Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Hohen Wieschendorf - Subventionsbetrugs - Multi

 Multicache über 4 Stationen + Final am Strand von Hohen Wieschendorf.

von H. und B.     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Nordwestmecklenburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 56.780' E 011° 20.370' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 20. Juli 2006
 Gelistet seit: 25. Juli 2006
 Letzte Änderung: 07. Januar 2009
 Listing: https://opencaching.de/OC2204
Auch gelistet auf: geocaching.com 

20 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
3642 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Multicache über 4 Stationen + Final am Strand von Hohen Wieschendorf.Spaziergang rund um die Reste eines millionenschweren Subventionsbetrugs. Insgesamt ca. 2.5 km. Zeitdauer ca. 60 Minuten. Es gibt dort schönen Sandstrand, deshalb im Sommer unbedingt Badesachen mitnehmen!

Es war  einmal an einem netten, versteckten kleinen Strand in der Nähe der Hansestadt Wismar. Weitestgehend verschont von Touristenmassen wurde er von den Einheimischen viel und gern genutzt. Hier sonnte sich jeder so wie er mochte, ob nun im Bikini, oben ohne oder auch ganz ohne. Ganz wie früher...  Es gab einen Schotterparkplatz, eine Wiese, einen Sandstrand und ein Volleyball Netz. Besonders attraktiv war der Strand, weil es dort einen alten Anleger gab. Rund um die Mole war das Wasser tief ausgebaggert. Es war so ziemlich die einzige Stelle in der gesamten Wismarbucht, an der man mal richtig schwimmen konnte, ohne erst einen halben Kilometer durch das flache Wasser in die Bucht zu latschen.

Eines Tages kamen die Bagger und nahmen sich erst die Mole und dann die Wiese vor, und sie hoben auf halben Weg den Hügel runter noch ein riesiges Loch aus. Auf der Mole entstanden recht schnell einige Gebäude, rechts von der Mole wurde eine Marina (Bootsanlegehafen) gebaut, auf der Wiese standen plötzlich Ferienhäuser und in dem riesigen Loch wurde eine Betonplatte gegossen.

Unter http://www.marina-hohen-wieschendorf.com/html/index.php kann man sich ansehen wie und was da alles geplant war. Klingt alles sehr gut, man möchte am liebsten gleich dort buchen.

BITTE VORHER KURZ DIE SEITEN BESUCHEN, DANN WIRD DER KONTRAST SO RICHTIG SCHÖN DEUTLICH!

Nun zur Realität:

Vor Ort wird man sich ziemlich schnell fragen: "Wo sind  denn all die Feriengäste ? Gut beobachtet! Das ist ja alles gar nicht fertig!

Die ganze Baumaßnahme hätte 2004 fertig sein sollen. Zwischendurch war aber plötzlich Baustopp...  vor Ort kannst Du Dir selbst ein Bild  von dem Stand der Bauarbeiten machen.


Station 1 - Das riesige Loch im Boden: N53 56.780 E11 20.370

Hier war wohl mal die riesige unterirdische Bootsliegehalle/Winterlager und Parkgarage geplant.

Das Loch ist im Mittel etwa 5 Meter Tief. Wie viele Kubikmeter Erde müsste man in das Loch kippen, damit es wieder verschwindet?

a) weniger als 30.000 Kubikmeter ? => A = 858

b) 30.000 - 50.000 Kubikmeter ? => A =  855

c) mehr als 50.000 Kubikmeter ? => A =  806

Für alle die vergessen haben wie man es berechnet: Volumen = Länge * Breite * Höhe


Station 2 - Der Parkplatz: N53 56.850 E11 20.608

Früher konnte man hier mal umsonst parken. Nun ist der Platz  schick gepflastert aber leider auch kostenpflichtig. Im Sommer, bei gutem Wetter wird hier abkassiert. Die Straße die den Berg hinunter führt ist seit dem komischerweise absolutes Halteverbot. Das Geld wird aber nicht etwa dafür verwendet um den Strand sauber zu halten - oh nein, der Strand gehört ja noch der Gemeinde Wieschendorf und sieht zuweilen echt saumäßig aus.

Angenommen ein Einheimischer gönnt sich mit dem Auto in vier warmen Monaten in denen kassiert wird, zwei mal die Woche einen Strandbesuch und ist einmal vor 15 Uhr und einmal nach 15 Uhr dort. Keine 10er Karte wird genutzt. 1 Monat = 4 Wochen.

Wie hoch ist die Summe der Parkgebühren ?

a) 1 - 30 Euro => B = 867

b) 31 - 50 Euro => B = 867

c) 51 -70 Euro => B = 862

d) mehr als 70 Euro => B = 888


Station 3 - Die leerstehenden Ferienhäuser: N53 56.885 E11 20.538

Plötzlich war Baustopp. Ins Rollen gekommen war die ganze Sache, als ein Mitarbeiter der Wismarer Finanzamtes über Unterlagen über die Marina stolperte. Denn dort tauchten plötzlich die Ferienwohnungen auf, von denen in den Förderanträgen nie - weil nicht förderfähig - die Rede gewesen war. Den Beteiligten wird nun vorgeworfen, insgesamt 3,6 Millionen Euro Fördermittel, die vom Landesförderinstitut für die Marina Hohen Wieschendorf bewilligt und ausgezahlt worden waren, zweckentfremdet zu haben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hatten ergeben, dass die beim Landesförderinstitut vorgelegten Rechnungen gefälscht beziehungsweise völlig überhöht waren. Baustopp wurde im September 2004 verhängt, als , die Marina Hohen Wieschendorf GmbH die fälligen Rechnungen schon geraume Zeit nicht mehr zahlte und der Generalunternehmer, in dessen Aufsichtsrat die beiden Hauptbeschuldigten ebenfalls saßen, bereits pleite war. Das Landesförderinstitut hatte zu diesem Zeitpunkt die Auszahlung der Fördermittel gestoppt, Polizei und Staatsanwaltschaft bereits im Januar Büros und Privaträume durchsucht und sämtliche Unterlagen beschlagnahmt. Alles nur ein Missverständnis? Es stellte sich pikanterweise zudem heraus das der Hauptangeklagte bereits in den 90er Jahren wegen Subventionsbetrug angeklagt wurde! Angeblich hatte man hier in Mecklenburg nichts davon gewusst...

Wie viele Gebäude stehen nun ungenutzt herum? Auch alle Häuser auf dem Anleger mitzählen!

C = __


Station 4: Der Anleger - Warum gibt's hier kein Käffchen?

Ok, ist ja ganz schick geworden, nur das hier eben bisher keine Gastronomie Einzug halten konnte. Das einzige was genutzt wird ist ein Sanitärgebäude welches den Marina Benutzern zur Verfügung steht. Strandgäste können sich weiterhin mit einem einzigen Dixi-Klo auf dem Parkplatz begnügen. Schon mal bei 35 Grad auf 'nem Dixi gewesen?

Auf der Mole ist eine Filmdose versteckt. In dieser befinden sich die Koordinaten für den Final.

Koordinaten für Dose auf der Mole:

xxx = B

yyy = (A + C)

N53 56.xxx E011 20.yyy

Die Dose am Besten im Sitzen bergen!


Bonusfrage: Wie lange muss man für so eine Aktion wohl ins Gefängnis?

Antwort: Gar nicht, da nicht mal der Gerichtsprozess bisher vollendet ist, weil beide Hauptverdächtigen wegen schwerer Krankheit zwischendurch verhandlungsunfähig wurden.


Der Final - Koordinaten dafür sind in der Dose auf der Mole

Gesucht ist eine runde Dose die sich in ca. 1 Meter Höhe befindet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Anleger:] qverxg na qre xnagr, zna zhff hrore qvr xnagr uvajrt fpunhra, ebuepyvcorsrfgvthat
[Final:] nygr tebffr jrvqr, ybpu vz fgnzz, pn qerv zrgre arora qrz raqr ibz tenora, mjrv zrgre ibz jrt

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hohen Wieschendorf - Subventionsbetrugs - Multi    gefunden 20x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 17. August 2016 bloslo hat den Geocache gefunden

Der heutige Tag zeigte uns den hiesigen Strand. Zusammen mit hoppel8 badeten wir und wanderten auf abenteuerlichen Pfaden bis nach Zierow. Unterwegs fanden wir einige Caches, die Spaß machten und uns weitere Urlaubslogs bescherten.
Zuerst informierten wir uns über die traurige Geschichte dieser ehemaligen Idylle. Wir schätzten, zählten und rechneten, und fanden natürlich auch das Final
DfdC! [:)]

gefunden 07. November 2015 CrazyHiker68 hat den Geocache gefunden

Heute zusammen mit Fischmac68 dafür gesorgt, dass er das MV-Bundesland Souvenir bekommt [:P]. Dazu wählten wir diesen Küstenabschnitt, da hier einige Tradis, Multis und Myteries zusammenkommen, so dass sich die Anreise gelohnt hat.

Dieser Multi war echt interessant. Beim Vermessen des Lochs sprangen direkt neben mir zwei Rehe auf. Ich wäre fast eines Herzinfarkts erlegen, mit solchen großen Tieren hatte ich hier nicht gerechnet. Und dann die ganzen Häuser... Das wären sicherlich sehr schöne Häuser geworden, von außen sind sie ja eigentlich fertig. Was für eine Schande.
Auf jeden Fall konnten wir alle Stationen gut erledigen und auch das Final war dann problemlos zu heben.

Vielen Dank für die Wissensvermittlung, das Zeigen des Orts und den Cache.

gefunden 10. Mai 2013 Die Dachse hat den Geocache gefunden

Nach einem Vormittag in Wismar und dem Besuch des Betonschiffes widmeten wir uns hier den halbfertigen Häusern und Neubauruinen.
Aber langsam kommt doch Bewegung in das Vorhaben wurde doch wieder ein neues Parkgebührenschild aufgestellt, das im Vergleich zum Listing eine Erhöhung der Gebühren ausweist.
Ein anschaulicher Rundgang bei dem die Dose gut gefunden werden konnte.
Vielen Dank sagen Die Dachse.

gefunden 19. Juni 2012 Paradinla hat den Geocache gefunden

Schöne und mit den Hintergrundinformationen eine wirklich interessante Runde. Und dafür gibt es von und einen der hart erarbeiteten Favoritenpunkte [;)].

Übrigens: Am Vortag (18.6.) waren wir schon mal auf dem Parkplatz. Da waren die Parkgebühren noch, wie in der Beschreibung angegeben. Am 19.6. haben sie die gebühren für vor 15:00 Uhr um 33% angehoben.

Tipp: Bei den Koordinaten N53°56.710 E11°19.904 befindet sich ein großer, (noch) kostenloser Parkplatz.

IN: TB
OUT: nichts

DfdC,
Team Paradinla

This entry was edited by Paradinla on Thursday, 02 August 2012 at 14:34:30 UTC.

gefunden 19. Mai 2012 Los golfos de Berlin hat den Geocache gefunden

Das mit den Subventionen wollten wir uns doch mal genauer anschauen. Vor Ort ein wenig gezählt, geschätzt und gerechnet und doch nicht richtig gemacht.
Da sich der Fehler rasch eingrenzen ließ, war auch klar wo der letzte Hinweis zu finden war.

Nach einem kurzen Strandspaziergang konnten wir dann das Logbuch signieren. Dankefein.