Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Des Kurfürsten Jagd # 1

von firenice     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Erft-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 49.681' E 006° 54.491' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 05. August 2006
 Gelistet seit: 06. August 2006
 Letzte Änderung: 23. Oktober 2010
 Listing: https://opencaching.de/OC22B5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

36 gefunden
4 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
0 Ignorierer
105 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Micro ist der erste Teil einer kleinen Serie, die euch auf eine fiktive Jagd mit dem Kurfürsten Clemens August führt. Er ist bei Tageslicht vor Ort gut lösbar. Spätestens bei Einbruch der Dunkelheit schließt der Schloßpark von Schloß Augustusburg! Bei schönem Wetter kann einiges los sein, also sucht nicht einfach darauf los, sondern versucht alle Hinweise im Text zu verstehen, um den Cache schnell und unauffällig bergen zu können! Die Koordinaten führen euch zur Schlossterasse, von wo aus ihr einen guten Überblick über den Handlungsort der Geschichte habt. Lösen könnt ihr das Rätsel von dort nicht. Fahrräder müssen am Eingang abgestellt werden. Nutzt den Parkplatz-Waypoint nicht nur für Kfz, sondern auch, wenn ihr mit dem Fahrrad danach auf kürzestem Wege zu Des Kurfürsten Jagd # 2 wollt.
Wer etwas Zeit hat und/oder zu Fuß unterwegs ist, kann im waldigen Teil des Parks Kurfürst Clemens August (GCC766) suchen.

Des Kurfürsten Jagd:

Jeder Cache der Serie ist eines anderen Types und fordert andere Fähigkeiten von Euch. Alle zusammen sind nacheinander (1, 2, 3, Final) bequem an einem halben oder ganzen Tag machbar, auch und gerade als Radtour oder Wanderung. Alle 4 Caches sind kinderfreundlich und haben keine allzu großen und schwierigen Etappen, aber viele Pausenmöglichkeiten, bei denen sich zum Beispiel auch der Besuch der beiden Schlösser anbietet. Allerdings beträgt die Gesamtstrecke der Serie von Des Kurfürsten Jagd # 1 bis Des Kurfürsten Jagd # Final insgesamt ca. 10 km! An- und Abreise per ÖPNV ist möglich. Am Final besteht die Möglichkeit zu Entspannung, Picknick, Sport und Spiel.
Auf dem (Fuß)Weg liegen Kurfürst Clemens August (GCC766) und Jagdschloß Falkenlust (GCTM6B).
Alle vier Caches der Serie sind auf geocaching.com, opencaching.de und navicache.com logbar.

# 1 - Des Kurfürsts neuer Jagdmeister

Rufus Blattschuss war ein ordentlicher Bürger. Jeden Abend nach seiner Arbeit als Wildhüter im kurfürstlichen Park ging er zum Beten in die städtische Kirche St. Margareta in Brühl.  Deren Kirchturmspitze konnte er schon von einem seiner liebsten Arbeitsplätze, bei den Enten und Schwänen im Spiegelweiher unterhalb der Schloßterasse, aus sehen.

Dort betete er dann für seine Eltern, die als Schmied und Magd auf dem Palmersdorfer Hof vor den Toren der Stadt arbeiteten und wie er selbst dort lebten und für seinen Herrn, den ehrenvollen und weisen Kurfürsten Clemens August. Regelmäßig zündete er auch eine Kerze für seinen jüngeren Bruder an, der weit entfernt in Paderborn in der Armee diente. Rufus selber musste nie zur Armee, weil er ein hinkendes Bein hatte, aber beim Schießen und dem Umgang mit dem Messer war er schon immer besser gewesen als sein Bruder! Deshalb fand Rufus sein wahres Glück bei der Jagd! Ja, hoch auf dem Roß mit einer Flinte in der Hand, das war sein größtes Vergnügen! Und bei den Edelmännern rund um Brühl war Rufus Blattschuss ein bekannter Name. Gerne nahm man seine Dienste dort in Anspruch, wenn man einen guten Jäger brauchte. Ja... die Jagd...

Es war der 24. April 1743. Rufus saß im Schlosspark auf dem Gras im Schatten der Bäume und die Sonne schien genau über die Kirchturmspitze von St. Margareta auf die große Wasserfontäne oberhalb des nahen Spiegelweihers. Hätte Rufus dort hin geschaut, hätte er ein wunderschönes Farbenspiel in den Wassertropfen gesehen, denn er saß genau in einer Linie mit den Sonnenstrahlen.

Rufus schaute aber nicht hin, sondern träumte von der Jagd und guckte den hübschen Gärtnerinnen hinterher, die die Blumen rund um die Springbrunnen pflegten.
“Rufus Blattschuss?“ „Seid ihr Rufus Blattschuss?“
Rufus erschrak und blickte hinter sich. Der Kurfürst! In seiner Träumerei hatte er gar nicht bemerkt, wie der Kurfürst und sein Gefolge sich auf dem Weg, der hinter ihm und leicht oberhalb entlang lief, genähert hatten! Der Kurfürst! Und er hatte wahrlich seinen Namen gerufen. Rufus sprang auf, kniete und verbeugte sich tief, aber nicht ganz bis auf den Boden, so wie es sich gehörte. „Ja Eure Durchlaucht, der bin ich. Rufus Blattschuss ist mein Name. Stets zu euren Diensten!“. „Wir haben von euch gehört“ sprach der Kurfürst, „ein guter Jäger sollt ihr sein. Die Herren Schall von Bell aus Schwadorf sprachen hohe Worte des Lobes über euch. Und wie euch vielleicht schon zu Ohren gekommen ist, wurde unser Jagdmeister, Berthold Bärengold, letzte Woche schwer verwundet.“ Rufus nickte, denn ohne Aufforderung hatte ein einfacher Bürger wie er nicht in Gegenwart des Kurfürsten zu sprechen. „Unglücklicherweise werden uns unser ehrenwerter Baumeister Johann Balthasar Neumann und der neue Erzbischof von Mainz, Johann Friedrich Karl von Ostein bald besuchen und natürlich möchten wir mit ihnen zur Jagd ausreiten“, fuhr Clemens August fort. „Deshalb möchten wir, daß ihr uns eure Jagdkünste beweist. Ihr werdet für uns diese Jagd anführen. Habt ihr dabei tatsächlich so großes Geschick, so wollen wir euch zu unserem neuen Jagdmeister ernennen. Wir hörten gar von einigen mächtigen Hirschen in unseren Wäldern! Haltet euch für die Details an unseren Sekretär, Rufus Blattschuss und möge Gott euch gnädig sein.“
Und noch während Rufus ungläubig aufschaute und „Sehr wohl, eure Durchlaucht“ stammelte, zog der Kurfürst Clemens August mit seinem Gefolge schon weiter, um in der nahen Schlosskirche die Abendmesse zu feiern. Lange noch saß Rufus Blattschuss an dieser Stelle, starrte auf den Weiher und konnte kaum fassen, welches Glück ihm gerade wiederfahren war. Doch er war fest davon überzeugt, alles zu tun, um der neue kurfürstliche Jagdmeister zu werden!

An der selben Stelle, an der schon Rufus saß, könnt ihr noch heute sitzen und die Notizen des Sekretärs mit den Details zur geplanten Jagd finden, nämlich wann genau die Jagd stattfinden sollte und wie viele Gäste hierzu eingeladen waren. Beide Angaben braucht ihr für Des Kurfürsten Jagd # Final und ihr findet sie zusammen mit dem Mini-Logbuch in einer Filmdose.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Xavrgvrs uvagre Fgrva

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Des Kurfürsten Jagd # 1    gefunden 36x nicht gefunden 4x Hinweis 1x

Hinweis 23. Oktober 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

Schrottie (OC-Admin)

nicht gefunden 30. März 2009 ankur hat den Geocache nicht gefunden

Gestern am Sontag mit dem Rad zum Schlosspark

War mein erster Cach, hatte aber zwei Spezialisten dabei

Nach 2 Stunden haben wir aufgegeben...

werde es unter der Woche noch einmal versuchen

gefunden 02. November 2008 Knobelix hat den Geocache gefunden

Bei herrlichem Herbstwetter mit anschließendem Gang durch den Park gut gefunden.

Achtung: Das Logbuch ist voll!

Knobelix & familiy

gefunden 18. September 2008 goldeneagle hat den Geocache gefunden

Gestern Abend 1 und 2 hintereinander, als kleinen Ausgleich zur Schulung! Laughing

gefunden 26. August 2008 RoRo hat den Geocache gefunden

Vor 10 Tagen hatte ich schonmal grob in den Park reingeschaut, dann aber beschlossen, diesen Cache definitiv nicht am Wochenende anzugehen.

Heute war dann der Tag der Tage. Ich hatte mit GoogleEarth eine Idee ausgeknobelt, wo er sein könnte, aber vor Ort sieht dann doch alles anders aus und ich lag ziemlich falsch.

Aber wofür hat man die Beschreibung immer und immer wieder gelesen, vor Ort konnte ich daraus nämlich ganz schnell eine neue Theorie entwickeln und die war so perfekt, dass ich heute wirklich unauffällig im Sitzen loggen konnte.

TFTC
Roland

PS: Das Logbuch ist ziemlich feucht!