Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
am Olbersdorfer See

von Tapsi-Bär     Deutschland > Sachsen > Löbau-Zittau

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 53.173' E 014° 45.699' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 2.16 km
 Versteckt am: 06. Juni 2006
 Gelistet seit: 06. Juni 2006
 Letzte Änderung: 31. August 2019
 Listing: https://opencaching.de/OC1FAC

53 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
7 Beobachter
0 Ignorierer
491 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Hallo und herzlich willkommen auf meinen Seiten.
Ort des Geschehens ist das weitläufige Terrain rund um den Olbersdorfer See.
Dieser Ort kann auch Geschichte schreiben. Zu DDR-Zeiten wurde hier Braunkohle gefördert, was jedoch mit der „Wende“ eingestellt wurde. Danach beschloss man, das Tagebau-Restloch zu fluten, und es entstand ein wunderschönes Erholungsgebiet am Fuße des Zittauer Gebirges. Beschleunigt wurde die Sanierung durch das Austragen der 2. Sächsischen Landesgartenschau im Jahre 1999 auf diesem Gelände.
Dadurch wurde auch die Umgebung wunderschön gestaltet. Wandern, Fahrrad fahren, Surfen und sogar Camping am See ist kein Problem. Der Cache befindet sich allerdings nicht direkt am Wasser. Mehr möchte ich aber nicht verraten. Ihr schafft das schon allein! g*g

Hier eine kurze Wegbeschreibung:
- Parken bei N 50° 52.481 E 014° 45.378
- von da aus in Richtung N 50° 52.712 E 014° 45.414(Spoiler 1)
- dann dem roten Strich in Richtung Seecamping folgen
- bei N 50° 53.247 E 014° 45.252 steht der Nächste Wegweiser (Spoiler 2)
- hier weiter dem roten Strich Richtung Schutzhütte / Seecamping folgen
- danach erreicht Ihr in Kürze den letzten „großen“ Wegweiser (Spoiler 3) Eurer Wanderung,
er befindet sich bei N 50° 53.295 E 014° 45.458
- von da an folgt Ihr dem grünen Schrägstrich in Richtung „Olbersdorfer Hütte“
- ab dann ist die Ausschilderung etwas rar, aber Ihr habt ja Euer GPS dabei!!! :-)
- jedenfalls müsst Ihr Euch dann noch zweimal etwas rechts halten und einen kleineren
Aufstieg bewältigen.
- jetzt müsstet Ihr den Cache bei N 50° 53.173 E 014° 45.699 gefunden haben,
ansonsten die weiteren Spoilerfotos anschauen!!

Ich bitte Euch, den Cache wieder gut zu verstecken, damit wir lange Freude daran haben.
Für den Rückweg kann man natürlich auch eine andere Strecke auswählen, und im Sommer noch schnell mal ins frische Wasser des Olbersdorfer See´s „springen“.

Streckenlänge Auto – Cache: 2,16 km
Benötigte Zeit: ca. 30min
Erstausstattung des Cache: Logbuch+Stift, Anleitung, Kalender, Aufkleber, Kassette, Herz, Anhänger, Pin, Stift, Blüschi, Luftballon.

Viel Spaß beim Suchen und Tauschen!!
Tapsi-Bär

Bilder

Spoiler 1
Spoiler 1
Spoiler 2
Spoiler 2
Spoiler 3
Spoiler 3
Spoiler 4
Spoiler 4
Spoiler 5
Spoiler 5
Spoiler 6
Spoiler 6
Spoiler 7
Spoiler 7

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Zittauer Gebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für am Olbersdorfer See    gefunden 53x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

archiviert 31. August 2019 Tapsi-Bär hat den Geocache archiviert

Ab ins Archiv

gefunden Der Cache benötigt Wartung. 04. August 2019, 13:09 Henecke68 hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit meiner besten Hälfte gut gefunden.
Logbuch nass.

gefunden Der Cache benötigt Wartung. 03. April 2019 Wallace & Gromit hat den Geocache gefunden

Meine Güte, die Gegend hat sich tüchtig verändert. Die Tafeln, die Hütten, der erhabene Ausblick.. Hier ist nun wirklich zu überlegen, ob man auf das Höherwachsen der Bäume spekulieren soll, das irgendwann die Sicht wieder freigeben wird, oder doch einige vorsichtige Sichtachsen wie im englischen Landschaftsgarten freihalten sollte. Ohne dieses zu wenige Besucher zu Fuß und zu viele 'Biker', die die Wege zerfurchen. Wenn man bedenkt, wie schnell sich hier oben die Natur das Ihre zurückholt, nimmt es wenig Wunder, dass ein einsamer Cache, am besten einer im Waldboden mit langer Peilung dorthin, binnen eines Jahres mit Fallsediment derartig zugeschüttet wird, dass man ihn mit einem Plastiksuchgerät aufspüren müsste. Allerdings ist das in den großen Grünbereichen der Städte wenig anders, ebenso an den Verkehrsgrünachsen, nur wird die Dose dort mit Tretminen zugepflastert. Hier oben gab's von alledem nur den berühmten schlechten Empfang im Wald, der in einem Fibonacci-Bogen auf das Ziel zuführte, benebst einigen Kratzern vom Dorngestrüpp. Die Dose schlussendlich war also findbar, das Log wird allerdings allmählich feucht. Dank an Tapsi-Bär fürs Legen.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 17. Februar 2019, 12:00 dogfriend hat den Geocache gefunden

gefunden 04. November 2018 lordmario hat den Geocache gefunden

Danke fürs Zeigen,legen und Verstecken Lachend