Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Meyersche Häuser 3 - Reudnitz

 Serie mit Bonus zum Thema Meyer'sche Häuser in Leipzig

von Vater und Sohn     Deutschland > Sachsen > Leipzig, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 19.726' E 012° 24.794' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: gesperrt
 Versteckt am: 04. Juni 2006
 Gelistet seit: 05. Juni 2006
 Letzte Änderung: 03. Februar 2013
 Listing: https://opencaching.de/OC1F85
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
121 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Hermann Julius Meyer wurde am 4.4.1826 als Sohn des Verlegers und Gründers des Bibliographischen Institus, Carl Joseph Meyer, geboren.
Er übernahm 31-jährig das Unternehmen seines Vaters und wurde nach Übersiedlung nach Leipzig selbst eine bedeutende und erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeit. Zu seinen bekanntesten Werken zählen das Meyer'sche Konversationslexikon sowie das Standardwerk "Brehms Tierleben".
Nach 1884 zog sich Meyer vom Geschäft zurück und gründete 1888 mit eigenen Mitteln den Verein zur Erbauung billiger Wohnungen in Leipzig mit einem Grundkapital von 2 Mio. Mark. Bis zu seinem Tode im Jahr 1909 stiftete er ihm weitere 5 Mio. Mark. Zeit seines Lebens lehnte er Ehrungen ab, sodaß erst 1928 die ehemalige Würzburger Straße in Kleinzschocher in Hermann-Meyer-Straße umbenannt wurde.
Schon um 1886 hatte er seinen Freund, den Architekten Max Pommer beauftragt, für ihn Grundstücke zu erwerben, um darauf bezahlbare Wohnungen zu bauen. Damit begann die Geschichte der Meyer'schen Häuser im Leipziger Stadtteil Lindenau, in der Erich-Köhn-Straße, die damals noch Wettiner Straße hieß.

Es entstanden bewußt gestaltete, in ihrem Standard exakt definierte Familienwohnungen. Es wurden abschließbare Wohnungen mit einer oder mehreren Stuben und einer Küche.

Alle vier zwischen 1889 und den 1930er Jahren entstandenen Anlagen waren trotz ihrer ursprünglichen randstädtischen Lage schließlich Teil der Leipziger Mietshausentwicklung.

Die einzelnen Anlagen:


lindenau Die Lindenauer Anlage mit ihren 3 Baublöcken ohne Hinterhaus- und Hofbebauung markierte einen Ansatz zur Reformierung der Einzelparzellengliederung hin zu großzügigen Gebäudezeilen mit gemeinschaftlichem Innenhof.
Barock anmutende Ecktürme.
52 Häuser mit insgesamt 413 Wohnungen.
1888-1898 erbaut.
Der große Einzelblock der Eutritzscher Anlage manifestierte diesen städtebaulichen Ansatz in einer eindeutigen Form und Dimension. In den geschlossen bebauten Blockrand wurde im Prinzip ein städtischer Park integriert.
Schöne Ecktürme mit geschwungenen Kuppeln.
39 Wohnhäusern mit 321 Wohnungen und ein Kindergarten.
1898 - 1901 erbaut.

Die beiden langgestreckten Zeilen der Reudnitzer Anlage, die faktisch die Abmaße von 4 regulären städtischen Quartieren erreichten, verdeutlichen den Umgang mit knapp bemessenen und komplizierten Grundstücksverhältnissen bei einer erstaunlichen Großzügigkeit der Gesamtanlage.
Durch vier Hofzugänge unterbrochen, die von weitem durch Ecktürme markiert werden.
413 Wohnungen.
1903-1908 erbaut.

Die Anlage in Kleinzschocher markiert den Höhepunkt dieser Reformansätze. Angemessene Wohndichte und geliederte Baustrukturen verbinden sich hier zu großzügigen Freiraum-
und Grünkonzepten für den Straßenraum und die Gartenhöfe gleichermaßen.
1.219 Wohnungen.
Zwischen 1907 und Ende der 30er Jahre erbaut.

Aufgaben:
Station 1 bei N51°19.726 E12°24.794: Zahl in der linken oberen Ecke auf der Infotafel = A
Station 2 bei N51°19.626 E12°24.738: Anzahl der Buchstaben des Nachnamens = B
Station 3 bei N51°19.561 E12°24.702: Anzahl der senkrechten Stangen (über 2m) = C
Cache: N51°19.[4*A+(B*C)-15] E12°24.[(B+1)*A-C-2]

Bonuszahl bitte notieren!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

bora, jnntrerpug, uvagra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Meyersche Häuser 3 - Reudnitz    gefunden 32x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 20. August 2010 BertaL hat den Geocache gefunden

Wie schon die anderen Anlagen - sehr beeindruckend.
Leider lag der Bonus heute nicht in meiner Richtung. Wird also noch drei Tage warten müssen.
(Logstreifen getrocknet - ganz schön voll)

Besten Dank sagt BertaL

gefunden 05. April 2010 Taunusrunners hat den Geocache gefunden

Bei unserer Osterrunde gut gefunden! Laughing

NT, TFTC

Taunusrunners

gefunden 19. Januar 2010 trassolix hat den Geocache gefunden

Heute durch Zufall auf den Cache gestoßen. Las sich recht interessant zumal ich bei Meyersche Häuser immer an ?Zschocher? dachte. Also heute auf die kleine Runde gemacht. Als ich dann vor Ort war kam mir dieser dann irgendwie bekannt vor hier war ich doch als Kind schon mal und irgend wer aus der Familie hatte sicher auch schon mal was von Meyerschen Häusern erzählt. War für mich heute wie eine kleine Reise in die Vergangenheit.

Dafür den besten Dank
trassolix

gefunden 06. Januar 2010 beatle60 hat den Geocache gefunden

Ein weiterer schöner Rundgang durch die Meyerschen Häuser. Danke für's zeigen.
Roland

gefunden 15. August 2009 mariane hat den Geocache gefunden

Unser erster Cache dieser Reihe und auch das erste mal, daß wir hier waren und die interessante Architektur bewundern konnten. Zwischen drin waren ein paar Biermuggels die uns auch noch was erzählen konnten und natürlich dass ihnen Bier lieber ist als unser Spiel.

Nachdem wir alles beisammen hatten und die Topo konsultiert wurde, kam erstmal Zweifel ob der Richtigkeit des Ergebnisses auf. Egal - erstmal schauen. Vor Ort dann eine Werkstatt nebst werkelnde Muggels und die Koordinaten zeigten genau da hin.

Wir entschieden uns für den Abbruch und machten drei andere Caches, dabei trafen wir auf L.E.|Crew der uns die Richtigkeit unseres Ergebnisses bestätigte und noch anmerkte, dass der Werkstattbesitzer von der Sache weiß, wir uns also keinen Kopf machen müssen.

Also nochmal hin und kurz geschaut .. äh geloggt.

Liebe Grüße und vielen Dank,

mariane + Tapsi