser getroffen, das die Gesellschaftsordnung nachhaltig erschüttern sollte.


Politische Strukturen
Die Rheinische Gewürzinsel ist eine weitgehend selbstverwaltete Gebietskörperschaft, Sie wird seit dem Assoziierungsabkommen mit den Molukken international durch die Republik Indonesien vertreten. Staatsform nach innen ist die direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild. Ein Parteiensystem befindet sich noch im Aufbau. Die Rechtssprechung lehnt sich, von einigen Ausnahmen abgesehen, an die deutsche Gesetzgebung an. Durch ein Zollabkommen können Besucher aus Deutschland nach wie vor ohne Kontrollen ein- und ausreisen, ein Visum ist nicht erforderlich.
Offizielle Währung ist die indonesische Rupie. Da derzeit vor Ort aber weder Industrie noch Handel existieren, spielt dies im Alltagsleben der Einwohner nur eine untergeordnete Rolle.


Bevölkerung
Die Insel war ist nur sehr dünn besiedelt,. Das Gebiet wurde durch die jüngste Flut weitgehend entvölkert. Die Einwohner leben in der Regel in der näheren deutschen Grenzregion.


Sprache
Als offizielle Amtssprache gilt seit dem Assoziierungsabkommen mit den Molukken die dortige Landessprache Bahasa Indonesia. Als Umgangssprache ist jedoch weiterhin Deutsch weit verbreitet. Auch English wird von vielen Einwohnern mehr oder weniger gut verstanden.


Bildungssystem
Es gibt auf der Rheinischen Gewürzinsel weder Schulen noch Hochschulen. Die Grundversorgung wird durch die deutschen Nachbargemeinden abgedeckt.


Religion
Staatsreligion war ein Naturkult, der sich bis in die Zeit der Römer zurückverfolgen lässt und auf die Verehrung von Gewürzen fußte. Die Flut vom Frühjahr 2006 hat jedoch alle Heiligtümer der Gemeinschaft hinweggespült. Als die Überlebenden auf ihr Eiland zurückkehrten, fanden sie wie durch ein Wunder ein einziges verbliebenes Tier vor, dem sie spontan den Namen 5409 gaben. Seitdem wird dieses Tier als Gottheit verehrt und hat die Anbetung von Gewürzen marginalisiert.


Wirtschaft und Tourismus
Die Hoffnung der neuen Regierung liegt zur Zeit vor allem auf einem Engagement internationaler Rohstoffkonzerne. Grundlage der Erwartungen ist ein alter Flurname, der für den Landstrich überliefert ist Die Tourismusindustrie tut sich nach wie vor schwer, was unter anderem am Insektenaufkommen im Sommer liegt. Die Behörden verhandeln zur Zeit ein Abkommen mit einem Leverkusener Chemieunternehmen zur kostenlosen Lieferung wirksamer Schutzmitteln. Bis es soweit ist, sollten Touristen in der warmen Jahreszeit selbst entsprechende Vorkehrungen treffen.


Infrastruktur
Die Infrastruktur des neuen Staates ist weitgehend unterentwickelt. Auf der Rheinischen Gewürzinsel existieren bislang nur ungeteerte Pfade. Ein Großteil der Staatsfläche wurde zum Naturschutzgebiet erklärt, was als großes Entwicklungshindernis gilt. Über das benachbarte deutsche Gebiet besteht jedoch recht guter Anschluss, egal ob mit oder ohne Automobil.
Ein eigenes Kommunikationsnetz befindet sich in Planung. Mittelfristig wird der Mobilfunk noch durch die deutschen Netzbetreiber mit abgedeckt. Damit fallen für deutsche Besucher der Gewürzinsel bis auf weiteres auch keine Roaminggebühren an, obwohl sie streng genommen aus dem asiatischen Ausland heraus telefonieren.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rheinische Gewürzinsel RELOADED    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 02. Oktober 2006 Frazer hat eine Bemerkung geschrieben

So, das war es dann leider.

Hinweis 15. September 2006 Frazer hat eine Bemerkung geschrieben

Cache wird Ende des Monats stillgelegt, weil die Idee des Cachebehälters sich nicht bewährt.

gefunden 20. August 2006 greiol hat den Geocache gefunden

gefunden 10. Juni 2006 Blinky Bill hat den Geocache gefunden

Mit diesem Cache sind wir heute doch noch zu einer kleinen Fahrradtour gekommen. Das mit dem Insektenaufkommen können wir bestätigten - wir haben Blut gelassen und das obwohl doch unsere Kontakte zum besagten Unternehmen gut sind [;)]. Solch schön versteckte Micros der etwas anderen Art sind gerne willkommen.

Kerstin & Marco

gefunden 25. Mai 2006 LesChats hat den Geocache gefunden