Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Betr.: Anlage eines Tennisplatzes.

 Mittagspausencache über eine kleine Episode aus der Wandsbeker Stadtgeschichte.

von Oschn     Deutschland > Hamburg > Hamburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 34.148' E 010° 06.316' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.05 km
 Versteckt am: 30. Oktober 2006
 Gelistet seit: 30. Oktober 2006
 Letzte Änderung: 14. Mai 2012
 Listing: https://opencaching.de/OC2824
Auch gelistet auf: geocaching.com 

57 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
115 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Artillerie-Regiment 56
Kommandeur.

Hamburg-Wandsbek, den
9. Juni 1938
Fernruf: 28 81 41


Dem

Oberbürgermeister der Stadt Wandsbek

Herrn Dr. Z i e g l e r

W a n d s b e k .


Betr.: Anlage eines Tennisplatzes.


Ihr persönliches Wohlwollen und das Entgegenkommen, welches die Stadt Wandsbek ihrer Garnison bisher erwiesen hat, ermutigt das Regiment, nachfolgende Bitte auszusprechen.

Es besteht für das Regiment die Möglichkeit, einen Tennisplatz zu erhalten. Während die Kostenfrage schon geregelt ist, bereitet die Raumfrage noch gewisse Schwierigkeiten. Es ist vorgesehen, den Platz im Garten des Offizierheimes anzulegen. Die in der Anlage beigefügte Skizze zeigt, wie das Offizierkorps sich die Anlage "vorstellt". Nur fehlt hierzu ein kleines Geländestück. Und hierum ergeht die Bitte an das Oberhaupt der Garnisonsstadt, um zur Verfügungstellung dieses Stückchen Erde. Bislang ist es von Schrebergärtnern bebaut.

Das Regiment wäre Ihnen, geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr zu Dank verpflichtet, wenn durch Ihre gütige Unterstützung die Verwirklichung des Tennisplatz-Vorhabens gelänge.

- 2 Anlagen -

[unleserlich]

Als ich dieses Schriftstück zum ersten Mal las, kam mir spontan die letzte Zeile eines Gedichts von Christian Morgenstern in den Sinn. Das Ansinnen der Militärs, der Bürgermeister möge doch die Schrebergärtner zugunsten eines Tennisplatzes für die Herren Offiziere verscheuchen, würde heute wohl allgemein mit einer Mischung aus Belustigung und Kopfschütteln aufgenommen werden. Und gleichzeitig nehmen wir zur Kenntnis: Früher war das eben anders. Und "Kommiss" kommt ja bekanntlich von "komisch".

Die Antwort des Bürgermeisters kennen wir nicht. Aber die Tatsache, dass der Garten des Kasinos samt dem ihn umgebenden Zaun heute, mehr als 70 Jahre später, noch immer in seinem ursprünglichen Umfang vorhanden ist, lässt wohl nur den Schluss zu, dass der "geehrte Herr Oberbürgermeister" abgeneigt war, der Bitte zu entsprechen (übrigens war Wandsbek zu dieser Zeit schon keine selbständige Stadt mehr, sondern per Groß-Hamburg-Gesetz vom 1. April 1937 von Preussen an Hamburg abgetreten und zum 31. März 1938 eingemeindet worden).

Die Schrebergärten gibt es zwar trotzdem nicht mehr (dafür befindet sich an der Stelle jetzt dieser Cache). Das Kasino hingegen ist nach wie vor in Betrieb. Es wird von einem eingetragenen Verein - einer Offizierheimgesellschaft - bewirtschaftet und steht den Vereinsmitgliedern und allen Angehörigen der Helmut-Schmidt-Universität, also nicht nur den hier studierenden Offizieranwärtern (das Lehrpersonal und alle sonstigen Universitätsangehörigen sind ja keine Militärs) sowie deren Gästen offen. Die Kleiderordnung ist natürlich auch nicht mehr so streng wie wohl anno dunnemals, denn auch die Studierenden der Bundeswehr tragen Jeans. Wenn Ihr also nicht gerade in kurzen Hosen oder Sportklamotten unterwegs seid, werden Euch die Ordonnanzen gerne einen Kaffee oder einen kleinen Imbiss zu recht "zivilen" Preisen servieren. Die etwas angestaubte Atmosphäre mit Säbeln und Schlachtengemälden an den Wänden gibts gratis. Aber wenn an frostigen Wintertagen das Feuer im Kamin knistert, wird es in dem alten Kasten sogar beinahe ein bisschen gemütlich. Und das alles ganz ohne Tennis. (Rodigallee 98, Mo bis Do 11 bis 22, Fr 8 bis 11 Uhr, Sa und So geschlossen)

Viel Spaß!

Bilder

Anlage 1
Anlage 1
Anlage 2
Anlage 2
Offizierheim (Gartenseite): Bis in die 70er Jahre hinein war auf dem Dach das Schutzzeichen des Roten Kreuzes, ein Überbleibsel aus dem Krieg, zu erkennen.
Offizierheim (Gartenseite): Bis in die 70er Jahre hinein war auf dem Dach das Schutzzeichen des Roten Kreuzes, ein Überbleibsel aus dem Krieg, zu erkennen.

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Betr.: Anlage eines Tennisplatzes.    gefunden 57x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 09. Juli 2011 Team Erdbeerschnitte hat den Geocache gefunden

Gegen Mittag waren hier erstaunlich wenig Muggels und wir konnten das Döschen unbeobachtet loggen.
Danke für das interessante Listing und den cache!

gefunden 19. Juni 2011, 21:00 LadySaratius hat den Geocache gefunden

Heute auf Schietwetter-wir-gehen-trotzdem-Cachetour zusammen mit dem Agenten diesen kleinen Tradi fix gemacht und uns so den Sonntagnachmittag etwas vertrieben.
Danke für den Cache :-)

gefunden 11. Juli 2010 klimbmonkee hat den Geocache gefunden

Schneller fund bei heißen Wetter. Das originelle logbuch ist schon seit einer ganzen Weile voll (schade). Der Ersatz Zettel hat noch etwas Platz. Dfdc.

gefunden 03. Juli 2010 mathewHH hat den Geocache gefunden

Bei gleißender Sonne und etwas "hin und her" dann doch geloggt ... und schnell wieder in den Schatten.
DfdC

gefunden 30. Juni 2010 cassino hat den Geocache gefunden

:)